ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Bremsen am Anhänger einstellen

Bremsen am Anhänger einstellen

Hallo

Wie stellt man am besten Bremsen an Anhängern ein? Habe das Problem, das bei meinem 22t ein Rad von der mittleren Achse blockiert wenn ich etwas stärker bremse. Am Gestänge ist auch zu sehen das die Bremse an dem Rad schärfer eingestellt ist. Gibt es da sowas wie Richtwerte (Abstand von Bremsbelag zu Trommel oder ähnliches)?

Gruß

Ähnliche Themen
23 Antworten
am 10. Februar 2008 um 14:03

was hat er denn für achsen????

trommel oder scheibenbremse??? (trommel denke ich mal)

Mach mal Bitte ein Foto von der Achse, also von dem Bremsgestänge.

Hast du einen Bremszylinder oder 2?

Die Seite wo Blockiert bremst wohl zu Stark und die andere Seite wohl zu schwach.

Zitat:

Original geschrieben von Matze1390

was hat er denn für achsen????

trommel oder scheibenbremse??? (trommel denke ich mal)

Zitat:

Original geschrieben von Matze1390

der kandidat hat 100punkte ....

:D

Trommelbremsen mit 2 Membranbremszylindern auf BPW- Achsen. Baujahr Anfang bis mitte 70iger.

Foto muss ich mal sehen. Habe da gerade schlecht ne Möglichkeit.

Gruß

 

ok, foto hat sich erledigt brauchst nicht machen, ich schick dir nachher ne PN bin kurz Kaffeetrinken

Zitat:

Original geschrieben von xmike

Hallo

Wie stellt man am besten Bremsen an Anhängern ein? Habe das Problem, das bei meinem 22t ein Rad von der mittleren Achse blockiert wenn ich etwas stärker bremse. Am Gestänge ist auch zu sehen das die Bremse an dem Rad schärfer eingestellt ist. Gibt es da sowas wie Richtwerte (Abstand von Bremsbelag zu Trommel oder ähnliches)?

Gruß

am 10. Februar 2008 um 18:46

es gibt nen wert wie die beläge zur trommel sein müssen also wie viel abstand die haben müssen.....

äm ich weis es jetzt nicht genau

aber entweder 1 mm oder 0,1 mm

der membranzylinder betätigt einen bremshebl mit nachsteller ,vielleicht zu starck eingestellt. nachstellen: bremse am anhänger lösen ,nachsteller drehen bis bremse fest,dann dreiviertel los ... bitte bitte von jemanden helfen lassen der ahnung hat ,sehr gefährlich an bremse ohne erfahrung

Matze 0,1mm wär verdammt wenig :D

gibt kein mas ,erst fest dann dreiviertel los

am 10. Februar 2008 um 18:55

Zitat:

Original geschrieben von xmike

Hallo

Wie stellt man am besten Bremsen an Anhängern ein? Habe das Problem, das bei meinem 22t ein Rad von der mittleren Achse blockiert wenn ich etwas stärker bremse. Am Gestänge ist auch zu sehen das die Bremse an dem Rad schärfer eingestellt ist. Gibt es da sowas wie Richtwerte (Abstand von Bremsbelag zu Trommel oder ähnliches)?

Gruß

Servus! Schau mal ob die Verstellerfeder verhanden ist.Zwischen der Achse (Wo der Bremszylinder angeschraubt ist) und dem Versteller. Wenn diese Feder fehlt so blockiert das rad schneller. Kein witz!!!

Schau also mal nach oder begebe dich in eine LKW-werkstatt.

viel glück mfg Bernie

Du meinst die Rückzugsfeder. Brauchst du aber nicht bei jeder Bremse. Solang der Weg aber nicht stimmt braucht man mit den Federn nicht anfangen die sind ja nur für die Feinabstimmung. Wobei ich denke das die Bremstrommeln nach der Standzeit verrostet sind. Die Federn hängt man am besten auf dem Prüfstand ein um links u. rechts die gleiche Bremswirkung zu erreichen.

am 10. Februar 2008 um 19:09

er meint die kolbenrückhol feder :D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D

am 10. Februar 2008 um 19:10

Wir hatten die gleichen probleme bei uns und unserer kunden das wir so gelöst haben.

Außerdem seh ich immer das Federn da sind. Wenn nicht dann würd eine montiert. Geht die bremse schwer weil das abschmieren versäumt wurde und dadurch die bremse etwas schwerer geht dann montiert man eine zweit. Bei dem abschmieren sollte nicht sparen!

Solange er aber nicht weis wieviel das Rad bremst sollte er keine Federn einhängen, denn wenn das Rad überhaupt nichts mehr bremst blockiert es auch nicht :D wenn die Bremswirkung ausreichend ist kann immer noch eine Feder rein. Die Bremse scheint eh ungleich zu sein, sonst würden beide Räder blockieren

Er ist ja eh beim richten und muss noch zum Tüv. Vor dem Tüv Termin sollte die Bremse auf dem Hof mal richtig warmgebremst werden, die Bremsbeläge sind durch die lange standzeit hart und die Bremstrommeln aufgerostet, da ist das schon fast normal das die Bremse gleich blockiert. Dann eine Hand voll Rückzugsfedern hohlen und auf den Prüfstand gehn und die Bremse einstellen also so das sie li u. re gleich ist. Natürlich nicht über den Hebelweg der soll ja gleich bleiben sondern mit den Rückzugsfedern.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Bremsen am Anhänger einstellen