ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Brauche neues Auto mit großem Kofferraum

Brauche neues Auto mit großem Kofferraum

Themenstarteram 28. Juli 2020 um 8:57

Hallo Leute,

ich bin momentan auf der Suche nach einem Zweitwagen bzw. einem Wagen für meine Mutter. Ich fahre aktuell einen Golf 7 Varriant, meine Mutter einen A3.

Grund der Anschaffung ist, dass ich mittlerweile 2 (große) Hunde habe und in meinen Golf 7 keine zwei Hundeboxen passen. Und ein dritter Hund soll auch noch her.

Ich weiß momentan allerdings nicht, in welche Richtung es gehen soll. Eine Möglichkeit wäre in Richtung Dacia zu gehen, als Dokker oder Duster. Würde mich ca. 15k kosten als Neuwagen. Allerdings auch irgendwie mit Null Ausstattung.

Eine Alternative wäre einen Caddy zu nehmen bzw. einen Multivan, evtl. als Gebrauchtwagen. Oder auch irgendein Caddy-Artigen Halb-Kastenwagen von einem Dritthersteller, wie Citroen, Peugeot, etc.

Was macht da mehr Sinn?

Mein Problem ist ganz ehrlich, dass ich von einem absoluten Komfortfahrzeug komme, 140PS, DSG, ACC, Spurhalteassistent, Einparkautomatik, Licht- und Regensensor, Keyless, etc.

Ähnliche Themen
24 Antworten

Zitat:

@gator68 schrieb am 28. Juli 2020 um 16:07:36 Uhr:

...

Die beste Chance auf hohe Nachlässe dürfte es bei neuen Bestandsfahrzeugen geben, die vom Hof müssen.

oder EU-Fahrzeuge in Betracht ziehen

Es gibt ja bereits Prämien, allerdings nur für Hybrid- und Elektromodelle. Eine darüber hinausgehende Prämie wurde bereits diskutiert und am Ende abgelehnt. Daher sollte man vielleicht eher nicht drauf spekulieren, dass die doch noch kommt.

Zitat:

@LL0rd schrieb am 28. Juli 2020 um 16:11:09 Uhr:

... warten, bis die Auto-Industrie komplett im Popo ist und der Staat mal wieder Abwrack-Prämien raushaut.

der Fridays for Future-Zeitgeist ist anscheinend an Dir vorbeigegangen?

an Politikern, die schon an die nächste Wahl denken, allerdings nicht:

Verbrenner-Dinos zu fördern gefährdet den nächsten Wahlerfolg!

Am Ende entscheidend ist nicht die Höhe einer möglichen staatlichen Prämie, sondern wie viel du als Kunde tatsächlich zahlst. Viele Nachlässe gibt es auch so.

Die Abwrackprämie 2009 hatte zwei Nebenwirkungen: die Händler mussten von sich aus weniger Nachlass geben. Und der Staat profitierte massiv, denn er nahm deutlich mehr Umsatzsteuer ein.

Themenstarteram 28. Juli 2020 um 18:02

Zitat:

@camper0711 schrieb am 28. Juli 2020 um 16:56:49 Uhr:

der Fridays for Future-Zeitgeist ist anscheinend an Dir vorbeigegangen?

Ja, in etwa genauso, wie an vielen KFZ-Herstellern auch. Ich habe aktuell z.B. kein Interesse an einem E-Auto. Und ich habe momentan wirklich Zweifel, dass sich so viele Leute ein E-Auto kaufen werden, wenn die nicht wissen, ob sie in einem halben Jahr noch ihren Job haben werden.

Zitat:

@gator68 schrieb am 28. Juli 2020 um 17:51:14 Uhr:

Am Ende entscheidend ist nicht die Höhe einer möglichen staatlichen Prämie, sondern wie viel du als Kunde tatsächlich zahlst.

Also bei VW hatte ich 15% Rabatt auf das Grundmodell und 30% auf Ausstattung erhalten.

Bei BMW waren es 20-25% Rabatt auf alles.

Jetzt ist die Frage, wenn das Fahrzeug 25k kostet, sind 2,5k Abwrackprämie schon 10% und mit weiteren 10-15% Rabatt auf den Listenpreis kann man schon ein schönes Angebot bekommen.

Caddy ist ne gute Idee. Da gibt es auf Wunsch den Kofferraum mit Gummiauskleidung - sehr praktisch wenn ein Hund mal krank ist.

Zitat:

@bug99 schrieb am 28. Juli 2020 um 15:48:49 Uhr:

Zitat:

@divad_de schrieb am 28. Juli 2020 um 15:00:08 Uhr:

Toyota Sienna, lll. Generation

...

Da passen dann deine 3 Hunde rein.

Groß wie ein Bulli aber schon in der Grundausstattung viel mehr Komfort!

...

die Hunde passen sicherlich rein, nur das Auto nicht in viele Parkplätze....

Toyota bietet das Fahrzeug doch auch nicht in Deutschland an? - oder?

Gibt genug Angebote. Einfach mal bei mobile/AutoScout24 suchen.

Skoda Superb, VW Caddy Maxi und Bullis sind übrigens auch so lang wie der Toyota Sienna.

Nur teurer mit weniger Ausstattung!

Klar, für unsichere Fahrer bzw. Fahranfänger ist ein größeres Auto nicht zu empfehlen.

Wohne in Berlin und hatte mit dem Sienna nie Probleme mit Parkplätzen.

Aber der Beitragsersteller „LL0rd“ hat bis jetzt noch gar kein Feedback gegeben!

Zitat:

@LL0rd schrieb am 28. Juli 2020 um 16:11:09 Uhr:

Die Alternative wäre ein paar Monate zu warten, bis die Auto-Industrie komplett im Popo ist und der Staat mal wieder Abwrack-Prämien raushaut.

Da kann darüber wegsterben! ... also n i e !

Ich bezweifle das die Autoindustrie zusammen gebrochen ist. Das Interesse meinem Kumpel einen Seat Ibiza FR als Tageszulassung zu verkaufen hat sich schwer in Grenzen gehalten. Kaum Rückrufe, kaum entgegen kommen und das eine mal sogar dermaßen unfreundlich das es eine Beschwerde bei der Geschäftsleitung unserer Seits gab (die auch eingeschlagen ist) Dabei hätten die so gut wie keine Arbeit gehabt. Vertrag ausfüllen und uns schicken. Auto hätten bzw haben wir mit Kurzzeitkennzeichen vom Hof geholt gegen Bargeld. Einfacher geht es nicht.

Und was ist besser daran einen Verbrenner aber keinen Job als ein E-Auto und keinen Job zu haben?

Ich habe meinen ersten Kangoo ZE seit 6 Jahren mit inzwischen 109000km gebraucht für 10k€gekauft. Den Zweiten seit 2 Jahren mit jetzt 85000km gekauft habe ich den ersten mit 10000km den zweiten mit 60000km für 3500€.

Preiswert und gut für die Stadt. Bestellt ist noch ein E-up im Leasing für 57€/ Monat für 15000km und 4 Jahre, dazu gibt es noch den C180DT mit jetzt 20000km seit 18Monaten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Brauche neues Auto mit großem Kofferraum