ForumCarens, Carnival, Soul & Venga
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Carens, Carnival, Soul & Venga
  6. Brauche hilfe bei kauf von Kia Carnival

Brauche hilfe bei kauf von Kia Carnival

Themenstarteram 18. Dezember 2006 um 22:35

Hallo Leute.

Ich möchte mir einen Kia Carnival td 2.9 kaufen. Wollte fragen, ob jemand schon Erfahrung mit diesem Auto hat. Wieviele Km kann mann diesem Auto zutrauen? Irgendwelche Krankheiten, die das Auto hat? Geht da öfters mal was kaputt? Und wie sieht es so aus mit Ersatzteilen und Verschleißteilen aus, preislich?

Danke jedem schon im Vorraus, der mich etwas beraten kann und mir hilft das Fahrzeug einzuschätzen.

Ist sehr dringend. :)

Ähnliche Themen
17 Antworten

Hallo,

wenn du dir einen Carival I 2.9TD kaufen willst, kannst du dir stattdessen auch einen VW T3 1.6D Bj.84 kaufen, der wird weniger rosten und vom Motor her haltbarer sein.

SP83

Hi kiakia,

so Antworten bekommt man hier als Kiafahrer/interessent öfters...

Hier findest Du kompetentere Antworten!

Gruß, webRacer

Was du beim Kia Carnival am Kaufpreis im Vergleich zu anderen Marken sparst investierst du dann dafür doppelt bei den Reparaturkosten. Platzmäßig ist das ein gutes Auto. Aber technisch ist er noch nicht ganz ausgereift.

Bsp.: Ne Inspektion mit Zahnriemenwechsel kostet deutlich über 1000€.

In regelmäßigen Abständen faulen die Heizleitungen für die hintere Heizung durch.

...

 

Vielleicht lieber nen Carens, wenns den Kia sein muss.

um es kurz zu sagen, KIA ist SCHROTT

Zitat:

Original geschrieben von Knalltüte

um es kurz zu sagen, KIA ist SCHROTT

Das sind die üblichen Vorurteile. Kia ist kein Schrott, allerdings könnte hier und da nachgearbeitet werden. Bei VW oder Opel ist aber auch nicht alles Gold was glänzt.

Re: Brauche hilfe bei kauf von Kia Carnival

 

Original geschrieben von KiaKia

Hallo Leute.

Ich möchte mir einen Kia Carnival td 2.9 kaufen. Wollte fragen, ob jemand schon Erfahrung mit diesem Auto hat. Wieviele Km kann mann diesem Auto zutrauen? Irgendwelche Krankheiten die das Auto hat? Geht da öfters mal was kaputt? Und wie sieht es so aus mit Ersatzteilen und Verschleißteilen aus, preislich?

Danke jedem schon im Vorraus, der mich etwas beraten kann und mir hilft das Fahrzeug einzuschätzen.

Ist sehr dringend. :)

_________________________________________________________

Also mal ganz ehrlich, ich würde dir dringend davon abraten.

Natürlich mag ein Kia oder ein anderer Koreaner ( bald nun auch chinesische Anbieter) günstiger sein, als ein vergleichbarer "Europäer" , aber Ausstattung ist eben nicht alles. Und gerade, was deine letzte Frage angeht. Hier wird`s teuer.

Hallo Alpenfreund,

hier ein von Dir so hochgelobter Europäer....

"Touran im Dauertest, Note 6, unterirdisch schlecht!"

 

Viel Spaß beim lesen!

Und sowas in der "VW-Bild"! Ziemlich peinlich für VW!

Gruß, webRacer

edit: siehe auch hier...motro-talk

edit2: und nochmals 7 Seiten...

Carnival 1

 

Hi Kiakia,

also ich fahre nun seit zwei Jahren und 60000km einen Carnival 2,9TD BJ.2000.

Ich bin eigentlich überzeugter VW- Freund nur als ich mich zur Anschaffung des Carnival durchgerungen habe, war für mich der Preis ausschlaggebend.

Ich hatte bis dahin einen einen orig. Plymouth Voyager 3,0 L V6 und war damit echt glücklich ( bis auf den Spritverbrauch ) *gg*

Der Kia war für mich die beste Alternative, weil :

1.) kräftiger Diesel !!!! für Anhängerbetrieb ungeschlagen !!

2.) reichlich Platz für uns fünf

3.) sieht gut aus, und ist halt kein Sharan-einerlei

( habe aber auch ein Sondermodell )

4.) Der Preis !!!!!!!

Vergleichbare VW waren um tausende teurer und hatten meist bis zu 100000km mehr auf der Uhr.

Nun meine Kia - Geschichte:

Kauf mit 67000km

Bremsen vorne erneuert

Kupplung erneuert

Klimaanlage undicht, Leitungen erneuert.

80000km

TÜV nimmt Wagen nicht ab, weil Handbremse einseitig zieht.

Bremsseile erneuert 2 x 50 €

97000km

Getriebelagerschaden / Hauptlager

Kiawerkstatt will Austauschgetriebe verbauen, Preis mit Arbeitslohn = ca. 3000 €

Nachfrage bei anderen Werkstätten das gleiche.

Anfrage bei meinem Händler nach 1,5 J was ich für meinen bekomme wenn ich einen neuen nehme = die Hälfte des Kaufpreises !!!!

Also mal wieder rein in meine eigene Werkstatt, Getriebe ausbauen, ist lächerlich, muß nur die Lenkung, Achse und das halbe Auto für raus...... *grummel*

Getriebe neu lagern lassen = 1100 €

und wieder einbauen ......

Erwähnte ich schon ???? ---> ich liebe KIA...."grr"

110000 km

Winterräder montieren, denkste......

da drehe ich doch mit bloßen Händen einen Radbolzen krumm....

naja , denke ich mir, wer hat schon mehr Dampf in den Armen wie ich ??

Arnold ??? neeee....... Rambo ?? ....nee....

also Radnarbe raus , neue Bolzen rein..... Winterreifen drauf.

Ansonsten ein tolles Auto....

Die Bremsen sind recht schwach ausgelegt......

das Lenkrad viebriert wegen der miesen Lagerung und der Schwingungen die sich von der Vorderachse darauf übertragen, und halt noch so einige * Kleinigkeiten * mit denen man Leben muß, aber...... ich mag den Kia trotzdem.

Ich wechsele alle 7500km Öl mit Filter und fahre nur 10 W 40 teilsynth. Markenöl, der Motor hat es mir bis jetzt gedankt, läuft einwandfrei. Er braucht diese Intervalle auch unbedingt, da sich im Öl starke Verbrennungrückstände absetzen.

Fazit

Ein tolles Auto , nur leider mit deutlichen Qualitätsmängeln, und wenn ich nicht meine eigene Werkstatt hätte wäre der Kia finanziell untragbar.

Also wenn du schrauben kannst, oder in meiner Nähe wohnst *loool* dann kauf ihn......

Übrigens : bei meinem Getriebedienst lagen jede Menge Getriebe von deutschen Autos rum ( kaputt ) die noch lange nicht so viele km drauf hatten.

Mc Erpa

Hi,

ist das noch das alte Modell, also Carni I? Der ist in der Tat nicht der Hit, der IIer sollte es schon sein...

Gruß, webRacer

Wie schon gesagt, was ihr beim Carnival am Kaufpreis spart das legt ihr dann an Reparaturkosten drauf bzw. macht ihr Verlust beim Wiederverkauf.

Ansonsten kein schlechtes Auto.

Hallo

Bei uns in der Familie wird auch ein Carnival gefahren ... im großen und ganzen ein recht gutes Auto. Als 1/2 Jahreswagen gekauft ist er nun 3 Jahre alt. Alle 20000 km sind die Bremsen vorne fertig, nach 60000 km das Lenkgetriebe ausgeschlagen, diverse kleinere anbauteile (Tankklappe) beginnen zu rosten, Türgriffe abgefallen, Heckscheibenheizung durchgebrannt, es dauert ewig bis das auto heizt ... 3 Jahre alt und 60000 km drauf.

Ich weiß nicht ob der günstige Preis das alles wett machen kann?!

Gruß Ronny

Zitat:

Original geschrieben von Knalltüte

um es kurz zu sagen, KIA ist SCHROTT

...und opel sind rostende kisten mit nähmaschinenmotoren für friseusen....

:-) so pflegt ein jeder seine vorurteile!

(pn an mich falls du die ironie nicht verstanden hast)

der carnival ist kias sorgenkind, zweifelsohne!

mit einen der letzten modelle, scheckheft gepflegt und einer fähigen werkstatt kann man aber dennoch glücklich werden.

ganz einfach weil die alternativen (t5, t4, v-klasse, sharan/g./a., voyager) entweder zu klein, zu teuer sind oder sich ebenfalls nicht mit ruhm bekleckern was die zuverlässigkeit angeht.

die alternative, ein ein vierteljahrhundert alter t3 mit vorkriegsdiesel, war sicher nicht ernstgemeint.

 

mir noch bekannte schwächen:

rost an der heckklappe (geht auf garantie, kulanz, etc.)

Moin auch!

Ich habe im August 2002 einen neuen Carnival II mit 2,9l Diesel als re-import für 16.700€ gekauft, ohne Klima und ohne 2.ten Airbag. Das Fahrzeug hat jetzt 46000km gelaufen - ohne Probleme. Allerdings sind jetzt vorne die Bremsscheiben fällig; etwas früh für die Laufleistung, aber die Dinger bekommt man im Zubehör incl. Beläge für knapp 100€.

Motormäßig keine Beanstandungen, kein Wunder - die Diesel im Carnival sind von Daimler.

Kein Rost, keine "komischen" Geräusche, beide Achsen in Ordnung, Innenraum OK, gute Heizleistung und alles drumrum ebenfalls OK.

Sicherlich ist das Fahrzeug ein Plastikbomber, aber dafür entschädigt der Preis! Als Zugfahrzeug für meinen 1,9t schweren Wohnwagen ist der Carnival ungeschlagen. Die Platzverhältnisse im Innenraum sind gewaltig, bei augebauten Sitzen hat man fast LKW-Verhältnisse. Einzig der Fahrersitz müßte etwas weiter nach hinten und auch etwas tiefer gehen. Für Leute über 1,75m wird`s echt eng!

Alles in allem kann ich den Wagen empfehlen und ich würde ihn auch nochmals kaufen.

Gruß Ben

HAllo

Nach7 Jahren Sharan, war ich Pleite und die Kiste Schrott.

Er hat es mit einer Gesamtfahrleistung von 120 TKM gerade noch auf den Hof meines KIA Händlers geschafft.

Seit 07.2006 fährt meine Frau jetzt glücklich und zufrieden Ihren Kia spazieren.

Einziger Nachteil, bei voller Ausnutzung der Sitzplätze ist kein Kofferraum mehr vorhanden.

Vorteil: Ablagen, Cupholder für alle und komplette Ausstattung, alles zu einem Preis. :-)

Den Kia kann ich nach 5 Jahren wegwerfen und bin immer noch billiger als mein Qualitätswunder VW.

p.s.: Ich hab 5 Jahre Garantie.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Carens, Carnival, Soul & Venga
  6. Brauche hilfe bei kauf von Kia Carnival