ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Brauche eine Finanzierung (bzw Auto), keine Absehbarkeit der KM-Leistung etc in den nächsten Jahren

Brauche eine Finanzierung (bzw Auto), keine Absehbarkeit der KM-Leistung etc in den nächsten Jahren

Themenstarteram 4. Januar 2019 um 21:19

Hallo zusammen,

teile mir derzeit mit meiner Frau ein Auto, aber das sind mittlerweile zu viele Km/Jahr für den Mini und möchten diesen noch lange als Zweitwagen fahren. So nun muss ein Auto als Hauptauto her und bin einfach nur noch erschlagen von den Angeboten. Hab zwar bereits Erfahrung mit verschiedenen Leasings und Finanzierungen (Audi Vario, MB 3-Wege) aber die sind schon länger her.

Bin beruflich leider wie die meisten extrem auf ein Auto angewiesen, ÖPNV ist hier extrem schwach.

Ich kenne mich zu wenig mit Gebrauchten aus um zu beurteilen ob die Kiste was taugt oder mir denächst um die Ohren fliegt. Auch möchte mich vor unvorhergesehen Kosten einfach schützen, deswegen tendiere ich zur Zeit entweder zu einem Neuwagen oder gerne auch einen Jungen Gebrauchten der üblichen Hersteller (VAG, BMW, Mercedes ,...).

Das Hauptproblem ist allerdings daß ich derzeit überhaupt nicht beurteilen kann wie meine nächsten 3-4 Jahre aussehen. Derzeit komme ich auf ca. 20tkm (Arbeit, Urlaub, Freizeit) im Jahr. Derzeit hab ich einen Arbeitsweg von ca. 30km. Den Job den ich ausübe (Software-Entwickler) gibt es hier leider kaum in der Gegend, die nächste alternativen Jobs sind ca. 80-100km weg. Aufgrund von potentiellen/notwendigen Jobwechsel, Familienplanung etc kann ich derzeit nicht sagen ob ich mit 4Jahre x 15tkm hinkomme oder 4x 40tkm benötige.

So also was machen?

-10t-20t Euro für einen Gebrauchten mit maximaler Restgarantie beim Händler kaufen?

-Habe bereits bei den Jungen Gebrauchten geguckt, sobald es hier aber Richtung Leasing/Finanzierung mit ca. 25tkm p.a. geht, sind die Raten fast gleich zu einem Neuwagen

-Like2Drive und Co: Für 12 Monate ca. 300 Euro Pro Monat. Problematisch sind hier halt die 17tkm Begrenzung.

- Sixt Langzeitmiete: kommt halt leider auf ca. 800 Euro / Monat.

Vielelicht hat jemand noch ein Idee für mich oder eine Wertung?

Danke euch

Wenn das Thema besser in die Kaufberatung gehört, bitte Verschieben.

Ähnliche Themen
12 Antworten

Wieviel Eigenkapital steht für die Fahrzeuganschaffung zur Verfügung?

Themenstarteram 4. Januar 2019 um 23:37

Einen Betrag zwischen 12-14t könnte ich vermutlich Bar locker machen.

Wenn man wie Du, die Fahrleistung so gar nicht abschätzen kann, ist Leasing nicht der richtige Ansatz.

Schließt Du mit vielen km ab und fährst weniger, gibt es für die Minder-km nicht so viel zurück. Schließt Du mit wenig km ab und fährst deutlich mehr, dann kosten die zusätzlichen km häufig doch recht viel.

Bei VAG und BMW werden häufig Jahreswägen angeboten, die eine Gesamtgarantie von 5 Jahren haben, also der Jahreswagen hat noch 4 Jahre Restgarantie. Hier würde ich mir einen 1-2 Jährigen mit wenig km suchen.

Ein A3 oder 120er BMW liegen da zwischen 20 u . 25 k€. Einen 150 PS Benziner Golf mit guter Ausstattung gibt es deutlich unter 20 k€

An Deiner Stelle würde ich vom vorhandenen Kapital 10 k€ einsetzen und den Rest auf 3 oder 4 Jahre finanzieren. Nach den 3-4 Jahren ist der Wagen vermutlich noch die 10 k€ wert, die Du als Eigenkapital eingesetzt hast.

Und dann kannst Du Dir immer noch überlegen, ob Du den Wagen weiterfährst, oder für was Anderes in Zahlung gibst.

XF-Coupe

Zitat:

@ehonk schrieb am 4. Januar 2019 um 21:19:52 Uhr:

Auch möchte mich vor unvorhergesehen Kosten einfach schützen, deswegen tendiere ich zur Zeit entweder zu einem Neuwagen oder gerne auch einen Jungen Gebrauchten der üblichen Hersteller (VAG, BMW, Mercedes ,...).

Ich glaube, da liegt ein Denkfehler vor. Klar, bei einem neuen Auto mit Garantie gibt es keine unvorhergesehenen Reparaturkosten, aber zu welchem Preis erkauft man sich dieses abgedeckte Risiko? Nämlich mit einem sehr hohen jährlichen Wertverlust.

Klar auch, der von dir vorgeschlagene Gebrauchte von 10.000 bis 20.000 € kann auch kaputt gehen, allerdings muss es schon eine extreme Möhre sein, um in 4 Jahren 15.000 € an Reparaturkosten zu haben.

Ich an deiner Stelle würde mir einen 5-jährigen Gebrauchtwagen kaufen und ggf. schauen, ob man noch eine mind. 2-jährige Garantie dazu bekommen kann, die zumindest Sachen wie einen Motor- oder Getriebeschaden abdeckt. Damit ist es egal, ob du viel oder wenig fährst, denn es ändert sich hauptsächlich nur der Spritkonsum und die Versicherungsprämie.

Leasing oder eine 3-Wege-Finanzierung kann da nach hinten losgehen, wenn du die Kilometerleistung extrem übersteigst.

 

Kommt drauf an, was man möchte. Er sucht ja ein Erstfahrzeug und möchte den Mini als Zweitwagen behalten. Ich denke, da tendiert man schon dazu, dass der Erstwagen etwas größer und nicht älter als der Zweitwagen ist.

Ich habe gestern den Firmenwagen für meine Tochter abgeholt. Ehem. BMW-Werksdienstwagen, EZ 11/17, 10.500 km, Neuzustand, rund 38% unter Listenpreis und Garantie bis 11/22.

Ich denke mal, die war heute morgen recht froh einen Allrad zu haben ;)

XF-Coupe

Themenstarteram 6. Januar 2019 um 0:52

Hab mich heute mal wieder mit dem Thema beschäftigt.

Like2drive lässt mich gedanklich nicht ganz los, da zumindestens 12 Monate a 17tkm überschaubar ist. Meine Kündigungsfrist beträgt ja schon fast bis zu einem halben Jahr.

Bei sixt-leasing habe ich mir den neuen Polo 95PS Benzin DSG mit LED Licht und bischen Komfort mal kalkuliert. Dort kämme ich auf ca. 200 Euro pro Monat bei 30tkm p.a. Mir ist klar dass ich bei Minderkilometer vergleichsweise wenig rausbekomme, aber zumindestens nach oben sollte es abgedeckelt sein. Ggf. dann halt für eine lange Urlaubsfahrt oder so doch auf Mietwägen zurückgreifen.

Alternativ nen Seat Leon 150PS DSG LED für 250€.

 

Zitat:

Bei VAG und BMW werden häufig Jahreswägen angeboten, die eine Gesamtgarantie von 5 Jahren haben, also der Jahreswagen hat noch 4 Jahre Restgarantie. Hier würde ich mir einen 1-2 Jährigen mit wenig km suchen.

Ein A3 oder 120er BMW liegen da zwischen 20 u . 25 k€. Einen 150 PS Benziner Golf mit guter Ausstattung gibt es deutlich unter 20 k€

An Deiner Stelle würde ich vom vorhandenen Kapital 10 k€ einsetzen und den Rest auf 3 oder 4 Jahre finanzieren. Nach den 3-4 Jahren ist der Wagen vermutlich noch die 10 k€ wert, die Du als Eigenkapital eingesetzt hast.

Genau in dem Bereich guck ich relativ viel schon rum seit längerer Zeit. Die grossen Audi Gebrauchtwagenzentren Stuttgart, München Eching sowie BMW Freimann.

A1 bzw A3wäre eigentlich optimal. Den A3 den ich mal hatte, war bislang eines der schönsten Autos die bisher hatte. Aber ich hab hier bislang immer die Leasingangebote angeguckt, da ich jetzt nicht unbedingt das Geld auf dem Konto anfassen wollte, sondern es einfach auf die Monate umlege. Bin bei den Gebrauchten oft auf einen Leasingfaktor weit über 1 gekommen.

Zitat:

Ich an deiner Stelle würde mir einen 5-jährigen Gebrauchtwagen kaufen und ggf. schauen, ob man noch eine mind. 2-jährige Garantie dazu bekommen kann, die zumindest Sachen wie einen Motor- oder Getriebeschaden abdeckt. Damit ist es egal, ob du viel oder wenig fährst, denn es ändert sich hauptsächlich nur der Spritkonsum und die Versicherungsprämie.

Hab ich mich noch nicht wirklich mitbeschäftigt. Was würdest du vorschlagen als 5jährige Kiste? C-Klasse? A4/A6 ?

Genau so was, C-Klasse, 3er BMW oder A4. Da gibt es sehr oft mitkaufbare Garantiepakete, bei Mercedes heißt das dann „Junge Sterne“. Je nach Paket und Laufleistung werden dann 40 bis 100 % abgedeckt. Wenn ich das richtig sehe und du einen bis zu 6 Jahre alten Mercedes mit unter 120.000 km beim Mercedes-Händler kaufst, bekommst du immer 24 Monate Garantie wie bei einem Neuwagen dazu. Das kann man dann je nach Alter und Laufleistung gegen Gebühr verlängern.

Themenstarteram 8. Januar 2019 um 15:51

Habe mir ein paar Autos bei den Jungen Gebrauchten von Audi und Mercedes angeguckt. Wenn man mit dem Ziel rangeht daß man das Auto nach 3-4 Jahren wieder abgibt, sind die Finanzierungsraten/Leasingraten gerade bei den jungen in meinen Augen ggü einem Neukauf oft schlecht. Grösstenteils kommen hier relativ gleiche Monatliche Raten aus, wenn ich an die Sache mit einer geringen Anzahlung rangeh.

Bei Sixt-Neuwagen.de zahle ich für einen Polo für 4 Jahre ca. 300€ ohne Anzahlung. Einen 1-2 Jahre alten Audi A1 wird teurer aufgrund des schlechten Leasingfaktors.

Genauso ist es mir bei Golf oder auch Seat Leons schon aufgefallen. Die Raten für einen gebrauchten sind deutlich über den Raten die z.b Sixt aufruft.

Finanzierung ist auch bei Gebrauchten oft teurer als bei Neuwagen das Leasing. Dafür gehört dir nachher das Auto und du kannst es verkaufen oder "kostenlos" behalten.

Wenn ich den Eingangspost richtig verstehe, wird eigentlich nur ein Fahrzeug benötigt. Das zweite wird nur gekauft, um das vorhandene zu schonen.

Wenn dem so ist, würde ich empfehlen, einfach den Mini weiterzufahren und wenn er hinüber ist, einen neuen Mini zu kaufen. Das ist deutlich günstiger als zwei Autos parallel zu haben, von denen immer eins nicht bewegt wird.

PS: ich gehe davon aus, dass es sich nicht um einen original Mini handelt.

Themenstarteram 8. Januar 2019 um 17:46

Ziel ist es den Mini zu schonen aber gleichzeitig als Zweitwagen zur Verfügung zu haben für ca. 2t-5tkm pro Jahr um unabhängiger zu sein.

Bei dem neuen Auto sollen Kilometer gefressen werden und Ziel ist es eigentlich nicht das Auto rauszukaufen sondern es zurückzugeben da ich denke in 4 Jahren meine Siutation sich auch geändert hat mit Kindern etc etc. Sicher wenn es mein Wunschauto ist wie nen A3 oder so, dann könnte ich mir vorstellen es auch zu kaufen, aber bei einem jetzt jungen Gebrauchten hab ich in 4 Jahren auch ein 6 Jahre alten Audi mit vermutlich um die 120-150tkm. Da fallen dann auch Reparaturen an.

hmmm ... vielleicht erst mal reflektieren, wie viel Auto benötigt wird ...

die Spanne von A1 = Kleinwagen bis C-Klasse ist recht weit und wirkt ein wenig planlos?

+ ist "Premium" notwendig? muss ein "Markenfetisch" bedient werden?

ich finde z.B.

Ford Fiesta Titanium 1.0l EcoBoost *BENZIN* Tageszulassung, 25 km, 74 kW (101 PS) 13.490 €

(etwas abgestanden: Erstzulassung 06/2017)

mit

"Ford Protect Schutzbrief 3.-5- Jahr oder 50.000 km"

wäre bar bezahlbar ohne irgendeine Finanzierung ...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Brauche eine Finanzierung (bzw Auto), keine Absehbarkeit der KM-Leistung etc in den nächsten Jahren