ForumProbe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Probe
  6. Brauche dringend Dichtung für Ford Probe I

Brauche dringend Dichtung für Ford Probe I

Ford Probe 1
Themenstarteram 13. November 2010 um 23:27

Hallo Leute - Brauche dringend eine Dichtung zwischen Auspuffkrümmer und Turbolader für meinen Ford Probe GT, 2.2l. Mein Ford-Händler sagt, die ist nicht mehr lieferbar und bei Ebay hatte ich bisher auch kein Glück. Wo bekommt man denn so eine Dichtung her ????

57 Antworten
Themenstarteram 4. Dezember 2010 um 21:16

Zitat:

Original geschrieben von Jopahh

ja, da ist ne Menge abzubauen. Sagte ich ja schon.

Aber dann geht's ja voran.

Eines noch, beim Wiederzusammenbau.

Acht extrem auf die Tachowelle.

Das Ritzel ist nur mit dieser kleinen Schruabe befestigt. Beim Einbau knackt die gern ab, weil die Welle doch noch nicht 100% drin ist.

Also extrem vorsichitg sien, beim Einbau, wenn die kleine Lasche abbricht, brauchst Du das Ritzel neu. Das passiert 9 von 10 Leuten beim Einbau.

Hi Jopahh - heute ging es weiter mit meiner Kupplung. Motortraverse anbringen, um Motor zu halten. Hinteres Getriebelager lösen. Hintere Schraube vom Ölfilter lösen. Linke Traverse ausbauen. Kabel vom Getriebe abstecken ( Rückwärtsgangsensor?). Ölkühler raus. Vorderes Getriebelager lösen. 3 Getriebelager lösen. Getriebe raus. Alte Kupplung raus. Das Pilotlager ausbauen war ohne Spezialwerkzeug eine ziemliche Friggelei. Nach 30 minütigem Kampf haben wir es mit einer Simmeringzange geschafft. Dann alles wieder zusammengebaut. Ein kleines Problem gab es mit dem Getriebeöl nachfüllen. Laut Werkstattbuch sollte man dies durch den Tachowelleneingang einfüllen. Dazu mußten wir aber den Tachoantrieb ausbauen. Ging aber alles glatt. Vielen Dank noch für deine Warnung. Das mit der Krümmerdichtung haben wir aber nicht mehr geschafft. Das machen wir nächsten Samstag. Allerdings habe ich jetzt ein neues Problem: Der Wagen fährt zwar wieder einwandfrei, aber die Gänge lassen sich sehr schwer einlegen. Kann das am Kupplungsnehmerzylinder liegen? Der ist nämlich schon ziemlich fertig. Hinter der Gummimanschette sieht man schon das Öl. Apropos Öl. Beim Getriebeausbau befand sich gerade mal ein halber Liter Getribeöl im Getriebe. Laut Bedienungsanleitung sollen aber 5 Liter rein. Beim Einfüllen des neuen Getriebeöls haben aber nur 4,5 l reingepasst. Ist das normal?. Werde das Thema am besten als neuen Punkt ins Forum stellen. Schöne Grüße Andreas.

Wenn Du Teile brauchst,kannst hier fragen www.probe-teile.de

Gruß

Themenstarteram 5. Dezember 2010 um 18:48

Zitat:

Original geschrieben von FP22

Wenn Du Teile brauchst,kannst hier fragen www.probe-teile.de

Gruß

Danke für den Tip. Aber ich brauche dringend ein Kraftstoffdruck-Magnet - Ventil. Das haben die leider nicht. Habe den Link aber mal abgespeichert, falls ich mal was andres brauche.

jaja, mein "Lieblings" Händler, ich verstehe nicht warum sich das noch nicht herumgesprochen hat.

BZW. warum der Laden immer noch so viele Abnehmer hat. Aber ist ja Eure Sache, kauft Ihr nur schön da. Viel Glück.

Warum war im Getriebe denn so wenig Öl?

Eigentlich sollten die Gänge dann gut schalten. Evtl. das Pilotlager oder ähnliches Ausrücklager falsch eingebaut?

Trennt die Kupplung denn gut?

Ach so, der Nehmerzylinder trennt ja bestimmt nicht mehr richtig, bzw. Du hast Luft im System, keine Wunder, das er nicht anständig schaltet. Die arbeitet Hydraulisch. Der Rep Satz liegt so bei 10-15 Euro bei Mazda. Hol ihn dir und dann entlüfte das System richtig. Solange da Luft drin ist, trennt er nicht richtig, ist doch logisch :)

Themenstarteram 6. Dezember 2010 um 0:25

Zitat:

Original geschrieben von Jopahh

jaja, mein "Lieblings" Händler, ich verstehe nicht warum sich das noch nicht herumgesprochen hat.

BZW. warum der Laden immer noch so viele Abnehmer hat. Aber ist ja Eure Sache, kauft Ihr nur schön da. Viel Glück.

Warum war im Getriebe denn so wenig Öl?

Eigentlich sollten die Gänge dann gut schalten. Evtl. das Pilotlager oder ähnliches Ausrücklager falsch eingebaut?

Trennt die Kupplung denn gut?

Ach so, der Nehmerzylinder trennt ja bestimmt nicht mehr richtig, bzw. Du hast Luft im System, keine Wunder, das er nicht anständig schaltet. Die arbeitet Hydraulisch. Der Rep Satz liegt so bei 10-15 Euro bei Mazda. Hol ihn dir und dann entlüfte das System richtig. Solange da Luft drin ist, trennt er nicht richtig, ist doch logisch :)

Den Kupplungsnehmerzylinder- Dichtsatz werd ich mir auf jeden Fall holen und dann das ganze System entlüften. Habe noch ein neues Problem. Mein Wagen fängt an zu hoppeln, sobald ich Vollgas gebe. Habe den FC der CE ausgelesen und der zeigt den Fehler 25 an. D.h mein Kraftstoffdruck - Magnetventil scheint zu spinnen. Kann man das warten oder muß man es austauschen? Schöne Grüße Andreas

ich würde eher tippen, das der Benzinfilter dicht ist.

Tausch den mal zuerst aus. Der Fehelr 25 sagt eher, das da evtl. ein Kabel ab ist. evtl. habt ihr da ja was abgerissen.

Schau einfahc noch einmal alles nach.

Themenstarteram 6. Dezember 2010 um 18:37

Zitat:

Original geschrieben von Jopahh

ich würde eher tippen, das der Benzinfilter dicht ist.

Tausch den mal zuerst aus. Der Fehelr 25 sagt eher, das da evtl. ein Kabel ab ist. evtl. habt ihr da ja was abgerissen.

Schau einfahc noch einmal alles nach.

Mein Wagen spinnt !!!! Nach dem Kupplungswechsel hat der Wagen stets Probleme gehabt anzuspringen. Nachdem ich den Zündschlüssel umdrehte, passierte erstmal garnichts, außer daß eine rote Lampe aufleuchtete: Low Oel und eine gelbe Lampe über der CE. 3,4 mal probiert. Immer dasselbe. Beim 5 Versuch sprang er dann an und die rote und die gelbe Lampe erloschen. Das hatte ich jetzt 3 mal. Heute nach der Arbeit ist er gleich angesprungen. War dann heute bei meinem Schwager in der Werkstatt und wir haben gescheckt, ob irgendwo ein Kabel ab ist - haben aber nichts gefunden. Mein Schwager meinte, das liegt bestimmt am Kraftstoffdruckventil selber, daß mein Wagen so bockt, wenn ich Vollgas gebe. War dann bei Ford und habe mir einen Benzinfilter und einen Kühlmitteltemperatursensor besorgt, weil die CE ja ständig den FC 9 angezeigt hat. Einen Kupplungsnehmerzylinder - Dichtsatz habe ich mir auch bestellt. Und ein Kraftstoffdruck - Magnetventik wollte ich auch bestellen. Aber da gibt es 3 verschiedene Versionen. Der Typ vom Ersatzteillager schaute sich in meinem Motorraum die Ventile an und kam zu dem Schluß, das es sich um die Ventile mit den Mazda- Nummern FE74-18-741A und FE30-18-741 handeln müßte. Aber sicher war er sich auch nicht. Er meinte, die beiden Ventile würden 140€ kosten und umtauschen, wenn es die falschen sind, ginge auch nicht, da es sich um Elektronic-Teile handelt. Er empfahl mir, mich im Internet schlau zu machen, ob die Ventile, die er rausgesucht hat, auch die richtigen sind. Am Mittwoch soll ich dann Bescheid sagen, ob er sie bestellen soll. Dann bin ich weitergefahren und wollte mal testen, ob der Wagen immer noch bockt, wenn ich Vollgas gebe. Allerdings war es mittlerweise schon dunkel draußen und es gab Schneeregen. Außerdem war meine "Rennstrecke" sehr stark befahren heute, so daß ich selten Vollgas geben konnte. Aber wenn ich mal aufs Gaspedal gedrückt hatte, bockte der Wagen heute nicht. Nur der Spritverbrauch ist enorm. Hatte gestern vollgetankt und bin seitdem 100 Kilometer gefahren und der Tank ist beinahe halbleer. Zuhause angekommen, habe ich nochmals die FC der CE ausgelesen. Und siehe da - der FC 9 war verschwunden und nur noch der FC 25 wurde angezeigt. Anscheinend habe ich doch nicht den FC 2 und 5, wie angenommen, sondern nur noch den FC 25. Wieso der FC 9 auf einmal verschwunden ist, ist mir ein Rätsel. Vielleicht brauche ich den Kühlmitteltemperatursensor doch nicht. Allerdings zeigt meine Motortemperatur kaum an. Wenns hoch kommt, wandert sie mal einen Strich nach oben, aber im Normalbereich war sie noch nie. Ich denke mal, ich baue besser den neuen Kühlmitteltemperatursensor doch ein. Ansonsten hatte ich im Kofferraum einen Wasserstand von 5 cm gehabt, nachdem mein Wagen über eine Woche im Schnee bei meinem Schwager draußen im Hof seiner Werkstatt stand. Habe das Wasser mit einem Schwamm rausgesaugt und dann alles mit Zeitungspapier ausgelegt, um die Restfeuchtigkeit aufzusaugen. Zum Glück steht der Wagen nun nachts in der Tiefgarage und während der Arbeitszeit habe ich so eine Plastikplane, die ich über den Wagen ziehe, damit es nicht reinregnet oder schneit. Am rechten Rücklicht fehlt ein kleines Stück Plastik, so daß man durch das Loch richtig in den Kofferraum reingucken kann. Möglicherweise ist das die undichte Stelle. Lieber Jopahh - das ist der neueste Stand der Dinge. Morgen werd ich den Benzinfilter und den Kühlmitteltemperatursensor einbauen. Mal sehen, was dann passiert. Am Samstag wollen wir dann meine Krümmerdichtung angehen. Ich halte dich auf jeden Fall auf dem laufenden und freue mich über jeden Tipp von dir. Schöne Grüße und viel Spaß mit deinem " Baby". Andreas

so dann wollen wir mal.

Das die Gänge schwer schlaten, liegt mit Sicherheit an dem defekten Nehmerzylinder. Logisch, die Hydraulik zieht luft, wie soll sie dann noch trennen?

Kofferraum voll Wasser liegt meistens an den Rücklichtern, bzw. deren Dichtung. Die bekommt man auch kaum nue gekauft. Aber mit Moosgummi aus dem Baumarkt kann man die selbst bauen. Natürlich sollte die Leuchte nicht kaputt sein.

Welche ist denn kaputt und wo? Ich kann mit den Standard EU-Rückleuchten werfen.

Wasser könnte auch vom Wischwasserbehälter im Kofferraum sein. shcua dne mal nahc, die gehen gern mal kaputt. Dann mach auch gleich die Waserablaufrinnen sauber, die sind oft schon zugewachsen vom Dreck der Jahre.

De Temperaturanzeige im Cockpit funktioniert nur an hohen jüdischen Feiertagen korrekt. Genau wie die Boost Kontrolle.

Heizt der Wagen denn, oder kommt nur ein laues Lüftchen aus der heizung? Wenn sa der Fall ist, hol Dir einne neuen Thermostaten.

Aber unbedingt drauf achten, das Du ein mit 88° bekommst, die vom GL sheen genauso aus, öffnen aber bei 82°

Der Wert ist auf dem Thermostaten eingestanzt.

Das hat auch mit dem Temperatursensor nichts zu tun, der liefert nur die Werte an das Steuergerät nicht an das Cockpit.

Bitte bitte, kauf den Kram nicht bei Ford. Bei Mazda kostet es um ein Drittel weniger. Glaub mir. Ich hatte Dir ja auch schon KFZ-Teile24. empfohlen, da bekommst Du auch fast alles.

So ich hatte versprochen noch was zu dem Gear in Schlater zu schrieben.

Der sitzt auch am Getriebe udn die Stecker vom diesem Schalter und dem Rückfahrscheinwerferschalter sind identisch. Deshalb werden die beim Zusammenbau gern mal vertauscht.

Der Gear In Schalter hebt die Drehzahl ein wenig an, wenn Du Schaltest, dadurch soll der Schaltvorgang verbessert werden.

Ob Du die Kabel vertauscht hast, erkennst Du daran, das dein Auto komischerweise mehr verbraucht und der Rückfahrscheinwerfer scheinbar verrückt spielt.

Das scheint bei Dir ja nicht der Fall zu sein.

Der Verbaucht schient mir fast normal. Die Tankuhr zeigt auch nur Mist an. Es gibt auch einne Mod dafür, ich war bisher nur zu voll, die Rückbank auszubauen und den Schwimmer zurcht zu biegen. Den tatsächlichen Verbauch kannst Du nur über Volltanken, Verbauchen und wieder Volltanken herausfinden. 450 KM mit nem Tank voll ist schon gut.

Wenn Du den Probe trittst, geht der Verbrauch schnell auf über 20 Liter/100KMH. Das ist einfach. So wie Du beschreibst, immer mal voll auf den Pin um zu sehen ob er läuft etc.

Wirklcih Sparsam kannst Du ihn nur bis 120 und sehr untertourig fahren, dann landest Du bei 8,5 Liter.

Jetzt muss ich echt erstmal nachschauen, welche Gelbe Lampe denn über der CE Lampe sitzt.

Es könnte mit dem Anlasser zusammenhängen, der war ja ab, als Ihr des Getribe rausgewördelt habt. Ds sind so die Phänomäne, die tut man einfach mit einem Kopfschütteln ab.

Dsa ich ncith an dasdefekte Magnetventil glauben kann, habe ich ja schon geschrieben. Für den Preis solltest Du mal auf den Schrottplätzen in der Umgebung schauen, ob Du nicht ein gebrauchtes finden kannst. Oder bei Mazda fragen, Ford holt die Teile auch nur da ab und schlägt 35% auf.

Bevor Du ein Neues kaufst, sprich unbedingt mal dne T-Bird an. der kann Dir bestimmt noch Tipps dazu geben.

Hab ich was vergessen? Dann frag :)

Themenstarteram 10. Dezember 2010 um 17:28

Zitat:

Original geschrieben von Jopahh

so dann wollen wir mal.

Das die Gänge schwer schlaten, liegt mit Sicherheit an dem defekten Nehmerzylinder. Logisch, die Hydraulik zieht luft, wie soll sie dann noch trennen?

Kofferraum voll Wasser liegt meistens an den Rücklichtern, bzw. deren Dichtung. Die bekommt man auch kaum nue gekauft. Aber mit Moosgummi aus dem Baumarkt kann man die selbst bauen. Natürlich sollte die Leuchte nicht kaputt sein.

Welche ist denn kaputt und wo? Ich kann mit den Standard EU-Rückleuchten werfen.

Wasser könnte auch vom Wischwasserbehälter im Kofferraum sein. shcua dne mal nahc, die gehen gern mal kaputt. Dann mach auch gleich die Waserablaufrinnen sauber, die sind oft schon zugewachsen vom Dreck der Jahre.

De Temperaturanzeige im Cockpit funktioniert nur an hohen jüdischen Feiertagen korrekt. Genau wie die Boost Kontrolle.

Heizt der Wagen denn, oder kommt nur ein laues Lüftchen aus der heizung? Wenn sa der Fall ist, hol Dir einne neuen Thermostaten.

Aber unbedingt drauf achten, das Du ein mit 88° bekommst, die vom GL sheen genauso aus, öffnen aber bei 82°

Der Wert ist auf dem Thermostaten eingestanzt.

Das hat auch mit dem Temperatursensor nichts zu tun, der liefert nur die Werte an das Steuergerät nicht an das Cockpit.

Bitte bitte, kauf den Kram nicht bei Ford. Bei Mazda kostet es um ein Drittel weniger. Glaub mir. Ich hatte Dir ja auch schon KFZ-Teile24. empfohlen, da bekommst Du auch fast alles.

So ich hatte versprochen noch was zu dem Gear in Schlater zu schrieben.

Der sitzt auch am Getriebe udn die Stecker vom diesem Schalter und dem Rückfahrscheinwerferschalter sind identisch. Deshalb werden die beim Zusammenbau gern mal vertauscht.

Der Gear In Schalter hebt die Drehzahl ein wenig an, wenn Du Schaltest, dadurch soll der Schaltvorgang verbessert werden.

Ob Du die Kabel vertauscht hast, erkennst Du daran, das dein Auto komischerweise mehr verbraucht und der Rückfahrscheinwerfer scheinbar verrückt spielt.

Das scheint bei Dir ja nicht der Fall zu sein.

Der Verbaucht schient mir fast normal. Die Tankuhr zeigt auch nur Mist an. Es gibt auch einne Mod dafür, ich war bisher nur zu voll, die Rückbank auszubauen und den Schwimmer zurcht zu biegen. Den tatsächlichen Verbauch kannst Du nur über Volltanken, Verbauchen und wieder Volltanken herausfinden. 450 KM mit nem Tank voll ist schon gut.

Wenn Du den Probe trittst, geht der Verbrauch schnell auf über 20 Liter/100KMH. Das ist einfach. So wie Du beschreibst, immer mal voll auf den Pin um zu sehen ob er läuft etc.

Wirklcih Sparsam kannst Du ihn nur bis 120 und sehr untertourig fahren, dann landest Du bei 8,5 Liter.

Jetzt muss ich echt erstmal nachschauen, welche Gelbe Lampe denn über der CE Lampe sitzt.

Es könnte mit dem Anlasser zusammenhängen, der war ja ab, als Ihr des Getribe rausgewördelt habt. Ds sind so die Phänomäne, die tut man einfach mit einem Kopfschütteln ab.

Dsa ich ncith an dasdefekte Magnetventil glauben kann, habe ich ja schon geschrieben. Für den Preis solltest Du mal auf den Schrottplätzen in der Umgebung schauen, ob Du nicht ein gebrauchtes finden kannst. Oder bei Mazda fragen, Ford holt die Teile auch nur da ab und schlägt 35% auf.

Bevor Du ein Neues kaufst, sprich unbedingt mal dne T-Bird an. der kann Dir bestimmt noch Tipps dazu geben.

Hab ich was vergessen? Dann frag :)

Lieber Jopahh - mit meinem Wagen geht es langsam bergauf. Zumindest leuchtet die CE nicht mehr während der Fahrt. Obwohl beim Auslesen der FC der Fehler 25 immer noch angezeigt wird, nachdem ich zuvor alle FC gelöscht hatte. Wenn man hinter meinem Wagen steht, dann ist es das rechte Rücklicht, bei dem links oben ein Stück Plastik rausgebrochen ist. Das habe ich aber mit schwarzem Klebeband zugeklebt. Der Wassereinbruch kommt meines Erachten nach von 2 löchern in der Leiste, in der sich auch der Deckel vom Wischerwasserbehälter befindet. Die beiden Löcher habe ich mit Silikon zugeschmiert. Ich hoffe das hält. Du schreibst, das du mit Standart EU- Rückleuchten werfen kannst. Heißt das, das du noch ein paar bei dir zuhause rumliegen hast? Wenn ja - dann kaufe ich dir eine Rückleuchte ab. Die Temperaturanzeige zeigt zur Zeit garnichts an. Vor 2 Tagen, als wir den Temperatursensor ausgetauscht hatten, ging sie mal 2 Striche nach oben. Vermutlich hast du recht mit dem Thermostat. Aus der Heizung kommt wirklich nur ein laues Lüftchen. Mal sehen, wo ich ein neues Teil herbekomme. Die gelbe Lampe über der CE ist übrigens die Anti - Lock -Lampe, die aufgeleuchtet hatte, als der Wagen nicht ansprang. Aber jetzt springt er ja an und die Low Oel und Anti-Lock leuchten auch nicht mehr auf. Hoffentlich klappt morgen alles mit der Krümmerdichtung und dem Kupplungsnehmerzylinder- Dichtsatz. Schöne Grüße noch und tausend Dankeschöns für all deine Hilfe. Andreas.

Hallo Andreas,

na das klingt doch schon ganz gut.

Wenn ich das richtig verstehe, ist die Rückleuchte auf der Fahrerseite kaputt, richtig? Ja ich habe reichlich Rückleuchten, die haben aber auch alle kleine Macken.

Einen Satz rot gefärbte, (das hat nicht so gut geklappt) Div. zerkratzte etc. ich schaue mal nach, ob ich dazwischen auch eine brauchbare finde.

Die beiden Löche hinten mach bitte wieder auf, das sind die Abläufe für das Wasser was in den Rinnen links und rechts unter der Heckluke runterläuft, Wenn die dicht sind, läuft das Wasser erst recht in den Kofferraum.

Hast Du die Kofferraumdichtung von der Heckluke mal genauer untersucht? Ich bin mir ziemlich sicher, das das Wasser im Kofferraum durch die Rückleuchten kommt. Ja ich habe reichlich Rückleuchten, die haben aber auch alle kleine Macken.

Einen Satz rot gefärbte, (das hat nicht so gut geklappt :rolleyes: ) Div. zerkratzte etc. ich schaue mal nach, ob ich dazwischen auch eine brauchbare finde.

Ist bei jedem 1er so. Bis man es vernünftig abdichtet.

Typische Stellen sind eben der evtl. defekt Waschwasserbehälter, wenn Du den aufmachst als würdest Du Wassernachfüllen, der Deckel ist nur aufgeschraubt, da läuft auch Wasser ins Auto. schön sauber machen und mit Silikon abdichten. Evtl. die Dichtung und die Waschdüse auf der Heckluke mal nachsehen. Wenn Du das alles gemacht hast, kommt Wasser nru noch durch Rostlöche in deinen Kofferraum. Naja, theoretisch noch durch die undichten Fenster, aber gehen wir mal davon aus, das die es nicht sind und ein Schiebedach hast Du ja auch nicht, wenn ich mich recht erinnere.

Ihr habt den Temp-.Sensor gewechselt, prima. Den 88° Thermostat bekommst Du auch bei KFZTeile24.de oder Mazda etc. nur der Wärmewert muss eben stimmen.

Die die passendne Zulassungsnummern hatte ich glaube ich auch schon mal gepostest

Zu 2: 7118

Zu 3: 386

Das ist der Mazda 626 GD, das passt.

Aber bevor Du den tauscht solltest Du da Kühlsystem mal entlüften, oder hast Du das schon gemacht?

Du kannst auch durch Handauflegen merken, ob der Thermostat öffnet. Also Deckel vom kühler runter, und bestimmt 20 minuten im stand laufen lassen. zwischnedurch sollte der Wasserstand absacken. Dann nachfüllen, nach den 20 Minuten sollte das blubbern im Kühler auch irgendwann aufhören.

Wenn Du dann den Schlauch hinterm Thermostatgehäuse anfasst, sollte der heiss sein. Also HEISS bedeutet das Du nur vorsichtig fühlen sollst, (pass auf, das Du dich nicht verbrennst), ob der Schlauch Temperatur bekommen hat, wenn nicht, macht der Thermostat nicht auf. Damit solltest Du dann auch nicht fahren, sonst killst Du schnell die ZKD.

Hoffentlich hat da nicht mal jemand Kühlerdicht oder ähnlichen Dreck in System gekippt. Das mag der F2T Motor so gar nicht haben.

Hasta Luego

Themenstarteram 13. Dezember 2010 um 19:25

Zitat:

Original geschrieben von Jopahh

Hallo Andreas,

na das klingt doch schon ganz gut.

Wenn ich das richtig verstehe, ist die Rückleuchte auf der Fahrerseite kaputt, richtig? Ja ich habe reichlich Rückleuchten, die haben aber auch alle kleine Macken.

Einen Satz rot gefärbte, (das hat nicht so gut geklappt) Div. zerkratzte etc. ich schaue mal nach, ob ich dazwischen auch eine brauchbare finde.

Die beiden Löche hinten mach bitte wieder auf, das sind die Abläufe für das Wasser was in den Rinnen links und rechts unter der Heckluke runterläuft, Wenn die dicht sind, läuft das Wasser erst recht in den Kofferraum.

Hast Du die Kofferraumdichtung von der Heckluke mal genauer untersucht? Ich bin mir ziemlich sicher, das das Wasser im Kofferraum durch die Rückleuchten kommt. Ja ich habe reichlich Rückleuchten, die haben aber auch alle kleine Macken.

Einen Satz rot gefärbte, (das hat nicht so gut geklappt :rolleyes: ) Div. zerkratzte etc. ich schaue mal nach, ob ich dazwischen auch eine brauchbare finde.

Ist bei jedem 1er so. Bis man es vernünftig abdichtet.

Typische Stellen sind eben der evtl. defekt Waschwasserbehälter, wenn Du den aufmachst als würdest Du Wassernachfüllen, der Deckel ist nur aufgeschraubt, da läuft auch Wasser ins Auto. schön sauber machen und mit Silikon abdichten. Evtl. die Dichtung und die Waschdüse auf der Heckluke mal nachsehen. Wenn Du das alles gemacht hast, kommt Wasser nru noch durch Rostlöche in deinen Kofferraum. Naja, theoretisch noch durch die undichten Fenster, aber gehen wir mal davon aus, das die es nicht sind und ein Schiebedach hast Du ja auch nicht, wenn ich mich recht erinnere.

Ihr habt den Temp-.Sensor gewechselt, prima. Den 88° Thermostat bekommst Du auch bei KFZTeile24.de oder Mazda etc. nur der Wärmewert muss eben stimmen.

Die die passendne Zulassungsnummern hatte ich glaube ich auch schon mal gepostest

Zu 2: 7118

Zu 3: 386

Das ist der Mazda 626 GD, das passt.

Aber bevor Du den tauscht solltest Du da Kühlsystem mal entlüften, oder hast Du das schon gemacht?

Du kannst auch durch Handauflegen merken, ob der Thermostat öffnet. Also Deckel vom kühler runter, und bestimmt 20 minuten im stand laufen lassen. zwischnedurch sollte der Wasserstand absacken. Dann nachfüllen, nach den 20 Minuten sollte das blubbern im Kühler auch irgendwann aufhören.

Wenn Du dann den Schlauch hinterm Thermostatgehäuse anfasst, sollte der heiss sein. Also HEISS bedeutet das Du nur vorsichtig fühlen sollst, (pass auf, das Du dich nicht verbrennst), ob der Schlauch Temperatur bekommen hat, wenn nicht, macht der Thermostat nicht auf. Damit solltest Du dann auch nicht fahren, sonst killst Du schnell die ZKD.

Hoffentlich hat da nicht mal jemand Kühlerdicht oder ähnlichen Dreck in System gekippt. Das mag der F2T Motor so gar nicht haben.

Hasta Luego

Hi Jopahh - hatte gestern noch mal die FC ausgelesen und siehe da, der FC 25 ist auch verschwunden, von ganz alleine, ohne das ich da was dran gemacht habe. Mit der Beschleunigung klappts jetzt auch besser - nur daß wenn ich im 2 Gang Vollgas gebe, kein Ladedruck angezeigt wird. Bei Beschleunigung in den anderen Gängen wird Ladedruck angezeigt. Früher war das eher umgekehrt. Wenn ich im 2 Gang Vollgas gegeben habe, wurde immer Ladedruck angezeigt. Die kaputte Rückleuchte ist nicht auf der Fahrerseite, sondern auf der Beifahrerseite. Wäre super - wenn du noch so ein Teil hättest !!!! Die 2 Löcher in der Leiste, in der sich auch der Deckel vom Wischerwaschbehälter befindet sind ungefähr 2 cm lang. Senkrecht dazu sind 2 tiefe Nuten, ca 5 cm lang, , die nach außen zum inneren Rand der Rücklichter führen. Auch diese hatte ich mit Silikon zugeschmiert. Müßen die etwa auch frei bleiben? Ich dachte schon, ich hätte die Ursache des Wassereinbruchs herausgefunden. Ein Schiebedach habe ich nicht - aber ein herausnehmbares Sonnendach. Das hat auch eine Dichtung. Allerdings sind bei mir ständig die beiden hinteren Seitenfenster beschlagen. Werde mir mal deren Dichtungen genauer ansehen. Ansonsten kann das kaputte Rücklicht die Ursache sein. Denn das Plastik, was da rausgebrochen ist hat eine Größe von 4 mal 2 cm. Ob mein Thermostat kaputt ist, bin ich mir nicht ganz sicher. Während der Fahrt zur Arbeit ( rund 11 km) kommt eher ein laues Lüftchen aus der Heizung und die Motortemperaturanzeige zeigt garnichts an. Das spräche schon für einen kaputten Thermostat. Allerdings habe ich heute meinen Kühler entlüftet. Als der Motor so 10 Minuten im Stand gelaufen war, stieg die Temperaturanzeige auf M und die Heizung wurde auch wärmer. Der Schlauch hinter dem Thermostat ist schon heiß geworden. Allerdings nicht so heiß. das man sich die Finger hätte verbrennen können. Morgen wollen wir den Kupplungsnehmerzylinder machen. Wenn der Wagen sich wieder leicht kuppeln läßt, sind eigentlich nur noch die Krümmerdichtungen zu machen und dann ist mein Wagen wieder fit. Dank deiner Hilfe und der meines Schwagers. Bis bald Andi

wenn die Temperaturanzeige hoch gegangen ist, würde ich erstmal davon ausgehen, dass das Thermostat noch funzt.

Das wird deinSchwager als KFZler auch ganz schnell rauskriegen.

Ich habe mal meine Lampenabeteilung durchforstet, da ist leider nichts vernünftiges mehr bei. Aber wenn Du bei Docprobe mal eien Anfrage startest, wirst Du bestimmt schnell ein Angebot bekommen. Die EU Leuchten bauen ja viele aus und holen sich die roten Amileuchten.

Ich bin ja jetzt gespannt, wie es mit deinem Auto weitergeht.

Hoffentlich habt ihr besseres Wetter als wir. Im Moment bekommen wir gerade reichlich Schnee hingeschüttet, da ist an Basteln gar nicht zu denken. Da habe ich auch gar keine Zeit für.

Viel Erfolg mit der Krümmerdichtung.

Themenstarteram 17. Dezember 2010 um 20:40

Zitat:

Original geschrieben von Jopahh

wenn die Temperaturanzeige hoch gegangen ist, würde ich erstmal davon ausgehen, dass das Thermostat noch funzt.

Das wird deinSchwager als KFZler auch ganz schnell rauskriegen.

Ich habe mal meine Lampenabeteilung durchforstet, da ist leider nichts vernünftiges mehr bei. Aber wenn Du bei Docprobe mal eien Anfrage startest, wirst Du bestimmt schnell ein Angebot bekommen. Die EU Leuchten bauen ja viele aus und holen sich die roten Amileuchten.

Ich bin ja jetzt gespannt, wie es mit deinem Auto weitergeht.

Hoffentlich habt ihr besseres Wetter als wir. Im Moment bekommen wir gerade reichlich Schnee hingeschüttet, da ist an Basteln gar nicht zu denken. Da habe ich auch gar keine Zeit für.

Viel Erfolg mit der Krümmerdichtung.

Hi Jopahh. Am Dienstag hatten wir den Kupplungsnehmerzylinder - Dichtsatz eingebaut. Jetzt geht die Kupplung butterweich und etwas besser ist es auch geworden, den 1 + 2 Gang einzulegen. Aber wahrscheinlich muß noch das Lager vom Schaltgestänge erneuert werden, damit das Einlegen der Gänge gar nicht mehr hakt. Das Gummi des Lagers quoll links aus der Hülse raus. Vermutlich ist es kein Original-Lager. Die Krümmer - Dichtungen werden wir wohl erst Anfang des nächsten Jahres machen. Aber naja - hauptsache, die CE leuchtet nicht mehr auf !!! Wichtig wäre noch, daß ich den Wagen wasserdicht bekomme. Ständig sind die Scheiben beschlagen, obwohl der Wagen nachts in einer Tiefgarage steht und tagsüber mit einer Plastikplane abgedeckt wird. Ist es normal das der Probe hinten 2 ca 5 cm lange Fugen hat ( siehe meinen letzten Beitrag). Vielleicht kommt da ja auch Feuchtigkeit durch? Mit dem Thermostat warte ich mal ab. Solange die Motortemperatur zu niedrig ist, dürfte ja nicht viel passieren. Schlimmer wäre es , wenn sie ständig zu hoch wäre, oder? Jopahh - ich halte dich auch weiterhin auf dem laufenden, wies meinem Baby geht. Schöne Grüße Andreas

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Probe
  6. Brauche dringend Dichtung für Ford Probe I