ForumPflegeprodukte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Bouncers - Capture the Rapture

Bouncers - Capture the Rapture

Themenstarteram 23. September 2013 um 14:55

Wie bereits im Test zum Migliore Strata Coating angekündigt, sollte auch das neue und im Regal bereits auf mich wartende Bouncers Capture the Rapture endlich zum Einsatz kommen.

Capture the Rapture wurde im Laufe des Jahres von Bouncers veröffentlicht und ist als ein reines Show&Shine Wachs deklariert. Heißt in diesem konkreten Fall, dass Standzeit in der Entwicklung eine völlig untergeordnete Rolle gespielt hat. Zum Einsatz kamen in der 10 Monate andauernden Entwicklungsphase nur die besten Zutaten. So enthält die finale Version feinstes T1 Grade Carnauba und Passionsfrucht Öl; passend zur rötlichen Farbe und dem fruchtigen Duft.

Der Testkandidat:

https://lh6.googleusercontent.com/.../IMG_4817.JPG

Produkt: Capture the Rapture

Hersteller: Bouncers

UVP: 59,95€

Inhalt: ca. 250ml

Beschreibung: High Gloss Show Wachs – Schutzdauer ca. 4-8 Wochen

Da es sich bei Capture the Rapture um ein reines Show&Shine Wachs handelt, soll dieser Test nicht die Standzeit betrachten sondern mehr die spezifischen Fähigkeiten wie Glanz und Beading. Daher auch der etwas außergewöhnliche „Testaufbau“. Das Bouncers Capture the Rapture wird hierzu auf einem Opel Tigra Twintop in Starsilber III aufgetragen, der als Basisschutz bereits zwei Schichten Migliore Strata Coating (Ceramic Coating) hat. Das heisst hier geht es rein um die Verarbeitung des Wachses und ob der Showglanz gegeben ist, den man erwartet.

Auch dieses Bouncers Wachs ist von seiner Konsistenz eher soft und in seiner Textur ölig. Gemäß Anweisung das Wachs Auftragen und bereits nach kurzer Zeit wieder abnehmen – Wipe on/wipe off. Auch hier habe ich wieder Bauteil für Bauteil gearbeitet.

https://lh4.googleusercontent.com/.../IMG_4819.JPG

Die oben gezeigte Menge auf dem Auftragspad reicht dabei für wenigstens eine halbe Motorhaube. Bei gesättigtem Pad ist es ausreichend kurz mit dem Pad durch das Wachs zu streifen und damit ein ganzes Bauteil zu bearbeiten. Es kann und soll Hauchdünn (s. nächstes Bild) verarbeitet werden.

https://lh3.googleusercontent.com/.../IMG_4824.JPG

Das Auspolieren mit einem Mikrofasertuch ist – sofern das Wachs nicht angetrocknet ist – sehr leicht. Obwohl das Wachs ölig ist, entstehen keine Schmierstreifen oder Wachs Hologramme. Der Glanz stellt sich bereits kurz nach dem Auftrag ein zieht jedoch noch einige Stunden nach. Ich konnte kein Nachschwitzen des Wachses feststellen.

Finishimpressionen:

https://lh6.googleusercontent.com/.../IMG_4830.JPG

https://lh6.googleusercontent.com/.../IMG_4848.JPG

https://lh3.googleusercontent.com/.../IMG_4852.JPG

https://lh5.googleusercontent.com/.../IMG_4858.JPG

Kunstbeading:

https://lh5.googleusercontent.com/.../IMG_3118.JPG

Fazit:

Capture the Rapture bietet was man von einem Show Wachs erwartet – sofortigen tiefen WetLook. Im direkten Vergleich hatte man auch das Gefühl, dass der recht harte Spiegelglanz des Coatings aufgebrochen wurde und die Rundungen weicher und stärker betont wurden. Der Look im allgemeinen war trotz Silber sehr weich und gefällig.

In Kombination mit der sehr einfachen Verarbeitung und dem angenehmen Frucht-Duft macht es Spass das Wachs nachzulegen. Wer nicht auf Standzeit achten muss und lieber das Optimum an Glanz herausholen möchte, der sollte sich das Bouncer Capture the Rapture näher ansehen.

Ähnliche Themen
3 Antworten

Da scheint ja jemand besonders angetan zu sein von den Bouncers Wachsen ;)

Wie viele davon hast du denn ?

Ich weiß dass Wachse oftmals wirklich nur eine "Spaßangelegenheit" sind, gerade die mit geringerer Standzeit. Was ich mich aber immer wieder frage ist, ob der Unterschied zu den "Nicht-Show-Wachsen" in Sachen Glanz und Beading so enorm hoch ist.

Wir hatten es ja letztens erst in deinem Vanilla Ice Bericht davon. Ich stelle mir vor, ich stehe vor 2 identischen Wagen, der eine mit einem beliebigen Show Wachs bearbeitet, der andere mit einem Brot-und-Butter Wachs. Würde man mir dann die Frage stellen:"Welches ist das Showwachs?", wüsste ich nicht ob ich einen Treffer landen würde.

Bei mir ist vielleicht auch das Handicap, dass mein Wagen unischwarz ist, d.h. wenn die Oberfläche einigermaßen defektfrei und glatt ist, habe ich quasi einen Spiegel - egal mit welchem Wachs.

Vielleicht sieht man bei anderen Farben und speziell bei Metallicfarben einen größeren Unterschied ?

Wobei natürlich im Blog jemand ganz treffend schrieb - Klarlack ist Klarlack ;) und der ist nun mal durchsichtig. Ich kann mir jetzt auch nicht vorstellen, dass die dünne Wachsschicht das Licht sooo anders bricht, dass hier bestimmte Farbtöne besonders betont wären. Aber was solls - ich hab mir auch "dunkle Wachse" gekauft, wohlwissend dass der Effekt entweder marginal oder sogar Null ist ... wo wir am Ende wieder bei der Spaßangelegenheit sind :)

Zitat:

Original geschrieben von Elchtest2010

Da scheint ja jemand besonders angetan zu sein von den Bouncers Wachsen ;)

Wie viele davon hast du denn ?

Das frage ich mich auch. Vor kurzem gab es doch erst einen Test zum Vanilla.

@Mind_Vectra:

Holst du die alten Wachsschichten nach 2 Wochen wieder runter und verfasst einen Bericht zu einem neuen? :eek::confused:

4-8 Wochen Standzeit für den Preis - nunja. Aber es fragt ja auch keiner nach dem Sinn einer Foam Gun. :D

Trotzdem ein guter Bericht. Vor allem das Bild mit dem Wachsauftrag finde ich gut, um zu sehen, wie sparsam man mit Wachsen umgehen muss/sollte.

mfg

Themenstarteram 24. September 2013 um 19:43

Insgesamt sollte man nicht alles versuchen auch messbar zu machen. Elchtest hat schon Recht - ab einer bestimmten Preisklasse sind Wachse Luxusprodukte die zumeist auch dazu da sind Emotionen zu wecken sowohl beim Kauf wie auch beim Auftrag ;)

Unterschiede kann man dennoch wahrnehmen - gerade bei Metallic Lacken wie z.B. Meinem metallic Weiß gelingt es nicht jedem Wachs die Partikel zu betonen bzw zum Leuchten zu bringen. Bei anderen schon. Was man IMHO nicht sagen kann ist anhand eines Fotos bestimmen welcher Wachs sich darauf befindet.

Der Glanz lässt sich eh schon schlecht auf Fotos einfangen. Um das ganze Spektrum wahrzunehmen, sollte man auch das Fahrzeug komplett sehen und sie Chance habe das Licht auf dem Lack verfolgen zu können.

Ich habe bereits sowohl auf meinem silbernen Tigra wie auch auf dem Mondeo viele Wachse genutzt und getestet - aber wie gesagt ich kann dabei unterschiede erkennen aber nicht auf das Wachs bzw dessen marke zurückschlissen.

Ebenfalls sehr unterschiedlich können und sind zumeist Sheeting und Beading. Gerade in Bezug auf Beading gefallen mir die Bouncers Wachse sehr gut. Das habe ich so und auf Dauer oft nur bei erheblich teureren Wachse gesehen.

Generell haben Wachse es mir angetan - nicht nur Bouncers ;) Aktuell müssten so drei bis vier Dutzend verschiedene Wachse in meiner Sammlung sein - das hat wenig mit "normaler" Nutzung zu tun. Es ist Passion :)

Bezgl Bouncers habe ich alle derzeit erhältlichen Wachse in meiner Sammlung - incl. Blue Lagoon und Bouncers 22 sowie Satsuma Rock. Aktuell fehlt mir nur einer der zwölf Pötte von Tripple Twelve.

Für gewöhnlich werden die Wachse auch nicht nach zwei Wochen abgenommen - das Vanilla Ice ist auf dem Mondeo - Capture the Rapture auf dem Tigra ;)

Image
Image
Image
Deine Antwort
Ähnliche Themen