ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. BMW vs. VW

BMW vs. VW

Themenstarteram 27. August 2003 um 3:08

Hey leute geht es euch auch so das so langsam das niveau von VW gegen Opel langsam in VW gegen BMW rübergreift habt ihr das bemerkt??? also bei uns ist es wirklich schon so.

AM Samstag hatte ich mich mit zwei anderen kollegen am abend getroffen um unserer Beamer waschen zu gehen (Natülrich auch bmws) naja als wir grad am abledern waren kamen 4VW fahrer und dachten die können uns beeindrucken indem sie in der Kurve mit süssen 75Ps bissele gas geben und nebenbei noch Heino hören.

Ähnliche Themen
49 Antworten

Also ich denke das die neue VW Studie Heckantrieb hat, da ja auch ein Mittlermotor verbaut ist und der liegt ja eher im bereich der hinteren Achse... also warum noch kardanwelle nach vorne legen wenn man weiß das man mit einem hecktriebler ne gute wahl hat (will hier nicht sagen was besser ist, da ich denke des ist personenbezogen). Ich finde aber das Vw zuviel am Auto dem Porsche nachgemacht hat...aber was solls jedem des seine...

Was ich zum R32 zu sagen habe ist nur das ich es schlecht finde das die meisten Motoren nach unten streuen, also nicht die leistung halten können was sie versprechen, aber ein Vergleich mit M3 ist nicht Möglich, wenn es nur um den Hubraum geht was ist denn mit nem 730i?? der hat doch auch 3 liter Hubraum... und der R32 ist wohl doch eher zu bezahlen als nen M3...und der schlechteste (noch auktuelle) Porsche also der Boxster ist trotzdem schneller als nen R32... und hat glaub nur nen 2.8 liter drin...

Nach welchen Kriterien kauft man ein Auto?

Im Normalfall doch nach Einsatzzweck und finanziellen Mitteln. Für welche Marke bzw. welches Modell man sich dann entscheidet, ist prinzipiell egal, da sich die deutschen Premiumhersteller nur noch in Nuancen voneinander unterscheiden.

Sogesehen kann ich diese ewige Diskussion irgendwie nicht ganz nachvollziehen.

Grüssle

Frank

P.S. Privat fahren wir Audi und VW, im Job fahre ich BMW...und....ich finde alle Fahrzeuge gleich gut oder schlecht. :p

subjektive gründe spielen doch aber auch oft eine rolle, den wer kauft sich zb ein auto, dass ihm überhaupt nicht gefällt, "bloß" weil er "etwas" geld spart?!

@ kOcHaR

Würde ich nur unter subjektiven Gesichtspunkten ein Fahrzeug kaufen, dann stände bei mir vermutlich ein früher 911er vor der Haustüre. :p

Aber Spaß beiseite - auch wenn ich meine Wahl nach subjektiven Gesichtspunkte tätige, so bleiben doch Finanzierbarkeit und Einsatzzweck die Hauptkriterien.

Das sog. Image einer Marke hat mit der Solidität und der Technik der Fahrzeuge recht wenig zu tun. Ein Golf 4 spielt in der gleichen Liga wie z.B. ein 3er Compact. Für welches Fahrzeug ich mich auch entscheide - beide transportieren mich von A nach B. Und bzgl. Fahrleistungen, Fahrwerk, Ausstattung oder Preis kann ich ehrlich gesagt auch keinen großen Unterschied mehr feststellen.

Grüssle

Frank

Zitat:

Original geschrieben von kOcHaR

subjektive gründe spielen doch aber auch oft eine rolle, den wer kauft sich zb ein auto, dass ihm überhaupt nicht gefällt, "bloß" weil er "etwas" geld spart?!

... soll es geben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen