ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. BMW M235i oder VW Golf 7 R

BMW M235i oder VW Golf 7 R

Themenstarteram 3. August 2015 um 18:40

Servus zusammen,

vielleicht könnt Ihr mich auch noch ein bisschen beraten. Momentan fahre ich noch einen VW Golf GTI Edition 35. Nun läuft der Leasingvertrag nach 4 Jahren aus und ich stehe nun vor der Entscheidung zwischen "Geil" oder "Geil" ;D

Kurz noch zu mir: Ich fahre recht viel Auto und auch sehr sportlich aber mit Hirn. Deshalb steht bei mir Sportlichkeit bei ausreichen Komfort an erster Stelle und weniger die Optik, jedoch trägt sie auch zu meiner Entscheidung bei. Nebenbei ist mir auch der Service sehr wichtig. Nun wieder zum Thema ;)

Ausgewählt habe ich zum einen den BMW M235i mit Heckantrieb und den VW Golf 7 R mit Allrad beide in Blau und mit adaptive Fahrwerk.

Kurz was für mich die Vor- und Nachteile sind und was ich bei beiden verändern würde.

Fahrzeug: BMW M235i mit Heckantrieb und 8-Stufen-Automatik (Probefahrt steht noch aus)

Vorteile:

- 3 Liter 6 Zylinder

- Dass es ein BMW ist ;)

- Antriebslose Vorderräder

- Heckantrieb

- Ausgewogene Lastverteilung

- Motorklang

- Kurvenverhalten

- Echter Handbremshebel

- Laut Internet in meiner Umgebung guter Service

- Wartung+Reparatur 90€/Monat

Nachteile:

- Traktion bei Regen und Schnee schlecht (auch Reifenabhängig)

- Preis (rund 150 € mehr Leasingrate im Vergleich zum R)

Geplante Tuningmaßnahmen:

- M Performance Sperrdifferential (Erfahrungen damit?)

- M Performance Abgasanlage

 

Fahrzeug: VW Golf 7 R20 mit Allrad und DSG (schon Probegefahren)

Vorteile:

- Geiler Allrad, Heckbetonter als z.B. beim S3, wenig untersteuern

- Traktion

- Understatement

- Preis

- Wartung+Reparatur 20€/Monat

Nachteile:

- Etwas zahme Optik

- Elektrische Handbremse

- Schlechter Service

Geplante Tuningmaßnahmen:

- ABT Chiptuning+Abgasanlage auf 400 PS

 

Für mich haben beide Autos ihre Reize und sind beide echt super Fahrzeuge in ihrer Klasse, deswegen fällt mir die Entscheidung auch sehr schwer.

Vielleicht könnt ihr mich noch ein bisschen konstruktiv beraten :)

 

Grüße Henry

 

PS: Bitte keine Negativposts wie ,,VW oder BMW ist scheiße", nur konstruktiv bitte ;)

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Marxi199 schrieb am 3. August 2015 um 19:00:18 Uhr:

bei VW ist das kein Problem (laut Verkäufer

Ganz ehrlich, auf die Aussage würde ich mich nicht verlassen. Das solltest Du Dir lieber schriftlich geben lassen.

Ich zum Beispiel würde niemals ein Auto kaufen, von dem ich weiß, dass es für eine bestimmte Zeit eine mit Chiptuning erzielte Leistungsteigerung hatte (oder noch hat).

69 weitere Antworten
Ähnliche Themen
69 Antworten

Ist so Tuning an Leasingfahrzeugen überhaupt erlaubt, wie wird das geregelt?

Zitat:

@Stratos Zero schrieb am 3. August 2015 um 18:53:09 Uhr:

Ist so Tuning an Leasingfahrzeugen überhaupt erlaubt, wie wird das geregelt?

Sofern der Rückbau fachgemäß erfolgt und durch die Umbauten selbst kein Angriff auf die Garantie stattfindet dürfte das kein problem sein. Wenn's an Schweißarbeiten geht (hab keine Ahnung) dürfte das anders aussehen.

Themenstarteram 3. August 2015 um 19:00

Bei BMW müsste ich nochmal nachfragen und bei VW ist das kein Problem (laut Verkäufer), Abt bietet auch glücklicherweise eine Garantie an im Umfang der Werksgarantie.

Also ich würde es denk ich so oder so machen und am Ende, wenn es nicht ginge, dann das Fahrzeug zum Restwert abkaufen und weiter verkaufen an unseren Gebrauchthändler ;)

Wieso kein M235i X-Drive ? Dann steht beim BMW nur noch ein Contra, gegen drei Nachteile beim Golf. Fahr einfach mal den BMW, dann fällt die Entscheidung leichter als gedacht. Denn Du musst dich in diesem Auto wohl fühlen und Dir muss es gefallen, diese Entscheidung können keine wildfremde Menschen für dich übernehmen, da es hier auch noch um sehr viel Geld geht.

Wenn ich mir aber so deine Auflistung anschaue, denke ich, dass du lieber den BMW hättest. Ist aber nur so ein Gefühl ;)

Themenstarteram 3. August 2015 um 20:15

Um ehrlich zu sein ist es auch so ;)

 

Der Allrad vom Golf spricht mich einfach sehr an, da bei ihm bis zu 100% an die Hinterachse geht was gleichbedeutend mit viel Spaß ist :)

 

Der BMW ist für mich der emotional Ansprechende und der Golf der Vernünftige, aber der auch sehr viel Spaß macht.

Wie gesagt, die Entscheidung fällt mir sehr schwer. Eine Probefahrt mit dem BMW ist leider sehr schwer zu bekommen, da es nur wenige gibt.

Am Wochenende darf ich jetzt mal den 220d mit nach Hause nehmen um wenigstens mal an sich den 2er zu testen und die versuchen noch einen 235 bald zu organisieren. Ich denke auch, dass das mir stark bei der Entscheidung helfen wird.

 

Vielleicht gibt es ja auch ein paar, die einen der Beiden ihr eigen nennen und mir mal hier ihre Erfahrungen berichten können.

Wenn du den BMW M135i mit Sperrdifferential nimmst, dann gehen IMMER 100% an die Hinterachse. Somit hättest du auch immer Spaß und nicht nur in wenigen Millisekunden pro Jahr, in denen der Allrad des Golf R alles an die Binterachse leitet. ;)

Themenstarteram 3. August 2015 um 20:56

Ja stimmt eig, mir ist auch beim Golf aufgefallen, wenn ich ihn z.B. im Kreisel an die Grenze gebracht hab, dass er über die Vorderachse schiebt (waren auch keine günstigen Verhältnisse, nass und Winterreifen). Neigte nur zum übersteuern, wenn ich ihn vor der Kurve angestellt hab. Das hat mich schon ein wenig stutzig gemacht.

 

Mich würde interessieren, wie groß der Unterschied beim M235i ist mit und ohne Sperrdifferential und ob es sich lohnt. Meint Ihr das ist absolut empfehlenswert oder nicht unbedingt nötig? Habe ein bisschen Angst, dass, wenn ich mal flotter unterwegs bin, sich auf Dauer das Differential verabschiedet. Freund von mir hatte so was mit seinem 650i nachdem er eine Driftorgie auf einem Parkplatz gemacht hat. Will mich jetzt nicht unbedingt mit Reifenvernichtung beschäftigen, aber mache mir trotzdem Gedanken darum :/

Zitat:

@Marxi199 schrieb am 3. August 2015 um 19:00:18 Uhr:

bei VW ist das kein Problem (laut Verkäufer

Ganz ehrlich, auf die Aussage würde ich mich nicht verlassen. Das solltest Du Dir lieber schriftlich geben lassen.

Ich zum Beispiel würde niemals ein Auto kaufen, von dem ich weiß, dass es für eine bestimmte Zeit eine mit Chiptuning erzielte Leistungsteigerung hatte (oder noch hat).

Themenstarteram 3. August 2015 um 21:17

Ich genauso wenig ;)

 

Nur unter den Umständen, dass ich über die gesamte Zeit, in der ich das Auto fahre Garantie habe.

 

Werde ich mir aber auf jeden Fall schriftlich geben lassen ;)

Geht die Leistungssteigerung auf 400PS rein über die Software ohne andere Maßnahmen?

Das kann nicht gut für den Motor und das Getriebe sein, die 300PS Serie sind ja schon die stärkste Ausbaustufe von dem Motor.

Ich würde auch zum BMW tendieren, wenn es sein muss halt mit Allrad, zum einen wegen dem genialen Reihensechszylinder, zum anderen wegen der klassischen Coupeform.

Themenstarteram 3. August 2015 um 21:24

Laut Abt wird noch die Abgasanlage geändert bzw. ausgetauscht. Wenn dann mache ich mir mehr Gedanken ums Getriebe als um den Motor aber wäre mir egal wegen Garantie. Ohne Garantie würde ich nie, so lang ich nicht einen 6stelligen Betrag auf dem Konto habe, so ein Tuning durchführen. Kann zu viel schief gehen.

 

Der Chef bei einem unserer VW Händler fährt unter anderem den Abt Golf R und hat bis jetzt seit 30.000 km keine Probleme aber man weiß ja nie.

 

Wie gesagt, ohne Garantie.....niemals!

Was soll der BMW ohne Sperre bringen? Mal ehrlich...ab einem gewissen Leistungsgrad ist das eigentlich unumgänglich. Der Elektronikkram kann da einfach nichts mehr kaschieren. Das Performance Sperrdifferential müsste auch eine Lamellensperre von Drexler sein. Da steht also schon etwas Know-How dahinter. Aber kaputt kriegt man immer alles, wenn man es darauf anlegt.

Die meisten Fahrzeuge sind untersteuernd ausgelegt. Ist halt einfacher zu handhaben, wenn es doch mal zu flott für den Laien war. Aber bei einem solchen Fahrzeug sollte es auch nicht am Kleingeld für ein ggf. neues Fahrwerk und v.a. einer professionellen Abstimmung scheitern. ;)

Themenstarteram 3. August 2015 um 21:51

Ok gut, dann muss die auch auf jeden Fall mit rein :)

 

Traurig aber wahr. Es kommen so selten noch Autos raus, die wirklich den Fahrer noch fahren lassen. Deshalb auch meine Auswahl von den beiden Fahrzeugen. Bei beiden ESP abschaltbar, was besonders bei VW ein Wunder ist. Bei BMW ja Gott sei Dank Standard.

 

Ich fahr dann jetzt mal den 220d am Wochenende und weiß auf jeden Fall schon mal mehr. Die Fahrt mit einem 235i wird aber dennoch nötig sein.

 

Werde dann nochmal euch Rückmeldung geben, wie ich mich entschieden habe.

 

Vielen vielen Dank für eure Beratung und Ratschläge. Hat mich nun doch noch mehr zum BMW tendieren lassen ;)

Wie sieht es den beim Golf mit Chiptuning bei der Rückgabe nach dem Leasing aus? Garantie über die ganze Laufzeit ist zwar gut und schön aber wenn ein Auto per Software getuned wird dann bringt das doch einen enormen Wertverlust mit sich und der wird dir bei der Rückgabe doch bestimmt draufgerechnet. Wie hier schon ein paar geschrieben haben, niemand kauft einen Leasingrückläufer mit Chiptuning.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. BMW M235i oder VW Golf 7 R