ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. BMW e46 Cabrio->Nachfolger Audi A5 8F?

BMW e46 Cabrio->Nachfolger Audi A5 8F?

Themenstarteram 6. Oktober 2020 um 21:41

Hallo,

hat jemand Erfahrungen und Vergleichsmöglichkeiten zwischen BMW e46 Cabrio(s) und Audi A5 8F Cabrio(s)?

Bin am Überlegen, nach einem A5 8F zu suchen, allerdings finde ich keine Vergleiche zum e46 Cabrio, weil das etwas älter ist und so ziemlich alle Vergleiche zwischen A5 und BMW e93 gemacht wurden.

Ich fahre aktuell ein e46 320FL-Cabrio und bin nicht so richtig glücklich damit aus folgenden Gründen:

-Platz im Innenraum ist recht beengt, da ich oft mit der Familie im Cabrio unterwegs bin (Frau auf dem Beifahrersitz, Kinder hinten, einmal auf Sitzerhöhung, einmal im Kindersitz; ich bin mit gut 1,80m nicht übermäßig groß, trotzdem muss ich mit dem Sitz schon ein Stück nach vorne, wenn der Kindersitz hinter mir ist; beim größeren KInd mit Sitzerhöhung gehts etwas besser, aber das Kind muss die Füße unter Sitz platzieren, bevor ich die Lehne nach hinten Klappe und mich reinsetze, alles sehr eng)- wie sieht es mit dem Platz imA5 8F aus?

-Verarbeitungsqualität und Materialqualität im e46 sind ziemlich bescheiden, alles sehr filigran und klapprig, es nervt z.B unheimlich, wie die Fußstütze neben dem Kupplungspedal knarzt, wenn man den Fuß drauf stellt oder die ganze Türverkleidung, wenn man die Tür am inneren Türgriff nach außen öffnet,Sitze knarzen u.s.w.

Beim Waschen fallen einem die labbrigen Stoßfänger auf, wenn man mit dem Microfaserhandschuh drüberfährt etc.

(ich hatte mal (zeitweise parallel mit dem Cabrio) eine 8 Jahre ältere e39 Limousine, da sind Welten dazwischen).

Wie ist das beim Audi?

-Fahrleistungen: hier muss ich wieder meinen ehemaligen 523i zum Vergleich bringen: bei gleicher Motorleistung (allerdings 0,3l mehr Hubraum und dadurch mehr Drehmoment) und ähnlichen Gewicht war der 523 kein Sportwagen, aber für meine Bedürfnisse ausreichend motorisiert. Das Cabrio ist mit dem M54B22 einfach extrem träge. Die Endgeschwindigkeit ist mir dabei vollkommen egal, ich hätte nur gerne bessere Beschleunigung.

-Getriebe: sehr kurz übersetzt, Abstufungen passen ganz gut nur fehlt einfach der 6. Gang, haben die A5 Schalter immer 6 Gänge?

-Fahrverhalten: Haupteinsatzgebiet kurvige Landstraßen - kann der Audi als Fronttriebler oder ggf. Allrad und mit rund 100kg mehr Gewicht hier ähnliches Fahrverhalten wie der e46 bieten?

Viele Grüße

Ähnliche Themen
9 Antworten

Im Fahrverhalten sind schon Unterschiede zw. Front- und Hinterachsantrieb.

Wenn ich das richtig sehe ist die Fahrzeuggröße ein Argument.

Da kann man ja mal Probesitzen.

Und nicht nur im Audi.

Mal an den Opel Cascada gedacht?

Auf der Straße kommen die mir groß vor.

Auf Bildern nicht so. Aber Probesitzen kosten ja eigentlich nichts.

https://m.mobile.de/.../search.html?...

Qualitätsmäßig ist das A5 Cabrio im Vergleich zu deinem BMW deutlich höher angesiedelt. Platzmäßig ist der Audi etwas üppiger im Innenraum.

Mit 2 Kindern ist ein Cabrio jedoch nur ein fauler Kompromiss. Ich habe es selbst durchgemacht und die Erkenntnis gewonnen, dass die Kinder anfangs begeistert sind, aber nach einer halben Stunde Offenfahren anfangen zu maulen.

Cabriofahren macht eigentlich nur zu zweit Spaß und dann sind die hinteren Sitze - meist auch noch unter einem Windschott versteckt - nur eine unebene Gepäckablage, was auf Urlaubsfahrten zu zweit praktisch ist.

Der Audi ist aber eine gute Wahl und wenn dich der Frontantrieb stört, es gab einige wenige als Quattro. Wenn dann noch der richtige Motor verbaut ist, kommt Fahrfreude auf.

Gruß aus’m Ländle

Ulrich

Was die Qualität betrifft, sind meine Erfahrungen andere. Ich hatte einen E46, allerdings als Limousine, und das war ein absolut solide verarbeitetes Auto. Da klapperte oder knisterte gar nichts.

Im Gegensatz zum A5 (ebenfalls kein Cabrio) eines Kollegen, bei dem ich öfter mitfuhr. Der klapperte schon als Neuwagen.

Der 320i war doch im E46 noch ein Reihen-6er? Besser geht doch nicht ...

Jetzt geht es - vollkommen erwartungsgemäß - wieder los ...

 

Zum A5 kann ich auf Grund fehlender EIGENER Erfahrungen leider nix sagen. Ich besitze nur einen 22 Jahre alten Urahnen mit überragender Langzeitqualität.

Zitat:

@Texas_Lightning schrieb am 7. Oktober 2020 um 10:00:00 Uhr:

...

Ich besitze nur einen 22 Jahre alten Urahnen mit überragender Langzeitqualität.

Da wirst du - falls nicht schon geschehen - die Erfahrung machen, dass der Polsterschaum in manchen Bereichen zerbröselt und die Sitzbezüge, Kopfstützenbezüge Falten werfen. Uns ist es mit einem Audi Coupé (T89) aus 1994 so ergangen, das ansonsten vollkommen klapper-/knisterfrei war. Auch der Dachhimmel war hinter der Stoffkaschierung in der Dämmung am zerfallen. Wir hatten uns dann aufgrund einer Beschädigung von Fahrertür, Schweller und hinterer Seitenwand durch Unbekannte auf einem Parkplatz von dem Coupé getrennt. Es durfte als rollende Restaurierung weiterleben.

Coupé und Cabrio einer Baureihe unterscheiden sich jedoch gewaltig - Cabriokarosserien sind konstruktionsbedingt immer etwas verwindungsfreudiger, was sich auch in der Geräuschkulisse von Verkleidungsteilen und Armaturenbrettern bemerkbar macht. Es ist einfach mehr relative Bewegung der Bauteile zueinander vorhanden.

Gruß aus'm Ländle

Ulrich

Ich kann nur beitragen, dass die Knister und Klappergeräusche nicht normal sind im E46. Kunststoffpflege wirkt hier schon Wunder. Wenn du geschickt bist, bau die Dinge aus, ersetze spröde Plastikspreiznieten.

Ein Fronttriebler fährt immer anders. Ich bin da sehr empfindlich. Ich spüre ob der Wagen gezogen oder geschoben wird. Und geschoben fühlt sich besser an, schon als Kind im Kettcar... Und der E46 besitzt noch die guten alten Tugenden von BMW, ein ähnlich gutes Fahrverhalten findest du niemals bei Audi. Alleine die Längsplatzierung des Motors vor der Vorderachse - grausam...

Der Audi ist neuer, ja die Verarbeitung mag was besser sein. Aber nicht haltbar, gerade Audi hat doch Probleme mit abplaztenden Softlack...

Und hinten sind alle Cabrios eng, mit Kindern sollte es aber gehen.

Zitat:

@benprettig schrieb am 16. Oktober 2020 um 08:31:58 Uhr:

......

Der Audi ist neuer, ja die Verarbeitung mag was besser sein. Aber nicht haltbar, gerade Audi hat doch Probleme mit abplaztenden Softlack...

....

Oh, war das nicht gerade erst - so vor gut 20 Jahren, vorzugsweise im damals neuen A3?

Das Erlebte in der Vergangenheit resp. das Erwachen nach einem Kälteschlaf hat schon was...

Wenn du ein Cabrio mit Platz willst, nimm den ersten C70 oder einen Saab 93, den C70 hatte ich selbst einige Zeit, da konnte mein Bruder gut hinter mir sitzen. Ich bin dabei 1,95 und er ist um 1,90m. Die sind aber so alt wie dein 3er, wurden bis 2005 gebaut. Der Saab wurde länger gebaut, da hast du aber vielleicht Probleme mit Ersatzteilen. Habe da aber keine Erfahrung zu.

Seit 5 Jahren fahren wir ein jetzt 10 Jahre altes A5 8F Cabrio, es ist ein 4 Sitzer- passen aber 5 rein- halt 1 Gurt weniger. Hinten echt eng, nur für Kinder geeignet. Offen Landstrasse fahren ist auch mit Kindern nicht möglich- Luftwirbel genau auf Kopfhöhe.

Verarbeitungsqualität ist supi. Innenraum ist echt noch eine Freude. Nichts knarrt oder quitscht.

Fahrwerk trotz Spurverbreiterung + tiefer immer noch straff. Handschaltung top. Fronttriebler 2.0 tdi mit 170 Ps animiert nicht zum schnellfahren. Innenraumgeräuch auch bei 200+ noch angenehm. Akustikverdeck haben fast alle.

Wartung mache ich selbst. Reparaturen noch keine wo ich in die Werkstatt musste.

Würden wieder so ein 2. Wagen kaufen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. BMW e46 Cabrio->Nachfolger Audi A5 8F?