ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. BMW 335i/ Audi A5/ Mercedes E250 Coupé

BMW 335i/ Audi A5/ Mercedes E250 Coupé

Themenstarteram 8. Oktober 2020 um 10:40

Hallo Leute,

ich wäre sehr dankbar wenn mir jemand einbisschen helfen kann.

ich bin m/30j und hab nun jetzt Zeit meinen Führerschein zu machen

ich würde gerne ein sportliches gebrauchtes Auto kaufen und hab mir die folgenden Autos im Internet geguckt:

1- BMW 330-335i Coupé-Cabrio ab dem 2007

2- Audi A5 Coupé ab dem 2008

3- Mercedes E Klasse 200-250-300 Coupé

Das Auto würde ich nicht täglich fahren da ich neben meinem Arbeitsplatz wohne, soll aber schnell sein wenn ich z.B am Wochenende wegfahre, von daher Benzin wäre kein Problem

Der maximale Kilometerstand soll nicht mehr als 125000 km sein, das Auto soll noch 3-4 Jahre ohne großartigen Probleme leben, Der Preis könnte laut dem Internet zwischen 11000-14000 Euro sein. Über die jährliche Versicherung weiss ich schon Bescheid. Das im Internet Vergleich-Video hab ich mir angeschaut.

Wäre euch dankbar wenn ihr mir von eurer Erfahrung erzählt!

Liebe Grüße

Kaldun

Ähnliche Themen
24 Antworten

Von den TFSI Motoren aus diesen Baujahren muss man leider abraten, egal ob 1,8 oder 2,0.

Bei der E Klasse kann ich dir den E350 mit 306 PS empfehlen. Wird vermutlich aber bei deinem Budget knapp.

330i und 335i E92 und E93 hatte ich bereits vor über 10 Jahren und man muss zugeben, dass es im Bereich 6 Zylinder nichts besseres gibt/gab.

In dieser Preisklasse würde ich wohl zum BMW tendieren.

Themenstarteram 8. Oktober 2020 um 11:25

Danke sehr,

Mein Herz ist ehrlich gesagt auch Richtung BMW, nun der Innenraum von Audi und Mercedes hat mich etwas mehr überzeugt.

Danke nochmals

Zitat:

@Kaldunn schrieb am 8. Oktober 2020 um 10:40:43 Uhr:

... jetzt ... meinen Führerschein zu machen

...

Das Auto ... soll aber schnell sein ...

wäre es nicht sinnvoll, erstmal mit einem "normal" motorisierten etwas langsameren Auto ein oder zwei Jahre Fahrpraxis zu sammeln?

nicht dass, wenn irgendeine Kurve dem Fahranfänger plötzlich zu eng wird, ein harter Baum den Notausgang versperrt ...

Themenstarteram 8. Oktober 2020 um 11:50

Erstmal danke dir,

Also wie gesagt, ich bin 30, und fahre seit 15 Jahren, nun wegen Arbeit hatte ich keine Möglichkeit den deutschen Führerschein frühzeitig zu machen, mein erstes Auto in meiner Heimat war ein VW Käfer! Und das Letzte war Mercedes E 320 mit > 200 ps

Ich bin kein Raser, nun würde ich einfach das Fahren wieder genießen ohne jemanden zu gefährden!

Danke nochmal

Meine Güte, warum wird denn hier alles infrage gestellt?

Der TE hat konkrete Vorstellungen was er will, also sollte man sich vielleicht auf die 3 ausgewählten Modelle beziehen.

Der Baum wird auch mit dem 75 PS Fiesta nicht weicher......

Und mit 30 Jahren unterstelle ich dem TE jetzt mal, dass er sich vorab ein paar Gedanken gemacht hat.

Das predige ich auch immer: Beim ersten Auto kleiner anfangen.

Das hat nichts mit der Unfallgefahr zu tun, sondern generell: Man weiß nicht, welche Extras man braucht, man sitzt nicht bequem, zu wenig Leistung oder zu viel Verbrauch. Außerdem liegen zwischen Audi, BMW und M-B Welten in allen Punkten. Etwa so wie zwischen Apple und Samsung. Ein Glaubenskrieg. Man kann auch nicht sagen, welche Marke besser ist. Schon allein bei der Platzierung der Bedienknöpfe hat jeder Hersteller sein eigenes Konzept. Da hilft nur Anschauen im Autohaus vor Ort und Probe fahren.

Aber wie eingangs erwähnt, manche Mängel bei der Bedienung fallen erst nach Monaten auf.

Edit: Niemand hat einen Fiesta empfohlen. Es gibt auch die MB-A Klasse, Audi A3 oder einen BMW 318i.

Zitat:

@Kaldunn schrieb am 8. Oktober 2020 um 11:50:28 Uhr:

... fahre seit 15 Jahren, nun wegen Arbeit hatte ich keine Möglichkeit den deutschen Führerschein ... zu machen, ... in meiner Heimat ... das Letzte war Mercedes E 320 mit > 200 ps

ok, damit sind die Bedenken wegen fehlender Fahrpraxis ausgeräumt!

(nur wer als Zivi/Student/Praktikant/usw. bis zum Alter von 29 nur Linienbus und Zug gefahren ist, der hat mit 30 genauso wenig Fahrpraxis wie "normale" Fahranfänger mit 18 ;) )

 

zur Modellwahl:

warum bei BMW den "kleinen" 3er? und bei Daimler die größere E-Klasse(basis)?

das Äquivalent zum 3er wäre doch eher der C204?

Zitat:

@Peterchen1975 schrieb am 8. Oktober 2020 um 11:50:36 Uhr:

Der Baum wird auch mit dem 75 PS Fiesta nicht weicher......

nein

wobei die "langsameren" Alternativen eher ein C180 bzw. 114i wären

und diese verleiten den durchschnittlichen Fahranfänger (um den es hier ja nicht geht!) weniger zum Schnellfahren ... so dass der harte Baum neben der Strasse nicht stört ...

Themenstarteram 8. Oktober 2020 um 12:13

Danke euch,

Das Thema Anfänger ist mir schon ganz klar, aber danke für die Erinnerung.

Das Thema Unfallgefahr soll nicht mit mir diskutiert werden solange die Geschwindigkeit auf der deutschen Autobahn unbegrenzt ist!

Die Frage ist schon klar, wer eine eigene Erfahrung mit den o.g. Autos hat, kann mir ganz dankbar schreiben

Mfg

Themenstarteram 8. Oktober 2020 um 12:26

Danke für die Links!

Gerne :)

PS wegen

Zitat:

@Kaldunn schrieb am 8. Oktober 2020 um 10:40:43 Uhr:

... gerne ein sportliches ... Auto

gerade eine E-Klasse ist doch eher schwer und gediegen?

"sportliche" Autos sollten doch leicht sein!

also würde ich bei einer Präferenz für Sportlichkeit eher an einen Toyota GT86, einen (der noch heckgetriebenen) 1er-BMW mit Reihen-6er oder einen Mazda MX-5/Fiat 124 Spider denken ;)

Themenstarteram 8. Oktober 2020 um 13:02

Danke,

Mazda und Toyota sind auch schön, aber nach 5 Jahren in Deutschland glaub ich mehr an was dieses Land produziert.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. BMW 335i/ Audi A5/ Mercedes E250 Coupé