Forum1er E81, E82, E87 & E88
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er E81, E82, E87 & E88
  7. BMW 116i rattert beim Starten im Kaltstart

BMW 116i rattert beim Starten im Kaltstart

BMW 1er E87 (Fünftürer)
Themenstarteram 23. August 2021 um 8:13

Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum, habe allerdings bereits nach diesem Problem das Forum gesucht allerdings leider nichts Zutreffendes gefunden. Ein Thema war dabei mit einer Verlinkung auf ein Video welches leider offline ist, somit weiß ich nicht, ob ich das identische Problem habe.

Jedenfalls ist mein Problem folgendes:

Ich habe mir vor ein paar Monaten einen e87 116i gekauft. Der Vorbesitzer hat mit Rechnung die Steuerkette in einer unabhängigen Werkstatt bei 140000 KM für über 1000€ tauschen lassen. Jetzt hat er 163.000 gelaufen und er rattert seit ca 2 Monaten laut im Kaltstart. Ich habe das Video dazu mal in den Anhang hier gepackt das es sich jeder mal anhören kann.

Das Geräusch ist meistens für 10-15 Sekunden. Manchmal allerdings auch überhaupt nicht, was komisch ist. Das hört sich wirklich nicht gesund an.

Da die Steuerkette schon gemacht wurde, hätte ich diese erstmal ausgeschlossen... Was soll es allerdings sonst sein?

Könnte es sein das der Kettenspanner defekt ist? Oder eine Gleitschiene kaputt? Aber dann wäre das Geräusch ja dauerhaft, oder?

Vielleicht kann mir jemand helfen.

Grüße

Philipp

Ähnliche Themen
12 Antworten

Fehlerspeicher auslesen, Steuerzeiten beobachten .

Themenstarteram 23. August 2021 um 17:25

Zitat:

@DerDrug schrieb am 23. August 2021 um 09:49:29 Uhr:

Fehlerspeicher auslesen, Steuerzeiten beobachten .

Den Fehlerspeicher habe ich bereits ausgelesen, da steht gar nichts. Er ruckelt auch im Leerlauf während er diese Geräusche macht leicht..

Wo mit wurde Ausgelesen!?...

Spanner kann auch Kaputt sein...Egal ob Neu oder Alt.

Für 1000Euro war die Ölwanne eher nicht runter...ich vermute hier fehlt Öldruck und was man hört ist eine Kombination aus Spanner und Hydrostößeln.

Themenstarteram 24. August 2021 um 6:37

Zitat:

@DerDrug schrieb am 23. August 2021 um 18:33:19 Uhr:

Wo mit wurde Ausgelesen!?...

Spanner kann auch Kaputt sein...Egal ob Neu oder Alt.

Ich habe INPA benutzt, habe mir das für meinen E30 Mal gekauft. Funktioniert eigentlich immer zuverlässig.

Spanner ist bereits der neue verbaut habe ich gestern nochmal geprüft

Themenstarteram 24. August 2021 um 6:39

Zitat:

@basti313 schrieb am 23. August 2021 um 21:29:30 Uhr:

Für 1000Euro war die Ölwanne eher nicht runter...ich vermute hier fehlt Öldruck und was man hört ist eine Kombination aus Spanner und Hydrostößeln.

*1350€ steht auf der Rechnung.

Das könnte tatsächlich sein. Mir ist nämlich aufgefallen, als ich das Öl komplett aufgefüllt habe ist das Geräusch viel leider geworden. Sobald allerdings 200-300ml fehlen ist das Geräusch wieder wie im Video.

Themenstarteram 24. August 2021 um 6:42

Zitat:

@basti313 schrieb am 23. August 2021 um 21:29:30 Uhr:

ich vermute hier fehlt Öldruck

Welches Bauteil wäre das dann welches einen defekt hat bei fehlendem Öldruck?

 

Inpa ist Gut. Vorausgesetzt das man damit umgehen kann.

Das mit dem Öldruck hätte aber Inpa auch gezeigt!

Ich Vermute das "basti" auf Verstopfte Ölansaugtrakt hin Tendiert. Bruchteile von Gleitschienen.

Schau mal ob an der Ölwanne entlang der Verschraubung Dichtmasse rausgedrückt worden ist.

Ich kann keine Diagnose abgeben, zu viele Unbeckanten.

Themenstarteram 12. Oktober 2021 um 15:57

Das Problem wird jetzt leider schlimmer je kälter es draußen wird. Wenn ich den Wagen im Kaltstart morgens kurz laufen lasse, dann schwankt er extrem mit der Drehzahl und das Geräusch ist auch immer da. Er schwankt im 0,5 Sekunden Takt mit der Leerlaufdrehzahl. Irgendwann blinkt dann die Motorkontrolle, geht jedoch nie permanent an. Sobald ich das Auto dann aus mache ist die Lampe wieder weg. Sobald man dann kurz Gas gibt ist er dann für 10 Sekunden wieder normal bis das schwanken mit der Drehzahl wieder langsam zurückkommt. Das geht dann ca 2 Minuten so bis das Geräusch verschwindet.

Was mich halt wirklich stutzig macht ist, dass kein Fehler im Fehlerspeicher ist. Sowas muss doch einen Fehler werfen..

Zitat:

@Philipp328 schrieb am 12. Oktober 2021 um 15:57:59 Uhr:

Das Problem wird jetzt leider schlimmer je kälter es draußen wird. Wenn ich den Wagen im Kaltstart morgens kurz laufen lasse, dann schwankt er extrem mit der Drehzahl und das Geräusch ist auch immer da. Er schwankt im 0,5 Sekunden Takt mit der Leerlaufdrehzahl. Irgendwann blinkt dann die Motorkontrolle, geht jedoch nie permanent an. Sobald ich das Auto dann aus mache ist die Lampe wieder weg. Sobald man dann kurz Gas gibt ist er dann für 10 Sekunden wieder normal bis das schwanken mit der Drehzahl wieder langsam zurückkommt. Das geht dann ca 2 Minuten so bis das Geräusch verschwindet.

Was mich halt wirklich stutzig macht ist, dass kein Fehler im Fehlerspeicher ist. Sowas muss doch einen Fehler werfen..

Hallo,

 

Also wenn der motorkontrollleuchte geblinkt hat dann soll definitiv einen fehlercode hinterlegt sein. Lass mal die fehlerspeicher mit anderem Gerät lesen.

Hallo :)

Ich habe mich gerade wegen diesem Beitrag hier angemeldet :))

Gibt es mittlerweile eine Lösung ?

Zufällig habe ich genau das gleiche Problem mit meinem 1er :)

Da der Thread ja ziemlich aktuell ist, schreibe ich hier meine Story mal kurz....

Mein 116i hat 149 000km runter und macht seit ca. 2 Monaten das gleiche Geräusch beim Kaltstart wie oben im Video.

Zudem kommt ein "schütteln" vom Motor mit Drehzahlschwankungen beim Gasgeben...

Wenn der Wagen dann ein paar Minuten läuft schnurrt er wie ein Kätzchen und lässt sich einwandfrei fahren.

Zunächst war es nur, wenn das Auto über Nacht stand, mit den sinkenden Außentemperaturen aber zunehmend auch bei ein paar Stunden Standzeit.

Anfangs hieß es, daß wäre die Steuerkette, so wurde die Steuerkette samt Schienen und Spanner erneuert. Keine Besserung..dann die Steuerzeiten nochmals kontrolliert. Auch die Zylinder auf Kompression gemessen. Alles in Ordnung.

Dann Hydros im Verdacht...ein Ölwechsel von 5w30 auf 0w40 hat auch nichts gebracht. Ein Additiv wurde dem Öl zugesetzt, dannach wurde nun die Vanos erneuert.

Zwischen der Reparaturen zeigte das Auto 2 mal morgens eine Öldruckwarnung an, diese war aber nach abstellen und erneutem Start des Motors wieder weg. Jetzt steht die Kontrolle der Ölwanne, Ölpumpe und des Siebes als nächstes an...ich hoffe das war es dann endlich!!

Momentan fahre ich wirklich nur noch wenn es sein muss, da ich Folgeschäden um jeden Preis vermeiden will...

Vielleicht hat jemand ja mittlerweile einen Fehler finden können oder noch eine andere Idee, was es sein kann...freue mich über Feedback! :)

Grüße

Enni

Update ??

Der Fehler ist nun endlich gefunden worden!

Es waren tatsächlich Kunststoffteile und Späne in der Ölwanne, im Ölsaugrohr und am Ölsieb....das Saugrohr musste erneuert werden. (Bild der auffindbaren Bruchstücke ist angefügt)

Jetzt schnurrt der Kleine wie ein Kätzchen ohne Murren und Knurren ????

Daher gehe ich nun davon aus, dass der Vorbesitzer die Steuerkette schonmal erneuert hat, die Ölwanne danach aber nicht auf Bruchstücke kontrolliert wurde.

20211127
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er E81, E82, E87 & E88
  7. BMW 116i rattert beim Starten im Kaltstart