ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Bitte um Mithilfe. Gestohlenes Auto gekauft

Bitte um Mithilfe. Gestohlenes Auto gekauft

Hallo,

ich habe einen Audi Q5 auf Mobile.de gesehen. Das Auto stand in Köln. Wir haben uns auf 24.000,-€ telefonisch geeinigt. Als ich dann mit meiner Frau von München nach Köln geflogen bin um das Auto anzuschauen habe ich vor Ort noch ein paar Krazer an der Stoßstange gesehen, die vorher nicht vom Verkäufer angesprochen wurden. Somit ist er noch 3000,-€ vom Preis runter. Am Schluss haben wir 21.000,-€ bar bezahlt.

Jetzt kommt der Alptraum! Wir haben natürlich einen Kaufvertrag abgeschlossen. Fahrzeugbrief und Schein waren in meinen Augen original. Personalausweis ebenfalls kontroliert.

Als wir dann in München das Auto anmelden wollten, kam heraus, dass das Auto in Frankreich als gestohlen gemeldet wurde! Meine Frau ist in Ohnmacht gefallen. Wir mussten das Auto der Polizei übergeben. Alle Papiere waren gefälscht! Sogar der Personalausweis. Die Peson exestiert nicht. Wir wurden um 21.000,-€ betrogen.

Es wurde eine Anzeige auf Unbekannt gestellt. Jetzt, nach 3 Monaten, wurde sie von der Polizei eingestellt.

Haben wir wirklich keine Chance mehr an unser Geld zu kommen? Gibt es vielleicht in Deutschland ein Gesetzt, das bei solchen Fällen das Opfer entschädigt wird?

Ich weiß nicht mehr weiter und hoffe auf eure Hilfe.

Danke.

Samy

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Damnson schrieb am 13. September 2019 um 07:07:01 Uhr:

Wir sollten alle Zusammenlegen und so dem Opfer sein Geld wieder besorgen...

Nein im Ernst. Sehe es als Karma, ihr wolltet ein Auto von einem Hersteller kaufen der am laufenden Band betrügt und betrügt. Jetzt seit ihr selber betrogen worden. Karma oder Ironie, das dürft ihr gerne selber entscheiden.

Das nächste Mal nicht naiv wie ein 12-jähriges Mädchen sein und ein Auto von einem Hersteller kaufen, der nicht bis zum Hals mit Exkrementen gefüllt ist.

Hier wurden schon einige dämliche Kommentare abgelassen. Du hast es geschafft, den dämlichsten zu verfassen.

275 weitere Antworten
Ähnliche Themen
275 Antworten

Zitat:

@therealrob schrieb am 12. September 2019 um 13:16:48 Uhr:

Dann würde da eben gerade umgebaut, die Frau stillt, Tochter schläft weil krank etc. Es gibt auf alles eine Antwort

Dann hätte er die Karre an wen auch immer verkaufen können, aber nicht an mich.

Vielleicht habe ich in meiner Vergangenheit auch zu viel ermittelt und gesehen, so dass ich nicht mehr auf alles hereinfalle.

Die Leute kommen angefahren, ich weiß nicht, ob sie dort tatsächlich wohnen, ich unterschreibe im Wagen den Vertrag und bezahle viel Geld. Nee, dies würde bei mir nicht laufen. Zero chance.

Gier frisst Hirn meinst du?

Also ich würde auch maximal für ein Auto das ich am Werk abhole in einen Flieger steigen.

Vorab: Es tut mir leid für dich.

 

Ich habe aber noch eine Verständnisfrage: Ist es richtig, dass du die Adresse erst per SMS bekommen hast, als du schon in Köln warst? Du wusstest also vor Antritt des Fluges noch nicht einmal die Adresse des Verkäufers?

Zitat:

@therealrob schrieb am 12. September 2019 um 13:24:38 Uhr:

Gier frisst Hirn meinst du?

Also ich würde auch maximal für ein Auto das ich am Werk abhole in einen Flieger steigen.

Damit begrenzt Du Deine Reichweite aber erheblich. Was für schöne Wägen stehen nur 1 Flugstunde entfernt beim Markenhändler (mit Garantie, Service neu, TÜV-neu.....). ;)

Ich finde es ziemlich selbstgefällig um nicht zu sagen arrogant, wenn man sich hier über den TE erhebt und ihm immer wieder zu verstehen gibt, dass man so etwas wie er nie selbst gemacht hätte. Das mag ja sein, aber geholfen ist ihm damit nicht.

Zitat:

@10takel schrieb am 12. September 2019 um 13:28:45 Uhr:

Vorab: Es tut mir leid für dich.

Ich habe aber noch eine Verständnisfrage: Ist es richtig, dass du die Adresse erst per SMS bekommen hast, als du schon in Köln warst? Du wusstest also vor Antritt des Fluges noch nicht einmal die Adresse des Verkäufers?

Die Adresse hat er mir schon vorher am Telefon genannt. Also wo wir noch in München waren. Diese habe ich auch sofort auf Google maps gefunden. Die SMS kan nur zu Sicherheit nochmal bei mir an als wir in Köln gelandet sind.

 

Danke euch alles wirklcih für eeure Beiträge und Tips.

Das wir die Dummen sind, weiß ich. Braucht mir wirkliich keiner schreiben.

Wir hatten uns vorher noch nie so ein teures Auto leisten können, deswegen waren wir so vom Preis überzeugt, dass wir nach Köln geflogen sind. Das Thema "Betrug" war bis dato ein fremdwort für uns. Sind einfach sehr ehrliche Menschen und sehen in jedem Menschen "leider" das Gute.

Zitat:

@Holgernilsson schrieb am 12. September 2019 um 13:30:41 Uhr:

Ich finde es ziemlich selbstgefällig um nicht zu sagen arrogant, wenn man sich hier über den TE erhebt und ihm immer wieder zu verstehen gibt, dass man so etwas wie er nie selbst gemacht hätte. Das mag ja sein, aber geholfen ist ihm damit nicht.

Und wie sieht Dein Hilfeansatz aus?

Zitat:

@trouble01 schrieb am 12. September 2019 um 13:39:21 Uhr:

 

Und wie sieht Dein Hilfeansatz aus?

Wie soll man dem TE überhaupt helfen ? Das Geld ist weg und als Privatdetektiv wird hier keiner losziehen.

Für den Normalsterblichen bleibt nur die Anzeige gegen Unbekannt.

Zitat:

@trouble01 schrieb am 12. September 2019 um 13:39:21 Uhr:

Zitat:

@Holgernilsson schrieb am 12. September 2019 um 13:30:41 Uhr:

Ich finde es ziemlich selbstgefällig um nicht zu sagen arrogant, wenn man sich hier über den TE erhebt und ihm immer wieder zu verstehen gibt, dass man so etwas wie er nie selbst gemacht hätte. Das mag ja sein, aber geholfen ist ihm damit nicht.

Und wie sieht Dein Hilfeansatz aus?

Ich habe leider keinen Hilfeansatz. Wenn ich einen hätte, würde ich ihn bringen, weil ich davon überzeugt bin, dass der TE diese Hilfe verdient hätte.

So schwer es fällt, aber ich würde keine weitere Energie darauf verwenden, die Sache zum Guten zu wenden. Alles, was jetzt noch gemacht wird, kostet Zeit und/oder Mühe, die sich nicht auszahlen wird. Daher ist eigentlich nur noch zu raten, mit dem Missgschick irgendwie klar zu kommen. Schade ist nur, dass mal wieder jemand, der grundehrlich ist, für sein Vertrauen bestraft worden ist.

Jedes Indiz für sich alleine mag vorkommen, aber alles zusammen inkl. dem verdächtig niedrigen Preis muss doch aufhorchen lassen.

 

Und spätestens als es nur einen Schlüssel gab, wäre ich gegangen oder hätte zumindest hellhörig werden müssen. In der Preisklasse und bei so viel hart verdientem Geld gibt es für mich kein Argument für nur einen Schlüssel, was ich gelten lassen würde.

 

Zum Fall des TE wurde eh schon alles gesagt, das Geld sieht er nicht wieder. Also bleibt nur, diesen Thread als eindrückliche Warnung stehen zu lassen.

Stimmt leider und tut mir für den TE leid. :(

Die Angeabe der gemachten Fehler könnte anderen helfen, diese zuvermeiden und erfühlen dann einen guten Zweck.

Dem TE ist hier leider nicht mehr zu helfen.

3K hat er ja wenigstens noch "retten" können. Das ist das einzige was ich positiv sehe und darauf sollte man sich wieder aufbauen.

Danke an alle Beteiligten, die sich für dieses Thema Zeit genommen haben.

Ich dachte mir schon, dass ich hier keine Möglichkeit sehen würde, unser Geld wieder zu bekommen.

Nur, die Hoffnung stirbt zuletzt. Deswegen habe ich diesen Thread aufgemacht.

 

Für euch alle eine wichtige Info falls ihr mal ein Auto Privat kaufen wollt.

Der Polizist hat mir den Tipp gegeben, dass bei jedem privaten Kauf vorher die Polizei angerufen werden kann und durch die Fahrgestellnummer geprüft wird, ob das Auto geklaut ist oder nicht. Sogar ein Streifenwagen kann bestellt werden. Das dient als Service und ist kostenlos.

 

Nur ich werde mit Sicherheit nie wieder ein Auto von Privat kaufen. Sei es auch nur für 100,-€

Dann habe ich doch auch einen Tipp für dich:

Auch bei einem Händler gibt es mannigfaltige Möglichkeiten sein Geld durch Betrug oder anderswie zu verlieren!

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Bitte um Mithilfe. Gestohlenes Auto gekauft