ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Bitte um Kaufberatung (Kleinwagen), Budget 15000 Euro

Bitte um Kaufberatung (Kleinwagen), Budget 15000 Euro

Themenstarteram 9. April 2020 um 19:43

Ich bin ein circa 190 cm großer EU Rentner wohne auf dem Dorf und das Auto wird überwiegend für Arzt, Einkaufs und Urlaubs Fahrten genutzt. Weiterhin kommt sicherlich mal der ein oder andere Besuch der Verwandtschaft in Frage.

Anfang kommenden Jahres soll ein neuer Wagen her Neu oder Gebraucht (maximal 2 Jahre alt) beides geht.

Ein Benzin Motor mit 90 Ps soll es mindestens sein 120 Ps währen mehr als ausreichend.

Die Umwelt zu schonen würde ich begrüßen trotzdem möchte ich eine Klimaanlage/Automatic und eine Sitzheizung für die Frau, der Rest ergibt sich.

Mein Budget beträgt um die 15000 Euro ich könnte auf 20000 Euro erhöhen mehr auf keinen Fall.

Natürlich habe ich mich schon ausgiebig umgesehen und mir gefällt der Kona extrem gut und für dieses Auto würde ich mein Budget eben voll ausreizen, billiger wäre mir aber lieber da die EU Rente nicht übermäßig hoch ist.

Was mir so in etwa gefällt ist - Kia Venga/Kia Stonic, Citroën C3, Suzuki Baleno, um nur mal eine Richtung zu nennen.

Gute Erfahrungen habe ich mit Nissan gemacht aber der Qashqai wird wohl zu teuer.

Was für mich nicht wirklich in Frage kommt – Smart, Ford Ka/Fiesta und Corsa

Ich freue mich auf eure Meinungen und Tipps.

Wünsche ein frohes Osterfest und Bleibt Gesund

Beste Antwort im Thema

@DarkDarky

ich habe das Picanto-Opfer gerade mal auf die Igno-Liste verbannt.... das kann man sich ja nimmer ansehen. Ich rate innigst zu dem selbigen Schritt.

90 weitere Antworten
Ähnliche Themen
90 Antworten

ich glaube auch, dass der CX3 ganz gut ist und irgendwie finde ich das (aus meinen Erfahrungen im Vorbeigehen in div. Ausstellungshallen) Auto wertiger als einen Kia oder einen Hyundai... ich mag mich täuschen, aber mein Eindruck ist so. Zumal die Benzin-Motoren von Mazda uo-to-Daten sein sollen.

Hier mal noch etwas Lesestoff für den TE @MaxausD https://www.adac.de/.../ und hier unten ist auch eine Test-PDF https://res.cloudinary.com/.../...KYACTIV_G_121_Sports_Line_jjfrm0.pdf

Der Mazda braucht nicht schlecht zu sein, aber wie sieht es mit den Kosten der Ersatzteile und Werkstattkosten aus? Ich kann als Beispiel Toyota angeben, da sind dieersatzteile nicht so billig iund haben einige Tage an Lieferzeit.

Ich finde ja den Citroën C3 Aircross extrem komfortabel. Bequemer Einstieg, bequeme Sitze und ein Auto dass definitiv unsportlich ist.

Für den Preis imho absolut top.

https://www.autoscout24.de/.../...60fe-b25e-4a8b-9cd2-d02721c7fe55?...

Ob vom TE wohl nochmal was kommt?

Wenn Du schon bei der Marke bist: Was ist spricht gegen den Kia Stonic oder den Kia Soul? Den Soul habe ich selber schonmal getestet und fand den vom Platz her und Komfort super. Am Ende war er für mich zu groß und bin deswegen beim Picanto gelandet. Wenn es weniger "emotional" sein soll: Der Venga ist quasi der sachliche Bruder des Soul. Diese Autos wären für das Budget natürlich nur gebraucht zu bekommen. Kia hat aber 7 Jahre Garantie und die könntest Du sogar noch ein paar Jahre nutzen.

Ansonsten: Ich bin auch knapp 1,90m und fahre den Picanto als einziges Auto. Wir sind ein 2 Personenhaushalt und kommen damit super klar. Den Grünschnittsack zum Wertstoffhof kann ich damit genauso gut transportieren wie auch mal eben die Strecke HH- Köln zum Besuch der Schwiegereltern absolvieren. So ein kleines Auto ist mit dem dem 84PS Motor völlig ausreichend motorisiert und trotzdem sparsam im Sprit und sonstigem Unterhalt. Oder eben eine Nr. Größer den Kia Rio Das ist ein Kleinwagen in ca. Polo-Größe. Den Picanto bekommst Du für das Budget neu mit Vollausstattung.

Themenstarteram 10. April 2020 um 18:16

Danke für die vielen Beiträge.

@Seahawk: Den Micra habe ich noch nicht weiter im Auge gefasst weil ich denke der ist zu klein.

@A_Benz: Der i20 käme eventuell auch in Frage muss ich mit beschäftigen. Sorry das ich 7/24 online bin.

@Alexander67: Ich habe zurzeit einen 15 Jahre alten Nissan Note, die frau jammert schon ewig das der Wagen im Winter doch arge Probleme mit dem heizen hat und einiges mehr. Vom fahren her Top aber eben viele Minuspunkte. Ansonsten wollen wir halt was Neueres.

@Italo001: Etwas höhere Sitze sind im Alter immer praktisch, Fiat ist hier im Umkreis leider nicht.

@ kine050683: Der Honda Jazz klingt interessant und gefällt Danke.

@ 20vw10: Der Toyota klingt auch interessant muss ich mit beschäftigen.

@ Supercruise: Danke für die vielen Beispiele, schaue ich mir an.

@ keksemann: Der Mazda sieht auch interessant aus allerdings weiß ich nicht ob ich dafür an die Budget grenze gehen würde. Die Links werde ich durchstöbern.

@ seahawk: Der Citroën war ja schon in der Auswahl.

@ StephanRE: Der Soul gefällt uns auch aber noch nicht mit beschäftigt.

Es ist schon Wahnsinn ich schaue schon eine ganze Weile bei Mobile und auch vor Ort aber die ganzen Vorschläge erstaunen mich da schon. Irgendwie habe ich wohl Scheuklappen bzw. meine genannten Favoriten im Kopf und den Rest nicht beachtet.

Die Preise zwischen Internet und vor Ort sind schon recht unterschiedlich auch wenn online sicherlich viele EU wagen angeboten werden daher mal die Frage ob man mit Händlern bei Mobile.de noch etwas rausholen kann oder ob da dann Schicht ist? Die Angebote die ich mir bis jetzt vor Ort geholt habe waren schon noch wenigstens 1500 Euro vom Internet entfernt. Ich habe noch nie ein Auto außerhalb meines Kreises gekauft.

Danke nochmal allen nun habe ich ja genug zum recherchieren und zu lesen. Probefahren geht ja im Moment nicht wirklich.

@MaxausD

wenn Du mit der @-Funktion jemanden auf einen Beitrag hinweisen willst, dann musst Du entweder nach dem Namen KEIN Doppelpunkt machen, dann geht es nämlich net ODER / UND nach dem @ KEIN Leerzeichen machen. Schau mal so wie ich in der ersten Zeile hier das äd mit Deinem Namen geschrieben habe. So funzt es!

Viel Erfolg :)

War nicht böse gemeint mit dem ob da noch was kommt, aber passiert leider oft und ist dann für alle etwas frustrierend.

Der Renault Capture ist momentan im Abverkauf und deshalb auch sehr günstig mit dem neuen empfehlenswerten 1,33 Liter Benziner, der unter anderem auch bei Mercedes zum Einsatz kommt, zu haben.

Hier mal ein Beispiel für ein ziemlich gut ausgestattetes Modell:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Dieses Angebot habe ich bei mobile.de gefunden:

Renault Captur Limited TCe 130 +Kamera+Navi

Erstzulassung: 08/2019

Kilometerstand: 10 km

Kraftstoffart: Benzin

Leistung: 96 kW (131 PS)

Preis: 15.480 €

So einen Captur hatten wir mal als Mietwagen. Die Qualität im Innenraum war "interessant". Praktisch war, dass man mit leichtem schieben die Koffer doch noch komplett in den Kofferraum bekam, weil die Rücksitze dann einfach nachgeben ;).

Bei Renault hätte ich doch immer Bedenken/Vorurteile mit der Langzeithaltbarkeit.

 

Zum C3 Aircross: bin den Probe gefahren als ich auch vor dem Kauf eines neuen Wagens stand. Die Federung hat mich nicht überzeugt - der Komfort war gut, zweifelsohne, insbesondere im Hinblick auf den Preis. ABER bei weitem nicht den großen Marketing Versprechen angemessen die gemacht werden in der Werbung. Aber das ist nur meine Meinung - meine hohen Erwartungen wurden nicht erfüllt. Was aber nicht heißt dass der Wagen schlecht oder unkomfortabel ist - er ist bequem, die Sitze sind super, und Preis Leistung passt absolut. Der Dreizylinder hat mich sogar sehr positiv überrascht, ausgesprochen spritzig und spaßig. Richtig schlimm fand ich jedoch Fahrwerk und Lenkung - erster Kreisverkehr dachte ich der Wagen kippt gleich um, sehr anstrengend, schwankt wie ein großer Frachter auf schwerer See. Aber ist sicher dem Komfort geschuldet. War mir dann doch zu unsportlich - ich erwarte keine Wunder, aber auch bei solchen Autos erwarte ich genug Rückmeldung von der Straße um auch mal zügig abzubiegen oder die Kurve richtig zu nehmen ohne Schweißausbrüche zu bekommen. Die Automatik war Durchschnitt.

 

Zusammengefasst:

+ bequeme Sitze

+ starker Dreizylinder

+ sehr komfortabel für die Preisklasse

- Fahrwerk schwammig, keine Rückmeldung von der Straße, muss man mögen

- nicht so super komfortabel wie in der Werbung angepriesen - S-Klasse Komfort zum C3 Preis gibt's halt doch nicht ;)

Bei Citroen ist imo der C4 Cactus die bessere Wahl, der hat im Gegensatz zum C3 Aircross spezielle Dämpfer die den Federungskomfort erhöhen.

Woher kommst du denn, das es bei euch keine Fait gibt. Ich selber habe den 500l Living. Der ist im Kofferaum länger gegen über den 500l. Den Wagen habe wegen meiner Mutter ausgewählt, damit sie eineger Massen gut einsteigen kann. Davor hatte ich einen Croma, denn hatte ich vor 1,5 Jahren abgestoßen. Da ich aus der Region Hannover komme und die Diskussionen mit Euro 4 aufkamen. Der Wagen musste wieder zum TÜV, nach 12 Jahren und 230.000 km habe ich mich für was anderes entschieden.

Der Micra ist heute so groß wie ein i20 oder Polo.

Denke, ohne ausprobieren wird es nicht gehen...

Meines Erachtens nach wären noch folgende Punkte zu beachten:

- Jeder Ehepartner sollte mit dem Auto gut zurecht kommen, wenn jemand nicht fahrtauglich ist, d.h. die Autogröße bzw. form wäre zu beachten, gutes Ein- und Aussteigen auch mit Handicap, Schaltung oder doch nur Automatik?, passt ein Rollstuhl gut herein, kann man den gut ein- und ausladen?

Würde daher grundsätzlich zu einem Hochdachkombi oder Minivan raten, wo man auch später gut ein- und aussteigen kann und Rolli oder Einkäufe gut handhaben kann.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Bitte um Kaufberatung (Kleinwagen), Budget 15000 Euro