ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Bitte um Kaufberatung (Kleinwagen), Budget 15000 Euro

Bitte um Kaufberatung (Kleinwagen), Budget 15000 Euro

Themenstarteram 9. April 2020 um 19:43

Ich bin ein circa 190 cm großer EU Rentner wohne auf dem Dorf und das Auto wird überwiegend für Arzt, Einkaufs und Urlaubs Fahrten genutzt. Weiterhin kommt sicherlich mal der ein oder andere Besuch der Verwandtschaft in Frage.

Anfang kommenden Jahres soll ein neuer Wagen her Neu oder Gebraucht (maximal 2 Jahre alt) beides geht.

Ein Benzin Motor mit 90 Ps soll es mindestens sein 120 Ps währen mehr als ausreichend.

Die Umwelt zu schonen würde ich begrüßen trotzdem möchte ich eine Klimaanlage/Automatic und eine Sitzheizung für die Frau, der Rest ergibt sich.

Mein Budget beträgt um die 15000 Euro ich könnte auf 20000 Euro erhöhen mehr auf keinen Fall.

Natürlich habe ich mich schon ausgiebig umgesehen und mir gefällt der Kona extrem gut und für dieses Auto würde ich mein Budget eben voll ausreizen, billiger wäre mir aber lieber da die EU Rente nicht übermäßig hoch ist.

Was mir so in etwa gefällt ist - Kia Venga/Kia Stonic, Citroën C3, Suzuki Baleno, um nur mal eine Richtung zu nennen.

Gute Erfahrungen habe ich mit Nissan gemacht aber der Qashqai wird wohl zu teuer.

Was für mich nicht wirklich in Frage kommt – Smart, Ford Ka/Fiesta und Corsa

Ich freue mich auf eure Meinungen und Tipps.

Wünsche ein frohes Osterfest und Bleibt Gesund

Beste Antwort im Thema

@DarkDarky

ich habe das Picanto-Opfer gerade mal auf die Igno-Liste verbannt.... das kann man sich ja nimmer ansehen. Ich rate innigst zu dem selbigen Schritt.

90 weitere Antworten
Ähnliche Themen
90 Antworten

Wie wäre es mit Nissan Micra?

Hyundai i20

Mal die Anforderungen in einem Internetportal als Suchkriterien eintragen.

OK, die 1.90 wird man nicht angeben können.

Aber die Leistung und 5Sitze und 2/3 oder 4/5 Türen und....

Weshalb der neue Wagen?

Nur weil der alte "alt" ist oder einen wirklichen Grund? Ich hatte mich mal mit jemandem unterhalten der unbedingt seinen 407 oder 507 verkaufen wollte um bald einen Dacia zu kaufen.

Nur weil der alte mit allen Luxus schon 10 Jahre alt (und nicht sooo viel gefahren) war. Ich denke ich konnte es ihm ausreden. Weil für das Geld für den neuen hätte er den alten noch oft reparieren können. Bzw reparieren lassen.

Interessant ist ein kleiner Van. Ich kann dort den 500l empfehlen. Besser als ein Kleinwagen, Sitzhöhe ist höher Innenraum bietet ausreichend Platz. Andere Marken haben ähnliche Modelle im Angebot. Nehmen würde auf jedenfall den 4Zylinder.

Honda Jazz vielleicht? Da kommt aktuell grad ein neues Modell, vielleicht findet man für den "alten" ein gutes Angebot. Hat eine etwas höhere Sitzposition als ein normaler Kleinwagen, und extrem variablen, praktischen Innenraum.

Toyota Yaris Hybrid. Sparsam, solide, nicht zu klein. Neues Modell kommt dieses Jahr - abwarten und ggf Vorgänger günstig kaufen.

Alternative wäre ein Jazz - selbe Prozedur, neues Modell steht in den Startlöchern, auch hier wird man den Vorgänger dann günstig bekommen. Allerdings lohnt sich nur ein konventioneller Benziner, die hybrid von Honda sind weit von der Qualität bei Toyota entfernt und lohnen sich nicht.

Die technischen Zwillinge Hyundai Kona/ Kia Stonic hat der TE ja schon selber genannt - diese sind von allen in Frage kommenden mein persönlicher Tipp. Der Kona ist zwar äußerlich attraktiver, dafür auch unübersichtlicher. Allerdings sollte das bei der Größe von 1,90 m weniger stören.

Technisch nehmen sie sich nicht viel, die Einstiegsmotorisierung beginnt beim Kona mit 120 PS, der Stonic startet mit 100 PS jeweils als 1,0 l Dreizylinder. Der Stonic ist jeweils etwas preiswerter, glänzt dafür mit 7 Jahren Garantie gegenüber 5 beim Hyundai . Wichtig dafür ist die penible Einhaltung der Wartungsintervalle.

Sind Kona und stonic für die wenige Leistung die sie haben nicht recht durstige Gesellen? Meine da in Tests einige sehr hohe Zahlen beim Verbrauch gelesen zu haben... Ist ja auch nicht unerheblich bei der Situation des TE.

Hyundai ix20 / i20 / i30 und Kia Venga / Rio / Ceed sind viel preiswerter als Kona / Stonic, bei denen zahlst du fürs "trendy" SUV image.

Suzuki Ignis bietet eine hohe Sitzposition in einem kleinen Auto. Da kommt bald eine Modellpflege mit Mildhybrid, darum wird es die bisherige Version auch mit hohen Rabatten geben.

In der Größe des Kona hat Suzuki den Vitara.

Toyota Yaris ist besonders zuverlässig (1.0er Basismotor ist zu schwach, empfehle den 1.5er), wegen dem bevorstehenden Modellwechsel steigen bei dem auch die Rabatte. Das gilt auch für den (teureren) Honda Jazz (bei dem reicht der 1.3er Motor).

Mazda 2 wurde gerade überarbeitet, da ist die neue Version deutlich besser. Bei dem reicht auch der 75 PS Motor, weil das ist ein 1.5er Motor bei dem nur bei hohen Drehzahlen die Maximalleistung begrenzt wird, hat sogar ein 6-Gang Getriebe.

Ja, die verschiedenen Tests.... Jede Postille hat da eine eigene Normstrecke, die alles beinhaltet ... Objektiv nehmen sich die beiden gern 2 bis 3/10 Liter mehr auf 100 km als die teilweise extrem sparsame Konkurrenz. Wäre für mich kein Grund nicht zu kaufen, denn dafür überzeugen diese mit sehr guter Qualität. Das wird in besagten Tests übrigens auch gern konstatiert.

 

@Supercruise - der TE hat die SUV genannt, aber du musst mit der dir eigenen Ablehnung dieser Spezies dagegen wettern - einfach unfassbar und dreist!

Hyundai ix20 und Kia Venga sind aber mittlerweile veraltet (zB nur durchzugsschwache Saugbenziner verbaut ). Jemandem, der etwas neues sucht, würde ich dazu nicht raten.

Ich werfe mal noch den Mazda CX3 ins Rennen, für 18000 - 20000 als knapp 24-monate alte TGZ zu bekommen, tlw mit ganz wenig bis wenig KM auf dem Tacho. Automatikgetriebe und vernünftige Benzinmotoren incl.

https://de.wikipedia.org/wiki/Mazda_CX-3

https://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Mazda_CX-3?uselang=de

Die Farbe rubinrot finde ich bei Mazda ganz besonders gelungen, wahrscheinlich jetzt nicht der erste Kaufgrund, aber ich wollte es mal erwähnt haben.

Sagen wir mal so, wenn Du in einer Großstadt wohnst, nicht übermässig viel fährst und ein "Kleinwagen" geht, dann überleg mal den Seat Mii electric. Den bekommt mann schon mit allen Rabatten und Zuschüssen fßr unter 14000d€

Der Seat Mii ist aber kein Kleinwagen, sondern ein Kleinstwagen...!

Und einen Rentner sehe ich nicht darin...; zu mal der TE eher Autos mit erhöhten Einstieg vorgeschlagen hat...!

Insofern kann ich solche "Empfehlungen" irgendwie gar nicht nachvollziehen...

Zum CX3: Ganz gutes Auto. Kofferraum allerdings recht klein; sollte aber für einen Rentner jetzt nicht soo ein Problem darstellen denke ich...

Habe meinem Bruder letztes Jahr einen nagelneuen besorgt, als gut ausgestattetenes Sondermodell für ca. 18,5t€ inkl. Rabatt...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Bitte um Kaufberatung (Kleinwagen), Budget 15000 Euro