ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Bitte um Hilfe 1. Zylinder hat geringe Kompression, Fzg. läuft ohne Probleme, muss ich handeln?

Bitte um Hilfe 1. Zylinder hat geringe Kompression, Fzg. läuft ohne Probleme, muss ich handeln?

Mercedes E-Klasse S211
Themenstarteram 9. Januar 2016 um 17:41

Hallo,

habe eine Kompressionprüfung durchführen lassen per Stardiagnose+Mengenkorrektur Injektoren ( siehe Ergebnisse unten) dabei war beim ersten Zylinder der Wert der Kompression bei 166. An diesem ersten Zylinder war der Injektor defekt, diesen ließ ich durch einen generalüberholten Original Bosch ersetzen und gleichzeitig habe ich alle Düsen neu abdichten lassen.

Ich habe mit dem Wagen keine Startprobleme (springt immer sofort an), keine Leistungsverluste, Spritverbrauch 6,0-8,5 Liter je nach Fahrstil. Auf 20.000km ca. 1,2 Liter Ölverbrauch mit dem Messstab gemessen immer. Mische seit 80.000km 2-Taktöl bei, Motor läuft einwandfrei.

Meine Frage, kann die geringe Kompression aufgrund des defekten Injektor geschehen sein?

Hat der Injektor irgendwas beschädigt?

Was sollte ich aufjedenfall vorsorglich tun oder kann es sein, dass das altersbedingt ist mit der geringen Kompression?

W211 Bj:2003 R6-Motor 204PS Km: 285.000km

Kompression-Prüfung

Zylinder 1/min [200-350] 166 (-22%)

Zylinder 5/min [200-350] 225 (17%)

Zylinder 3/min [200-350] 226 (17%)

Zylinder 6/min [200-350] 227 (18%)

Zylinder 2/min [200-350] 227 (18%)

Zylinder 4/min [200-350] 227 (18%)

Mengenkorrektur Leerlauf

Zylinder 1 -0,35mm3/Hub

Zylinder 5 -1,07mm3/Hub

Zylinder 3 0.93mm3/Hub

Zylinder 6 -0,45mm3/Hub

Zylinder 2 1,15mm3/Hub

Zylinder 4 -0,22mm3/Hub

Motordrehzahl 681 1/Min

Aktuelle Einspritzmenge 9mm3/Hub

Raildruck 327 bar

Kühlmitteltemperatur 82 Grad

Über Ratschläge und Tipps wäre ich sehr erfreut.

Danke.

Beste Antwort im Thema

Ich will mich ja nicht einmischen, aber die diagnosegeführte Prüfung die du gemacht hast ist Käse. Laut der Werte, wäre der 1. Zylinder mit Abstand der Beste (niedrigste Motordrehzahl pro Zylinder = hohe Kompression).

Der Ablauf ist halt nicht mehr als ein Hinweis.

Gruß

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Die Kompressionsmessung über SD ist nur ein Hinweis. Man muss die echte Kompressionsmessung machen, dann kann man wirklich schauen, ob ein Handlungsbedarf vorliegt.

Wär mal interessant zu erforschen, woran es mit der Kompression scheitert: Zylinderlaufbahn und/oder Kolbenringe, Ventilsitze, Zylinderkopfdichtung bzw. -riss. Bei der Laufleistung will eine u.U. teure Reparatur ja gut überlegt sein. Inwiefern man das ohne Zerlegung des Motors kostenschonend analysieren kann entzieht sich meiner Kenntnis.

Themenstarteram 9. Januar 2016 um 18:21

Zitat:

@Nipo schrieb am 9. Januar 2016 um 17:59:26 Uhr:

Die Kompressionsmessung über SD ist nur ein Hinweis. Man muss die echte Kompressionsmessung machen, dann kann man wirklich schauen, ob ein Handlungsbedarf vorliegt.

Danke für deinen Hinweis, kannst du bitte kurz mir sagen, wie so eine echte K.Prüfung funktioniert?

Vielleicht auch was das ungefähr kostet?

Wie gesagt, der Wagen läuft super, deswegen war ich verwundet.

Themenstarteram 9. Januar 2016 um 18:25

Zitat:

@Austro-Diesel schrieb am 9. Januar 2016 um 18:04:13 Uhr:

Wär mal interessant zu erforschen, woran es mit der Kompression scheitert: Zylinderlaufbahn und/oder Kolbenringe, Ventilsitze, Zylinderkopfdichtung bzw. -riss. Bei der Laufleistung will eine u.U. teure Reparatur ja gut überlegt sein. Inwiefern man das ohne Zerlegung des Motors kostenschonend analysieren kann entzieht sich meiner Kenntnis.

Danke für deine Antwort, aber genau da liegt das Problem, ob das sich lohnt mit der Zerlegung.

Im Moment bin ich sehr zufrieden und er läuft super. Ich denke solange ich keine Probleme habe, mache ich nichts mehr. Habe in 3 Jahren schon 6000 Euro investiert.

Zitat:

@Nipo schrieb am 9. Januar 2016 um 17:59:26 Uhr:

Die Kompressionsmessung über SD ist nur ein Hinweis. Man muss die echte Kompressionsmessung machen, dann kann man wirklich schauen, ob ein Handlungsbedarf vorliegt.

Genau so ist es. Durch die Angaben in der SD kann es gut sein, dass die Messergebnisse verfälscht sind durch den defekten Injektor.

Bei der echten Kompressionsmessung wird an Glühstift- oder Injektorenschacht ein Manometer mit Schreiber angeschlossen.

Mach eine echte Kompressionsmessung und vielleicht auch Druckverlusstprüfung dann weißt du bescheid

Die Problematik des r6 sind gerissene Kolben !

Themenstarteram 10. Januar 2016 um 11:54

Mal angenommen das nach einer echten Kompressionprüfung der Wert zB. bei 166 tatsächlich ist, was sollte man dan tun, damit ich keinen weiteren Schaden bekomme oder kann ich weiter fahren?

Für mich stellt sich immer noch die Frage, könnte der defekte Injektor am ersten Zylinder eventuell einen Schaden verursacht haben und deshalb die Kompression so niedrig ausfiel?

Können akzeptable Injektorwerte auch einen Schaden verursachen?

Das Fahrzeug ist ja nicht mehr der jüngste, jedoch bin ich mit der Maschine sehr zufrieden.

@ekdahl

Wie kann man das feststellen inwieweit die Kolben einen Verschleiß haben und Handlungsbedarf besteht? Kommt das öfters vor? Was kostet der Spaß ungefähr?

Sorry das ich so frage, aber mit gerissenen Kolben habe ich mich noch nicht befasst. Würde mich freuen, wenn du mir das erläutern könntest, danke.

Ich will mich ja nicht einmischen, aber die diagnosegeführte Prüfung die du gemacht hast ist Käse. Laut der Werte, wäre der 1. Zylinder mit Abstand der Beste (niedrigste Motordrehzahl pro Zylinder = hohe Kompression).

Der Ablauf ist halt nicht mehr als ein Hinweis.

Gruß

Themenstarteram 10. Januar 2016 um 12:49

Zitat:

@Der Neueste schrieb am 10. Januar 2016 um 12:31:30 Uhr:

Ich will mich ja nicht einmischen, aber die diagnosegeführte Prüfung die du gemacht hast ist Käse. Laut der Werte, wäre der 1. Zylinder mit Abstand der Beste (niedrigste Motordrehzahl pro Zylinder = hohe Kompression).

Der Ablauf ist halt nicht mehr als ein Hinweis.

Gruß

Ich bin über jede Nachricht erfreut.

Nun zu deiner Aussage: Ist nicht der 4 Zylinder der beste und dann gefolgt vom 1 Zylinder?

Niedrigste Motordrehzahl pro Zylinder = hohe Kompression, wie ist das genau gemeint?

Bin da nicht erfahren, bitte um eine kleine Erklärung.

Die Diagnose für Kompression mit SD ist Sinnlos, weil es nur aus anderen Werten irgendwas errechnet wird und keine Kompression gemessen werden kann.

Entweder Du heftest das Protokoll im Ordner ab und vergisst es und wartest ob irgendwann ein Fehler an Auto/Motor auftritt.

Oder Du lässt eine richtige Kompressionsmessung machen, dann bekommst Du etwas genauere Einschätzung, ob mit dem Kolben, Ventilen oder Zylinderlaufbahnen was nicht in Ordnung sein könnte. Kosten für eine Kompressionsmessung würde ich so um die 200€ schätzen.

Zitat:

@E320cdi-R6 schrieb am 10. Januar 2016 um 12:49:10 Uhr:

Zitat:

@Der Neueste schrieb am 10. Januar 2016 um 12:31:30 Uhr:

Ich will mich ja nicht einmischen, aber die diagnosegeführte Prüfung die du gemacht hast ist Käse. Laut der Werte, wäre der 1. Zylinder mit Abstand der Beste (niedrigste Motordrehzahl pro Zylinder = hohe Kompression).

Der Ablauf ist halt nicht mehr als ein Hinweis.

Gruß

Ich bin über jede Nachricht erfreut.

Nun zu deiner Aussage: Ist nicht der 4 Zylinder der beste und dann gefolgt vom 1 Zylinder?

Niedrigste Motordrehzahl pro Zylinder = hohe Kompression, wie ist das genau gemeint?

Bin da nicht erfahren, bitte um eine kleine Erklärung.

Wenn du schon 6000 Euro investiert hast werden wohl 100 euro für die Werkstatt übrig sein um eine Kompressionsmessung machen zu lassen .

Hallo. Darf ich auch dazu was sagen?

Mit der SD kann man zwar die Kompression messen, aber es spiegelt die Tatsächliche Kompression nicht wieder.

Der Neueste hat recht. Wenig umdrehung heißt viel Kompression, weil der Anlasser viel zu kämpfen hat.

Ich gebe dir einen seehr guten Tipp, wie du in 5 Minuten prüfen kannst ob dein Auto einen Schaden am Motor hat.

Zieh einen Stecker von 1 Injektor ab. Und starte. Der Wagen wird nicht anspringen mit einem abgezogenen Injektor!! Das soll er auch nicht. Setz dich in Auto, schließ die Augen und starte die ganze Zeit. Wenn sich dann alles gleichmäßig anhört, also so ungefähr : taktaktaktaktaktak, dann ist es ok.

Wenn es sich so anhört: taktaktaktaktaaaaktak dann ist etwas nicht ok.

Das ist zumindest genauer als die SD!!

LG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Bitte um Hilfe 1. Zylinder hat geringe Kompression, Fzg. läuft ohne Probleme, muss ich handeln?