ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Bitte helft, Turbolader fragen und Tipps

Bitte helft, Turbolader fragen und Tipps

Themenstarteram 23. Dezember 2003 um 1:47

A-Hoi,

ich mache es mal kurz und knapp, am 9.11. Chrysler GTS Turbo 2,2Liter 148 PS gekauft.Karre steht jetzt in der vierten werkstatt schon. uebersehen das zu lang abgemeldet und vollgutachten braucht. davor in die karre fuer tuev und au (der normale) an die 700euro gesteckt (hatte bescheinigungen nun wertlos, aber habe auchnicht soviel zahlen muessen dann, kennen mich schon hatten mitleid).

jetzt der neue mechaniker (eigentlich ist der typ ein tipp vom kumpel) sagt mir, fuer nochmal 250.- bekomme ich das vollgutachten aber er rät mir davon ab, weil die karre kaum power aufbaut, stimmt der ladedruck nicht und schon öl in einem luftfilter sein soll. Ach ja, ohne das auto gesehen zu haben meinte er früher schon vor dem abholen, er schaut mal was sich machen laesst und er haette schon zur not ein abnehmer fuer die karre. so nun meint er, er koennte ja gutachten machen fuer die kohle, aber rät mir entschieden dazu ab (wurde auf dauer fast schon ausfallend, wobei ich ja gezwungenermassen hoeflich bleiben muss) "und er wäre ja der kfz-mechaniker von uns beiden" und er weiss schon dass wenn ich den reparieren lasse, dass ich ihn dann nach 500Km anrufe und rumjammere das die ganze karre im arsch ist...also sein gebot war dann 200 euro und ich bin das auto los, solle mal nicht so einen fehler machen, er meint es ja nur gut.

Also ich hatte die karre mit 5 tages kennzeichen mir dann abgeholt und in der zeit knapp 1000Km ohne probleme runtergeieiert, langsam war er schon, dachte nuja, stand halt 22monate und davor e28 535i gehabt.. ging nur 170 der chrysler aber tacho reicht eh nur bis 200

JETZT DIE EIGENTLICHEN FRAGEN

wenn der Turbolader ganz kaputt geht, fährt die karre trotzdem ? kann der mechaniker dann aus hass etwas drehen das die karre wirklich total kaputt geht ?

weiss nun selber nicht was ich machen soll, den fuer 200.- verkaufen und dabei 600.- verlieren (bin leider gerade arbeitslos, firmenpleite allgemein)oder stecke ich nochmal die 250.- rein und hab das fahrende auto angemeldet mit neuem tüv ?aber wenn es dann wirklich so kaputtgehen soll ?

zu einem hat er auchmal gesagt dass er schon zuviel kilometer fuer den scheisskarren drauf hat und am naechsten tag, das einzige was noch wert waere ist der motor?! hmm, sind allein so schon fast neue reifen drauf und in vorwerkstatt fuer 350.- schweissarbeiten ausgeführt, mal von den neuen bremsen,spiegel,zuendkabel,batterie mal ganz zu schweigen meinerseits.. klima hat die kiste auch..

was soll ich machen?! ich habe keine ahnung, gebt mir bitte tipps, auch wenn der text etwas lang war

Ähnliche Themen
13 Antworten

Hm, ich werd dir mal sagen was ich machen würde.

Ich würd versuchen den Wagen zu verscheuern. Bei Ebay oder so, kriegste bestimmt mehr als 200€.

Kann sein das dein Mechaniker den auch nur billig schiessen will und danach teuer zu verkaufen, weiss man ja alles nicht.

Zu dem Turboproblem, möchte ich dir nichts festes sagen da ich mir da auch nicht 100%ig sicher bin.

Aber ich gehe mal stark davon aus das wenn der Turbo platt ist dein Vehikel sich nich mehr so richtig bewegen wird.

Also ich würd versuchen den möglichst teuer zu verkaufn um den Verlust in Grenzen zu halten. Oder du ziehst ne 5. Werkstatt zu Rate *g.

MfG

Hawkeye

Lass...........

 

........ doch mal durchsickern, in welcher Ecker der Republik du dich aufhältst.

Ich denke das ganz in deiner Nähe bestimmt ein Freak zu finden ist, der schon aus reiner Neugier bereit ist sich die Problematik mal anzusehen.

Wenn der Tip-von-Kumpel-Superschrauber schon ohne das Auto gesehen zu haben pauschal abblockt und mit einem Käufer winkt der dich mit 200 Euronen von deinen Qualen zu erlösen bereit ist, stellt sich mir das Nackenhaar auf.

Ein "Gegengutachten" halte ich für angebracht.

Wenn der Turbolader defekt ist, zeigt sich das durch:

1. völlig unzureichende Motorleistung

2. sehr hohen Ölverbrauch

3. Qualm aus den Auspuff (vorzugsweise bläulich-weiß je nach Ölmenge, der Qualm "steht" in der Luft und löst sich nicht schnell auf wie das z.b. Wasserdampf tut).

Lass mal lesen, wo das Auto zu besichtigen ist.

Neumann

Themenstarteram 24. Dezember 2003 um 0:24

ich wieder

 

schoen das jemand schreibt...

Auto wäre in Seeshaupt, am Starnberger See, ich wohne in München 60Km ab dort...

Auspuff ist zwar kaputt aber grossartiges an Qualm ist mir nicht aufgefallen.Er lief schon langsam aus meiner Sicht....

Wollt eh nur mehr Meinungen hören ob ich nun Gutachten machen lassen soll oder halt das Auto loswerden :) Gut, muss ich mal Geld suchen und weiterreparieren lassen...Glaub ja auch, dass das mit dem Turbo stimmen könnte... aber dann ratter ich halt so weiter, vielleicht kommt mal ein guter bei Ebay vor...

Naja, aber vom Kumpel empfohlen der Schrauber...Kumpel lässt ja auch eigentlich genug Kohle dort mit 2 GMC Van und Chevy Monte Carlo.... aber sogar er würde dann lieber nochmal die Kohle reinstecken...Naja, er hat es ja :)

Aber kann der neue Schrauber dann etwas drehen, dass die Karre wirklich kaputt geht ? (will ich mal nicht vorwerfen hier)

So wie das hier alles klingt, würde ich nicht auf den Turbolader tippen (auch ich hatte mal einen Chrysler Turbo, aber nur den ES). JA, der Schrauber kann das Teil absichtlich hochgehen lassen.

Der Fehler, den Du beschreibst, ist für mich ein evtl. defektes Überdruckventil, welches dafür sorgt, daß der Lader keinen richtigen Druck aufbauen kann.

Ich hatte vor einigen Jahren mit meinem ES das gleiche Problem. Lief eigentlich schön, qualmte nicht, aber auch keine Leistung und einen ziemlich hohen Spritverbrauch. Bei mir waren es die Steuerzeiten. Da hatten irgendwelche Schrauber mit ihren unegalen Fingern sich um einen Zahn mit dem Riemen vertan.

Nachdem wir endlich auf die Idee gekommen sind, lief die Kiste nach 5 min schon ganz anders.

Wenn Du nicht so weit weg wärst, denke ich mal, daß wir Dir helfen könnten (aber auf Ferndiagnose kann ich kein Auto reparieren). Auch die Vollabnahme ist eigentlich kein Problem (und das wesentlich billiger als 250 Euro). Dafür muß das Auto aber zum TÜV.

Themenstarteram 27. Dezember 2003 um 15:14

Ah-je, det muck me ja allet wenisch hoffnung :( naja, fuer die 250.- muss er ja auchnoch paar kleinigkeiten erledigen auch irgendseinen passenden endtopf noch drannschweissen...naja, muss ich dann wohl leider auf risiko gehen, besser nochmal die 250.- reinstecken als 600.- zu verlieren, aber wenn die kiste dann kaputt geht... ärgerlich, beim turbo muss ich dann nochmal nachharken, gibt es ja eigentlich eh beim us-ebay wie sand am meer.

der verbrauch scheint mir schon ganz passabel zu sein..naja, mein e28 535i hatte eh über 20 liter verbraucht, da waere jetzt wohl alles passabel :)

Die Chrysler GTS Turbo waren serienmässig noch nie die schnellsten aber auch ich tippe aus weiter Ferne auf das Wastegate. Vor allem wenn er lange gestanden hat kann da ohne weiteres die Unterdruckdose hängen oder sogar die Membran gebrochen sein. Die Chrysler sind was das Unterdrucksystem angeht genau so bissig wie die GM Autos, ein gebrochener Schlauch oder ein falsch installiertes Dreieckventil sorgt da für viel Ärger. Deswegen für 250 verkaufen ... nein nicht mein Ding.. irgendwie richt das danach, dass sich einer 'ne goldene Nase verdienen will oder mal schnell ein paar Euros drehen will... .

Tyguy

Themenstarteram 28. Dezember 2003 um 21:04

A-Hoi,

Also ich hab da Null Plan, bin absolut nicht mit Autokenntnissen bewandert...Und ein Turbolader Auto hatte ich auch nochnie, dachte beim ersten Turbolader schnorcheln auch erst "wasn da kaputt"... Keine Ahnung wie ein Turbo funktioniert oder was es da alles für Anbauteile gibt :((((

Was ist denn ein Wastegate ? und was für Kabelbrüche, wo ?

Kann ja leider nun auchnichts an der Karre nachgucken oder machen :( Kann ja nun nur Gutachten für die Kohle machen lassen und hab den dann wieder..Nochmal hinterfragen was genau am Turbo ist wenn der Typ aus dem Urlaub zurückkommt, gibts ja eigentlich eh wie Sand am Meer beim US-Ebay... aber hab ja eigentlich auchnoch dann das blöde Problem das da was Kratzt beim Lenken :( wohl kein TÜV Problem.... aber kann ja auch was mit so nem Antriebsdingens sein, was er aber nur kurz ansprach :(((( wat alles kompliziert....

in Trauer

Oh Oh... da muß ich wohl bei Null anfangen...

Also wie funktioniert ein Turbomotor?

Generell ist ein Motor ja nichts anderes als eine Luftpumpe.

Luft wird angesaugt, idealerweise in einem Verhältnis ca. 14:1 mit Benzin vermengt, verdichtet, gezündet, verbrannt und ausgestossen. Die heissen Abgase werden durch den Auspuff abgeleitet. Konstrutionsbedingt kann ein Motor niemals mehr Luft ansaugen als er zur Verbrennung bei der jeweiligen Last benötigt. Alle konventionellen Motoren heissen daher auch Saugmotoren.

Werden Motoren "zwangsbeatmet", wird also mehr Luft zugeführt als selbst angesaugt werden kann, spricht man von einem aufgeladenen Motor. Diese Aufladung kann mechanisch geschehen, G-Lader und Kompressoren. Über einen Riemen wird/werden ein oder mehrere Impeller angetrieben die die Luft zusätzlich ansaugen und den Einlass zuführen.

Eine andere Art der Aufladung sind sogenannte Abgasturbolader.

Ein Turbolader funktioniert wie folgt:

Im Abgasstrom befindet sich eine Turbine die durch die Abgase angetrieben wird (Drehzahl je nach System zw. 80.000 und 180.000 UP/M), auf der gleichen Welle befindet sich eine zweite Turbine im Einlasstrakt die frische Luft ansaugt und dem Motor zuführt.

Der Motor arbeitet also mit Luftüberschuss und man erhält dadurch eine höhere Ausgangsleistung. Diese Ausgangsleistung ist neben den normalen Stellgrößen wie Verdichtung etc. auch durch den Drucküberschuss (gemessen in bar) bestimmt. Nachdem ein Motor nur mit einem konstrunktionsbedingten Luftüberschuss überleben kann, wird der Ladedruck (so nennt man den Luftüberschuss) durch ein Überdruckventil (engl. wastegate) limitiert. Dieses Wastegate wird entweder über einen Schieber mit Federkraft oder über Unterdruck gesteuert. Bei einem bestimmten Druck öffnet das Ventil.

Die Aufgabe des Wastegates besteht aus zwei Teilen. Ersten muss dieses Ventil bis zum erreichen des Maximaldruckes komplett geschlossen bleiben (sonst erreicht man schliesslich keine Aufladung) und beim erreichen des Maximaldruckes muss es oeffnen um die überschüssige Luft abzublasen. Wenn es hängt wird meist kein Druck aufgebaut, selten bleibt das Wastegate geschlossen und dir verbiegt es Pleul oder Du hast Löcher im Kolben.

Die Steuerung kann, wie bereits geschrieben, entweder durch eine Feder oder durch eine Unterdrucksteuerung mit elektronisch ermittelten Stellgrössen funktionieren (stelle dir das vor wie bei der Zündverstellung alter Autos mit der Unterdruckdose).

Wenn KEIN mechanischer defekt des Laders vorliegt (kaputte Lager, undichtes Gehäuse, gebrochene Schaufelräder weil Schmutz angesaugt wurde etc.) sind massive Leistungsverluste meist durch Fehler in der Elektronik oder im Unterdrucksystem begründet.

Wenn Du mehr wissen willst entweder gezielt fragen oder PN.

Gruss

Tyguy

PS: Hatte schon einige Turbo Autos (keine Diesel) und ALLE haben Megalaune gemacht

Themenstarteram 29. Dezember 2003 um 14:22

Uiui, dank der Erklärung und Mühe das hier niederzuschreiben :) dann lasse ich doch erstmal die Finger von dem http://cgi.ebay.com/.../eBayISAPI.dll?... Turbolader hier und am 6ten nochmal den gutsten Onkel Mechaniker fragen wat nu überhaupt Sache ist..

@Tyguy setzen 1,

super erklärt......Respekt ;)

@'67 barracuda

Danke... und das alles ohne Buch und Zeichnung *ggg

@Dennis-Marc

Zitat:

Very little side play and end play.No signs of oil in ends.Sold as is.

End play ist ja noch soweit OK und normal (bei den 04er Mitsui Ladern) aber side play....

Egal, Du siehst auf dem ersten Bild RECHTS die Unterdruckdose und auf dem zweiten Bild rechts wieder die U-Dose und das Gestaenge (etwas im Hintergrund) .. und genau das ist die Ladedrucksteuerung fuers Wastegate.. also nix Feder (sorry wusste nicht, dass Chrysler auch den 04er Mitsui verbaut). Wenn der Lader mechanisch OK ist (nix zuviel sideplay, endplay, angefressene Schaufelraeder) wird er ueber Unterdruck gesteuert.. also mal alle Vakuum Leitungen checken. Wenn Du eine Chance hast den Lader zu checken... die originalen TE04 haben Waelzlager (Walzenlager) und koennen bis zu 2 mm Spiel haben (von vorne nach hinten NICHT seitwaerst). Je weniger je besser. Wenn der Lader wirklich defekt sein sollte... es gibt genuegend Lader die passen und in Holland ist eine Firma die die Dinger fuer angemessenes Geld ueberholt und sogar kugellagert.

Tyguy

Themenstarteram 31. Dezember 2003 um 12:41

A-Hoi!

Hmmm, genügend Lader die passen ?! worauf muss ich denn da Achten? reicht dort nur die TE04H Nummer ? vielleicht gibts ja mal einen beim deutschen EBay :)

Gruss und guten Rutsch

Du .......

 

.... zäumst die Kuh beim Schwanz auf................

Weil dein Auto nicht mal eben locker dir Reifen wegraucht und da irgendwo "Turbo" dransteht, rennst du jetzt wie die panische Henne im Kreis rum und schreist "TURBO TURBO".

Nehmt euch den Karren doch erstmal vernünftig zur Brust, machte eine ordentliche Grundeinstellung, checkt alle

Schalter, Geber und Unterdruckschläuche und prüft Unterdruckdosen auf Dichtheit und funktion !!!!!!

 

Was hilft es dir, jetzt in Panik einen neuen Motor einzubauen,

um dann hinterher festzustellen, das die Handbremse angezogen war ???????????????

MARC .......... BLEIB LOCKER !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Wenn einer Fusspilz hat, amputiert man nicht das Bein.

So ein Auto ist von Menschen gebaut, das hat nix mit Zauberei oder Wunder zu tun.... es ist Menschenwerk mit all

den Unzulänglichkeiten die der Mensch so drauf hat.

Besorg dir alle verfügbaren Unterlagen, Werkstatthandbücher,

Schaltpläne ect. und schraub zur Not selbst, wenn sich keiner

findet der sich mit deiner Karre auskennt....... das ist der Preis für ein Exotisches Auto.

Glaub nur nicht, das es nicht auch VW-Fahrer gibt, die an ihrer Karre verzweifeln und die VW-Schrauber nicht mehr wissen wo sie noch suchen sollen............

Bleib locker, geh den ganzen Kram von A - Z durch und hab etwas Geduld......... gut Ding will Weile haben.

Neumann

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Bitte helft, Turbolader fragen und Tipps