ForumVolkswagen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. bilder des grauens für jeden VR6 fan!!!! oder: ergebnis einer steuerkettenreparatur!

bilder des grauens für jeden VR6 fan!!!! oder: ergebnis einer steuerkettenreparatur!

Themenstarteram 11. Februar 2003 um 19:38

hallo leute! nachdem ich, wie letzte woche angekündigt, mich dieses wochenende an den austausch der steuerketten mit allem drum und dran gemacht habe, sah ich grauenhaftes :D!spanner,schienen,räder usw... waren in einem zustand, der alles andere als feierlich war!und das, obwohl der tacho erst 78tkm anzeigt!beim kauf zeigte der tache 63tkm an!und da hats schon gerasselt wie sau!der verkäufer garantierte mir auch diese laufleistung!auch im kaufvertrag! ich hatte bei der reparatur unterstützung von einem mechaniker-meister aus einem vw-autohaus!der hat schon viele vr6 gesehen und repariert!seine worte : "verdammte sch....!junge, da bist du knapp an einem motorschaden vorbeigeschrammt!also eins ist sicher: der motor hat gut doppelt soviele kilometer aufm buckel als aufm tacho steht!"

ich bin nun am überlegen, ob ich rechtl schritte einleite, weil das ist ja betrug inkl urkundenfälschung!ich möchte mind 50% des kaufpreises zurück!aber wie es mit der beweislage aussieht,ist nicht so toll!ichhab ja nur die aussage des meisters und die verschlissenen teile! und die könnt ich ja sonst woher haben!das auto wieder weggeben kommt nicht in frage, weil läuft wie hölle!und jetz mit den neuen ketten stimmen die steuerzeiten wieder zu 100% und er läuft nochmal um einiges besser!auch der meister meinte:" also ich hab schon viele vr6 gefahren!aber deiner geht mit abstand am besten!" ok, ist ja klar...ganz serie ist der motor ja auch nimmer :D:D:D:D! so, und nun zu den bildern

Ähnliche Themen
19 Antworten
Themenstarteram 11. Februar 2003 um 19:41

eine gleitschiene!man sieht deutlich die spuren, die die kette in den kunststoff gefressen hat! sorry für die nicht so tolle bildqualität, aber meine digicam ist ein asbach uralt!

Themenstarteram 11. Februar 2003 um 19:50

der oberr spanner (das größte sorgenkind!!!)man sieht, dass der belag, die mit insgesamt vier nieten befestigt ist hier rechts komplett weg ist!also lief die kette auf metall, was es schön rasseln lässt! wie man sieht, fehlen hier auch zwei nieten (löcher!)! also kann man sich ungefähr vorstellen wie lang die kette schon auf metall lief!der belag hing auch nur noch gaz wackelig dran! wenn dieser runtergebrochen wäre, wär es mal ein vr6 gewesen!

Hallo,

Habe auch gerade die Steuerketten + Spanner gewechselt und bei mir sah die Steuerkettenführung nicht so krass aus.

Habe jetzt 125Tkm drauf.

Ich glaube der hat dich mit Tachotuning geprellt!!!!!!

Würde den Verschleissgrad auf ca. 150 - 160Tkm schätzen!

Gott sei dank kommt so eine Rep. nur alle 125TKm vor!!!

Is echt ne fummlerei

Themenstarteram 11. Februar 2003 um 20:00

oh, sorry das system hat rumgesponnen,darum viermal! nun noch ein bild vom unteren spanner!der ist aus kunststoff und hat wieder "schöne" spuren!

Themenstarteram 11. Februar 2003 um 20:06

und nochmal eins vom sorgenkind! der obere spanner!hier sieht man schön , wieder belag sein sollte, und wie er ist!

und was hat der spass gekostet?

Themenstarteram 12. Februar 2003 um 0:38

alles in allem 70 euro! :D ne, ehrlich! allerdings ist das die selbstbeteiligung!da es von der gebrauchtwagenversicherung übernommen wurde!zum glück!wenigstens das hat geklappt!ansonsten hätte ich 1480 euro gelöhnt!bei einer freien werkstatt,deren meister gerade frisch von nem großen vw-audi vertragshändler kommt!

am 12. Februar 2003 um 0:58

wenn du ne rechtsschutzversicherung hast kannst du glaube ich einen gutachter deiner wahl bestellen, der das überprüft wieviel km dein auto wirklich runter hat, zahlt dann die rechtsschutz. wenn allerdings der verkäufer nachweisen kann das er von der hohen laufleistung nichts wusste siehts schlecht aus. aber wenn du rechtsschutz hast ----> Anwalt einschalten

Servus,

schon mal daran gedacht, das die Laufspuren von zu hohen Öldruck herrühren könnten.

Selbst bei mir war nach 8Tkm der obere Spanner bereits wieder auf den Nieten!!!

Ein Freund hatte mal einen Unfallwagen gekauft (lt. Vertrag keiner). Er ist dann mit seiner Freundin hin und wollte unter Androhung von Rechtsmitteln das Geld zurück. Hat geklappt.

Ich würds erstmal genauso machen. Falls das nicht hilft, per Anwalt nochmal.

Themenstarteram 12. Februar 2003 um 12:20

@ fettes ok, zu hoher öldruck wäre auch ne möglichkeit...aber auch die gleitschienen und kettenräder(zerfranste zahnkanten!) sahen sehr mitgenommen aus! und räder,wie schienen richten sich ja nicht sooo arg nach dem öldruck...oder lieg ich falsch?ich mein, wenns daran lag, dann hätte dieser motor bereits nach 40tkm laufleistung ein defektes bypass-ventil gehabt!u dass ist ja dann ein megakonstruktionsfehler!

ich könnte mir folgenden rechtl verlauf vorstellen: das auto stand bei einer werkstatt zum verkauf!verkauft hat es aber eine privat-frau!so, diese frau ist streitsüchtig!die wird niemals zugeben, dass ich im recht bin,bzw wird sagen, sie weiß davon!dann bringt sie den werkstattmeister mit mechaniker(die hatte mit beiden schon mal was, sagt man :D) ins spiel!diese haben den motor eingebaut(golf ist ein gti gewesen!)die wissen dann sicher plötzlich auch nix!und derjenige, von dem der motor stammt, ist dann sicher nicht aufzufinden! diese verbindung verkäuferin und werkstatt(die übrigens offiziell nimmer existiert!warum wohl?) ist nämlich ne nicht so ganz wasserdichte angelegenheit!das ist schon stadtweit bekannt!nur beweisen kanns keiner!

das einzige, was mir mut macht(wenns auch nur eine seelische zuflucht ist :D:D:D): der meister, der mithalf,meinte, dass ich mir nicht großartig sorgen machen brauch, dass mir der motor demnächst stirbt!wenn die kettenangelegenheit erledigt ist, halten die vr6 noch ganz lang!in seiner lehrstelle gabs einige mit über 200tkm kilometern drauf!voraussetzung: ketten werden erneuert!

Zitat:

Original geschrieben von stiersi

@ fettes ok, zu hoher öldruck wäre auch ne möglichkeit...aber auch die gleitschienen und kettenräder(zerfranste zahnkanten!) sahen sehr mitgenommen aus! und räder,wie schienen richten sich ja nicht sooo arg nach dem öldruck...oder lieg ich falsch?ich mein, wenns daran lag, dann hätte dieser motor bereits nach 40tkm laufleistung ein defektes bypass-ventil gehabt!u dass ist ja dann ein megakonstruktionsfehler!

Servus,

bei mir waren nach 8Tkm alle Kettenräder kaputt und die Zwischenwellenlagerung ausgeschlagen.

Bei mir war aber ein Öldruck von bis zu 18Bar vorhanden. Aber so wie Deine Schienen aussahen, sahen meine selbst nach der ersten REparatur bei 178Tkm nicht aus.

Also kann alleine die Laufleistung nicht Schuld sein!!!

Und von umgebauten Autos möchte ich meine Meinung lieber

für mich behalten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. bilder des grauens für jeden VR6 fan!!!! oder: ergebnis einer steuerkettenreparatur!