ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Biete:3k Suche: 150tkm, neue AU/HU Finde: etwa 10 Treffer pro Tag

Biete:3k Suche: 150tkm, neue AU/HU Finde: etwa 10 Treffer pro Tag

Themenstarteram 31. Januar 2020 um 22:04

Guten Abend,

Ich (29, Handwerker in Festanstellung) möchte mir gerne mein erstes Auto kaufen. Bisher ging es immer ohne, aber in Zukunft werde ich ca 2 mal die Woche 20km (eine Strecke) pendeln.

Ich muss sagen, dass mich die schiere Anzahl an Modellen, Marken Und Motoren überfordert.

Ich will eigentlich nur 3000€ ausgeben und hätte dann noch 2 für Reparaturen übrig (die ich hoffentlich nicht brauchen werde).

Könnt ihr mal eure Meinung zu folgenden Modellen kundtun?

Peugeot 206 Tendance 75

Volkswagen Golf V Lim. Trendline

Volkswagen Golf IV Comfortline

Audi A6 1.8 TURBO

 

Vermutlich wäre der Peugeot oder der Golf V am sinnvollsten?

Der Audi kommt mir halt im Vergleich relativ günstig vor. Aber ist auch das älteste der Autos...

Vielen Dank schonmal im Voraus,

auf dass mein Fahrrad bald etwas mehr Ruhe hat

Ähnliche Themen
12 Antworten

Wenn es um Vernunft geht,dann den Golf mit 100 Ps.Wenn es auch ein bisschen Spass machen soll,dann eindeutig der Audi 1,8T.

Zitat:

@Ciao_fahrrad schrieb am 31. Januar 2020 um 22:04:00 Uhr:

 

Könnt ihr mal eure Meinung zu folgenden Modellen kundtun?

Peugeot 206 Tendance 75

Volkswagen Golf V Lim. Trendline

Volkswagen Golf IV Comfortline

Audi A6 1.8 TURBO

 

Vermutlich wäre der Peugeot oder der Golf V am sinnvollsten?

Der Audi kommt mir halt im Vergleich relativ günstig vor. Aber ist auch das älteste der Autos...

Vielen Dank schonmal im Voraus,

auf dass mein Fahrrad bald etwas mehr Ruhe hat

Golf V Lim. Trendline/1.Hand/122´km...Ein beschädigtes Fahrzeug von einem Händler, der es als solches verkauft!...auf den bescheidenden Bilder ist das Ausmaß der Beschädigungen nicht zu erkennen.

Beim Peugeot sollte man genau nachschauen was die 12 Monatige Garantie abdeckt.

Zitat:

@Ciao_fahrrad schrieb am 31. Januar 2020 um 22:04:00 Uhr:

Könnt ihr mal eure Meinung zu folgenden Modellen kundtun?

...

Volkswagen Golf V Lim. Trendline

da lese ich:

"Fahrzeugzustand Beschädigt"

am besten bevor Du extra hin fährst am Telefon gleich mal fragen, WELCHE Schäden der Wagen hat ;)

(nicht dass es irgendwas teures an der Technik ist)

+ könnte mit den 75 PS eher was zum meditativen Fahren sein ...

 

Zitat:

@Ciao_fahrrad schrieb am 31. Januar 2020 um 22:04:00 Uhr:

Volkswagen Golf IV Comfortline

Audi A6 1.8 TURBO

WENN bei dem Golf das "in einem allgemeinen guten Zustand, Motor und Getriebe ebenso" stimmt - als nicht z.B. der ZR schon überfällig ist usw. - dann würde MIR dieses Angebot am besten gefallen

(da ich gerne mit offenem Dach fahre, und auf Klima gut verzichten kann!)

Der A6 ist halt

1. für ein 21 Jahre altes Auto doch etwas teuer ...

2. nur "sinnvoll" wenn Du Bock auf eine große und im Unterhalt auf Dauer vermutlich deutlich teurere Limousine hast!

Die einzigen beiden die ich mir ansehen würde sind der Audi und der Peugeot.

Der Golf V ist außen schon ordentlich ramponiert und mutmaßlich wohl dann auch eher nicht gewartet worden, was typisch für KFZ mit dem äußeren und dazu die recht karge Ausstattung.

Finger weg vom Golf IV, man sieht auf dem Bild das der wohl nen größeren Frontschaden hatte....von wegen Unfallfrei. Man sieht schon auf den Bildern den Farbunterschied, dazu noch vorne lackierte Zierleiste, rest Kunststoff! Auf dem 7. Bild sieht man schon recht deutlich, dass auch eine kleine Beule über dem Radhaus ist.

Ich würde den A6 als Favoriten sehen, sieht sauber aus und ist insgesamt das beste Auto. Aber Scheckheft wäre nicht schlecht und schau nach ob der regelmäßig eine Inspektion gesehen hat.

Zitat:

@JB_1985 schrieb am 31. Januar 2020 um 23:32:40 Uhr:

 

Finger weg vom Golf IV, man sieht auf dem Bild das der wohl nen größeren Frontschaden hatte....von wegen Unfallfrei. Man sieht schon auf den Bildern den Farbunterschied, dazu noch vorne lackierte Zierleiste, rest Kunststoff! Auf dem 7. Bild sieht man schon recht deutlich, dass auch eine kleine Beule über dem Radhaus ist.

Einen größeren Frontschaden am Golf IV kann ich nicht erkennen, sieht eher danach aus, dass die vorderen Kotflügel mal durch Zubehör Kotflügel ausgetauscht wurden....evtl. wegen Rost.

Hinten gebe ich Dir recht, am Radhaus gibt es eine Beschädigung und so wie es aussieht wurde da nur der Stoßfänger gerichtet.

Zitat:

@Badbones schrieb am 1. Februar 2020 um 00:04:11 Uhr:

Zitat:

@JB_1985 schrieb am 31. Januar 2020 um 23:32:40 Uhr:

 

Finger weg vom Golf IV, man sieht auf dem Bild das der wohl nen größeren Frontschaden hatte....von wegen Unfallfrei. Man sieht schon auf den Bildern den Farbunterschied, dazu noch vorne lackierte Zierleiste, rest Kunststoff! Auf dem 7. Bild sieht man schon recht deutlich, dass auch eine kleine Beule über dem Radhaus ist.

Einen größeren Frontschaden am Golf IV kann ich nicht erkennen, sieht eher danach aus, dass die vorderen Kotflügel mal durch Zubehör Kotflügel ausgetauscht wurden....evtl. wegen Rost.

Hinten gebe ich Dir recht, am Radhaus gibt es eine Beschädigung und so wie es aussieht wurde da nur der Stoßfänger gerichtet.

Rost tritt beim Golf 4 ohne Schaden eher weniger auf. Klar hast du Recht, dass man nicht zwingend auf Grund der Bilder von einem großen Schaden ausgehen muss, aber Bilder + Aussage Unfallfrei ergeben bei mir ein Muster. Für mich ist halt verdächtig, dass beide Kotflügel, Stoßstange und Motorhaube neu gekommen sind.....Für mich ein Indiz, wenn auch kein Beweis.

Dann sind wir ja einer Meinung.

Zitat:

@JB_1985 schrieb am 31. Januar 2020 um 23:32:40 Uhr:

...

Finger weg vom Golf IV, man sieht auf dem Bild das der wohl nen größeren Frontschaden hatte....von wegen Unfallfrei. Man sieht schon auf den Bildern den Farbunterschied, dazu noch vorne lackierte Zierleiste, rest Kunststoff! Auf dem 7. Bild sieht man schon recht deutlich, dass auch eine kleine Beule über dem Radhaus ist.

Es geht um ein 19 Jahre altes 1.599 €-Auto!

(oder wegen dieses Punktes NACH den Preisverhandlungen ein 1.200 Euro-Auto?)

da interessiert - bei "HU Neu" - ob Reifen, Zahnriemen/ZKD/usw. = Motor, Kupplung, ... noch fit für die nächsten 2 Jahre sind!

(oder alles hart an der Verschleißgrenze ist???)

ob die Kiste wegen irgendeines Unfallschadens vor X Jahren nach weiteren 4 Jahren ein Rostproblem bekommt interessiert da weniger ...

PS:

wobei in dem Preis natürlich ein gewisser "VW-Bonus" drin ist - ein klimaloser Astra/Punto/ZX/usw. in dem Alter und Zustand sollte neu beTÜVt eher für 799 Euro angeboten und für 600 Euro zu kriegen sein ;)

 

Zitat:

@JB_1985 schrieb am 31. Januar 2020 um 23:32:40 Uhr:

Ich würde den A6 als Favoriten sehen, sieht sauber aus und ist insgesamt das beste Auto. Aber Scheckheft wäre nicht schlecht und schau nach ob der regelmäßig eine Inspektion gesehen hat.

KÖNNTE halt - wenn Verschleißteile/Reparaturen kommen - wohl einiges teurer kommen?

--> ist dem TE der Luxus das wert?

Das sind Autos am Ende ihres Lebens,da spielt eine Beule keine Rolle.Die Technik muß stimmen,am besten mit voller HU.Den 75 Ps Motor halte ich in einem Golf für untermotorisiert.Meine Schwester hatte den im Fabia,da wars OK.Der 100 Ps Motor ist ein robuster,aber auch noch spassbefreiter Motor.Der 1,8T ist einer der wenigen Turbomotoren aus der Zeit,die in Sachen Zuverlässigkeit,mit Saab und Volvo auf einer Höhe standen.Die gefahrenen Km sind ein bisschen wenig,aber nur 1 Vorbesitzer ist gut.Vieleicht ist das wirklich der Garagenwagen von Opa Heinrich.Über den Peugeot erlaube ich mir kein Urteil,da gibt es bessere Experten.

Auto um den Bereich von 3000,- kauft man nicht nach Marke, Motor oder Typ, sondern nach Zustand. Da kann man echt nix empfehlen. Ich selbst habe durch 8 Jahre Fahrgemeinschaft durchweg positive Eindrücke von einem Opal Astra 1.6er Benziner, Saugmotor. Der hatte zuletzt über 230000km drauf und war sehr gut in Schuß, obwohl der Nutzer immer nur Service / Wartung gemacht hat und alles andere erst, wenn´s schon kaputt war (Radlager z. B.). Der Verbrauch war Sommer wie Winter bei ca. 7L auf 100km. Steuer und vorallem Versicherungseinstufung für dieses Modell auch sehr moderat.

Bei dieser Klientel ist 1ste Hand auch nicht immer so toll. Der Erstbesitzer des Audi hat den vielleicht wirklich runter gefahren, bis es nimmer ging und der ankaufende Händerl nur das gemacht, was dem dümmsten bei der probefahrt sofort auffällt.

Ich würde max. im Umkreis von 50km zu Deiner PLZ (???) suchen und dann auch Privatangebote mit einbeziehen. Motoren ohne Turbo, Handschalter, Klimaanlage sollte genügen für die angedeutete Strecke, vielleicht mit Wert auf 2 Radsätze legen, sondern den WEchsel auf Ganzjahresreifen erwägen (regional machbar ?).

Ford Focus, der 4er Golf, ein Citroen C4 sind vielleicht noch Kandidaten die relativ gut sind in der Masse, aber wichtig wäre halt eine gute ET-Versorgung zu beachten oder eine Werke in der Nähe und da sehe ich den Opel und den VW schon vorne. Im Unterhalt den Opel.

Moin,

Beim Golf IV tritt Rost gerade an der Unterkante der vorderen Kotflügel wegen eines Konstruktionsfehlers der Innenkotflügel auf. Das wäre kein Stück ungewöhnlich.

Gegen den 1.4er Golf V spricht - der Motor neigt zu Kolbenkippern und -klemmern, da man ihn auch kalt schon scheuchen muss, er ist mit 17 in der Haftpflicht überraschend teuer. Beim 1.6er Golf ist der Wartungszustand das entscheidende, der ist anhand der Bilder und des Textes schwer einzuschätzen, mit 16 in der Haftpflicht wird die Versicherung erträglich. Gegen den Audi sprechen die wahrscheinlich auftretenden Wartungskosten v.a. des Fahrwerks, wo zügig auch Mal 1000€ reinfließen können, die im Alter gerne zickende Wegfahrsperre und die Mikroschalter können einen mächtig ärgern. Dazu ist die km Leistung eigentlich unglaubwürdig, wenn sie nicht sehr gut begründet werden kann (und dann wäre das Auto wahrscheinlich deutlich teurer) und dann ist das Auto irrsinnig aufbereitet worden. Für den Versicherungsanfänger dürfte zudem die Haftpflichteinstufung von 18 interessant sein, die das Auto deutlich teurer als die anderen macht, so billig wirkt der auf mich auch nicht - gibt in der Region zig Benze mit 6-Zylinder und sogar nen A8 für die Kohle - die will halt aus vielen Gründen keiner mehr in dem Alter habenj. Der Peugeot ist ne Saufziege für 75 PS, braucht gerne Mal ne neue Kopfdichtung und die Elektronik ist unzuverlässig z.B. fallen gerne Mal die Tachos spontan bei der Fahrt aus um dann ein paar Minuten später wieder zu funktionieren. Haftpflichteinstufung ist 16.

Sprich - wenn überhaupt würde ich den Golf IV besichtigen und mir die paar Macken Mal genau ansehen.

Ich hab Mal etwas rumgeschaut - hab da noch zwei Astra G mit 84 PS gefunden, nen Smart ForFour mit 95 PS, einen Focus C-Max mit 115 PS, zwei Renault Twingo II mit 76PS, einem Twingo II mit 75 PS. Du hast also etwas Auswahl.

LG Kester

Von den Vieren würde ich mir den Audi und den Peugeot anschauen.

Was mich am A6 stört ist: in der Anzeige steht "Keine Klimaanlage oder -automatik", auf den Bildern ist aber eine 2-Zonen-Klima zu erkennen. Evtl. defekt? Muss man klären, der Km-Stand erscheint auch recht niedrig für ein Fahrzeug dieser Klasse, ansonsten wirkt er auf den Bildern sehr gepflegt und die Ausstattung ist auch ordentlich. Muss man halt alles prüfen bei der Probefahrt. Unterhalt ist natürlich auf einem anderen Niveau als bei einem Kompakt- oder Kleinwagen, das sollte einem klar sein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Biete:3k Suche: 150tkm, neue AU/HU Finde: etwa 10 Treffer pro Tag