ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Beste Pflege für ein Neufahrzeug - Keramik etc.

Beste Pflege für ein Neufahrzeug - Keramik etc.

BMW M4 F82 (Coupe)
Themenstarteram 16. Juli 2018 um 16:37

Hallo,

habe ein bisschen im Forum darüber gelesen, aber das wurde mir alles ein zu durcheinander.

Hier meine Frage:

Welches Produkt, ich denke da Versiegelung (Keramik o.ä.) wäre für

ein Neufahrzeug wichtig oder am besten geeignet. Bekomme meinen neuen Emma

im September und da die Lacke ja absoluter Mist sind heutzutage frage ich mal an.

Ich bin leider niemand, der sein Auto von Hand wäscht. Rein in die Waschfabrik und fertig :)

Habe schon was von Gyeon gehört. Prime oder pure usw.

Beste Antwort im Thema

Wachs verleiht schon Glanz. Was Du hier meinst ist ja eher das Ergebnis der vorherigen Aufbereitung, bevor die Keramik Versiegelung auf die glänzende Fläche kommt. Denn ohne Aufbereitung ist keine Keramikversiegelung möglich und jeder Lack (auch beim Neuwagen) glänzt nicht wirklich zu 100%.

Aber, wer sein Auto nur kurze Zeit fährt, der ist durchaus auch mit einer normalen Aufbereitung mit abschließend Wachs gut bedient. Einfach zum Waschen in die Waschanlage und noch etwas Wachs von oben regnen lassen und man hat auch längere Zeit Freude und wiederholt es einfach 1 Mal pro Jahr.

Ich selber fahre Keramik. Es ist teuer und daher scheidet es oft aus, aber ich habe so über Jahre Ruhe mit polieren etc.und waschen (wird auch nicht so schnell dreckig) geht einfacher von der Hand.

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Nachdem Du scheinbar kein Pflegetyp bist, würde ich zwei Varianten in Betracht ziehen.

Variante 1, eine fachmännische Keramikversiegelung die ein paar Jahre halten sollte.

Variante 2, jedes Jahr (oder auch 1x zwischendrin) zu einer fachmänischen Aufbereitung mit Wachs.

Gegen Steinschläge werden aber beide Varianten nicht immun sein.

Ich denke es werden noch weitere Vorschläge kommen.

Grüße,

Speedy

Themenstarteram 16. Juli 2018 um 18:14

Und die Front mit Schutzfolie folieren? Man soll aber so die Kanten und Ecken sehen, oder? Was ist mit Gyeon, habe darüber viel gelesen, dass es schon einen gewissen Schutz beim Neulack bietet, oder alles humbug?

Xpel Ulimate oder Extreme und darauf dann eine Versiegelung ... so würde ich es bei einem Emmi, den ich behalten wollte, machen. Teuer, aber dann der bestmögliche Schutz vor allen Eventualitäten des Alltags.

Ich hatte unterschiedliches Zeug auf meinen Autos. Wachs von Swizöl war bisher das Beste, aber dieses Jahr bin ich "über meinen Schatten gesprungen", das Auto ordentlich von Hand gewaschen, sich Legend von Petzolds geholt und das Auto damit behandelt. Das wird ab jetzt schon immer so bleiben. Das Ergebnis ist einfach einmalig gut.

Du meinst Legend von Liquid Glass und über Petzolds gekauft, oder ?

Hab ich ab dem fast ersten Tag auch für meinen Lack verwendet und bin absolut zufrieden damit.

Da ich aber davon ausgehe das der TE auch das nicht selbst in die Hand nehmen will oder kann, hab ich davon Abstand genommen es zu erwähnen.

Auch hier sei aber noch erwähnt, das es 1x im Jahr angewandt nicht ausreicht um einen guten Lackschutz zu erzielen ;)

Grüße,

Speedy

Er müsste ja jemand finden, der ihm die Karre wäscht und das Zeug aufträgt. Fürchte, dass professionelle Aufbereiter nicht mit legend arbeiten. Nicht, weil es nicht gut ist, sondern aus anderen gründen. Die tragen dann ihr Zeugs auf.

Schließe mich den Vorrednern an: verwende auch legend von liquid Glass.

Top zufrieden. Sehr standfest.

Bei Bedarf können wir, speedy und ich, gerne anschauliche Fotos schicken vom Ergebnis auf estoril blau bzw San Marino blau.

Zitat:

@66speedy schrieb am 16. Juli 2018 um 21:10:23 Uhr:

Du meinst Legend von Liquid Glass und über Petzolds gekauft, oder ?

Hab ich ab dem fast ersten Tag auch für meinen Lack verwendet und bin absolut zufrieden damit.

Da ich aber davon ausgehe das der TE auch das nicht selbst in die Hand nehmen will oder kann, hab ich davon Abstand genommen es zu erwähnen.

Auch hier sei aber noch erwähnt, das es 1x im Jahr angewandt nicht ausreicht um einen guten Lackschutz zu erzielen ;)

Grüße,

Speedy

Ja, danke für die Präzisierung.

Ich habe Legend in zwei Schichten auf meine Sommerfelgen und auf mein Auto aufgetragen.

Im Herbst wollte ich dasselbe mit den Winterrädern machen und dann noch eine Schicht aufs Auto tun. Ich hoffen, ab dann wird eben nur eine Schicht zum Frühjahr und zum Herbst ausreichen. Ist schon ein riesiger Aufwand für mich, da ich keinen Platz im Schatten zu Waschen und Trocknen habe. Dadurch ist das ganze eine echte Herausforderung, weil ich doch an warmen Tagen arbeiten will - dann ist aber das Auto im Nu trocken und die ganzen Wasserspuren bleiben dran.

1 Schicht als Folge sollte reichen.

Themenstarteram 16. Juli 2018 um 21:54

Interessant, keiner schreibt was von Gyeon.

Wenn du vor Steinschlägen verschont bleiben möchtest würde ich dir zur Schutzfolie raten, da keine Keramik-Versiegelung einem Stein ab 160kmh stand hält. Ich persönlich nehme lieber Wax, da es dem Lack mehr Glanz verleiht. Zu gegebener Zeit lasse ich die Front fachmännisch nachlackieren wenn es zu heftig wird. So habe ich es bei meinen Vorgängern auch gemacht, da ich häufig auf der Autobahn fahre und es sich dort so gut wie nicht vermeiden lässt.

Ich kann dir eine Versiegelung empfehlen, als mein Wagen kam direkt zum Aufbereiter. 3x Lack plus Felgen. Einfach mit Hochdruck reinigen, gehts alles super schnell und der Lack fühlt sich super glatt an. Aber gegen Steinschlägen reicht es leider nicht (eigene Erfahrung)

Zitat:

@JCzopik schrieb am 16. Juli 2018 um 21:40:37 Uhr:

Ist schon ein riesiger Aufwand für mich, da ich keinen Platz im Schatten zu Waschen und Trocknen habe. Dadurch ist das ganze eine echte Herausforderung, weil ich doch an warmen Tagen arbeiten will - dann ist aber das Auto im Nu trocken und die ganzen Wasserspuren bleiben dran.

Ich hab ja grundsätzlich das gleiche Problem.

Drum fahr ich einen Tag vor dem Auftragen in eine SB-Waschbox und wasche den Wagen gründlich von Hand.

Danach wird er trockengelegt und in die Garage gestellt.

Am nächsten Tag "reinige " ich den Lack nochmal mit entkaltem Wasser aus ner Pumpsprühflasche.

Also quasi ein entstauben vor dem Auftragen und dann leg ich los.

Das alles natürlich an einem schönen schattigem Plätzchen.

Das klappte bisher wirklich gut und werd es auch so weiterpraktizieren.

War zwar jetzt ziemlich OT, aber mal nur als Anregung gedacht ;)

Grüße,

Speedy

Zitat:

@AMG63Owner schrieb am 16. Juli 2018 um 22:07:18 Uhr:

Wenn du vor Steinschlägen verschont bleiben möchtest würde ich dir zur Schutzfolie raten, da keine Keramik-Versiegelung einem Stein ab 160kmh stand hält. Ich persönlich nehme lieber Wax, da es dem Lack mehr Glanz verleiht. Zu gegebener Zeit lasse ich die Front fachmännisch nachlackieren wenn es zu heftig wird. So habe ich es bei meinen Vorgängern auch gemacht, da ich häufig auf der Autobahn fahre und es sich dort so gut wie nicht vermeiden lässt.

Ich halte dagegen: zum Thema Wachs verleiht mehr Glanz ;)

Hier ist Legend drauf, eine standfeste Versiegelung.

Img-2237

Wachs verleiht schon Glanz. Was Du hier meinst ist ja eher das Ergebnis der vorherigen Aufbereitung, bevor die Keramik Versiegelung auf die glänzende Fläche kommt. Denn ohne Aufbereitung ist keine Keramikversiegelung möglich und jeder Lack (auch beim Neuwagen) glänzt nicht wirklich zu 100%.

Aber, wer sein Auto nur kurze Zeit fährt, der ist durchaus auch mit einer normalen Aufbereitung mit abschließend Wachs gut bedient. Einfach zum Waschen in die Waschanlage und noch etwas Wachs von oben regnen lassen und man hat auch längere Zeit Freude und wiederholt es einfach 1 Mal pro Jahr.

Ich selber fahre Keramik. Es ist teuer und daher scheidet es oft aus, aber ich habe so über Jahre Ruhe mit polieren etc.und waschen (wird auch nicht so schnell dreckig) geht einfacher von der Hand.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Beste Pflege für ein Neufahrzeug - Keramik etc.