ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Beste Haltbarkeit Mercedes W212 vs Superb

Beste Haltbarkeit Mercedes W212 vs Superb

Themenstarteram 13. Juli 2015 um 14:06

Hallo Community,

ich benötige demnächst einen großen Kombi.

Es muss ein Diesel sein.

Da ich den Wagen sehr lange fahren möchte, stellt sich mir die Frage der Haltbarkeit und der Kosten.

Mit welchem der folgenden Wagen kann ich am kostengünstigsten fahren?

Die Auflistung der Wagenkonfiguration erfolgte bereits nach meiner Recherche, der jeweiligen besten Haltbarkeit des jeweiligen Fahrzeugtyps:

Skoda Superb Facelift mit 140 PS Diesel Handschalter (es wurde der Handschalter gewählt, weil dieser allgemein als weniger anfällig gilt. Außerdem denke ich, kännte der 140 Ps Diesel aufgrund der geringeren Literleistung unanfälliger sein als der 170er mit ebenfalls 2 Liter Hubraum)

Mercedes-Benz E-Klasse ab BJ 2009 mit 220er 170 PS Diesel Automatik (Es wird der Diesel gewählt, der nicht mehr durch kaputte Delphi-Injektoren auffällig geworden ist. Hier soll die Automatik gewählt werden (Benz als Schalter geht gar nicht), die zwar als 7G-Tronic auch hin und wieder zu Anfälligkeiten neigte, dies aber evtl. mit höherem Drehmoment in Verbindung gebracht wurde und beim 220er eher zu vernächlässigen ist?)

Abschließende Frage: Welcher von beiden Wagen könnte eine höhere Laufleistung bei geringerem Reparaturaufwand garantieren? Durch jahrelange Hondaerfahrung bin ich da etwas verwöhnt. Die genannten Fahrzeuge gefallen mir von der Charakteristik und Erscheinung sehr gut und ich bin auch schon beide gefahren.

Meinungen?

Beste Antwort im Thema

Hallo Ramon Zerano,

Detailswissen fehlt mir leider zu den beiden Fahrzeugen, aber soweit ich wissend bin hast du dir eben schon die guten Varianten ausgesucht. Ich würde zum Mercedes greifen, einfach weil ich finde der macht mehr her. Ansonsten fühle dich etwas bekräftigt in deinem Entschluss, du hast dich offensichtlich informiert/belesen und weißt auch was du willst. Diese Vorraussetzungen stimmen, nun würde ich die Wägen besichtigen durchchecken lassen und dann wenn alles passt am besten noch mit Garantie (junge Sterne bei Mercedes) kaufen. Da die 7G-Tronic auch im stärkeren Diesel verbaut wurde würde ich mir hier keinen all zu großen Kopf machen. Bzw. am besten nochmal im passenden Mercedes Forum hier nachhaken!

Grundsätzlich kannst du bei einem Kauf immer Glück und Pech haben, bei beiden Modellen, mit etwas guter Pflege dürften also beide je nach Glück oder Pech (das ist ja immer gleich) locker 300t km schaffen.

11 weitere Antworten
Ähnliche Themen
11 Antworten

Hallo Ramon Zerano,

Detailswissen fehlt mir leider zu den beiden Fahrzeugen, aber soweit ich wissend bin hast du dir eben schon die guten Varianten ausgesucht. Ich würde zum Mercedes greifen, einfach weil ich finde der macht mehr her. Ansonsten fühle dich etwas bekräftigt in deinem Entschluss, du hast dich offensichtlich informiert/belesen und weißt auch was du willst. Diese Vorraussetzungen stimmen, nun würde ich die Wägen besichtigen durchchecken lassen und dann wenn alles passt am besten noch mit Garantie (junge Sterne bei Mercedes) kaufen. Da die 7G-Tronic auch im stärkeren Diesel verbaut wurde würde ich mir hier keinen all zu großen Kopf machen. Bzw. am besten nochmal im passenden Mercedes Forum hier nachhaken!

Grundsätzlich kannst du bei einem Kauf immer Glück und Pech haben, bei beiden Modellen, mit etwas guter Pflege dürften also beide je nach Glück oder Pech (das ist ja immer gleich) locker 300t km schaffen.

Interessanterweise sind meine Eltern vor der gleichen Entscheidung gestanden. Entweder ein Superb Neuwagen 2.0TDI oder aber ein E220/250cdi als junger Gebrauchter für das gleiche Budget von gut 30000€.

Beides sind ansich solide Autos, doch im Vergleich fährt sich die E-Klasse 3x erwachsener und angenehmer. Auch waren wir überzeugt davon, dass der Benz trotz das er nicht neu war das haltbarere Auto ist.

So wurde es letztlich ein 2 jähriger E220cdi-und die Entscheidung war goldrichtig.

Themenstarteram 13. Juli 2015 um 15:16

Danke! Es ist richtig, der Benz wirkt ingesamt etwas wertiger beim Fahren. Nichtsdestotrotz fährt sich der Superb wirklich gut, alles passt zusammen. Der Motor mit nur 140 PS macht sich auch sehr gut in dem Wagen, wo ich zuvor etwas Bedenken hatte. Das Wichtigste ist mir aber die Haltbarkeit, da ich wirklich keine Lust auf außerplanmäßige Reparaturen habe. Dass das mit beiden Wagen nicht garantiert werden kann ist auch klar. Es geht hier darum wo ist das Risiko geringer.

Von den beiden würde ich auch den Mercedes nehmen.

Zitat:

Durch jahrelange Hondaerfahrung bin ich da etwas verwöhnt.

Wenn du mit Honda zufreiden bist, warum kein Accord? Der dürfte in der Hinsicht noch besser sein.

Ich denke dass es egal ist für welches Fahrzeug du dich entscheidest. Beim Superb mit TDI musst du übrigens nicht auf das DSG verzichten - er hat das zuverlässige 6-Gang-DSG und nicht das problembehaftete 7-Gang-DSG der kleinen TSI-Motoren. Die Mercedes CDI-Motoren sind, wenn man das 212er-Forum durchstöbert auch nicht unbedingt viel haltbarer als die Motoren anderer Hersteller (es gibt jede Menge Negativberichte von Taxlern z.B.).

Ich fahre selber eine E-Klasse und bin sehr zufrieden mit dem Fahrzeug, bin mir aber sehrwohl bewusst, dass ein Superb (den ich vor dem Kauf meiner E-Klasse auch probegefahren bin) kein schlechteres Fahrzeug ist.

Natürlich gibt es auch negativ-Berichte von einigen Taxifahrern, bei über 82% Taxiauslastung seitens Mercedes. Und das auch nicht umsonst, die Dinger schneiden selbst bei den VAG gesponserten Magazinen sehr gut aus.

Ich würde zudem auch gerne wissen, weshalb nicht wieder ein Honda in Frage kommt - in Sachen Zuverlässigkeit zusammen mit Mercedes und Toyota ganz oben (keine Sorge, nicht nur Erfahrungen, sondern jahrelange Studie des "Telegraph") und dazu hast du exzellente Erfahrungen mit Honda.

 

Naja, im Großen und Ganzen möchte ich einen anderen Weg der Beratung einschlagen:

Wenn der Benz im schlimmsten Fall ein zwei Problemchen mehr macht, wird es nicht so tragisch sein, als wie beim nüchternen Superb.

Themenstarteram 14. Juli 2015 um 7:54

Warum ich nicht bei Honda bleibe: Würde ich wirklich sehr gern. Es gab nie Probleme und in Sachen Motortechnik macht denen natürlich keiner was vor, aber es gibt leider keinen großen Kombi mehr d.h. ich müsste auf einen Accord mit BJ 2007 (der letzte große) zurückgreifen, der doch schon etwas in die Jahre gekommen ist, wenngleich er haltbar ist. Die Hondas ab 2008 haben einen sehr dürftigen Kofferraum und spielen in die Kategorie "Lifestylekombi".

 

Tendenz geht also hier im Forum bisher eher in Richtung Benz. Ich habe mich nochmal bisschen belesen, allgemein gilt der 200er als noch unanfälliger, speziell was die Injektoren betrifft. Ich bin den Motor mal in der C-Klasse gefahren, naja er lief relativ rau und Beschleunigung war auch eher moderat, in der E-Klasse also eher mager, von den Beschleunigungswerten ist das aber ungefähr trotzdem eine Liga wie der Superb. Darum soll es auch nicht gehen, es geht ja um die beste Haltbarkeit, vom Motor her könnte ich mich mit dem 200er arrangieren.

 

Mein Favorit also zur Zeit der W212 als 200er Diesel.

Was ist hier weniger anfällig, die 5 oder 7G-Tronic?

Der OM651-Ruf hat leider durch die damalige Injektoren-Geschichte gelitten (erledigt) und jetzt auch noch der Rückruf für über 100.000 Fahrzeuge der Produktion 2014 wegen des Dichtrings Kettenspanner. Ich fahre auch den OM651 auch und traue ihm trotz dieser Dinge zu, dass er laaaaaange hält...die ersten 300 TKM+-Läufer sind ja schon im Wiederverkauf.

Der 200 CDI ist eh der Taximotor, der MUSS halten :D

Automatik: Ich habe einen der nicht so häufigen S 212 220 CDI mit 5G und bin sehr zufrieden, spüre auch keinen signifikaten Unterschied zur 5G in meinem vorherigen W211. Vorteil der 5G ist --> ausgereift bis zum gehtnichtmehr und falls doch mal Reparatur erforderlich wäre, deutlich günstiger.

Für was brauchst du denn den Kofferraum, ist dir der Accord wirklich zu klein (angesehen?) oder hast du dich von den Papierwerten abschrecken lassen? Von Honda gäbe es ansonsten noch den CR-V, der hat einen riesigen Kofferraum und ist trotz Suv/Crossover Bauform relativ sparsam.

Wenn ich das richtig verstehe würdest du bei der E-Klasse aus Budgetgründen eine ältere gebrauchte nehmen?

Aus Sicht der Zuverlässigkeit ist das keine gute Idee, klischeehaft ausgedrückt: ein neuer Dacia ist zuverlässiger als ein alter Mercedes mit viel Laufleistung.

Wie hoch ist denn das Budget? Da du ja schon positive Erfahrung mit Japanern gemacht hast, was hältst du von einem Umstieg auf Toyota Avensis oder Mazda 6? Die haben beide viel Platz, sind sehr zuverlässig und du bekommst relativ junge (oder sogar neue) für dein Geld.

Themenstarteram 14. Juli 2015 um 11:50

Wir haben in der Familie bereits den besagten Accord, allerdings braucht der 10-11l Super, daher muss der zweite Wagen sparsamer sein und trotzdem viel Platz bieten. Im Accord gerate ich oft an meine Platzgrenzen. Ich will aber auf einen Fahrkomfort nicht verzichten und mir "noch" keinen Transporter zulegen, daher umso größer der Kombi desto besser. SUVs mag ich nicht, die find ich eher negativ auf der Straße zu fahren. Da sind ja nunmal Superb und E das größte was es da so gibt. Ich reise eben auch gerne komfortabel, daher kommt im übertragenen Sinne kein Dacia in Frage. Ältere Autos schrecken mich nicht ab, meine Hondas habe ich immer gekauft als diese schon ca. 8 Jahre alt waren, generell waren meine bisherigen Autos eher alt. Katastrophe war aber tatsächlich ein alter 124er an dem nichts funktionierte (mein 190er war etwas besser) und der sehr ins Geld ging, vom Fahrgefühl her jedoch das beste Auto was ich bisher hatte, selbst die Federung war besser als im W212 (ohne Luftfahrwerk). Es ist schon wahr, so einem Benz verzeiht man einiges. Ich stelle auch die gewagte These auf, dass ist der Grund warum so viele 124er und 190er noch umher fahren, es ist nicht wegen ihrer sagenhaften Robustheit (da sind evtl. alte Honda, Toyota, Mazda noch besser), es ist deswegen, weil die Autos so toll fahren und sie deswegen gerne erhalten werden. Einen langweiligen/hässlichen aber robusten Toyota gibt man eben eher ab, auch wenn er funktioniert.

Noch jemand eine Ahnung was weniger anfälliger ist, das 5G oder 7G beim Benz?

Ollersack777 tendiert ja eher zur 5er, wobie er nicht sagt, dass die 7er mehr Probleme macht.

Ist die Drehzahl bei der 7er auf der Autobahn wesentlich niedriger? Das wäre ja wieder für die Motorhaltbarkeit von Vorteil.

Das 5G ist imo problemloser, gerade wenn man es mit frühen 7G vergleicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Beste Haltbarkeit Mercedes W212 vs Superb