ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Beratung erbeten, Anforderungen im Text

Beratung erbeten, Anforderungen im Text

Themenstarteram 4. Dezember 2019 um 14:28

Hallo zusammen,

aktuell fahre ich einen BMW 2er Gran Tourer als 318i Benziner. Der Wagen ist geleast, Leasing läuft noch ein Jahr, allerdings haben manche Autobauer ja recht lange Lieferzeiten, so dass ich mich bereits jetzt langsam auf die Suche nach einem Nachfolger begeben möchte.

Ich habe mir natürlich auch schon einige Gedanken gemacht und folgende Kriterien würde ich beim Nachfolger ganz gerne erfüllt sehen:

- Ausreichend Platz.

Sehr relativ, ich weiß. Wir sind eine unternehmungsfreudige 4-köpfige Familie, welche gerne zum Skifahren und zum Bergwandern unterwegs ist. Urlaub wird folglich mit dem Auto „erledigt“. Der aktuelle und auch der Vorgänger (Opel Zafira) waren vom Platzangebot sehr gut. Viel weniger sollte es nicht sein, mehr wäre kein Problem.

- Allradantrieb.

Haben wir aktuell nicht, hat bisher auch funktioniert. Allerdings würde ich mich mit besser aufgehoben fühlen, insbesondere natürlich im Urlaub in den Bergen.

- Benziner.

Jahresfahrleistung ca. 15.000 km. Außer den Urlaubsfahrten habe ich einen täglichen Arbeitsweg von 12 km einfach. Davon ca. 7 km über Land, der Rest ist Stadtverkehr. Mindestens alle zwei Wochen kommen jedoch auch mal längere Fahrten, meistens über Land, vor. Der Verkäufer des BMW hat mir bei dem Profil von einem Diesel abgeraten, würde nur Probleme mit sich bringen. Falls dies anders sein sollte, lt. Erfahrungen von Bekannten, wäre ich auch einem Diesel nicht grundsätzlich abgeneigt.

Fahrverbotszonen gibt es in unserem Radius keine.

- Anhängerkupplung, abnehmbar oder schwenkbar. Eigentlich nur für den Fahrradträger.

- Xenon-, LED- bzw. Laserlicht und die anderen Assistenten dürften bei einem Neuwagen unproblematisch werden.

- Ordentlich Leistung.

Auch sehr relativ gehalten. Aber mehr als die 140 PS des BMW dürfte der Nachfolger allemal haben. Ich habe schon mit einem Leon ST Cupra geliebäugelt, aber leider keine AHK möglich. Cupra Ateca höchstwahrscheinlich viel zu kleiner Kofferraum.

- Marke ist mir recht egal. Bin jahrelang Opel gefahren, wir haben noch einen Seat Leon, alles okay. Der BMW ist auch okay, wobei sich mir die Premiumvorzüge gegenüber den anderen Herstellern noch nicht wirklich offenbart haben.

- Gerne Automatik, wäre aber mein erster. Schalter geht demnach auch.

- Gerne wieder VAN oder SUV, ich habe mich die letzten Jahre gerne an die angenehmere Sitzposition gewöhnt. Ich käme aber wohl auch mit einem Kombi klar. Den Seat meiner Frau fahre ich auch ganz gerne.

Habt Ihr Ideen für mich, welcher Wagen zu meinen Anforderungen passen könnte?

Auf meiner Liste stehen bisher

- Seat Tarraco oder Skoda Kodiaq als 190 PS Benziner.

Vielen Dank schon mal vorab für die Unterstützung!

Ähnliche Themen
19 Antworten

Mal was ganz anderes probieren - Honda CRV?

Ich werfe mal den Ford Edge ins Rennen... gefällt mir äußerlich sehr gut, Allrad und AHK sollten gar kein Problem sein.

Wenn der Kodiaq eh auf deiner Liste steht, nimm das Sondermodell Soleil, die bekommt man gerade hinterhergeachmissen, für 34000 Euro bist du dabei. Von denen werden gerade die Restbestände rausgehauen.

Nur die AHK müsstest du nachrüsten, Vorbereitung ist aber vorhanden.

https://m.mobile.de/.../284970898.html

Wenn du allerdings noch ein Jahr wartest, werden die Letzten vermutlich weg sein. ;)

Volvo XC60 ab ca 40k€, größer dann noch Volvo XC90.

Toyota RAV4 Hybrid, verbraucht bei deinem Fahrprofil nur ca. halb so viel wie ein vergleichbares Modell als reiner Benziner, ohne Übertreibung. Dazu verschleißärmer, besonders langlebig und zuverlässig.

Honda CRV gibt es auch als Hybrid, der Antrieb kommt nicht ganz an den im Toyota ran.

Themenstarteram 5. Dezember 2019 um 8:23

Hallo und vielen Dank schon mal für Eure Infos.

Honda CRV und Volvo XC 60 sind mir vom Kofferraumvolumen her zu klein. Volvo XC 90 sprengt vermutlich den Finanzrahmen. Danke aber trotzdem für die Denkanstöße.

Ford Edge fand ich sehr interessant, gibt es aber leider nur als Diesel.

Toyota RAV 4 werde ich mir mal genauer ansehen, klingt ganz gut erstmal.

Zitat:

@Opel_BMW schrieb am 5. Dezember 2019 um 08:23:14 Uhr:

Hallo und vielen Dank schon mal für Eure Infos.

Honda CRV und Volvo XC 60 sind mir vom Kofferraumvolumen her zu klein. Volvo XC 90 sprengt vermutlich den Finanzrahmen. Danke aber trotzdem für die Denkanstöße.

Ford Edge fand ich sehr interessant, gibt es aber leider nur als Diesel.

Toyota RAV 4 werde ich mir mal genauer ansehen, klingt ganz gut erstmal.

Nun, der RAV4 dürfte dann auch nicht in Frage kommen, es sei denn dass Dich der doch geringe Unterschied wirklich rettet (zumindest zum Honda, umgeklappt ist er ja auch noch kleiner):

XC60 = 505l . 1432l Kofferraum (ok, der ist wirklich merklich kleiner)

CRV = 561l - 1756l Kofferraum

Edge = 602l - 1847l Kofferraum

RAV4 = 580l-1690l Kofferraum

Ist der CRV zu klein, dann ist es mMn der RAV4 auch und Du musst Dich wirklich bei etwas größerem Umsehen:

Skoda Kodiaq = 725l - 2065l Kofferraum

Tiguan Allspace = 700l - 1775l Kofferraum

Seat Terraco = 760l - 1920l Kofferraum

Hyundai SantaFe = 625l - 1695l Kofferraum

Interessant hierbei ist, dass die Tiguan wohl bei umgeklappter Rückbank gar nicht so viel mehr bieten, mein Umkehrschluss ist dann - wo ist bei denen der Platz abgezogen worden um in Normalkonfiguration so viel mehr zu bekommen? Beim Sitzraum hinten wahrscheinlich. Wobei Du damit Deinen Aussagen nach gut klargekommen bist:

BMW GranTourer = 645l - 1905l Kofferraum

Opel Zafira = 710l - 1860l Kofferraum

Musst Du halt entscheiden, ob "die paar l Kofferraum" wirklich entscheidend sind, und auch nutzbar sind - ich belade den CRV zB aufgrund der Form des Kofferraums nicht schlechter als vorher den Q7. Und ich kenne den BMW GranTourer, der imponiert mir vom Raumangebot her nicht, allerdings auch hauptsächlich was das Sitzen und die Bewegungsfreiheit angeht. Insgesamt sehe ich alle og als genauso praktikabel für 4 Personen wie vorher den BMW.

Themenstarteram 5. Dezember 2019 um 10:20

Danke für die Aufklärung, denn ich hatte online eine Angabe von 510 l Volumen für den Kofferraum des Honda gefunden. Wahrscheinlich macht es, wie Du ja auch schon andeutest, in dieser Hinischt nur Sinn, wirklich mal praktisch zu testen, was so alles reingeht.

 

Das auf dem Papier so viel Unterschied zwischen Zafira und 2er GT ist, hätte ich jetzt nach meinen Erfahrungen nämlich auch nicht gedacht.

Mitsubishi Outlander als Benziner oder auch als PHEV - wenn man Strom laden kann, dann kann man die Kurzstrecken damit abdecken und hat Allrad...

Probefahrt PHEV ist zu empfehlen...

Die Form des Abteils ist halt eben auch entscheidend für die Beladung. Das musst Du Dir echt ansehen und bewerten. Auch im Zusammenhang mit dem Platz auf den Sitzen und Deinen Gepäckstücken.

Zitat:

@Blackmen schrieb am 5. Dezember 2019 um 10:37:15 Uhr:

Mitsubishi Outlander als Benziner oder auch als PHEV - wenn man Strom laden kann, dann kann man die Kurzstrecken damit abdecken und hat Allrad...

Probefahrt PHEV ist zu empfehlen...

Muss er halt prüfen: 463 - 1.602 l Kofferraumvolumen. Wäre damit mit Abstand der Kleinste bisher.

Wenn der Platzbedarf für die Freizeitaktivitäten wichtig ist, dann sollte man Richtung Hochdachkombi oder Bus schauen.

Denn viel Platz zu haben, kann richtig entspannend sein... - vielleicht wichtiger als viel PS??

Themenstarteram 5. Dezember 2019 um 14:16

Hi, Platz ist mir definitiv wichtiger als Leistung - ansonsten würde ich beim Cupra Ateca sofort zuschlagen.

Aber das eine muss das andere ja nicht zwangsläufig ausschließen.

Ich finde die beiden vorgeschlagenen Toyota und Honda auf alle Fälle mal einer genaueren Betrachtung wert. Wäre ich sonst vielleicht nicht drauf gekommen.

Ford Edge war auch interessant, leider nur als Diesel im Angebot.

 

Bus o. ä. ist dann aber für mich keine Alternative, da der Wagen ja doch an ca. 300 Tagen im Jahr nur für die Kurzstrecke genutzt wird. Haben wir auch schon durchdiskutiert.

Zitat:

@Opel_BMW schrieb am 5. Dezember 2019 um 08:23:14 Uhr:

Honda CRV und Volvo XC 60 sind mir vom Kofferraumvolumen her zu klein.

Die Herstellerangaben sind nicht direkt vergleichbar und sagen nichts über die tatsächlichen Abmessungen aus, das wird unterschiedlich berechnet. Außerdem kommt es nicht nur auf das Volumen an sondern auch auf die Form. Der CRV hat einen sehr gut nutzbaren Kofferraum, laut ADAC passen hinter die Rückbank 13 Getränkekisten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Beratung erbeten, Anforderungen im Text