ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Bedrucktes Schild im Heckfenster

Bedrucktes Schild im Heckfenster

Themenstarteram 3. Juni 2006 um 23:57

Servus,

ich weiß eigentlich, dass Sicherheit nicht das geeignete Forum ist - aber welches sollte es sonst sein?

Bei Bedarf bitte verschieben!

Folgende Frage:

Ich suche für mein Auto (BMW E60) ein bedrucktes Schild, welches ich bei Bedarf in die Heckscheibe "bappen" kann - bevorzugt mit solchen Saugnöpfen.

Größe in etwa Din A3.

Druck sollte nach Möglichkeit 4-farbig sein, ansonsten aber auch nur schwarz.

Ein normales Din A3- Blatt (auch einlaminiert) entspricht leider nicht meinen Vorstellungen.

Bei eBay gibt es ja eigentlich alles - ich weiß nur nicht wonach ich suchen soll.

Klebefolien wären eigentlich optimal. Das Schild sollte aber in sekunden rückstandsfrei zu befestigen und wieder zu entfernen sein.

Jemand einen Tipp für mich wo ich so was bestellen könnte?

Ähnliche Themen
20 Antworten

beim autobheschrifter, werbefuzzi etc....

und nein, dieses forum ist mit sicherheit (wortspiel :D) das falsche ;)

Themenstarteram 4. Juni 2006 um 0:07

Zitat:

Original geschrieben von BMWRider

beim autobheschrifter, werbefuzzi etc....

und nein, dieses forum ist mit sicherheit (wortspiel :D) das falsche ;)

Ich möchte für einen kleinen Gag aber nicht 500,- € ausgeben sondern 20 oder 30. :)

Wo wäre ich mit Sicherheit denn besser platziert?

Vielleicht kann ein Mod mal cut and paste machen. :)

am 4. Juni 2006 um 0:16

Hmm... meine Idee wäre: Nen DIN A3-Blatt einlaminieren und ggf. auf nen 1mm-Plastik oder Plexiglas (Baumarkt) oder sowas aufziehen und dann entweder mit Poster-Strips oder so Saufnapfhaken (wie die Handtuchhaken für die Küche) an die Scheibe pappen.

Abgesehen davon sind solche Scheibenbeschrifter gar nicht so teuer... mal als Anhaltspunkt: Schrift, weiß, bis 55cm Höhe: 32EUR je lfd. Meter.

MfG, HeRo

...demnächst kommt ein "Wir können alles - außer Hochschulpolitik" in meine Heckscheibe, glaub ich...

Wenns 20 oder 30 € sein sollen, wirds eh eng...das kostet ja DinA3 drucken und laminieren fast.....aber mehr als 5000 wirds auch nicht ;)

Im Ernst....mit maximal! 50€ solltest du dabei sein....es sollte in Richtung 30€ gehen, wenn du das Design mitbringst.

Ich gebe zu bedenken, daß man solchen Schilder bei sehr schräg stehenden Heckscheiben, wei der E60 eine hat, oft kaum lesen kann, weil die ganze Geschichte blendet ;)

Themenstarteram 4. Juni 2006 um 0:20

Zitat:

Original geschrieben von BMWRider

Wenns 20 oder 30 € sein sollen, wirds eh eng...das kostet ja DinA3 drucken und laminieren fast.....aber mehr als 5000 wirds auch nicht ;)

Im Ernst....mit maximal! 50€ solltest du dabei sein....es sollte in Richtung 30€ gehen, wenn du das Design mitbringst.

Ich gebe zu bedenken, daß man solchen Schilder bei sehr schräg stehenden Heckscheiben, wei der E60 eine hat, oft kaum lesen kann, weil die ganze Geschichte blendet ;)

Supi, danke.

Das sind wertvolle Tipps.

Ich hatte ja mal das hier rausgesucht:

http://cgi.ebay.de/...emZ6263599463QQcategoryZ8978QQrdZ1QQcmdZViewItem

Aber das ist eben eigentlich nicht für ein Auto gedacht denke ich.

Dann werd ich demnächst mal bei so einer Schilderfirma anfragen.

Der "Tipp" mit der schrägstehenden Scheibe ist auch nicht schlecht - ich werd mal testen ob man da was erkennen kann!

Themenstarteram 4. Juni 2006 um 0:21

Zitat:

Original geschrieben von HeRo11k3

Hmm... meine Idee wäre: Nen DIN A3-Blatt einlaminieren und ggf. auf nen 1mm-Plastik oder Plexiglas (Baumarkt) oder sowas aufziehen und dann entweder mit Poster-Strips oder so Saufnapfhaken (wie die Handtuchhaken für die Küche) an die Scheibe pappen.

Abgesehen davon sind solche Scheibenbeschrifter gar nicht so teuer... mal als Anhaltspunkt: Schrift, weiß, bis 55cm Höhe: 32EUR je lfd. Meter.

MfG, HeRo

...demnächst kommt ein "Wir können alles - außer Hochschulpolitik" in meine Heckscheibe, glaub ich...

Danke!

Sowohl für die Bastellölsung als auch für die Scheibenbeschriftung.

Dass die nicht teuer sind ist mir absolut klar.

Das "Problem" ist, dass das Schild wirklich in Sekunden zu entfernen und anzubringen sein muss.

Und das geht mit fester Beschriftung nicht.

Wie gesagt, dünne Holzplatte im Baumarkt angertigen lassen, 2 oder 4 Saugnäpfe kaufen, anbringen, Design auf A3 ausdrucken und laminieren lassen und auf die Platte kleben.....

mal alles teuer geschätzt biste mit 40€ dicke dabei.....nur die Sichtbarkeit bei der schrägen Heckscheibe ;)

am 4. Juni 2006 um 11:13

Zitat:

Original geschrieben von BMWRider

nur die Sichtbarkeit bei der schrägen Heckscheibe ;)

Vielleicht kriegt man die in den Griff, wenn man das Schild nur oben befestigt (mit den Saugnapfhaken z.B.) und dann senkrecht nach unten hängen lässt - allerdings weiß ich gerade nicht, wie groß die Heckscheibe vom E60 denn überhaupt ist...

Allerdings gebe ich zu bedenken: Die meiste Zeit in seinem "Leben" parkt ein Auto sowieso. Dann laufen da Passanten vorbei - und die schauen im Allgemeinen von recht weit oben auf die Heckscheibe, sehen das jedenfalls besser als der Hinterherfahrende auf der Autobahn, für den das im Zweifelsfall eh zu klein ist.

MfG, HeRo

Um dann mal zum Thema Sicherheit zu kommen ;) ......

ähm...was ist denn wenn man sich ein Holz- Plexiglas- Plastikschild mit Saugnäpfen an der Heckscheibe befestigt und plötzlich scharf bremsen muss, einen Auffahrunfall, Frontalunfall hat?

Ich denke kaum dass vier saugnäpfe die Kräfte halten können die auftreten, wenn ein solches, doch schon massives Schild durch einen Aufprall beschleunigt wird.

Kopf ab.

 

MfG

und wie ist es mit der sicht nach hinten???

am 4. Juni 2006 um 21:02

Nun, massiv sollte es nicht sein... ich meinte nicht das Plexiglas mit 5mm Dicke, sondern so dünnes, flexibles Material mit geschätzt 1mm Dicke. Darauf dann ein DIN A3-Blatt geklebt - ich denke, das ist kein Sicherheitsrisiko. Zumal meist auch hintere Kopfstützen und dergleichen da sind, die das Teil davon abhalten werden, unkontrolliert im Auto herum zu fliegen...

Direkte Sicht nach hinten ist nicht notwendig, wenn zwei Außenspiegel vorhanden (und in kritischen Situationen ein Einweiser beim Rückwärtsfahren - aber dann könnte man das Schild ja auch abnehmen :) ) Ich bin schon öfter mit Kofferraum bis zum Dach voll gefahren - das geht problemlos. Ist zwar zunächst etwas ungewohnt, aber kein Thema.

MfG, HeRo

Schau mal unter helpi.com, dort hab ich auch schon mal ein Innenschild mit Saugnäpfen gekauft. Kontne mich ansich nicht beschweren...

Themenstarteram 5. Juni 2006 um 0:31

Zitat:

Original geschrieben von dragon46

Schau mal unter helpi.com, dort hab ich auch schon mal ein Innenschild mit Saugnäpfen gekauft. Kontne mich ansich nicht beschweren...

Danke für den Tipp!

Das ist super!!

Weiß jemand wie es mit den beleuchteten Innenschildern aussieht?

http://www.helpi.com/Innenschilder-Bel.htm

Dürfen die während der Fahrt benutzt werden?

Dürfen die im Stand benutzt werden?

am 5. Juni 2006 um 4:31

Das mit der Bremsung würde ich nochmals genauer bedenken. Eine halb gefüllte Cola-Dose ist auch nicht schwer... Davon abgesehen zwingt die Scheibenneigung zu einer Befestigung am oberen Rand der Platte. Und genau dort wird im Falle eines Falles die Befestigung nachgeben - der untere Rand ist ja verklemmt.

Dadurch wird die Platte ganz elegant über die Kopfstützen hinwegsausen.

Selbstleuchtende Schilder mit Außenwirkung sind nur für Showzwecke zulässig und innerhalb der STVO verboten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Bedrucktes Schild im Heckfenster