ForumCar Audio & Navigation
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Bassreflex oder geschlossen?!?

Bassreflex oder geschlossen?!?

Themenstarteram 24. März 2007 um 15:30

Servus leuts also verkabeln usw. hat jetzt ganz gut geklappt :)

Jetzt stellt sich nur die Frage soll ich den Eton Crag 12-1000 in n Bassreflex oder in n geschlossenes gehäuse setzen?

Weil laut dem rechner auf http://www.lautsprechershop.de/tools/ müsste das Bassreflexgehäuse 71l Volumen haben eek!

Dagegen braucht ein geschlossenes nur knapp 27l... Da mein Kofferraum jetzt sowieso durch den einbau der endstufe um einiges geschrumpft is wärs halt ned schlecht wenn die basskiste ned allzu gross werden würde :)

Und noch ne frage. Kann ich eigentlich den Raum der noch unter meiner Bodenplatte frei ist auch als Resonanzraum nehmen wenn ich sozusagen ein abgedichtetes gehäuse drum rumbaue?

ich häng mal ne kleine skizze an wie ich des mein...

Das was rot umrandet is sollte dann der resonanzraum für den Subwoofer sein.

Gruß

Dicki

Ähnliche Themen
15 Antworten
Themenstarteram 24. März 2007 um 15:32

achso ja an Musik hör ich hauptsächlich House und Drum´n´Bass... falls man danach die Gehäuseart wählen sollte...

Ja, man sollte die Art des Gehäuses danach wählen.... Ich hab den Crag noch nie gehört, aber rein von der Musikrichting die du hörst würd ich dir zu einem geschlossenen Gehäuse raten!

Das Volumen kannst du nehmen

WENN

a) Die Liter stimmen und

b) der Raum wirklich dicht ist und du so gut dämmst dass die "Aussenwände" nicht vibrieren....

Mfg Alex

Bei House/Techno und Co. würde ich auch zu einem CL-Gehäuse raten ;) Nur ist im geschlossenen Gehäuse der Wirkungsgrad des Woofis kleiner, als im BR.

Bekommt denn der Sub auch genug Leistung? Weil wenn nicht, dann wäre nen BR schon besser, da dir sonst der Pegel fehlen wird...

Wenn du die möglichkeit hast, dann höhere doch einfach beim Händler deines Vertraunes den Woofi in beiden Häuser Probe! Andere möglichkeit wäre, einfach aus Spanplatte, zwei provisorische Gehäuse (natürlich dicht!!) zu bauen, und deinen Woofi danein packen!!

Bei mir war es so, dass mir die 380W meiner Xetec für meinen Woofi im CL-Gehäuse zu gering erschienen. Da war kein Druck da und Pegel auch nicht wirklich ;) Da aber meine 1502 über 600W raushaut, werde ich mir das nochmal überlegen müssen...

Wie du siehst, ist es geschmacksache!

Themenstarteram 24. März 2007 um 16:24

jo genug leistung um ihn anzutreiben sollte ich jetzt endlich haben :D

Mir gehts auch darum dass die Bässe genauer rüberkommen das is ja bei geschlossenen gehäusen so oder? Ich hatte nämlich vorher nen Bandpass irgendsone fertige kiste von Stealth und der hat nur gebrummt und is bei schnellen bässen garned hinterhergekommen. Sowas will ich nicht wieder.

Dann nimm auf jeden Fall CB.

Kannst auch mal ein bisschen mit der Gehäusegröße spielen und das Gehäuse etwas größer machen als von ETON empfohlen, dann spielt der auch nen ganze Ecke trockener.

Also ne Einbaugüte unter 0.7 ... so 0.63 oder sowas in der Richtung. Das kömmt deiner Musikrichtung sehr entgegen.

Naja, ein BB kann auch richtig richtig gut klingen ;) Ist alles Einstellungssache, und davon muss man echt Ahnung haben!

Aber wie gesagt, probier beide Gehäusetypen aus! Ich haben den Eton Crag auch noch nie gehört...Vllt gefällt er dir ja BR besser als CL, oder umgekehrt ;) Prinzipiell spricht natürlich bei deinen Angaben natürlich eher das CL-Gehäuse zu...Aber: Probieren geht über studieren ;) ;)

Themenstarteram 24. März 2007 um 16:44

Zitat:

Original geschrieben von RuffRyder

Dann nimm auf jeden Fall CB.

Also ne Einbaugüte unter 0.7 ... so 0.63 oder sowas in der Richtung. Das kömmt deiner Musikrichtung sehr entgegen.

ist das die "Chassisgesamtgüte"??

weil wenn ich die auf 0.63 stell bei nem geschlossenen gehäuse brauch ich schon wieder n 100l gehäuse oO

Also mit den TSP komm ich bei 60L schon auf 0,61 Einbaugüte.

Mit 34,84 kommst du auf die Butterworth-Güte von 0,707.

Also würd ich den evtl. so in 40-50 Liter setzen, dann bist du bei 0,65 - 0,66 und hast immernoch ein halbwegs annehmbares Gehäuse.

Themenstarteram 31. März 2007 um 16:23

muss ich das gehäuse unbedingt mit 19mm mdf bauen oder meint ihr es reichen auch 12mm aus? das 19er is wieder so schwer -.-

am 31. März 2007 um 16:51

Also, sorry wenn ich nun was negatives sagen muss aber es geht nit anders :(

Wenn du House, Drum n Bass hörst und so spaß, bitte welcher Händler empfiehlt dir da einen Eton Crag 12-1000?

Und zum anderen, 12mm MDF? Was willst du damit? 4Sück ubereinander Leimen? Bei dem Woofer brauchst du unter 19mm garnicht an zufangen, eher mehr!

Wenn zu schwer bau das Gehäuse aus 22mm MPX und du hast ruhe.

Mit was wird der Woofer angetrieben bei dir? Denn genug Leistung für einen solchen Woofer liegt jenseits der 1000W. Und nicht der 1000W von ner Eton PA 2802 mit schlechtem Dämpfungsfakor o.Ä., da kannst dir auch eine 600 W RMS Stufe mit ordentlichem Wirkungsgrad kaufen, sondern da brauchst ne ordentliche Stufe wie Atomic AT 1500.1, SPL Dynamics S1200/S2000/S6002..., evtl. Lanzar Opti 500.2, Eton PA 5002 oder vergleichbares je nach Impedanz.

Gruß Benny

P.S.:

@Garbage_File, die Eton schaft es vielleicht gemessene 660W RMS an 4ohm raus zu hauen, aber im vergleich mit anderen 600W Stufen... hmmm :D

Themenstarteram 31. März 2007 um 17:00

ich hab ne Lanzar opti 500x2 :)

Naja den Eton den hab ich von meinem Bruder geschenkt bekommen und er wird denke ich auf jeden Fall mal besser sein als der alte Velocity in nem Bandpass den ich vorher drinhatte :P

am 31. März 2007 um 17:07

Na dann sieht es ja schonmal alles besser aus.

Dann würde ich aber auch wie alle schon gesagt haben Geschlossen bauen. Und dann mit Hauptaugenmerk auf Klang und Speed als alles andere bei dem Woofer.

Lauter als ein Velo wird er aber nur in BR. Dafür halt nur HipHop Prügler.

Gruß Benny

was für n velozeraptording hast du gehabt?

VRB 12? VRB 12.1?

der VRB 12 knallt obenrum schon ganz gut, der crag maunst eher untenrum. is ne geschmackfrage was besser gefalle tut. jedenfalls wirste dann erstmal tiefbass ham der vorher net da war.

aber ich sag bau lieber BR und zwar etwas höher abgestimmt. der eton klingt nunmal net so gut, den deswegen in G zu stecken bringt au net viel.

kannste mal testen aber BR hoch abgestimmt so ~40Hz dürfte viel mehr reissen, dann kann der wenigstens etwas was dir gefällt.

G is nämlich deutlich leiser als BR und der crag im G kommt lang net an den VRB ran von der lautstärke.

aber im BR haste halt net so knackiger oberbass wie VRB, dafür haste auch tiefbass mit dabei und deutlich lauter.

und beni es muss 500x2 heissen. die 500.2 gibts nämlich auch, die is aber alt und hat grad ma 800-900watt gebrückt.

 

OG carauTCohanZZ

am 31. März 2007 um 17:32

Nen Crag 12-1000 im BR Gehäuse :D Und dann damit House und Drum n Bass hören :D Oh man, er will genauere Bässe, aber bau ruhig wie der Landwirt sagt, dann hast bei einer Doublebass kein Bumm Bumm sondern ein Bummmmmmmmm, ist doch fein, 2 Bassschläge sind einer aber was solls....

Gruß Benny

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Bassreflex oder geschlossen?!?