ForumPKW Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. PKW Anhänger
  6. Baggertransport hinter Auto direkt an die AHK angehängt- wie PKW Anhänger..ohne alles ABE Zulassung

Baggertransport hinter Auto direkt an die AHK angehängt- wie PKW Anhänger..ohne alles ABE Zulassung

Themenstarteram 14. Juni 2019 um 22:57

Hallo community und Anhängerfahrer ich habe eine sehr spezielle Frage:

ich habe einen Jansen MB 300 Bagger ( gibts au Youtube zu sehen) ind möchte diesen gerne auf öffentlichen Strassen transportieren.

Auf einen Pkw Anhänger zu laden ist immer aufwendig .

Der Bagger hat hinten zwei Räder und vorne die AHK ( und ist nebenbei ein echt tolles Gerät)

Den Bagger kann man direkt an die AHK hängen prinzipiell wie einen PKW Anhänger

jedoch hat dieser weder Betriebserlaubnis oder Zulassung Kennzeichen etc.

Gibt es hierzu Möglichkeiten durch Geschwindigkeitsbegrenzung auf 25 km/h oder 6 Km/h

dies legal zu machen oder auch hinter Quad oder Traktor ?

 

Besten Dank mal für eure Mühe und Auskünfte !

Ähnliche Themen
25 Antworten

Frag doch einfach den Hersteller bzw. Verkäufer!

PS: Ich find das Ding nur lächerlich!

Dann doch lieber gleich einen vernünftigen Minibagger mit Gummikette!

Themenstarteram 14. Juni 2019 um 23:20

Lächerlich .. absolut kein Spielzeugbagger

Man muss das Preis Leistungsverhältnis des Baggers sehen und man kommt dorthin wo man mit Raupen nicht hinkommt so wie wenn der vorne mit den Pratzen eingestochen hat schafft dieser ordenlich was weg und zudem ist es kaum möglich mit dem Bagger umzukippen und sich dort zu begraben . Bei einem Gesamtgewicht von nur etwa 500 kg auch noch etwas handlich .

Dies ist mein zweiter Bagger mit der moderneren Kreuzsteuerung - kann ich nur empfehlen - Raupe hatte ich mal .

Nun eigentlich wollte ich nur wissen wie ich das am besten gut und legal transportieren kann ohne eine verladung auf PKW Anhänger

Sag ich doch!

Frag den Verkäufer oder Hersteller was erlaubt ist!

Wenn es so so geniales Teil ist, sollte der es doch auch wissen weil oft verkauft und angefragt!

Ohne Betriebserlaubnis darf das Gerät nicht als Anhänger mitgeführt werden. Ich gehe davon aus, dass eine Betriebserlaubnis auch nicht zu erlangen ist.

Lediglich wenn das Zugfahrzeug nicht schneller als 6 km/h fahren könnte wäre auch für den Anhänger keine Betriebserlaubnis notwendig. Allerdings müsste er dann immer noch der StVZO entsprechen, was vermutlich auch nicht so einfach zu erreichen ist.

Mein Fazit also: Am Aufladen führt kein legaler Weg vorbei.

im TÜV- Büro geben sie dier gerne Auskunft - wenn Zeit ist - so habe ich es gemacht bei Fragen

PS: der Bagger (510 kg) ist ja g---- wäre was für mich. kann man den nicht einfach auf PKW anhänger 750 kg mit winde ziehen ?? auffahrrampen habe ich schon. einfache hand- seilzugwinde sollte gehen ??

Der Bagger hat keine Beleuchtung und demnach wird es vom Hersteller keinerlei Freigaben geben um ihn legal als Anhänger zu bewegen. verstehe aber auch nicht wo das Problem ist den eben auf nen Anhänger zu stellen zwecks Transport!

Dafür gibt es Lichtleisten. ;)

Themenstarteram 15. Juni 2019 um 15:19

Hallo Comunity

es musste wieder mal schnell gehen die Zeit hat mich gedrängt daher geht es wirklich nur wenn das Zugfahrzeug nur 6 Km/h fährt und der Bagger hinten eine Lichtleiste haben muss wie bei einerm Fahrradträger für AHK.

Meine Lösung :

Wie Hans 12345678 schon gedacht habe ich eine stabile Rampe aus Holzbalken mit dem Anhänger 750 kg 220x113 cm Ladefläche fest verbunden so dass man mit einer elektrischen Seilwinde den Bagger sehr bequem auf diesen hinaufziehen kann - umgekehrt auch herablassen ohne jedes Risiko erschlagen zu werden .

Funktioniert hervorragend und ist in etwa 15 min erledigt .

man muss nur unter den Bagger eine stabile Achse anbringen und diesen dann ausbalancieren

Die Achse ist leicht montierbar da der Bagger sich ja selber anheben kann .

Somit habe ich das Transportproblem nun gelöst und bin nun nach Stvo unterwegs ....

-

Themenstarteram 15. Juni 2019 um 15:23

Zitat:

@hans12345678 schrieb am 15. Juni 2019 um 13:28:51 Uhr:

im TÜV- Büro geben sie dier gerne Auskunft - wenn Zeit ist - so habe ich es gemacht bei Fragen

PS: der Bagger (510 kg) ist ja g---- wäre was für mich. kann man den nicht einfach auf PKW anhänger 750 kg mit winde ziehen ?? auffahrrampen habe ich schon. einfache hand- seilzugwinde sollte gehen ??

funtioniert wie ich unten beschrieben habe - siehe auch Foto - mit der Achse die man zusätzlich braucht .

Der Bagger ist echt super gebe das Teil die nächsten fünf Jahre nicht mehr her .

Ist aber gebraucht, wie ich ihn gekauft habe, sehr rar und gleich vergriffen !

am 15. Juni 2019 um 16:27

Hier einen Link zum Bagger.

 

https://youtu.be/ZyahT1CfMQI

Warum eine Zusatzachse Montieren?

Der Händler bitte doch Transporträder für kleines Geld an!

siehe Foto

Foto

Ab Min. 19:56 wird das Entladen gezeigt. :-D

https://www.youtube.com/watch?v=ZyahT1CfMQI

Jetzt interessiert`s mich doch!

Hab mir das Video angesehen!

Was mir auffiel!

Der gräbt hier im Sand rum. Ich habe Lehmboden und würde gerne einen ca. 1 Meter Durchmesser Wurzelstock ausgraben!

Packt der dass?

Themenstarteram 16. Juni 2019 um 0:23

Zitat:

@Manfred B. schrieb am 15. Juni 2019 um 23:17:50 Uhr:

Jetzt interessiert`s mich doch!

Hab mir das Video angesehen!

Was mir auffiel!

Der gräbt hier im Sand rum. Ich habe Lehmboden und würde gerne einen ca. 1 Meter Durchmesser Wurzelstock ausgraben!

Packt der dass?

Ich hatte da noch keine Probleme - habe die 20 er Schaufel und auch die 60 er und schon Gräben in gewachsenem boden mit Steinen Lehm und Betonresten problemlos ausgehoben .

Das mit dem Sand fiel mir auch auf aber der Bagger ist echt sehr stark und packt weit mehr als man dort sieht !

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. PKW Anhänger
  6. Baggertransport hinter Auto direkt an die AHK angehängt- wie PKW Anhänger..ohne alles ABE Zulassung