ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Azubi sucht perfektes Vielfahrer-Auto mit Dieselmotor

Azubi sucht perfektes Vielfahrer-Auto mit Dieselmotor

Themenstarteram 26. November 2021 um 10:41

Hi an alle,

Ich hab mir im September günstig einen CLK 320CDI zugelegt. Ein echt gutes Auto, war schon in unserem alten Viano 3.0 vom Motor begeistert. Aber ich merke wie der Realverbrauch von knapp 8l/100km mir das Geld aus der Tasche zieht. Er muss weg.

(Kommt mir bitte nicht mit "Sowas muss man vorher wissen", ich wollte es trotzdem probieren :-P )

Mein Budget ist variabel aber es soll bis 8.000€ gehen. Mein Vater hilft mir mit der KFZ-Versicherung aus aber den Rest zahl ich.

Ich suche also das was immer am schwierigsten zu finden ist und zwar so viel Effizienz wie möglich für so viel Budget wie nötig.

Mein Fahrprofil:

- ca. 70% Landstraße, 20% Autobahn, 10% Stadt mit kaum Verkehr

- ca. 30.000km im Jahr (Betrieb ist 35km weit, Berufsschule 65km weit)

- eine Urlaubsfahrt im Jahr von insgesamt 1500km

- meist normales Tempo, kein Schleicher

Ich suche:

- kein Auto der Volkswagen-AG, hab schlechte Erfahrungen mit meinem alten A3 8L gemacht, den ich vor dem CLK hatte. Es ging alles kaputt was kaputt gehen konnte. Bitte keine Argumente für VW oder Audi bringen, ich will die Autos nicht.

- ein Auto in der Größe zwischen Opel Astra und Mercedes C-Klasse (Kleinwagen bis Mittelklasse)

- 6 Gang Schalter ist ein MUSS wegen der Effizienz oder eben ein 6+ Gang Automatik

- bei höherem Preis auch Xenon-Scheinwerfer und Ledersitze oder wenigstens die Möglichkeit irgendwann welche einzubauen

- Realverbrauch von maximal 5l-6l Diesel /100km

Ansonsten ob Opel, Mercedes oder Nissan ist mir egal. Hauptsache er sieht wenigstens dem Multipla nicht ähnlich aus haha

Macht mir ein paar Vorschläge bitte

Ähnliche Themen
38 Antworten

Tja nun ... mir fällt es schwer etwas zu empfehlen, ohne einen Ansatz für das Budget zu haben. Ansonsten stelle ich einen Honda mit dem 120PS 1,6 Diesel in den Raum

Hast Dir selbst die Antwort gegeben.

Astra 1,6CDTI gibts jung günstig am Markt - meist mit 110PS

136PS nicht so oft - hier würde ich die Autpmatik AT6 bevorzugen.

Ein variabeles Budget ist alles oder nichts, darauf kann keine Kaufberatung abgestellt werden.

Und hier" Macht mir ein paar Vorschläge" fehlt mir was, nämlich das Wörtchen "bitte".;)

Wenn außer dem Verbrauch viele Variablen vorhanden sind, einfach im Spritmonitor nach sparsamen Autos im Realverbrauch suchen. Bei dem Verbrauchswunsch wird es auch mit einem 2,0 Diesel schwierig. Sechs Liter ja, fünf nein. Dann bleiben nur kleinere Motoren übrig.

Themenstarteram 26. November 2021 um 11:15

Zitat:

@A346 schrieb am 26. November 2021 um 10:54:12 Uhr:

Ein variabeles Budget ist alles oder nichts, darauf kann keine Kaufberatung abgestellt werden.

Und hier" Macht mir ein paar Vorschläge" fehlt mir was, nämlich das Wörtchen "bitte".;)

Okey extra für dich ein Biiiiiitte ;)

Und ich habe jetzt mal ein Budget von max. 8000€ angesetzt. Ich bin Azubi und möchte meine Liquidität beibehalten. Aber der Wagen soll mich auch nach der Ausbildung begleiten. Ich hab das Glück dass ich im 2. Lehrjahr bin und als Mechatroniker (Industrie) eine echt gute Ausbildungsvergütung bekomme.

Ansonsten der 1.6CDTI sieht gar nicht schlecht aus und hab auch gutes von den Dieselmotoren von Honda gehört...

Bei dem Fahrprofil sollte es kein Problem sein, einen Kompakten oder ein Auto der unteren Mittelklasse unter 5l zu bewegen, auch 2l-Diesel.

 

Den Opel Astra würde ich definitiv in die engere Wahl nehmen. Der bietet wahrscheinlich am meisten Auto für relativ wenig Geld.

Budget bis 25K: BMW 318d Limousine, wahlweise 118d ab 2016/2017 mit B47 Motor. Sollte mit 4,x l zu fahren sein, Vadda darf blechen :-)

Budget bis 20K Auch BMW 316d Euro 5 geht - sollte billiger zu haben sein, ist aber eine (sparsame) Wanderdüne.

Budget mies: kleinere Brötchen backen. Prinzipiell sind kleine Opel-Diesel sehr sparsam, aber auch nicht unbedingt besser als VW.... Euro 5 oder schlechter...

BMW 318d und Co. vor 2016/17 möchte ich nicht empfehlen, ABER mit Sachkenntnis kann man gute Autos auch unter 10K (von Privat) kaufen. Die sind auch extrem sparsam (bei gemäßigter Fahrweise).

Es muss aber klar sein, dass mehr Geschwindigkeit mehr PS erfordert, entsprechend mehr Energie benötigt, und je nach CW-Wert ein gewisser verbrauch nicht zu unterschreiten ist. Mit CW 0,26 ist der BMW F30 mit der effizienteste Verbrenner auf dem Markt (ab ca. 2013).

Wenn Du nicht viel fährst, ist ein Tesla Model3-Leasing (mit allen Risiken, die dazugehören) zu berücksichtigen.... Tesla kann zwar viel fahren, aber Leasing ist für private Vielfahrer eher unattraktiv.

Noch mal grundsätzlich: Steilheck (also 118d/Astra, Touring/Kombi) verbraucht (je nach Geschwindigkeit deutlich) mehr Sprit als die Limousine der selben Fahrzeugklasse (gleiche Marke, gleicher Motor).

Das Budget von ca. 8.000 Euro hast Du im Blick??

Ok, 2l Unterschied bei Diesel machen bei 30tkm per anno ca. 900€/Jahr aus...

Andererseits wird der CLK (sofern recht günstig geschossen) mit hoher Wahrscheinlichkeit wertstabiler sein als ein beliebiger Kompaktwagen, sodass ein großer Teil dieser Differenz wieder weg wäre...

Klar, ein älteres Auto mit mehr Kilometer (CLK) kann(!) ggfs. mehr Kosten verursachen. Verkaufsverlust muss auch berücksichtigt werden und das man ein unbekanntes Auto erwirbt...; nun denn.

Im Grunde passt doch jeder Kleinwagen und Kompaktwagen..., Astra, Focus, die Koreaner...

Zitat:

@DarkDarky schrieb am 26. November 2021 um 11:33:43 Uhr:

Im Grunde passt doch jeder Kleinwagen und Kompaktwagen..., Astra, Focus, die Koreaner...

Jenes.

Hab mit nem ähnlichen Profil und Budget am Ende einen 10 Jahre alten Volvo C30 D2 gekauft, das war aber KEINE rein vernunftbasierte Entscheidung. Der ist halt mitm Ford Focus verwandt, und da würdest du z.B. für das Geld einen etwas neueren ggf auch schon mit Euro 6 kriegen. Gleiches gilt für so ziemlich alle Kompaktmodelle die nicht von einer der teuren Marken sind, und mit den kleinen (1.5 oder 1.6) Dieseln angeboten werden.

Themenstarteram 26. November 2021 um 12:17

Zitat:

@Opel-BMW schrieb am 26. November 2021 um 11:24:41 Uhr:

Das Budget von ca. 8.000 Euro hast Du im Blick??

Ja hab ich, würde ich hinbekommen.

Zitat:

Ok, 2l Unterschied bei Diesel machen bei 30tkm per anno ca. 900€/Jahr aus...

Andererseits wird der CLK (sofern recht günstig geschossen) mit hoher Wahrscheinlichkeit wertstabiler sein als ein beliebiger Kompaktwagen, sodass ein großer Teil dieser Differenz wieder weg wäre...

Das ist eben das schwierige. Aber da sind noch mehr Faktoren: wird der Wert eines V6 Diesels nicht wegen den steigenden Spritpreisen fallen? Und es kommen noch mehr Kostenersparnisse auf mich zu. Versicherung wird günstiger, bis zu 200€ weniger KFZ Steuer im Jahr, möglicherweise deutlich günstigere Reparatur etc.

Und das macht bei mir eben in 2 Jahren Ausbildung 2 Monatsgehalte aus. Haben oder nicht haben :)

Du glaubst doch nicht, dass der CLK gut weggeht, wenn er nach 2-3 Monaten wieder verkauft wird.

Der CLK wird ja schon alt und "günstig" sein, dass er eben nicht per se soo viel an Wert mehr verliert, wie eben ein jüngerer Kompakter mit dem gleichen Kaufpreis... (der CLK wird dann ja auch vermutlich vom BLP her mehr als das Doppelte kosten).

Den Verkaufsverlust nach soo kurzer Haltedauer kommt ja on top; egal.

Rein vom Unterhalt ist sehr wahrscheinlich ein Kompakter günstiger wenn man eine Ausgangssituation NULL (also kein Auto vorhanden) betrachtet.

Aber diese haben wir ja nicht! Du hast bereits den CLK...

Über 2, 3 oder 4 Jahre gesehen wird Dich jetzt ein Kompakter mit hoher Wahrscheinlichkeit und inkl. Verkaufserlöse nicht wirklich günstiger kommen...

Insofern ist es eben doch erheblich (monetär betrachtet), dass Du Dir offenbar vorher keine Gedanken gemacht hast...

So oder so kostet es Dich nun ein Batzen Geld!

Für ein "perfektes Vielfahrerauto" muss man mehr als 8.000€ locker machen können.

Es sei denn, du möchtest vom CLK zu Corsas, Fiestas oder Clios mit Basisdiesel und manueller Gangschaltung wechseln.

Da würde ich lieber den CLK behalten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Azubi sucht perfektes Vielfahrer-Auto mit Dieselmotor