ForumCar Audio & Navigation
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Aux Adapter VW Polo

Aux Adapter VW Polo

Themenstarteram 30. Januar 2014 um 19:36

Hallo,

 

ich habe einen VW Polo aus 2005 ohne Aux oder USB Anschluss am Radio und möchte gerne Musik über mein iPhone oder per USB im Auto hören.

CD sollte trotzdem weiterhin funktionieren und Einbau usw. sollten so einfach wie möglich sein, da ich absoluter Laie bin.

 

Was ist von so etwas zu halten? http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B0060N5HFO/mtd-21

 

Würde da CD weiterhin funktionieren und wie genau baut man so etwas ein bzw was für Alternativen gibt es?

Ähnliche Themen
21 Antworten

Wie heißt denn das Radio (Modell, Nummer)?

Für reines AUX gibt es ein simples Kabel mit Klinkenstecker. Das kost ca. 10€, muss danach bei vielen (wenn nicht allen, keine genaue Ahnung) Originalradios aber noch freigeschaltet werden.

Die Interfaces wie im Link fungieren als zusätzlicher CD-Wechsler, leider schränkt das auch den Dateiumgang ein. Oft (Anleitung lesen) muss man die Titel in 6 bis ?? Ordner umsortieren und jeder Ordner kann max. 99 bis 199 Lieder enthalten. Sind dafür halt etwas teuer.

Etwas Talent beim Einbau und passendes Werkzeug (Entriegelungshaken fürs Radio) sollte man aber beide Male haben...

Es gibt auch Adpater, mit denen man dann das iPhone über AUX und das UKW an das Autoradio übertragen kann. Ganz ohne Einbauen und Co.

Die AUX-Adapter zum Nachrüsten ersetzen den oftmals nicht vorhandenen CD-Wechsler. Probleme mit Titelnummern dürfte es hierbei nicht geben, da ein MP3-Player oder das Smartphone zum Auswählen der Songs verwendet wird - AUX (Signal) überträgt schließlich nur ein Audiosignal.

Ich hab' mir "spaßeshalber" mal so einen billigen FM Transmitter gekauft, den zweiten:

http://www.amazon.de/TeckNet®-Universal-Transmitter-sämtliche-Ständen/dp/B00DG2KXQK

http://www.amazon.de/TeckNet®-Universal-Transmitter-sämtliche-Player/dp/B00DG2KWT8

Der leitet quasi Radiofrequenzen innerhalb von 5 Metern um - also praktisch nur in deinem Auto. Trotzdem empfiehlt es sich, eine freie Radiofrequenz einzustellen, die kann man ja schnell mit dem Autoradio suchen. Die 88.1er funktioniert bei mir nahezu störungsfrei.

Die Audioqualität ist dabei wirklich in Ordnung und wenn du ein bisschen im Equalizer deines Smartphones oder deines MP3-Players rumspielst, erreichst du Radioqualität und besser, je nach Audiochip in deinem Gerät.

Leider ist je nach Frequenz immer ein kleines Grundrauschen wahrnehmbar, das verschwindet aber ab normaler Lautstärke. Falls du klassische Musik hörst - oder etwas in dieser Richtung - würde es vermutlich höchstens an ruhigeren Stellen stören.

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von Mr.Blade

Die AUX-Adapter zum Nachrüsten ersetzen den oftmals nicht vorhandenen CD-Wechsler. Probleme mit Titelnummern dürfte es hierbei nicht geben, da ein MP3-Player oder das Smartphone zum Auswählen der Songs verwendet wird

Bei AUX natürlich nicht, aber es war ja auch die Frage nach USB (womit man sich das umständliche und m.E. gefährliche Handygefummel sparen kann).

Zitat:

Original geschrieben von _RGTech

Bei AUX natürlich nicht, aber es war ja auch die Frage nach USB (womit man sich das umständliche und m.E. gefährliche Handygefummel sparen kann).

Statt einem höherpreisigen Adapter für einen CD-Wechsler, der auch eine USB-Schnittstelle zur Verfügung stellt, kann man auch gleich ein neues Autoradio kaufen. Da ist eine funktionstüchtige Bedienung und korrektes Abspielen garantiert.

Was den Einbau betrifft nimmt sich beides rein gar nichts.

Gruß

@ TE....

warum 2 Threads für ein und das selbe Thema?

http://www.motor-talk.de/forum/aux-adapter-fuer-vw-polo-2005-t4830509.html

Jetzt wurden ja ausreichend Antworten geliefert.

Zitat:

Original geschrieben von Mr.Blade

Statt einem höherpreisigen Adapter für einen CD-Wechsler, der auch eine USB-Schnittstelle zur Verfügung stellt, kann man auch gleich ein neues Autoradio kaufen. Da ist eine funktionstüchtige Bedienung und korrektes Abspielen garantiert.

Neues Autoradio dürfte beim 2005er Baujahr auch eine Menge an Adaptern (Quadlock, Phantomspeisung, Antenne, CAN-Bus oder Zündplusleitung, Lenkradfernbedienung) zuzüglich Blende bedeuten. Dazu wird die Integration in eine evtl. vorhandene MFA abgeschaltet. Ich vermute, dass in die Richtung schon überlegt wurde, sonst fragt man normalerweise nicht so zielgenau nach Adaptern und Interfaces, die gleich viel kosten wie ein Nachrüstradio.

Themenstarteram 1. Februar 2014 um 13:37

Zitat:

Original geschrieben von _RGTech

Zitat:

Original geschrieben von Mr.Blade

Statt einem höherpreisigen Adapter für einen CD-Wechsler, der auch eine USB-Schnittstelle zur Verfügung stellt, kann man auch gleich ein neues Autoradio kaufen. Da ist eine funktionstüchtige Bedienung und korrektes Abspielen garantiert.

Neues Autoradio dürfte beim 2005er Baujahr auch eine Menge an Adaptern (Quadlock, Phantomspeisung, Antenne, CAN-Bus oder Zündplusleitung, Lenkradfernbedienung) zuzüglich Blende bedeuten. Dazu wird die Integration in eine evtl. vorhandene MFA abgeschaltet. Ich vermute, dass in die Richtung schon überlegt wurde, sonst fragt man normalerweise nicht so zielgenau nach Adaptern und Interfaces, die gleich viel kosten wie ein Nachrüstradio.

Ja, ein neues Radio muss nicht sein, da wahrscheinlich noch mehr Aufwand und das "Design" vom Innenraum dadurch verändert wird und ich im Prinzip (bis auf fehlenden Aux) sehr zufrieden mit dem RCD 200 bin.

Das 3fache Crossposting macht's trotzdem nicht übersichtlicher.

Jetzt haben wir einen Thread, wo nur über das Interface geredet wurde (und wie ich gesagt hab, maximale Ordner- und Titelanzahl).

Diesen hier, in dem es hauptsächlich um AUX-In Nachrüstung und Fremdradios ging.

Und einen, wo die letzte Antwort die m.E. interessanteste ist, da einigermaßen preisgünstig und zielführend.

Man sieht insgesamt, dass die Polofahrer von Poloradios mehr Ahnung haben als die Audiospezialisten ;)

Zitat:

Und einen, wo die letzte Antwort die m.E. interessanteste ist, da einigermaßen preisgünstig und zielführend.

Moment, sollten es nicht USB-Schnittstelle und AUX-Eingang sein? Darauf hattest Du mich noch hingewiesen.

Zitat:

Original geschrieben von _RGTech

Bei AUX natürlich nicht, aber es war ja auch die Frage nach USB

Die von Dir angesprochene Fahrsicherheit scheint auch nicht länger ein Thema zu sein ...

Zitat:

Original geschrieben von _RGTech

(womit man sich das umständliche und m.E. gefährliche Handygefummel sparen kann)

Naja, ich denke, es gibt genügend Vorschläge und dahingehend Alternativen.

Zitat:

Original geschrieben von Mr.Blade

Moment, sollten es nicht USB-Schnittstelle und AUX-Eingang sein? Darauf hattest Du mich noch hingewiesen.

Sag mal, es ist doch nicht so schwer, die Ursprungsfrage zu lesen. Da war von AUX oder USB die Rede. Du bist nur auf Aux und nicht auf USB eingegangen, so schrieb ich, dass auch nach USB gefragt worden sei und habe das ergänzt.

Zitat:

Original geschrieben von Mr.Blade

Die von Dir angesprochene Fahrsicherheit scheint auch nicht länger ein Thema zu sein ...

Ich mag es nicht, wenn die Bedienung übers Eierfon abläuft, weil das ablenkt. Außerdem versteh ich auch nicht, was daran so toll und modern ist, wenn man sein Telefon bei jedem Einsteigen erstmal aus der Tasche pulen muss und anschließen oder einschalten. Das bezieht sich auch auf BT-FSEs die kein Display oder Bedienelemente besitzen - in meinen Augen grober Unfug. Es wird aber gekauft und das Zeug hat Fans, daran kann ich nichts ändern, nur drauf hinweisen.

Aber Fremdradio (was meine grundsätzlich bevorzugte Variante wäre) wurde verneint. AUX-Eingang reicht ja angeblich, muss jedoch wahrscheinlich eincodiert werden. FM-Transmitter sind ebenso kein Kracher, die besten Audioverbindungen laufen immer noch über Kabel und nicht analoge Funkverbindungen. Also bleiben nur das iPhone Kabel, das zusätzlich zur Aux-Funktionalität immerhin noch Ladefunktionen bietet (was beim Stromverbrauch der Dinger keinen Nachteil darstellt) und keinen Werkstattaufenthalt erfordert, und das mit Umständen verbundene Interface.

Möglichkeiten sind gegeben worden, Vor- und Nachteile aufgeführt, die beiden am Ehesten in Frage kommenden Varianten lauten iPhonekabel (dämlich vom Handling) oder Interface (dämlich von der Musikverwaltung und etwas teurer). Entscheiden muss nicht ich, ich muss hier auch niemanden missionieren. Aber es würde mich doch interessieren, was es letztendlich wird...

Themenstarteram 1. Februar 2014 um 21:16

Danke erstmal für die Antworten. Das 3-fach posten hing damit zusammen, dass ich immer einen Thread gefunden habe, war lange nicht mehr hier ;)

Also mir würde auch ein einfacher Aux Anschluss reichen, da ich meine Musik ja eh auf dem iPhone habe und mich nicht per Usb Stick durch verschiedene Titel klicken will.

Was wäre denn da an einfachen Aux-Kabeln für das iPhone 5 (also Lightning-Anschluss) zu empfehlen, was ich auch als Laie an dem RCD 200 eingebaut krieg?

Wie wäre es mit dem hier? http://www.amazon.de/.../ref=sr_1_4?...

Geht sicherlich auch. Aber warum suchst du dir einen reinen AUX raus, wenns um ein paar € weniger (für die man dann den Lightning-Adapter dazubekommt) ein Kabel gibt, das auch gleich die Aufladung übernimmt?

Themenstarteram 1. Februar 2014 um 22:52

Zitat:

Original geschrieben von _RGTech

Geht sicherlich auch. Aber warum suchst du dir einen reinen AUX raus, wenns um ein paar € weniger (für die man dann den Lightning-Adapter dazubekommt) ein Kabel gibt, das auch gleich die Aufladung übernimmt?

Weil das mit dem Stromanschluss für mich etwas komplizierter aussieht und ich lieber das iPhone auf nem Schwanenhalskabel lade und dann bei Bedarf zusätzlich das Aux Kabel anschließen will.

Um nochmal auf das hier zurückzukommen: http://www.adapter-universe.net/.../

(Anleitung http://www.adapter-universe.de/Kurzanleitung%20%20Quadlock.pdf)

1. Woher bekomme ich den RadioCode, den ich laut Anleitung brauche?

2. Findet man nur mithilfe der Anleitung wohl raus, was genau der Iso Anschluss ist und was wo rein muss?

3. Stimmt es dass ich nur Massekabel und Quadblock anschließen muss und die Steuerelektronik lose hinterm Radio liegt?

4. Ist es sicher, dass das Auxkabel neben dem Radio noch Platz hat um nach vorne gelegt zu werden (ist es schmal genug)?

Deine Antwort
Ähnliche Themen