ForumAutoverkauf
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Autoverkauf
  5. Autoverkauf ins Ausland - Paypal?

Autoverkauf ins Ausland - Paypal?

Themenstarteram 20. November 2018 um 11:22

Moin,

(ich habe keine Information zum Thema Paypal hier im Forum gefunden; wenn das Thema schon behandelt wurde, dann bitte Link zum Thread schicken)

Ich habe ein Auto bei Mobile.de inseriert. Jetzt meldet sich ein Interessent aus UK. Nach eigenen Angaben Händler, aber die email-Adresse von Mobile.de hat schon mal nicht funktioniert; deswegen hat er eine andere in die email-Anfrage reinkopiert. Er möchte mehr Bilder und bietet bei Gefallen eine Abwicklung über Paypal an.

Da bin ich jetzt ewas skeptisch; ich nutze selber gerne Paypal bei Ebay-Käufen, da ich im Zweifelsfall mein Geld wieder zurückbekommen kann, wenn die Ware nicht ankommt oder nicht der Beschreibung entspricht (aber auch erst zweimal in 12 Jahren genutzt).

Wie sieht das bei einem Autokauf aus? Kann es mir da auch passieren, dass ich das Auto verkaufe, Paypal-Info ist auf meinem Paypal-Account, Auto wird abgeholt - und Paypal-Gutschrift wieder zurückgebucht? (Mit was auch immer Begründung)

Das ich das Auto nur abgemeldet übergebe ist klar.

Hat jemand Erfahung mit Paypal beim Autoverkauf ins Ausland?

Bernhard

Ähnliche Themen
14 Antworten

Ich hab nur den ersten Absatz gelesen und sage Nein, einfach nein.

Mach das nicht. Echt nicht.

 

Jetzt hab ich auch den Rest gelesen und bleibe bei meiner Meinung. Nein. Zuviel ist da passiert. Erst recht nicht bei Paypal + Abholung, das ist gefundenes Fressen für solche Leute.

Wenn das Auto abgeholt werden soll, kann er Geld mitbringen.

Und UK, steht das nicht für United Kingdom, dieses Gebiet, wo die alle auf der falschen Seite fahren? Hast du einen Rechtslenker? Vermutlich nicht, so dass schon deshalb ziemliche Zweifel angebracht wären. Verkaufst du dein Auto extrem günstig, ist es extrem selten oder sind davon jede Menge auf dem Markt?

Hände weg. Die Masche mit paypal bei Autokauf ist extrem gefährlich für den Verkäufer. Einfach mal Banküberweisung anbieten dann sieht man schon wie der potentielle Käufer reagiert. Aber am besten ist immer noch: Nur Bares ist Wahres!

Mit der Suchfunktion findet man zu diesem Thema schon viele Beiträge. Dieser hier nur als Beispiel. Es gibt leider schon sehr viele Varianten, wie man mit paypal als Verkäufer auf die Nase fallen kann. Im schlimmsten Fall hat man das Auto dann nicht mehr und auch kein Geld.

Autos sind bei paypal vom Käuferschutz ausgeschlossen.

Das kann dann schonmal nicht der Grund sein, warum der Käufer per Paypal zahlen will.

Kann dann eigentlich nur noch Betrug sein ;)

gephishtes Konto, Phishing deiner eigenen Daten, Überzahlung mit Rücküberweisung, ...

Zitat:

@Matador 8 schrieb am 20. November 2018 um 11:47:37 Uhr:

Hände weg. Die Masche mit paypal bei Autokauf ist extrem gefährlich für den Verkäufer. Einfach mal Banküberweisung anbieten dann sieht man schon wie der potentielle Käufer reagiert. Aber am besten ist immer noch: Nur Bares ist Wahres!

Richtig, nur Verkauf gegen Bargeld !

 

Alle bargeldlosen Zahlungen haben das Risiko, dass sie von einem gekaperten Konto aus geschehen können.

D.h. Dir wird zunächst das Geld gutgeschrieben, du gibst das Auto raus und nach ein paar Tagen wird Dir das Geld wieder rueckbelastet, weil der Geschädigte Konto Eigentümer es gemerkt hat.

Themenstarteram 20. November 2018 um 13:36

Ok, vielen Dank für die Tipps. Dann hatte ich doch das richtige Bauchgefühl. Mal schauen, was er zu Bargeld sagt.

Mein Auto ist ein Corsa, sehr gängig, Linkslenker. Auch deswegen hatte ich Bedenken - warum will das jemand in UK kaufen?

Gruß

Bernhard

Die sitzen irgendwo in Nigeria, Rumänien oder sonstwo und haben mit Sicherheit null Interesse an deinem Auto.

Du sollst lediglich Kohle auf Nimmerwiedersehen abdrücken.

Themenstarteram 21. November 2018 um 8:40

Hmm, das mit dem Cash vorbeibringen hat ihm wohl nicht gefallen.

Hier der Schriftverkehr in Auszügen:

"Hello, I am interested in buying this vehicle if still available for sale, email me with full details about the vehicle (current engine / working condition) and more pictures (ext, int and engine) if possible, am private dealer based Manchester (UK), but I can make arrangement for the collection if a deal is agreed, contact me directly through the (GMAIL) email address below in this email for a quick response ( <gmail-Adresse>)"

Mein Antwort an seine mobile.de-Adresse kam als unzustellbar zurück. Erstes Warnzeichen.

Dann Antwort von ihm:

"What is the final price???I will need you to consider the fact that I will be responsible for the collection/pick up(through a shipper)and I will be covering the expenses and so I will need a fair price, Once we agree a deal on the vehicle,I will arrange for the payment to be sent to you.

Once we agree a deal,Payment will be made via PayPal. The car can be collected/picked up by the shipper/Transporter when you have confirmed and received the Payment"

Wie oben beschrieben wurde ich bei Paypal als Zahlungsmethode unruhig.

Meine Antwort:

"Are you aware that steering wheel is on the left side?

I am very sorry, but I will not accept payment through Paypal. Please prepare cash in EUR and we need to go to a bank together with whoever will pick up the car and then deposit the cash."

Seine Antwort:

"Let me know when you ar in Manchester so we can go to the bank together..Make it quick"

Ich nehme an, er ist jetzt nicht mehr interessiert.

Nein, der ist noch interessiert. Fahr einfach nach Manchester mit dem Auto, der nimmt dir das dort mit Sicherheit ab.

Und wenn nicht: Manchester Ende November ist auf jeden Fall eine Reise wert!

Falls man Fußballfan ist, da soll es eine ziemlich gute Mannschaft geben.

Die „gute“ ist aber nicht der Tabellenführer;)

Ist Bayern München auch nicht, und deshalb sind die doch nicht schlecht, oder?

Mein eher ablehnender Post bezog sich auf die Citizens

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Autoverkauf
  5. Autoverkauf ins Ausland - Paypal?