ForumCar Audio & Navigation
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. autoradio zwischen 100-200€ empfehlung

autoradio zwischen 100-200€ empfehlung

Themenstarteram 18. November 2005 um 13:45

da ich mir gegen weihnachten ein neues radio kaufen möchte, würde ich mich hier über ein paar empfehlungen freuen. der geld beutel ist recht klein deswegen aber ich denke dass es ab 100€ schon was recht gutes geben sollte.

sind die geräte ab 200-250€ sehr viel besser?

danke im vorraus

Ähnliche Themen
16 Antworten

Hi, also du musst immer wissen was du willst!

Den du bekommst gute geräte für 100€, dann hast du aber z.B. nur einen Cinchout für die endstufe und musst mit Y-Kabeln arbeiten....

Du bekommst welche für 200€, die sind dann schon besser und evtl. nen kleinen besseren equalizer drinnen, und 3 ausgänge...

Und du bekommst für 280,00€ ein Alpine CDA-9812RB mit Laufzeitkorrektur...

Was ich dir empfehlen kann und ich selber gehört habe in deinem limit mit schnellen skippzeiten zwischen den einzelnen MP3 Liedern:

Kenwood KDC-W431F für 100€, ist ein feines gerät, mit kleinem Joystick... und einem Cinchout, klingt auch klasse...

Oder ein Alpine CDA 9847 R für 209€ mit wechselbarer tastenbeleuchtung, kleinem eq, 3 ausgängen, ...

Gruß Benny

also für 200€ bekommt man auf jeden fall deutlich bessere radios als für 100€, aber wenn dein geldbeutel klein ist, dann ist das wohl abhängig davon was du ausgeben kannst / willst... ;)

mfg.

Wichtig zu wissen ist auch was angetrieben werden soll .

Hast Du die Magnat Stufe bei ATU gekauft - Jensen Woofer ?

Um auch längerfristig etwas Freude zu haben sollten dann auch 2 Vorverstärkerausgänge vorhanden sein .

EQ ist immer von Vorteil .Je mehr Bänder , desto besser .

Pioneer ist in der Preiskategorie sehr gut .

Auch Clarion .......

Hi !

 

Ohne Frage kann man das Clarion 558 nur empfehlen in der Preisklasse !

GRuß

Ralf

Themenstarteram 19. November 2005 um 14:27

hab zur zeit eine alte quadral endstufe die 125wrms gebrückt läuft und dazu einen 25€ subwoofer der die original boxen unterstützen soll.

ich spiel mit dem gedanken eine 5 kanal günstig zu kaufen (z.B.: axton) hab zur zeit ein blaupunkt cd radio drinnen mit 1 ausgang, bass und treble einstellung und so noch paar kleinigkeiten aber das wars schon.

deswegen ist etwas für langfristige freude doch wünschens wert! da ich mit meinem gerät etwas out of date bin, stell ich mal die frage: gibts die funktion bei radios dass NUR der subwoofer leiser/lauter gedreht werden kann und die anderen boxen ihren bass behalten?

danke für die bisherigen vorschläge!

also wenn du ein radio mit sub-out kaufst, so kannst du im normalfall da die lautstärke des subwoofers in einem gewissen bereich verstellen!

das clarion das ralf oben angesprochen hat halte ich übrigens auch für ein gutes gerät, ebenso wie das pioneer deh-p 4700 / 5700 / 6700 (je nach preisklasse) oder ein alpine aus der classic-serie!

mfg.

Huhu, wenn ich dir einen tipp geben darf, lass die finger fon den 5/6 Kanälern! Ich hatte selber eine das nützt dir nix!

Was du am besten machen kannst, kauf dir eine gescheite endstufe als 4 Kanäler mit gut leistung(aber denk mal dran, leistung kostet).

Dazu einen kleinen Sub mit 200 - 250RMS und dann ist gut!

Oder zwei 2kanal, eine kleine für das frontsystem und eine bissel größere für den Sub, da kannst dann auch mehr auf druck und leistung machen!

Das einzige was du mit einer 5 Kanal machen kannst, auf das Frontsystem 200Watt jagen, ist auch nicht verkehrt, aber das muss ich nicht haben, da habe ich lieber etwas das besser klingt...

Das ist MEINE meinung dazu!

Gruß Benny

aslo es gibt durchaus auch gute mehrkanal-endstufen, und für jemand der nur guten klang im auto haben will und nicht extrem laut braucht sind die in verbindung mit einem passenden woofer eine gute alternative!

ich habe im zweitwagen auch eine ältere audison lr605xr und bin mit der sehr zufrieden (habe die seit etwa 6 jahren).

auch xetec bietet mit der 5g900 eine sehr gute 5kanal-endstufe an, allerdings kostet die auch ordentlich geld!

was die axton-endstufen qualitativ taugen kann ich nicht sagen da ich schon länger keine axton mehr gehabt habe, klanglich sind sie jedoch okay (wenn auch nix besonderes) und der preis stimmt auch einigermassen!

 

@ blueXtreme:

ein subwoofer hat keine 'rms-watt', sowas gibt es nur bei endstufen!

Ein Subwoofer hat keine RMS sondern nimmt sie auf... ABER man sollte einen mit 600RMS angegebenen sub nicht an eine 200RMS stufe klemmen wenn man pegel.... haben will, weil man da gut einpegeln muss und aufpassen muss, da man die sonst ins clipping bringt und einiges sterben kann!

Wofür brauchst du aber eine 6 oder 5 Kanalstufe im normalfall? Eigentlich hast du ein Frontsystem und ein Subwoofer! Frontsystem 2 Kanäle, Sub 1 kanal... Wenn du 4 TMTs in deinem Frontsystem haben willst, hast du in der Regel auch nur eine 2 Kanal die dann 2 Ohm stabil an jedem kanal ist damit du das machen kannst! Du könntest aber natürlich mit 4 Kanälen 4 TMTs über 4 Weichen ansteuern, aber da sehe ich nicht so den sinn der sache drinn! Und vollaktiv kannst du mit einer Axton oder Rodek (die ich hatte) 6kanal nicht machen, vondaher sehe ich da für ihn keinen sinn drin! Was du machen könntest wäre Ein Frontsystem an kanal 1+2, Kickbässe mit Kickbassweiche oder Subsonic an kanal 3+4 und den Sub gebrückt auf Kanal 5/6, aber dafür bräuchtest du ein geschlossenes gehäuse für den kickbass, da es sich scheiße anhört wenn beides in ein gehäuse spielt...

Man kann gute sachen machen mit einer 5/6 Kanal, aber mMn ist das für ihn nicht die optimale lösung, da er eh nicht viel geld ausgeben will!

Es sei denn du gehst halt in und brüclst alle 6 Kanäle zu 3 und knallst ordentlich leistung aufs Frontsystem, dann hast du auch richtig spaß :-)

Gruß Benny

naja, in meinem fall war die 5-kanal für ein teilaktives 3-wege frontsystem + woofer gedacht gewesen, aber das ist bis heute nicht in dem auto verbaut... ;)

aber ein lautsprecher hat trotzdem keine rms und wird auch (normalerweise) nicht mit rms angegeben sondern mit einer musikbelastbarkeit und einer maximalbelastbarkeit!

in den restlichen punkten schliesse ich mich deiner meinung aber an... ;)

mfg.

Wenn ich mich richtig dran erinner wird das aber mit Watt Max und Watt RMS angegeben! Und das es hier im Forum genug leute mit problemen gab, weil ein woofer mit mehr RMS angegeben als die endstufe liefert und somit alles ins Clipping ging! Schwerer satz, vielleicht verstehst was ich meine ;-)

 

Gruß Benny

rms ist eine messmethode für aktive komponenten, also sprich für geräte die leistung abgeben und da gehören lautsprecher eindeutig nicht dazu!

leistungsangaben (watt) sind sowieso immer relativ und man kann sich nie wirklich darauf verlassen...

Themenstarteram 21. November 2005 um 1:48

naja sagen wirs mal so, ich bin kein fan von zu großen pegeln, mir gehts mehr um erhöhung der gesamt leistung, da ich zur zeit 1 woofer über stufe und 4 boxen über radio laufen lasse und die boxen wenn ich sie mal etwas über der zimmer lautstärke hab im hochton und mittelton bereich sich doch angestrengt anhören (nicht so klar)

den sub hab ich nichtmal aufgedeht (läuft bei mir auf -4 bis -2 von -7) weils laut einfach nur dröhnt und mit musik eher wenig zum tun hat.

zur verkabelung(geplant): kanal 1 &2 an 5"x7" compo (FS)

kanal 3 &4 an 16cm coax (rearfill)

kanal 5: kleiner sub

als endstufe hab ich an eine axton c608 gedacht, kostet neu 199€ 50watt rms x4 und 150watt für sub, sollte eigentlich reichen, über ebay gibts die dinger gebraucht schon recht günstig

das war nur um alle missverständnisse zu klären

also in deiner preisklasse würde ich auf rearfill verzichten und lieber das frontsystem vernünftig einbauen und ausserdem dann doch lieber eine vernünftige 4kanal-endstufe kaufen oder besser noch 2 2kanal-endstufen!

was sich derzeit anbietet wäre bei ebay eine neue next q12 und eine q22 zu ersteigern, die gehen auch für deutlich unter 100€ weg und sind eigentlich recht gute endstufen! jedenfalls mehrere klassen besser als die axton c608!

wenn du unbedingt auf rearfill bestehst, dann kannst dir ja auch eine q22 und eine q24 holen...

was das frontsystem betrifft: kannst da kein normales 13er verbauen (mit adapter)? es wird nämlich vermutlich sehr schwer ein 5x7" composystem zu finden, vor allem eins das wirklich taugt! und wenn, dann sind die schweineteuer weil kein massenprodukt! :(

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. autoradio zwischen 100-200€ empfehlung