ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Automobil-Club- Pannenhilfe

Automobil-Club- Pannenhilfe

Themenstarteram 25. Oktober 2016 um 14:46

Ich suche für mich den besten Automobilclub-Pannenhilfe! Ich bin unter anderem Oldtimer Fahrer auch im nahen Ausland. Wer hat Erfahrungen oder kann Empfehlungen geben. Danke im voraus Buddy

Ähnliche Themen
16 Antworten

ADAC

Emfpehlung basierend auf 29 Jahren Mitgliedschaft und ausschließlich positiven Erfahrungen bei der Pannenhilfe.

kann ich nur bestätigen

ADAC ist völlig unnötig und viel zu teuer. Die meisten Versicherungen bieten einen Schutzbrief für wenig Geld an, dessen Leistungen im Alltag völlig ausreichen oder denen von ADAC und Co. nahe kommen, aber nur einen Bruchteil kosten. Einfach mal nachfragen bei der eigenen Versicherung bzw. bei anderen.....ist doch eh grad Wechselzeit.

Zitat:

@Shameless Sheep schrieb am 25. Oktober 2016 um 16:42:44 Uhr:

Die meisten Versicherungen bieten einen Schutzbrief für wenig Geld an, dessen Leistungen im Alltag völlig ausreichen oder denen von ADAC und Co. nahe kommen, aber nur einen Bruchteil kosten.

Dabei solltest du aber auch nicht verschweigen, daß die Versicherungsangebote fahrzeugbezogen sind, während die Leistungen des ADAC personenbezogen sind. Das ist insbesondere dann wichtig, wenn man mehrere Fahrzeuge betreibt.

Moin moin,

nach 49 Jahren Mitgliedschaft im ADAC und nur positiven Erfahrungen, sei es bei Pannenhilfe, Rechtsfragen oder allg. Beratungen kann ich diesen nur empfehlen.

Sicherlich hat der ein oder andere mit anderen Mobilclubs auch gute Erfahrungen gemacht aber ich spreche nur für ADAC.

Ich habe meine ADAC Mitgliedschaft trotz positiver Erfahrungen gekündigt und bin in den ACE eingetreten. Der Hintergrund war der, das der ADAC die Mitgliedsbeiträge stark erhöht hat ohne den Mitgliedern einen Mehrwert dadurch zu bieten und trotz der Tatsache das man einen Überschuss in Millionenhöhe erwirtschaftet hat!

Bisher kann ich über den ACE nicht meckern. Einmal bei einer Reifenpanne gebraucht, was problemlos funktioniert hat.

Es kommt halt drauf an, was man haben möchte. Der Leistungsumfang der verschiedenen Anbieter unterscheidet sich - je nach Art der Mitgliedschaft teilweise auch ganz erheblich. Auch der Bedarf des Einzelnen ist ganz unterschiedlich.

Wer mit einem einzigen Fahrzeug in Deutschland unterwegs ist und sich nur für den Fall einer Panne absichern möchte, der wird sicherlich zu einem anderen Vertrag greifen, als derjenige, der mehrere Fahrzeuge und Personen im In- und Ausland umfassend absichern möchte.

Von daher bleibt nur eins: Erst den eigenen Bedarf ermitteln, dann die Leistungen der Anbieter vergleichen und zum Schluss die Preise der in Frage kommenden Anbieter in die Betrachtung aufnehmen.

Pauschale Aussagen wie "ein Schutzbrief der Versicherung reicht aus" oder "du brauchst unbedingt eine ADAC-Familien-Plus-Mitgliedschaft" können nur daneben gehen.

12 Jahre ADAC PLUS

Mehrfach in Anspruch genommen und bestens zufrieden .

Wenn man wirklich ne Panne hat . Gerade im Ausland, weiss man die schnell und unkomplizierte Weise zu schätzen.

Hallo, Drahke,

Zitat:

@Drahkke schrieb am 25. Oktober 2016 um 16:47:02 Uhr:

Dabei solltest du aber auch nicht verschweigen, daß die Versicherungsangebote fahrzeugbezogen sind, während die Leistungen des ADAC personenbezogen sind. Das ist insbesondere dann wichtig, wenn man mehrere Fahrzeuge betreibt.

Du hast vermutlich noch den alten Vertrag, in dem, zumindest bei der Plus - Mitgliedschaft, sowohl alle Fahrzeuge des Mitglieds, als auch die im Haushalt lebenden Familienmitglieder für verhältnismäßig geringes Geld versichert sind.

Bei den neuen Verträgen ist es mittlerweile anders, denn da müssen die Familienmitglieder sich selber versichern (Partnervertrag).

Nichtsdestotrotz lohnt es sich, die Leistungen der Versicherungen ganz genau mit denen des ADAC zu vergleichen.

Dies insbesondere, wenn man häufiger weiter von Daheim Urlaub macht oder beruflich mit seinem eigenen Fahrzeug unterwegs ist und dann eine Panne hat.

Nicht selten hat man im Versicherungsschutzbrief nur das Abschleppen zur nächsten Werkstatt mit drinund kann dann sehen, wie man in der Nacht weiterkommt, um nur mal ein Beispiel zu nennen.

Viele Grüße,

Uhu110

ADAC

 

Emfpehlung basierend auf 39 Jahren Mitgliedschaft und ausschließlich positiven Erfahrungen bei der Pannenhilfe

Wurde vor ca. 4 Wochen mit meinem Oldtimer huckepack genommen und zu einem Freund gebracht, der ca.

50 KM vom Pannenort entfernt wohnt und der mir meinen Oldtimer immer repariert. Rechnung des

Abschleppunternehmers: ca 250,-- €, der ADAC hat mir eine Rechnung der Kopie 2 wochen später zur

Info zugeschickt und mich gefragt, ob ich mit der Leistung des ADAC zufrieden bin und mich gebeten, in diesem

Fall den ADAC weiter zu empfehlen, was ich hiermit gerne tu, ich habe mehrere PKW, darunter auch einige

Oldtimer, mit denen ich regelmäßig 3 - 4 mal jährich eine Panne habe, die aber meistens vor Ort

behoben werden konnten. Sollte es den ADAC eines Tages nicht mehr geben, werde ich sofort meine

Oldtimer verkaufen, der ADAC ist jeden Euro wert, ich habe die Plusmitgliedschaft und ebenfalls eine

Rechtsschutzversicherung, die ich in den letzten 25 Jahren allerdings nicht gebraucht habe

Zitat:

@trollfahrer schrieb am 28. Oktober 2016 um 09:45:48 Uhr:

Fall den ADAC weiter zu empfehlen, was ich hiermit gerne tu, ich habe mehrere PKW, darunter auch einige

Oldtimer, mit denen ich regelmäßig 3 - 4 mal jährlich eine Panne habe, die aber meistens vor Ort

behoben werden konnten.

Spricht jetzt nicht für den Pflegezustand der Oldtimer.

Aber abgesehen davon, habe ich trotz Bedenken wegen des Skandals im letzten Jahr meine ADAC-Mitgliedschaft behalten. Im Verlaufe von 27 Jahren habe ich auch insgesamt vier Mal Abschlepp-Hilfe in Anspruch nehmen müssen, und die Abwicklung war immer unkompliziert. Wahrscheinlich ist das beim ACE oder anderen Clubs auch so, aber ich kann ja nur meine eigenen Erfahrungen schildern. Die sind positiv.

Nach 31 Jahren ADAC bin ich immer noch sehr zufrieden. Mit der Plus-Mitgliedschaft habe ich alles was ich brauche.

Der sog. Skandal beeinflüsst meine Meinung nicht, da andere Organisationen das Gleiche machen wie der ADAC.

Testergebnisse werden durch "Beeinflussung" etwas anders dargestellt. Macht jede Autozeitung.

Ich bleibe beim ADAC.

@spiderRider: woher willst du den pflegezustand meiner oldtimer wissen?

früher konntest du jeden kilometer ein fahrzeug mit einer panne auf dem seitenstreifen sehen.

ausserdem ist es doch wohl logisch, dass ältere autos eher pannen haben als jüngere autos

und dass man mehr pannen hat, je mehr man fährt, nur wer seinen oldtimer ständig in der

garage stehen läßt, hat nie eine panne.

kennst du das alter meiner oldtimer und die kilometer, die ich jedes jahr damit abspule?

also bitte in zukunft kein dummes zeug mehr schreiben !!!

Zitat:

@trollfahrer schrieb am 28. Oktober 2016 um 11:02:18 Uhr:

@spiderRider: woher willst du den pflegezustand meiner oldtimer wissen?

früher konntest du jeden kilometer ein fahrzeug mit einer panne auf dem seitenstreifen sehen.

Ja? Ernsthaft? Bin auch schon ein paar Jahre Gast auf diesem Planeten. An so was kann ich mich nicht erinnern.

Zitat:

ausserdem ist es doch wohl logisch, dass ältere autos eher pannen haben als jüngere autos

und dass man mehr pannen hat, je mehr man fährt, nur wer seinen oldtimer ständig in der

garage stehen läßt, hat nie eine panne.

Quark. Warum sollte das so sein? Bin auch ganz gut in der Oldie-Szene unterwegs, ich kenne aber niemanden, dessen Autos so schlampig gewartet sind, dass sie 3-4Mal pro Jahr Pannenhilfe unterwegs anfordern müssen. Du bist der erste ;-)

Zitat:

kennst du das alter meiner oldtimer und die kilometer, die ich jedes jahr damit abspule?

Ist keine Frage des Alters, wenn ich jetzt mal Fahrzeuge aus der Messing-Zeit außen vor lasse.

Zitat:

also bitte in zukunft kein dummes zeug mehr schreiben !!!

Hab ich nicht und kommt auch in Zukunft nicht vor. Aye aye.

Deine Antwort
Ähnliche Themen