ForumW164
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. W164
  7. Automatikoelwechselsystem von Tim Eckart - Wunderheilung ?!

Automatikoelwechselsystem von Tim Eckart - Wunderheilung ?!

Themenstarteram 1. Dezember 2007 um 16:43

Hallo,

 

ich hatte ja seit langem sehr starke Probleme mit dem Getriebe meines Dicken!

Bemerkbar machte ich das ganze besonders stark zwischen dem 1. und dem 2. Gang, da ruckelte es extrem, der Wagen schaltete zeitweise nicht höher als den 5. Gang usw.

 

Am Freitag um 8h war es dann soweit, ich habe mich mit Tim in Düsseldorf bei MB Brüggemann getroffen.

Ich muss zugeben, dass ich eher skeptisch war, konnte mir eine "Heilung" nur durch neues Öl und einem Spülen fast nicht vorstellen, doch nach etlichen Aufenthalten bei MB OHNE irgendeine Verbesserung und 2 abgelehnten Wandlungen habe ich es eben doch machen lassen.

 

Lt. Tims Aussage war die Sache beim 420er etwas anders als beim 320er, da er eine Art Bypassleitung hat, welche wohl erst ab 85°C öffnet, also musste er erstmal vor Ort neue Adapter bauen.

Letzendlich fand er aber raus, dass es dann wohl doch so ging und spülte mein Getriebe mit dem Reiniger.

Anschließend wurde die Ölwanne sehr gründlich gereinigt und Filter samt Dichtung der Wanne ausgetauscht.

Ich muss sagen, ich habe noch niemals jmd. so gründlich arbeiten sehen, wie Tim.

Wenn die Jungs in Untertürkheim bzw. bei der Montage in Amerika so sauber arbeiten würden, würde wohl jeder ML locker die 500000km knacken ohne einen Werkstattaufenthalt.

 

Nach rund 8 Stunden waren wir dann durch, der Ölstand wurde noch einmal kontrolliert und ich habe mich auf eine kurze Probefahrt gemacht.

 

Fazit war dort schon, dass der Wagen viel viel eher und weicher hochschaltet.

Jetzt bin ich ca. 250km mit dem Wagen gefahren, teilweise auch Vollgas und muss sagen, dass ich KEINEN Schaltvorgang mehr merke und ich bin wirklich sehr kleinlich.

2 oder 3 mal konnte ich den Wechsel zwischen dem 1. und 2. Gang merken, das schätze ich aber als normal ein, war wirklich kaum zu merken und mMn absolut akzeptabel.

 

Als Fazit muss ich sagen, dass Tim super kompentent und freundlich ist, mein ML endlich wieder richtig Spaß macht und der Preis absolut top war!

 

 

Kann es nur jedem empfehlen!

 

 

MFG

 

Dennis

Beste Antwort im Thema

Hallo liebe Automatik-Freunde,

nachdem sich bei meinem E320 CDI S211 V6, vor MOPF, EZ11/05, bei ca. 130000km leichte Probleme beim Schalten auftaten, die sich hauptsächlich durch sehr spätes Hochschalten und starkes Ruckeln beim Anfahren zeigten, habe ich viel in den diversen Foren dazu gelesen.

Ich stieß dabei mehrfach auf das Thema "Getriebe spülen nach Tim Eckart" und die dadurch erzielten Erfolge.

Ich schaute mich auf der Seite von Tim Eckard genauer um und kam zu dem Schluss es einfach mal zu probieren. Als Erstes folgte ich dem Link "Oelcheck.de" und nahm Kontakt mit den Leuten auf. Nachdem ich meine Probleme schilderte und bei den früheren W211/S211 bisweilen Kühlwasservermischungen mit dem Automatiköl, durch defekte Ölkühler auftraten, entschloss ich mich eine Ölanalyse durchführen zu lassen. Dadurch wollte ich ausschließen dass das auch bei meinem Fahrzeug der Fall ist und der Wandler meines Getriebes Schaden genommen hat, wie es mir mehrere Werkstätten einreden wollten.

Gesagt, getan und bereits 3 Tage später lag das Ergebnis der Untersuchung vor.

Es war KEIN Glykol im Öl nachweisbar. Allerdings war das Getriebeöl durch abrasive Verschmutzung derart in Mitleidenschaft gezogen, das mir von Seiten des Gutachters dringend zum Getriebeölwechsel und ggf. zur Getriebespülung geraten wurde.

Nachdem ich beim Freundlichen und auch bei freien MB Spezialisten nachfragte, kam ich auf die Firma KFZ-Technik Schmid (Bosch 1a-Autoservice) in Biburg bei Alling (FFB). Herr Schmid hörte sich meine Geschichte an und las auch das Gutachten der Ölanalyse. Er entschloss sich kurzerhand Kontakt mit Tim Eckart aufzunehmen und das nötige Equipment für solche Instandsetzungen zu beschaffen.

Noch am gleichen Tag als das Gerät mit allen Adaptern, dem Reinigungsmittel und dem benötigten Getriebeöl, sowie den Dichtungen, Filtern etc. bei ihm in der Firma eintraf, legte er los und spülte mein Getriebe.

Das Ergebnis ist unbeschreiblich!, ich habe das Gefühl ein völlig anderes Auto zu fahren!

Alle Gänge schalten frühzeitig und butterweich durch, kein rucken oder vibrieren mehr! Es macht wieder richtig Spaß mit dem Wagen zu fahren!

Beeindruckt von diesem Ergebnis werde ich zu gegebener Zeit bei meinem SLK ebenfalls diese Spülung und den Getriebeölwechsel durchführen lassen!

Anhand der Fahrzeughistorie ist davon auszugehen das es sich bei dem Getriebeöl noch um die Erstbefüllung handelte und ein Wechsel dringend nötig war. MB gibt bei der 7G-Tronic ein Wechselintervall von 60000km vor. Bei meinem Fahrzeug war es damit 138000km im Einsatz!

Ich kann Euch diese(n) Spülung/Wechsel nur empfehlen!

Gekostet hat mich die ganze Aktion nun 350€ für die Spülung mit Öl, Filter, Dichtungen, Arbeitslohn etc. incl. MwSt. Hinzu kam noch die Ölanalyse mit ca. 90€, die man vielleicht nicht unbedingt benötigt, mir persönlich aber wichtig war um zu wissen ob mit dem Getriebe sonst alles in Ordnung ist und nicht ggf. ein neuer Ölkühler oder sonstige Vorarbeiten hätten durchgeführt werden müssen.

Wenn ich bedenke das mir mehrere Werkstätten unbedingt einen neuen Wandler für ca. 1500€ einreden wollten, der absolut nichts gebracht hätte, oder gar das Getriebe als solches seinen Geist aufgegeben hätte, dann waren diese 440€ eine lohnenswerte Investition!

In diesem Sinne allzeit gute Fahrt und einen schönen Sonntag!

21 weitere Antworten
21 Antworten

super, Dennis, das freut mich für dich! Dann hoffe ich mal, dass es a. mich nie erwischt und b. du zukünftig keine Probleme mehr hast :)

Und c. das wir unser Treffen noch auf die Reihe kriegen!

Beste Grüsse - Klaus

wie hier von Dennis beschrieben, habe ich gestern bei Ihm den Ölwechsel gemacht. Er war danach so begeistert, daß er meinte sein ML würde besser als Neu schalten (Da war aber auch noch nicht das Neue ATF134 Öl eingefüllt)!

Vor dem Ölwechsel hatte ich ja so meine Befürchtungen Betreff Hannibal. Da hatten ja schon so manche das schlimmste über Ihn geschrieben, ohne Ihn zu kennen. Aufschneider usw. der gar nicht das Auto hätte usw. Ich muß all denen aber sagen, daß Dennis wirklich den ML420 fährt und super nett ist. So kann man sich eben täuschen wenn der Faktor Neid mit eine Rolle spielt. Er hatte gestern mit mir unendlich viel Geduld, war unkompliziert und überhaupt nicht arrogant. Auch durch meine derben Späße, ob das nochmal was wird etc. ließ er sich nicht aus der Ruhe bringen. Er wollte eben nur wieder mit seinem Automatikgetriebe den Seelenfrieden schließen! Naja das habe ich anscheinend auch hinbekommen. Gruß vom Spüler aus dem Schwabenland Tim Eckart

Zitat:

Original geschrieben von Hannibal19xx

 

 

Als Fazit muss ich sagen, dass Tim super kompentent und freundlich ist, mein ML endlich wieder richtig Spaß macht und der Preis absolut top war!

 

 

Kann es nur jedem empfehlen!

Sag ich doch*gg*

Themenstarteram 2. Dezember 2007 um 11:12

Bin noch immer sehr zufrieden, das Ruckeln zwischen dem 1. und 2. Gang ist aber leider noch immer ganz leicht zu vernehmen.

Das schiebe ich aber auf die Software, da wurde die letzten Monate soviel rumgemacht.

 

selbst, wenn es so bleibt, kann ich damit sehr gut leben!

Hallo

Macht man solch einen Wechsel nur wenn man Probleme hat, oder tut dies generell dem ML gut?

Und was meint dann MB dazu? Verliert man dann unter Umständen einen "Kulanzanspruch"? Oder empfiehlt das der MB Service sogar unter Umständen???

Ist dies auch gut für einen W163? So viele Fragen...... :-)

Zitat:

Original geschrieben von Marco1969

Hallo

Macht man solch einen Wechsel nur wenn man Probleme hat, oder tut dies generell dem ML gut?

Und was meint dann MB dazu? Verliert man dann unter Umständen einen "Kulanzanspruch"? Oder empfiehlt das der MB Service sogar unter Umständen???

Ist dies auch gut für einen W163? So viele Fragen...... :-)

Tut ihm generell gut!

MB meint garnix dazu, aber deren Werkstätten fangen laaaaaaangggsaaaaaaammmm auch schon an, zu wechseln.........übrigens teilweise mit Tim's Gerät! :-) So langsam wie die sind, konnte ich das leider nicht erwarten.....bis sich das bei denen rumgesprochen hätte,. wär mein Getriebe vielleicht schon im Eimer gewesen.

163, 164 201, 202, 203, 204, 210, 211, 999, 08/15....scheißegal, schadet nie!

 

Gruß

NIk

Themenstarteram 2. Dezember 2007 um 13:11

Hallo Nik,

 

sollte sicher nicht an mich gehen, oder? ;-)

 

Gruß,

 

Dennis

Zitat:

Original geschrieben von Hannibal19xx

Hallo Nik,

 

sollte sicher nicht an mich gehen, oder? ;-)

 

Gruß,

Dennis

Äh.......

...was meinst Du?

Themenstarteram 2. Dezember 2007 um 13:40

Sorry, hab es oben angezeigt bekommen und für eine PM gehalten, meine Schuld...!

 

Ich glaub, ich fahr mal eben nach Frankfurt*fg* 

hallo tim eckardt,

ich habe einen audi a4 3,0 mit multitronik. sie ruckelt und mir wurde von audi gesagt, dass eine spülung wohl erfolgversprechend ist. kannst du das machen? ich lebe bei köln, würde aber auch etwas fahren. wie hoch sind denn die kosten? wäre schön schnell von dir zu hören.

lg dirk

Habe heute die Getriebeölspülung beim Freundlichen in Oelde nach der Tim Eckart Methode machen lassen. Da nächsten Monat die 60.000 km Inspektion fällig wird und hier der normalo Getriebeölwechsel nach MB Standard durchgeführt wird (ca 250€) bin ich von Bielefeld nach Oelde gefahren, da hier der nächste MB Händler ist, der die TE Methode (300€) anbietet. Zu meiner Überraschung wurde mir erklärt, dass man bei diesen Getrieben keinen Reiniger mehr verwendet, da es hier zu Problemen gekommen ist (Dichtungen, Bremsbänder...). Hat das jemand auch schon gehört oder kann das bestätigen???

Gruß

Ollisal

Danke für die Info!

Dichtungen kann ich ja glauben, aber 'Bremsbänder? ich dachte die gabs mal so vor 25 Jahren...

Meines Wissens nach haben die heutigen ATF keine Bremsbänder mehr - aber da kann bestimmt ein Fachmann was zu sagen.

Btw: 300,- scheint günstig zu sein.

Ich habe im Zuge der Preisinfos für den bevorstehenden Termin für meinen R schon zwischen 350 und 450 gehört.

Hat schonmal jemand das Öl des Verteilergetriebe mit wechseln lassen?

Wird zwar nicht so belastet und ist ein anderes, aber so alle 120tkm kann es auch nciht schaden, siehe die Probs einiger in andern freds hier.

 

Gruß

Jörg

Bei mir wurde das Getriebeöl im Rahmen eines Assysts (ca. 65000 km) durchgeführt, wäre Standard Programm und von Daimler so vorgesehen. Ich weiss aber nicht welche "Methode" angewandt wurde, und die Kosten sind mir auch nicht bekannt (Freemind Service Vertrag).

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. W164
  7. Automatikoelwechselsystem von Tim Eckart - Wunderheilung ?!