ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Autokauf bis 5000€

Autokauf bis 5000€

Themenstarteram 1. Juni 2015 um 21:03

Guten Tag,

ich bin auf der Suche nach einen Auto bis 5000€

Mein Profil:

-Arbeitsweg 80km (Hin und. zurück)

-Freizeit bewege ich mich auch ca 5-10 km am tag

 

Autoprofil:

-max 6Liter/100km

-mind. 100PS

-max 2,5liter motor

-mind EZ: 04/05

-kein kombi

-4 türig wäre optimal

-Versicherung soll er jetzt net 2000 im jahr kosten da ich neu eingestuft werde

-KEIN SUV

-klimatronic

-tempomat wäre sehr gut da manchma weite strecken

 

Momentan fahre ich ab und zu das auto von meinen vater(kia sorento von 2013) aber der braucht es ja auch sehr oft und unser 2.wagen is ein ford focus benziner und der schluckt net wenig,also wird das mein erster auto sein...

Hab diese Autos rausgefunden bis jetzt:

-i30

-Opel Astra H 1.9 150PS

-Golf V

 

Ich hoffe ich bekomme hier hilfe und ich würde mir gerne ein teueres auto kaufen budget könnte ich eig viel höher setzen aber jeder hat mir eingeredet am anfang ein günstiges auto zu kaufen, und ich habe eingewilligt

mfg

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Rotherbach schrieb am 6. Juni 2015 um 11:58:19 Uhr:

 

Der Corolla - technich solide, aber als Auto sehr anspruchslos. Motor und Getriebe sind bis 110/120 km/h ok - darüber wird es wegen der unpassenden Getriebeabstufung entweder sehr zäh oder laut und durstig (je machdem welchen Gang du wählst).

Ja, so in etwa funktioniert ein Auto?!

Zitat:

@Rotherbach schrieb am 6. Juni 2015 um 11:58:19 Uhr:

Die Verarbeitung ist zwar ordentlich, aber der Wohlfühlfaktor wegen Billigmaterialien nahezu Null.

Was für ein Quark, der Corolla meines Nachbarn hat sogar ein schönes Beige im Innenraum und wirkt deutlich qualitativer als Mazda und Ford.

Zitat:

@Rotherbach schrieb am 6. Juni 2015 um 11:58:19 Uhr:

Das Fahrwerk ist simpel ..m das beschreibt es ganz gut - es kann nix besonders gut und der Corolla mag sehr gerne Bremsbeläge und -scheiben futtern, der 2L Diesel braucht öfters mal nen neuen Turbolader und sie kommen jetzt ins Alter wo man an den Kanten und Trägern schonmal nach Rost gucken sollte. Alles in allem ein Auto dass sich nur wer kauft, der entweder das Toyota Image verehrt - man könnte auch Fanboy sagen - oder jemand der sonst wenig Anspruch ans Auto hat - v.A. weil es genug Autos gibt die ähnlich gut sind aber z.T. deutlich günstiger unterm Strich kommen.

So ein Müll, den du verfasst. Die Dinger sind überhaupt nicht bekannt dafür Bremsbeläge oder Turbolader zügig zu verschleißen und wer bitte soll ein Toyota Fanboy sein. Fanboys gibt es nur bei den Großen. A lá "ich hab die dritte Steuerkette in meinem noch zusätzlich DSG-Kranken VAG Wagen bei 40.000km, und liebe mein Auto".

 

Mit welcher Intention, verfasst du eigentlich derartige Posts?

164 weitere Antworten
Ähnliche Themen
164 Antworten

Da gibt's so einiges in deinen Kriterien.

Hier mal ein paar sparsame Benzinermodelle, es sind mehrheitlich Kleinwagen. Damit die um 6 Liter Benzin landen, sind halt nur ganz knapp über 100 PS drin. Und dann auch eine angepasst Fahrweise.

Audi A2 1.6 FSI (02 bis 05) 110 PS

Daihatsu Sirion 1.3 Limited (03 bis 04) 102 PS

Daihatsu Sirion 1.3 Top S (02 bis 05) 102 PS

Mazda 2 1.5 76 kW (07 bis 09) 103 PS

Peugeot 207 120 VTi Sport 5-türig (09) 120 PS

Renault Clio 1.2 16V 74 kW TCE Initiale 5-türig (07 bis 08) 100 PS

smart forfour 1.5 (04 bis 07) 109 PS

Ob da nun immer Klimaautomatik drin ist, müsste man pro konkretem Fahrzeug mal durchschauen. Bei den Kleinwagen gibt's übrigens auch mit 80 PS schon veritable Fahrleistungen.

Bei den Dieseln gibt's dann richtig große Auswahl. Einmal die Kleinwagen und Kompaktklasse durch. Aber älter und/oder mehr Kilometer. Und im Schnitt teurer in der Versicherung. Und durchaus mit höherem Folgekostenrisiko bei den Reparaturen.

Themenstarteram 2. Juni 2015 um 9:39

kein Daihatsu und das Auto sollte auch nicht ganzz klein sein und kein smart!! Benziner dürfen max 7l schlucken

und welche mit 80ps gehjen ab?

Zitat:

@xTreme138 schrieb am 2. Juni 2015 um 09:39:36 Uhr:

kein Daihatsu und das Auto sollte auch nicht ganzz klein sein und kein smart!! Benziner dürfen max 7l schlucken

und welche mit 80ps gehjen ab?

Hi,

was bedeutet für Dich "abgehen" ?

0-100 in unter 10sec, unter 8-sec oder noch schneller ?

Dann, max 7L nicht so klein und soll mit~80-PS "abgehen", überdenke nochmal

Deine "Wünsche", denn, das gibts nicht, wass Du Dir vorstellst.

Grüße

Ich würde sagen, dass man bei konventionellen Autos mit 80 PS bei keinem halbwegs aktuellen Modell von "Abgehen" sprechen kann.

Bei deinem Streckenprofil kommt wohl eher ein Diesel infrage, du fährst ja zumindest an Werktagen 90 km täglich.

Gruß

Themenstarteram 2. Juni 2015 um 10:36

Sorry für diese Wortwahl ich meine eig der soll nicht wie unser Ford sein mit 70ps.. der braucht bis 150 bestimmt 30sek..

-7l / 100km bei Benziner

-100ps sollten drin sein:D

Also lohnt sich eher ein Diesel?

Der Opel Astra sieht ganz gut aus

Themenstarteram 2. Juni 2015 um 12:47

wasa ist mit dem Mazda 2.0?

oder Golf V TDI 2.0

150 km/h kannst du dir für deine Verbrauchswünsche sowieso knicken, xTreme138.

Nur einen gewissen Anteil macht das Auto und sein Motor, den Rest des Verbrauches macht deine Fahrweise. Bei gesteigerten Wünschen, schnell zu fahren oder die Leistung wiederholt wirklich zu nutzen (stark beschleunigen), wird auch der Verbrauch schlechter. Nur die Diesel können da vielleicht noch die 6 vor dem Komma retten. Falls du die hohe Geschwindigkeit spritsparend hinbekommst. Und der Tempomat ist nicht spritsparend unterwegs.

Zitat:

und welche mit 80ps gehen ab?

Gerade kleine Turbobenziner in einem leichten Auto.

Daihatsu Copen, 87 PS, 10,7 sec von 0 auf 100.

Smart Roadster, 0.7 Turbo, 82 PS, 10,9 sec von 0 auf 100.

Wohl noch selten unter 5000 EUR:

Fiat 500 0.9 TwinAir, 86 PS (ab 2010), 11 sec

Renault Clio dCi 90 FAP Dynamique 5-türig (ab 2010), 88 PS, 11 sec - das geht in die Richtung, die du dir vorstellst

Aber generell sind 90 PS-Dieselkleinwagen (einmal die Palette durch: C3, Fiesta, Polo, 207, Fabia, Punto, ...) schon wirklich gut motorisiert. Oder 80 PS Kleinstwagen (Twingo, Cuore etc.)

Beschleunigung = Kraft / Masse

Mazda 2.0 -> als Benziner im Mazda 3? wird die 7 Liter Benzin als echter Schnitt über alles nur sehr schwer erreichen. Es sei denn, du willst dich bei den Hypermilern = Lkw-Schleichern einreihen.

Mazda 2.0 als Turbodiesel im Mazda 3 -> siehe Golf V 2.0 TDI.

Golf V TDI 2.0 -> eine gute Autobahn-Option für Schnellfahrer, wie quasi alle Kompaktklassewagen mit 2.0 Turbodiesel (=Vertreterklasse). 140 PS oder 170 PS. Wenn du per Gasfuß auf zwei Drittel der möglichen PS verzichtest, kann es mit den 6 Litern Diesel sogar was werden. Aber für 5000 EUR hat so ein Dieselkompakter die Welt auch schon viele Male umrundet.

Themenstarteram 2. Juni 2015 um 14:15

Also erstma danke dir aberwwarum wird immer noch kein opel hier vorgestellt

und ich weiss net mit renauolt.. mein vater hatte einen megane naja der war NAJAAA halt

und von den 80km tag sind 70km Autobahn_:D

Dann schau mal hier... zwar unter 100PS, aber die Sparsamkeit ist unschlagbar...und vor allem relativ neu

 

http://suchen.mobile.de/.../210315730.html?...

Echt eine Frechheit, dass noch keiner Opel vorgeschlagen hat! Die sollen mal ordentlich arbeiten hier die Foristen, wofür werden die denn sonst bezahlt... Moment Mal... -.-

Themenstarteram 2. Juni 2015 um 14:29

Lohnt sich lpg?

andere Auto vorschläge nimm ich immer gerne an

haha ne weil der astra 1.9 diesel mit gefällt haha

muss kein opel sein

LPG kostet bei uns momentan um die 60t je Liter... im Omega Caravan kam ich (2x45 km/Tag, gleichmässige Fahrweise) 550-600 km weit , Tank hatte 70l brutto( ca 63 netto) in der Reserveradmulde...

Themenstarteram 2. Juni 2015 um 14:33

hat lpg auch Nachteile?

Hat mich also ca. 0.07 Ct je KM gekostet...

Deine Antwort
Ähnliche Themen