ForumGaskraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. Autogas-Tankgröße für A6 allroad-Radmulde

Autogas-Tankgröße für A6 allroad-Radmulde

Themenstarteram 14. Januar 2008 um 18:44

Hallo A6 Fan-Gemeinde

bin seit einigen Wochen als "Neuling" im Forum, um mich zum Thema "Umrüstung auf Autogas" schlau zu machen. Zu vielen Fragen habe ich schon Antworten gefunden, aber auch schon Antworten, zu denen ich noch gar keine Fragen hatte ... tolles Forum.

Aber nun zu meiner Frage. Kann mir jemand genau sagen, welche Tankgröße in einen Audi 4B A6 Allroad-Quattro 4.2 Bj.2004 in die Reserveradmulde passt. Habe von verschiedenen Umrüstern unterschiedliche Tankgrößen (von 48l-76l brutto) genannt bekommen.

 

Danke im Voraus für eure Antworten!

M.f.G.

Karsten

Ähnliche Themen
18 Antworten

Hi,

habe momentan ein ähnliches Problem. Audi A6 Avant Quattro 2.8, 4B.

Bei mir sollte sicher ein 70l Tank reinpassen, eigentlich auch ein 77l Tank.

Der 77l Tank wird bei meinem Umrüster Bedingung sein. Weiss nicht ob auch mehr geht !!

Grösser der Reserveradmulde:

650 mm Durchmesser, mind. 270 mm Höhe.

Einfach mal "googlen": radmulde 650 270 77l

 

Hier habe ich mal Tanks mit Durchmesser 650 und Höhen:

650/300 - 82 Liter - Lagerstand: 15 Stück

650/270 - 73 Liter - Lagerstand: 20 Stück

650/270 - 70 Liter - Lagerstand: 10 Stück

650/250 - 61 Liter - Lagerstand: 15 Stück

Link: http://www.bbg-tm.de/96d45c993311dfe07/index.html

Burkhard

Themenstarteram 15. Januar 2008 um 17:07

Zitat:

Original geschrieben von burgixxl

Hi,

habe momentan ein ähnliches Problem. Audi A6 Avant Quattro 2.8, 4B.

Bei mir sollte sicher ein 70l Tank reinpassen, eigentlich auch ein 77l Tank.

Der 77l Tank wird bei meinem Umrüster Bedingung sein. Weiss nicht ob auch mehr geht !!

Grösser der Reserveradmulde:

650 mm Durchmesser, mind. 270 mm Höhe.

Einfach mal "googlen": radmulde 650 270 77l

 

Hier habe ich mal Tanks mit Durchmesser 650 und Höhen:

650/300 - 82 Liter - Lagerstand: 15 Stück

650/270 - 73 Liter - Lagerstand: 20 Stück

650/270 - 70 Liter - Lagerstand: 10 Stück

650/250 - 61 Liter - Lagerstand: 15 Stück

Link: http://www.bbg-tm.de/96d45c993311dfe07/index.html

Burkhard

Hi Burkhard,

vielen Dank für deine Antwort. Ich möchte natürlich auch den größt möglichen Tank eingebaut bekommen. Der Punkt ist jedoch, dass die Umrüster unterschiedliche Angaben dazu machen, welches die max. mögliche Tankgröße ist. :mad:

Das Besondere in der Allroad-Radmulde ist, dass da noch einige Einbauten von der (wie ich glaube) Luftfederung mit drinnen sind.

Tank mit 650er Durchm. passt auf keine Fall mehr rein, aber vielleicht mit 640, oder 630, oder 620 oder doch nur mit 600 Durchmesser.

Also, gibt es jemanden der mir genau sagen kann, welcher Tank da noch reinpassen müsste.

 

Gruß

Karsten

Themenstarteram 17. Januar 2008 um 17:44

Hallo zusammen,

ist niemand da draußen, der seinen Dicken (A6 Allraod 4B 4.2 V8) schon auf Autogas umgerüstet hat, und mir sagen kann, was der größtmögliche Tank ist, der in die Radmulde passt. Die Umrüster sind mit der Frage alle total überfordert.

Gruß

Karsten

 

A6 allroad 4,2 V8 / 4B, Bj. 2004, Xenon, Standheizung, RNS-E, Recaro´s, Solardach und noch weitere Spielereien :D

Hi,

habe die Umrüstung von meinem Dicken jetzt in Auftrag gegeben, damit auch die Grösse des Tanks. Beratung wie folgt:

Durchmesser der Radmulde 650mm, Höhe 270mm, mehr geht leider nicht, ansonsten würde die Abdeckung höher stehen.

Damit ergibt sich:

- ein Tank in den Grössen 650 mm * 270mm + 30 Grad Ventil, ergibt eine Bruttogrösse von ca. 70l.

- es gibt auch einen in der Grösse 650 mm * 270mm + 0 Grad Ventil, der überwiegend als Unterflurtank eingesetzt wird. D.h. der passt zwar in die Reserveradmulde, allerdings ist dann für die Anschlüsse (Ventile, ..) in der Radmulde kein Platz. Dafür wird in der Radmulde ein Lock nach aussen gelegt, wo das Ventil/Anschluss im Aussenbereich des Fahrzeuges angebracht ist. Damit ist allerdings eine Bruttogrösse von 74 - 77l erreichbar.

Ich habe mich letztendlich an die Empfehlung des Umrüsters gehalten, und "nur" den 70l Tabk genommen. In dieser Variante sind alle Anschlüsse/Ventil in der Reserveradmulde untergebracht, und damit auch besser geschützt.

Wichtiger ist welches Ventil im Tank angebracht wird, das entscheidet, ob der Tank, bis 75%, 80% oder evtl. gar 90% befüllt werden kann. Auch hier hat mein Umrüster eine Empfehlung gegeben. Damit kommt man in der Kombination mit einem "effizienteren Ventil" auf ungefähr den gleichen Nettoinhalt. Mein Ziel ca. 60l.

Burkhard

Zitat:

Original geschrieben von burgixxl

- ein Tank in den Grössen 650 mm * 270mm + 30 Grad Ventil, ergibt eine Bruttogrösse von ca. 70l.

....

Mein Ziel ca. 60l.

Hallo,

vielleicht paßt bei Dir ja auch Stako G11, das ist nicht nur ein Ringtank, sondern der Raum in der Mitte ist auch noch genutzt. Ich habe den in 650 x 270mm mit 77l brutto = 64l netto bei 80% im Passat, siehe Bild .

Für Infos: stako.pl ==> englisch ==> product ==> LPG Tanks for Multivalve ==> Centre Filled Torroidial ==> G11

Das wegen der Luftferederung ein kleinerer Tnk reingeht mag ich nicht beurteilen, Leider weiß ich nicht, wie das Teil aussieht. Stell doch mal ein Fort von dem Ding rein. Dem Vernehmen nach soll es sich ja nur um den Ansaugstutzen handeln. Vielleicht kann man den ja etwas verlegen oder bearbeitn, daß dennoch Platz für den großen Tank bleibt UND genug Luft rankommt. Mein türkischer Tnk (72l, 650mm, 270mm) hat da noch etwas Platz und im Übergang der Mulde zur hinteren Stoßstange hin bekomm ich sogar noch etwas Werkzeug unter.

Mußt mal etwas kreativ sein.

Übrigens den Trick mit dem Schwimmer kenn ich auch.

Hab ich beim Einbau selber auf 62 l netto "Justiert" da bleiben mir mindestens 500km Reichweite (Stadt 450), Beim Allroad wohl eher knapp 400. Aber weniger solltens dann wohl auch kaum sein, sonst heißt ALLROAD eher wohl "EVERY Station" ;)

Themenstarteram 19. Januar 2008 um 18:06

Hallo zusammen,

erst einmal vielen Dank für alle Antworten.

War heute nun mal etwas kreativ, und habe mich noch mal intensiv und aufwendig mit Klärung der Frage der max. Tankgröße wie folgt "beschäftigt".

Man nehme einen großen Styroporklotz,:confused: und schnitze so lange daran rum, bis er in die Radmulde passt,:D gleiche dann die Größe mit den Standartgrößen der Einbautanks ab, und man kommt zu folgendem Ergebnis: max. Tankgröße=600x270=58l brutto =46l netto :(:(:(

Leider viiiiiiel zu klein für einen allroad 4.2 V8, aber mehr geht eben nicht.

Habe in zwei Wochen Termin beim Umrüster. Kann es trotz des kleinen Tanks kaum erwarten.

Werde euch mit den ersten Gas-Erfahrungen auf dem laufenden halte.

 

Gruß

Karsten

A6 Avant Typ 4B als Quattro paßt nur ein 70 L 650/270mm in Donatform rein wegen den Anschlüssen, die nicht nach Aussen geführt werden können.

Es geht auch eine höhere Bauform, dann muß jedoch die Bodenplatte im Kofferraum modifiziert werden!

Grund ist die Doppelrohr Auspuffanlage sowie Differential!

Bei 70 l Brutto geht in der Regel 56-59 Liter Nutzvolumen und sollte bei einem human gefahrenen 4,2 für ca. 350-390km reichen.

 

Bild = 70L 650/270mm

...ich weiß, der Stoßfänger ist schmutzig :mad:

am 3. Oktober 2008 um 8:47

Hallo k-punkt-11,

wie sieht es nun bei deinem dicken aus? Mich würden mal ein paar Erfahrungen interessieren. :-)

Ich lasse meinen Allroad 4.2 in einer Woche in Leipzig umrüsten.

Wie verhält sich dein Verbrauch, Reichweite und hast du evtl. Fotos? Was kostete deine Ümrüstung?

Vielen Dank und freundliche Grüße

Andi

Themenstarteram 3. Oktober 2008 um 13:59

Hi andesch1,

 

gerne kann ich dir von meinen ersten Erfahrungen (von März 08 bis jetzt) berichten.

Umbau habe ich in Garbsen (bei Hannover) machen lassen, meiner Meinung nach erstklassige Arbeit. Kosten incl. vollen Gastank, TÜV und 1. Durchsicht: ca. 2900,00 €.

Anlage läuft bis jetzt ohne Probleme. Ob man mit Gas oder Benzin fährt ist nicht zu unterscheiden, selbst das Umschalten von Benzin auf Gas, ist nicht zu merken.

Die max. Reichweite beträgt je nach Fahrweise ca. 300 km, der Verbrauch also im Durchschnitt 16 bis 17 Liter/100 Km.

Einziger Nachteil, durch den kleinen Tank und dem Durst meines Dicken, bin ich oft an der Tanke. Aber dafür steht mir dann jedes mal das Grinsen bis zum Scheitel.

Bilder gibt es auch, habe ich vor einigen Monaten schon mal ins Forum gestellt. Ich muss noch mal suchen, wo sie sind.

Bis jetzt bin ich also absolut zufrieden mit dem Umbau auf Gas, hätte es nur noch früher machen lassen sollen.

Für deinen Umbau wünsche ich dir viel Erfolg, und dann viel Spass mit Gass:D.

 

Viele Grüße,

 

Karsten

 

 

Themenstarteram 3. Oktober 2008 um 14:12

Hi andesch1,

 

hier, noch schnell die Bilder:

Themenstarteram 3. Oktober 2008 um 14:14

So, jetzt aber:

Themenstarteram 3. Oktober 2008 um 14:14

Noch eins

Themenstarteram 3. Oktober 2008 um 14:15

und noch eins

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. Autogas-Tankgröße für A6 allroad-Radmulde