ForumGaskraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. Autogas King GmbH in Pulheim - Abgasgutachten

Autogas King GmbH in Pulheim - Abgasgutachten

Themenstarteram 9. Febuar 2009 um 16:26

Hallo Zusammen!

Ich weiß, das Thema ist hier schon groß und breit diskutiert worden. Ich habe aber leider aufgrund eigener Betroffenheit doch noch ein paar Fragen:

Ich warte mittlerweile seit 20.08.08 auf ein AGG für meinen Audi A4 Avant. Leider war ich so gutgläubig und hab den Leuten dort auf mehrmalige telefonische Anfrage vertraut, dass das AGG nachgeliefert wird.

Nach Recherchen bei einem Generalimporteur habe ich nun die leidvoller Erfahrung gemacht, dass mein Auto mit einer für Polen bestimmten Anlage ausgerüstet wurde, was wiederum heißt, dass ich mir ein teures AGG für rd. 500 Euro erstellen lassen muss.

Da die Firma Autogas King seit Dezember insolvent ist und das Insolvenzverfahren wohl mangels Masse eingestellt wird, weiß ich nicht wie ich weiter vorgehen soll.

Da ja mit Sicherheit noch viele weitere Personen in ähnlicher Weise betroffen sind bitte ich um Mitteilung, wie ihr in der Sache vorgegangen seid.

Wo habt ihr euer AGG letztendlich bezogen, um das Auto "TüV-fähig" zu machen?

Und haben schon Leute Strafanzeige erstattet gegen diese kriminellen Machenschaften? Wenn ja, kann man sich eventuell einer Sammelklage anschließen?

Falls ich mit ebenfalls betroffenen Kontakt aufnehmen könnte, wäre das super!

Ähnliche Themen
60 Antworten

Wahrscheinlich meinst du "Pulheim" bei Köln.

Gruß

Frank

Themenstarteram 9. Febuar 2009 um 16:32

Klar, meinte Pulheim:-)!

Ist mir in der Aufregung eben durchgegangen...

Sammelklage ist hier nicht möglich oder bringen nichts..

Aber Strafanzeige solltest du auf jeden Fall stellen!!!

Am besten auch gegen die Geschäftsführer persönlich............

Hi,

ich frage mich wieso du "angeblich" eine polnische Anlage drin hast. Welche ist das denn? Falls ja würde ich sovieso gegen die Vorgehn (obs hilft die 2 Frage), weil du ja denke ich mal nicht das bekommen hast, was du wolltest. Sicher keine polnische ;-)

Laut Internetseite sind die aber noch am werklen...

http://www.autogas-king.de/.../index.php?filia=koln_pulheim

 

Ja stimmt....in Köln wird weiter verarscht...

Also unbedingt anzeigen usw usw..

Keine Hemmungen bei diesen Leuten!!!

Themenstarteram 9. Febuar 2009 um 18:21

Hab mich vielleicht ein bißchen missverständlich in der Sache ausgdrückt.

Bei der Anlage handelt es sich wohl um eine für den polnischen Markt bestimmte Anlage.

Das ist mir über die Seriennummer der Einbauteile vom Generalimporteur mitgeteilt worden.

Es stimmt, dass es noch eine Firma Autogas-King in Pulheim gibt. Im gleichen Gebäude mit den gleichen Mitarbeitern...

Nur leider handelt es sich hierbei rechtlich gesehen um eine neue Firma mit einem anderen Geschäftsführer.

Leider kann ich also die Nachfolgerfirma hin meinem Fall leider nicht in Regress ziehen!

Ich lass mich da aber auch gerne eines besseren belehren!

Das hatte ich schon verstanden ;-)

Nur wolltest du auch diese Anlage haben oder haben die dir da Teil ohne Wissen eingebaut? Dann würde das ja schon (evtl) Betrug sein oder arglistige Täuschung.

Ahh ok, dann scheint ja nur die Homepage noch nicht angepasst worden zu sein.

Da fällt mir glatt wieder der Beitrag von Bizz und dem Faß ohne Boden ein. Da müßte mal wieder ein TV Team hin und was bringen ;-)

Hallo misterewi ,

Schau dir das mal an :

www.youtube.com/watch?v=F8aYQbpAkTk

oder

www.youtube.com/watch?v=HS_IWM3T-1w

was glaubst du von wem die handeln ?

Hier sind ein paar Adressen wo du AGG's bekommst

www.motor-talk.de/.../...ng-wartezeit-abgasgutachten-t2082554.html?...

Nonstopgas

Team-Gmbh

Autogasmax

Autogaswelt

"die Autogas-Könige"

Und wenn du mal unbedingt willst das eine Ermittlung im Sande verläuft wende dich vertrauenslos an die Staatsanwaltschaft in D .

Kommen wir zu Prins , glaubst du die wissen nicht wohin ihre Anlagen gehen ? Das ganze läuft wie das Zigarettengeschäft , verkauft ist verkauft . Und wenn man dir eine reindengelt , haste eben Pech gehabt . Und damit du mich nicht falsch verstehst , das ist NICHT meine Meinung , aber wohl die der Offiziellen .

Das die Prüfer und die Behörden über die Praktiken informiert sind , wird der KleCamper wohl bestätigen können , nach den Antworten die er bekommen hat .

Übrigens ein AGG oder richtigerweise eine "Abgasverhaltensbescheinigung " kostet bei den Labors und TÜV / DEKRA etc irgendwas um die 60-70€ im Einkauf für den Importeur .

Ähnliches wie jetzt spielt sich jeden Tag wohl dutzendfach ab wenn irgendeine Böllerbude zugemacht hat . Das ist mittlerweile wohl

guter Standard , seine Kundschaft abzusemmeln .

Tut mir leid für dich .

Gruss

Themenstarteram 9. Febuar 2009 um 22:40

Hallo Hammerfist!

Danke für die Infos!

Bei Gunnar Adam hab ich auch schon nachgefragt. Die sagten, dass AGG würde mich 500 Euro kosten.

Das kann es aber doch nicht sein..

Kann mir vielleicht eine konkrete, seriöse Firma nennen, bei der ich ein solches AGG für einen fairen Preis erhalten kann?

Hallo misterewi ,

hast du es schon mal in Leipzig versucht ?

Ist wohl nen Anruf wert .

Was die geforderten Preise angeht ,

so hab ich das anderweitig schon mal

erwähnt , sieh dir das Video genau an ,

dann schwant dir vielleicht das das

"königliche Kroppzeugs" wohl auch einige

Rechnungen in Deutschland nicht bezahlt hat .

Ich weiss nicht wie viele ihr mittlerweile

seid , aber nach meiner Erfahrung kommen

auf einen Getäuschten hier im Forum , locker

Zehn weitere Geschädigte von denen niemand

etwas hört oder sieht . Versucht die zu finden,

wendet euch an den WDR etc. ob die euch

dabei helfen können . Wenn ihr genug finden

solltet dann macht ordentlich Stunk beim

Verkehrsministerium in Düsseldorf oder

eurem Bundesland .

Die Bande kann nicht zuletzt deswegen ihre Masche immer wieder abziehen weil die meisten Geschädigten wenn ihre Anlagen dann doch

irgendwann nachgebessert und eingetragen sind ,es einfach im Sande verlaufen lassen .

Das wissen die , und sie spekulieren drauf .

Wie gesagt , ruf erst mal in Leipzig an,

die AGG's von denen sind so gut wie

alle anderen auch .

Gruss

 

Ich lese hier immer mal wieder still mit. Der King läuft dabei

seit längerem immer wieder über den Weg.

Das darf doch nicht wahr sein!! Was hat der denn davon eine

Anlage einzubauen, für die es für den Kunden kein Abgasgutachten

gibt? Gibt es das nicht, weil es keines für D, jedoch für andere Länder gibt?

Sind diese verbauten Anlagen im EK denn so viel billiger, dass der diese

einbaut? Der muss doch wissen, dass es ohne Gutachten nicht geht.

Ohne Gutachten keine Eintragung (TÜV-Abnahme schreibt ja auch

"mangelhaft", da ohne Abgasgutachten, auch wenn techn. i.O. - also

nur MIT A´Gutachten wirksam)! Ohne Eintragung nicht nutzbar, Fahrzeug

im Ende nicht mal zu betreiben erlaubt. Das wissen die doch, weiß

jeder! Warum also machen die diese Verarsche???

Zitat:

Original geschrieben von meixxu35

Ich lese hier immer mal wieder still mit. Der King läuft dabei

seit längerem immer wieder über den Weg.

Das darf doch nicht wahr sein!! Was hat der denn davon eine

Anlage einzubauen, für die es für den Kunden kein Abgasgutachten

gibt? Gibt es das nicht, weil es keines für D, jedoch für andere Länder gibt?

Sind diese verbauten Anlagen im EK denn so viel billiger, dass der diese

einbaut? Der muss doch wissen, dass es ohne Gutachten nicht geht.

Ohne Gutachten keine Eintragung (TÜV-Abnahme schreibt ja auch

"mangelhaft", da ohne Abgasgutachten, auch wenn techn. i.O. - also

nur MIT A´Gutachten wirksam)! Ohne Eintragung nicht nutzbar, Fahrzeug

im Ende nicht mal zu betreiben erlaubt. Das wissen die doch, weiß

jeder! Warum also machen die diese Verarsche???

Ich bin ja kein Rechtsverdreher, aber wenn ich das so lese ist das keine Verarschung mehr, sondern in meinen Augen Betrug, da es ja anscheinend vorsetztlich gemacht wurde.

Mitlerweile würde ich eine Rechtschutzversicherung als eine Plichtversicherung ansehn, solange es Menschen gibt, wie die bei... (ihr wißt schon wo) gibt.

Zitat:

Original geschrieben von meixxu35

 

Das darf doch nicht wahr sein!! Was hat der denn davon eine

Anlage einzubauen, für die es für den Kunden kein Abgasgutachten

gibt? Gibt es das nicht, weil es keines für D, jedoch für andere Länder gibt?

Sind diese verbauten Anlagen im EK denn so viel billiger, dass der diese

einbaut?

Ja, sie sind billiger. Um hunderte von Euros (Um den Betrag des bescheuerten Abgaswisches).

Und zwar für haargenau die gleiche Anlagen:

Es ist ein typisch Deutsches Problem.

Nirgens sonst auf der ganzen Welt braucht man ein extra Abgasgutachten. Komponenten nach ECE R67.01 reichen aus (und das haben die alle, auch in Polen).

Im Ausland: Einbau & GAP bei den jeweiligen TÜV's / Contrôle Technique / MOT etc individuell geprüft und abgenommen, alle Komponenten nach ECE 67.01 sauber aufgelistet, Stempel drauf und fertig.

Durch den Deutschen Sonderweg wurde einer Monopolisierung der Vertriebswege für Anlagenhersteller & Importeure Tür und Tor geöffnet. Und natürlich auch den "Anlagenschmugglern" ein lukratives Trickgeschäft ermöglicht, wenn Sie regelmässig Insolvenz anmelden.

Denn die polnische, holländische oder Italienische Version unterscheidet sich in NICHTS von der Deutschen - nur ist an die "Deutsche" Anlage direkt an ein Abgasgutachten gekoppelt, das pro Anlagentyp und Fahrzeugtyp dem Importeur zehntausende von Euros an TÜV Prüfgutachtengebühren kostet.

Wäre Deutschland auf EU-Recht schwenken, wie es in Holland, Italien, Frankreich, UK, Polen, Tchechien, UK und auch sonstwo in der EU gehandhabt wird, gäbe es die ganzen Probleme mit Pleitegeiern gar nicht.

Die Deutschen sind VOLLDIOTEN sich so einen überbürokratisierten Schwachfug wie Abgasgutachten bieten zu lassen. Aber es verdienen ja alle dran - allen voran TÜV / DEKRA, die Anlagenimporteure, und sogar die Umrüster.

Eigentlich ist dieser Gutachten-Bürokratieaufwand per EU Freihandelsgesetz sogar illegal - wäre theoretisch anfechtbar. Nur macht das keiner (Die Industrie- und TÜV Lobby verdient ja dick daran, und kein Verbraucher wagt sich an ein mehrjähriges Gerichtsverfahren gegen die BRD durch alle Instanzen bis hoch nach Luxembourg!)

 

Zitat:

Original geschrieben von go_modem_go

Zitat:

Original geschrieben von meixxu35

 

Das darf doch nicht wahr sein!! Was hat der denn davon eine

Anlage einzubauen, für die es für den Kunden kein Abgasgutachten

gibt? Gibt es das nicht, weil es keines für D, jedoch für andere Länder gibt?

Sind diese verbauten Anlagen im EK denn so viel billiger, dass der diese

einbaut?

Ja, sie sind billiger. Um hunderte von Euros (Um den Betrag des bescheuerten Abgaswisches).

Und zwar für haargenau die gleiche Anlagen:

Es ist ein typisch Deutsches Problem.

Nirgens sonst auf der ganzen Welt braucht man ein extra Abgasgutachten. Komponenten nach ECE R67.01 reichen aus (und das haben die alle, auch in Polen).

Im Ausland: Einbau & GAP bei den jeweiligen TÜV's / Contrôle Technique / MOT etc individuell geprüft und abgenommen, alle Komponenten nach ECE 67.01 sauber aufgelistet, Stempel drauf und fertig.

Durch den Deutschen Sonderweg wurde einer Monopolisierung der Vertriebswege für Anlagenhersteller & Importeure Tür und Tor geöffnet. Und natürlich auch den "Anlagenschmugglern" ein lukratives Trickgeschäft ermöglicht, wenn Sie regelmässig Insolvenz anmelden.

Denn die polnische, holländische oder Italienische Version unterscheidet sich in NICHTS von der Deutschen - nur ist an die "Deutsche" Anlage direkt an ein Abgasgutachten gekoppelt, das pro Anlagentyp und Fahrzeugtyp dem Importeur zehntausende von Euros an TÜV Prüfgutachtengebühren kostet.

Wäre Deutschland auf EU-Recht schwenken, wie es in Holland, Italien, Frankreich, UK, Polen, Tchechien, UK und auch sonstwo in der EU gehandhabt wird, gäbe es die ganzen Probleme mit Pleitegeiern gar nicht.

Die Deutschen sind VOLLDIOTEN sich so einen überbürokratisierten Schwachfug wie Abgasgutachten bieten zu lassen. Aber es verdienen ja alle dran - allen voran TÜV / DEKRA, die Anlagenimporteure, und sogar die Umrüster.

Eigentlich ist dieser Gutachten-Bürokratieaufwand per EU Freihandelsgesetz sogar illegal - wäre theoretisch anfechtbar. Nur macht das keiner (Die Industrie- und TÜV Lobby verdient ja dick daran, und kein Verbraucher wagt sich an ein mehrjähriges Gerichtsverfahren gegen die BRD durch alle Instanzen bis hoch nach Luxembourg!)

Du hast Voll Recht, nur solange der TÜV seine verdammt noch mal nur Richtung Umrüster und nicht Richtung Endverbraucher ausgerichtete Sache durchzieht, wird sich nicht tun in dem Sektor, hilft nur eins allen Schreiben das die endlich mal ihre Praxis überdenken und nicht hunderte von Fahrzeugen immer wieder bestätigen " erhebliche Mängel Abgasgutachten fehlt " dann darfst du so ca. 11-20Wochen das Auto keinen Meter mehr im Strassenvehrkehr bewegen, weil die Betriebserlaubnis ist erloschen, bis zur Wiedervorführung und Bescheinigung Ohne Mängel.

Hier wird auf kosten von Verbrauchern mit Hilfe einer vom Staat geförderten Organisation einfach nur Schindluder betrieben,

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. Autogas King GmbH in Pulheim - Abgasgutachten