ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Autofinanzierung als dualer Student (Beamtenanwärter)

Autofinanzierung als dualer Student (Beamtenanwärter)

Themenstarteram 30. März 2021 um 7:52

Moin Leude, wollte mir im Sommer einen F20 118i holen der ungefähr 14.000€ kosten wird.

 

Ich habe vor 10.000€ für das Auto anzuzahlen und den Rest mit einem Kredit/Finanzierung zu finanzieren.

 

Bin dualer Student im öffentlichen Dienst und verdiene derzeit monatlich 1300€ netto.

 

 

 

Glaubt ihr ich bekomme nen Kredit in Höhe von 4.000€ mit halbwegs annehmbaren Konditionen?

Ähnliche Themen
40 Antworten

4.000 Euro sind ein wirklich kleiner Darlehensbetrag.

Diesen solltest du locker bekommen, was aber auch davon abhängt über welchen Zeitraum du die Summe zurückzahlen möchtest.

Da du ja mit 1300 Euro über der Pfändungsgrenze bist, sehe ich dort gute Chancen.

Denke auch, dass das möglich sein sollte. Würde mir aber überlegen, ob das überhaupt Sinn ergibt, da du nach dem Autokauf auch neue laufende Kosten hast die dann zusätzlich zu den ab dann fälligen Kreditraten dein verfügbares Einkommen deutlich reduzieren werden. Obs das jetzt wert das wenige vorhandene Geld für Zinszahlungen rauszuhauen

statt noch ein Weilchen zu sparen würde ich mir mal vorher überlegen/durchrechnen.

Themenstarteram 30. März 2021 um 9:31

Zitat:

@mfanger schrieb am 30. März 2021 um 09:06:42 Uhr:

Denke auch, dass das möglich sein sollte. Würde mir aber überlegen, ob das überhaupt Sinn ergibt, da du nach dem Autokauf auch neue laufende Kosten hast die dann zusätzlich zu den ab dann fälligen Kreditraten dein verfügbares Einkommen deutlich reduzieren werden. Obs das jetzt wert das wenige vorhandene Geld für Zinszahlungen rauszuhauen

statt noch ein Weilchen zu sparen würde ich mir mal vorher überlegen/durchrechnen.

Haste absolut Recht.

 

Ist auch derzeit meine Überlegung, werde ich dann von den Konditionen abhängig machen, ob es mir das wert ist oder nicht

Zitat:

@mfanger schrieb am 30. März 2021 um 09:06:42 Uhr:

Obs das jetzt wert das wenige vorhandene Geld für Zinszahlungen rauszuhauen

statt noch ein Weilchen zu sparen würde ich mir mal vorher überlegen/durchrechnen.

Wir sprechen hier vielleicht über 5 € Zinsen pro Monat.

@TristanErstwagen:

Wie ICH es machen würde: Bei der ING 5.000 € aufnehmen (Mindestbetrag) und über 24 Monate (Mindestlaufzeit) finanzieren. Der Zinsatzsatz (2,39%) ist bonitätsunabhängig und Sondertilgungen in unbegrenzter Höhe und Anzahl sowie vorzeitige Gesamttilgung sind kostenlos. Also ein Jahr lang die normalen Raten zahlen und den Rest nebenher ansparen und dann nach einem Jahr komplett ablösen. Die 1.000 € die du zusätzlich zu deinem eigentlich Plan aufgenommen hast, könntest du kurze Zeit später direkt sondertilgen.

Wenn das ein Premium Selection Fahrzeug ist (zwei Jahren Garantie) würde ich die Finanzierung einfach über zwei Jahre laufen lassen. Wie gesagt, wir sprechen von 60 € Zinsen im Jahr. Dafür bist du liquider, was gerade bei Berufsanfängern hilfreich sein kann.

Ich spreche übrigens aus Erfahrung.

Ggf. gibt es bei anderen Banken auch günstigere Zinssätze, aber mit den o. g. Konditionen ist die ING meist ungeschlagen.

Themenstarteram 30. März 2021 um 17:43

Zitat:

@backbone23 schrieb am 30. März 2021 um 13:40:57 Uhr:

Zitat:

@mfanger schrieb am 30. März 2021 um 09:06:42 Uhr:

Obs das jetzt wert das wenige vorhandene Geld für Zinszahlungen rauszuhauen

statt noch ein Weilchen zu sparen würde ich mir mal vorher überlegen/durchrechnen.

Wir sprechen hier vielleicht über 5 € Zinsen pro Monat.

@TristanErstwagen:

Wie ICH es machen würde: Bei der ING 5.000 € aufnehmen (Mindestbetrag) und über 24 Monate (Mindestlaufzeit) finanzieren. Der Zinsatzsatz (2,39%) ist bonitätsunabhängig und Sondertilgungen in unbegrenzter Höhe und Anzahl sowie vorzeitige Gesamttilgung sind kostenlos. Also ein Jahr lang die normalen Raten zahlen und den Rest nebenher ansparen und dann nach einem Jahr komplett ablösen. Die 1.000 € die du zusätzlich zu deinem eigentlich Plan aufgenommen hast, könntest du kurze Zeit später direkt sondertilgen.

Wenn das ein Premium Selection Fahrzeug ist (zwei Jahren Garantie) würde ich die Finanzierung einfach über zwei Jahre laufen lassen. Wie gesagt, wir sprechen von 60 € Zinsen im Jahr. Dafür bist du liquider, was gerade bei Berufsanfängern hilfreich sein kann.

Ich spreche übrigens aus Erfahrung.

Ggf. gibt es bei anderen Banken auch günstigere Zinssätze, aber mit den o. g. Konditionen ist die ING meist ungeschlagen.

Danke dir, dein Beitrag hat mir sehr weitergeholfen!

Bei den 1300 Netto musst du noch die 70 bis 100 Euro PKV abziehen :)

Themenstarteram 31. März 2021 um 21:57

Zitat:

@Laemat schrieb am 31. März 2021 um 20:23:15 Uhr:

Bei den 1300 Netto musst du noch die 70 bis 100 Euro PKV abziehen :)

Muss ich nicht wenn ich sage ich verdiene 1300€ netto.

 

Die PKV wird nach dem Netto abgezogen, aber klar fällt jeden Monat an

Das ist aber viel für einen Beamten auf Widerruf im wahrscheinlich gehobenen Dienst

schau dir mal smava oder auxmoney an...

Zitat:

@backbone23 schrieb am 30. März 2021 um 13:40:57 Uhr:

Zitat:

@mfanger schrieb am 30. März 2021 um 09:06:42 Uhr:

Obs das jetzt wert das wenige vorhandene Geld für Zinszahlungen rauszuhauen

statt noch ein Weilchen zu sparen würde ich mir mal vorher überlegen/durchrechnen.

Wenn das ein Premium Selection Fahrzeug ist (zwei Jahren Garantie) würde ich die Finanzierung einfach über zwei Jahre laufen lassen. Wie gesagt, wir sprechen von 60 € Zinsen im Jahr. Dafür bist du liquider, was gerade bei Berufsanfängern hilfreich sein kann.

Ich spreche übrigens aus Erfahrung.

Ich habe eine noch bessere Idee für einen Berufsanfänger. Ein Auto kaufen mit dem Geld dass man auch tatsächlich in der Tasche hat und sich für ein Konsumprodukt nicht verschulden. Insbesondere wenn es nicht unbedingt sein muss. Für 10.000€ gibt es genug Möglichkeiten auf dem Markt.

Kostet keine Zinsen, keine Unterschriften, und macht noch liquider.

Ich verstehe nicht wieso hier ständig empfohlen wird, sich bei jemanden einen Kredit zu schnappen und Zinsen zu bezahlen, um dafür fremdes Geld auf dem Konto lagern zu können

Ich versteh nicht, warum hier dauernd ungefragt Lebensberatung gegeben wird ;)

Zitat:

@Laemat schrieb am 2. April 2021 um 00:40:17 Uhr:

Ich versteh nicht, warum hier dauernd ungefragt Lebensberatung gegeben wird ;)

Ich verstehe das schon.

Weil es in Deutschland sehr viele Menschen gibt die sich verschulden und das nur wegen einem Auto.

Anscheinend bekommen viel zu wenig Leute eine Lebensberatung und viel zu viele eine Beratung

zum Schulden machen.

Wie man hier im Forum sieht

Für 10 000€ bekommt man ein recht gutes Auto und ohne Schulden.

Also bei der Lebensberatung bin ich ja prinzipell bei euch ...

Hier geht es allerdings "nur" um eine Summe von 4000 Euro ...

Die ist auch bei dem Nettoeinkommen normalerweise zu stemmen, sofern man seine Ausgaben ansonsten im Griff hat.

Zitat:

@1234auditt schrieb am 2. April 2021 um 13:37:16 Uhr:

Zitat:

@Laemat schrieb am 2. April 2021 um 00:40:17 Uhr:

Ich versteh nicht, warum hier dauernd ungefragt Lebensberatung gegeben wird ;)

Weil es in Deutschland sehr viele Menschen gibt die sich verschulden und das nur wegen einem Auto.

Und sofern das für diese Menschen finanziell tragbar ist und in angemessenen Rahmen stattfindet ist das auch völlig in Ordnung. Das dürfte hier der Fall sein.

Hier wird immer so getan, also ob man mit der Unterzeichnung des Kreditvertrags direkt den Antrag für die Privatinsolvenz mit unterzeichnet. Schon alleine bei der Wortwahl (siehe auch unten) wird Wert darauf gelegt, alles möglichst negativ darzustellen. :rolleyes:

Zitat:

Anscheinend bekommen viel zu wenig Leute eine Lebensberatung und viel zu viele eine Beratung

zum Schulden machen.

Wie man hier im Forum sieht

Du wirst es kaum glauben, aber das ist (unter anderem) tatsächlich der Sinn und Zweck des Auto-Finanzierung Forum.

Zitat:

Für 10 000€ bekommt man ein recht gutes Auto und ohne Schulden.

Man bekommt sogar für 5.000 € und noch weniger ein recht gutes Auto ohne Schulden. Das ist hier aber beides irrelevant.

Zitat:

@Lumpi3000 schrieb am 2. April 2021 um 14:35:23 Uhr:

Also bei der Lebensberatung bin ich ja prinzipell bei euch ...

Ich nicht.

Es ist schon ziemlich herablassend, jedem Fragesteller hier zu unterstellen, er hätte eine Lebensberatung von Nöten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Autofinanzierung als dualer Student (Beamtenanwärter)