ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Auto steht im Vorgarten

Auto steht im Vorgarten

Themenstarteram 24. Oktober 2017 um 20:26

Moin,

mein Auto steht seit ein paar Jahren im Vorgarten.. TÜV ist so seit 6 Jahren abgelaufen sein. Das Auto ist aber noch anmeldet und korrekt versichert.

Jetzt sagte mir jemand das man das nicht darf?

Stimmt das ?

Ist doch Privatgelände? Auf die Straße kommt es eh nicht mehr festgewachsen und gerostet, da wird wohl nix mehr fahren, dafür sol ich TÜV brauchen?

Freue mich Infos ob ich das Auto da weiterhin stehen lassen kann und es auch angemeldet lassen kann.

Schreibt ja bitte nicht melde es doch ab, nee .. will ich nicht!

danke.

Beste Antwort im Thema
am 24. Oktober 2017 um 20:51

Zitat:

@Dustin781 schrieb am 24. Oktober 2017 um 20:49:44 Uhr:

danke Leute.

Bis auf ein paar "scheiß kommentare" hat mir das geholfen. Die Schilder sind zugewachsen ;-)

Antworten:

- Wie soll das Auto auf die Straße kommen. Das fährt nie wieder

- Öl... bla bla.. nen Hirn habe ich auch, meint ihr echt da ist noch Öl drin?

Und danke an die Überflüssigen Menschen... am Antworten hier im Forum...

bis bald!

Blödsinniger gehts nimmer, oder?

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten
am 24. Oktober 2017 um 20:29

Blödsinn!

Für was angemeldet und Versichert aber kein TÜV?

Deine Kohle kannst du auch anders verschwenden.

...wenn ein spitzfindiger / kleinlicher Polizist durch die Zaunlatten hindurch die HU-Plakette erspäht, dann sind dir Bußgeld & Punkte in Flensburg sicher. :-)

Hi, solange es auf deinem Grundstück steht und niemanden störst, kannst du da auch einen 50 Jahre alten Rostkarren hinstellen. Verbieten darf dir das auf deinem Grundstück kein Dritter. Anders wäre es, wenn das Fahrzeug ohne Tüv zum Beispiel einen Parkplatz wegnehmen würde.

Zitat:

@Dustin781 schrieb am 24. Oktober 2017 um 20:26:10 Uhr:

Jetzt sagte mir jemand das man das nicht darf?

Korrekt!

Zitat:

Ist doch Privatgelände?

Solange das Fahrzeug die Plakette des Landkreises auf dem Kennzeichen hat - angemeldet ist - braucht es auch eine gültige HU...

...wo das Fahrzeug steht, ob in einer Parkbucht an der Hauptstraße oder einer verschlossenen nicht zugänglichen Einzelgarage die sich auf einem komplett umfriedeten Privatgrundstück befindet, ist dabei völlig unrelevant und entbindet NICHT von der HU!

 

Das dabei so gerne ins Spiel gebrachte obige "Privatgrundstück" spielt nur insofern eine Rolle, dass Polizei/Ordnungsamt dieses nicht ohne weiteres betreten dürfen um den Verstoß zu dokumentieren, da sie damit gegen die Unverletzlichkeit der Wohnung - Art. 13 GG - verstoßen würden. :eek:

Steht das Fahrzeug aber vom Bürgersteig aus sichtbar auf dem komplett umfriedeten & verschlossenen Privatgrundstück muss es erst garnicht betreten werden um den Verstoß zu dokumentieren/ahnden! ;)

Insofern sollte man dann besser die Kennzeichen abmontieren, oder das Fahrzeug in die Garage fahren - denn dann kann keiner die Prüfplakette sehen. :cool:

Wenn du ganz sichergehen willst, dass dich nicht ein dienstgeiler Polizist aufschreibt (gab es auch schon auf einem von der Straße aus einsehbaren Privatgrundstück), schraube einfach die Nummernschilder ab.

Und achte darauf, dass keine Betriebsflüssigkeiten austreten.

Zitat:

@Ado_147 schrieb am 24. Oktober 2017 um 20:30:13 Uhr:

Hi, solange es auf deinem Grundstück steht und niemanden störst, kannst du da auch einen 50 Jahre alten Rostkarren hinstellen. Verbieten darf dir das auf deinem Grundstück kein Dritter. Anders wäre es, wenn das Fahrzeug ohne Tüv zum Beispiel einen Parkplatz wegnehmen würde.

Das stimmt so mal überhaupt nicht. Es darf niemand zu Hause einen privaten Schrottplatz auf machen. Was meinst du was passiert wenn dort ein halber Liter Öl ausläuft und das Ordnungsamt das spitz kriegt? Genau es gibt eine lecker Rechnung (Anzeige). Ein Auto ohne HU darf auch so nicht da stehen. Ich würde es dann in einer Garage vor den Blicken verstecken.

Herbstferien NRW haben gerade angefangen...

...oder einfach die Kennzeichen abmachen und entsprechend verwahren.

So machen wir das z.B. mit unseren Anhängern seit der im Garten abgestellte Wohnwagen mal jemandem 75,- EUR & 2 Flenspunkte eingebracht hat.

Zitat:

@Ado_147 schrieb am 24. Oktober 2017 um 20:30:13 Uhr:

Hi, solange es auf deinem Grundstück steht und niemanden störst, kannst du da auch einen 50 Jahre alten Rostkarren hinstellen. Verbieten darf dir das auf deinem Grundstück kein Dritter. Anders wäre es, wenn das Fahrzeug ohne Tüv zum Beispiel einen Parkplatz wegnehmen würde.

Das dachte mein Nachbar auch und hat sich damit eine hohe Strafe plus einen Punkt in Flensburg eingehandelt.

Eine Frage an den Themenstarter: Dein Fahrzeug steht also ohne TÜV im Garten. Was soll das ?

Wenn das Fahrzeug keinen TÜV mehr hat, kannst du das Fahrzeug nicht mehr auf Öffentlichen Straßen fahren ohne, bei einer Kontrolle, kräftig zu Kasse gebeten zu werden und dazu noch Punkte in Flensburg zu bekommen.

MfG kheinz

Ohne Schilder kommt dann aber gleich jemand mit "Verstoß gegen das Abfallbeseitigungsgesetz", wetten ?

Und was heißt überhaupt Vorgarten ?

Genehmigter Stellplatz oder mitten auf dem Rasen/Beet/sonstwas unbefestigtem ? (rostet dann auch besser auf unbefestigtem Untergrund ;-) )

am 24. Oktober 2017 um 20:47

Zitat:

@Dustin781 schrieb am 24. Oktober 2017 um 20:26:10 Uhr:

Moin,

mein Auto steht seit ein paar Jahren im Vorgarten..

Schreibt ja bitte nicht melde es doch ab, nee .. will ich nicht!

danke.

Sag doch mal warum.

Themenstarteram 24. Oktober 2017 um 20:49

danke Leute.

Bis auf ein paar "scheiß kommentare" hat mir das geholfen. Die Schilder sind zugewachsen ;-)

Antworten:

- Wie soll das Auto auf die Straße kommen. Das fährt nie wieder

- Öl... bla bla.. nen Hirn habe ich auch, meint ihr echt da ist noch Öl drin?

Und danke an die Überflüssigen Menschen... am Antworten hier im Forum...

bis bald!

Mach doch 'nen Sandkasten daraus, für was ist die Karre noch angemeldet?

Würde mir im Traum nicht einfallen. Wenn du deine Schadensfreitsklasse pushen willst, geht das billiger.

PS. Mach irgendein US-Kennzeichen dran, das fasst keiner an, könnte Arbeit machen. :D

Gruß Metalhead

am 24. Oktober 2017 um 20:51

Zitat:

@Dustin781 schrieb am 24. Oktober 2017 um 20:49:44 Uhr:

danke Leute.

Bis auf ein paar "scheiß kommentare" hat mir das geholfen. Die Schilder sind zugewachsen ;-)

Antworten:

- Wie soll das Auto auf die Straße kommen. Das fährt nie wieder

- Öl... bla bla.. nen Hirn habe ich auch, meint ihr echt da ist noch Öl drin?

Und danke an die Überflüssigen Menschen... am Antworten hier im Forum...

bis bald!

Blödsinniger gehts nimmer, oder?

Ähnliche Themen