ForumMotorrad Reisen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorrad Reisen
  5. Auto - Reisezug .....

Auto - Reisezug .....

Themenstarteram 26. Dezember 2014 um 23:44

Moin moin in die eckige Runde der Biker,

vorab erst einmal ein (noch) frohes Weihnachten und dann noch einen guten Rutsch usw uisw. Ist einem Biker etwas über den Auto - Reisezug nach SÜDEN bekannt. Gibt es den überhaupt noch - oder hat sich die Bahn mal wieder = GEGEN !! DIE KUNDSCHAFT = entschieden ? Ich würde im nächsten Jahr mit meiner HUMMEL gerne eine Tour nach Spanien machen. Aber allein, sich schon hier von der Dänischen Grenze aus auf die Autobahn machen, um bis nach Ffm zu kommen, läßt ja jeden Idealismus schon im Keim ersticken. Langweiliger gehts ja kaum noch. Deshalb würde ich gerne hier von "NIEBÜLL" aus mit dem ARZ mind. bis nach Isenburg fahren. Dann kann man sich quer durch Richtung Franzland / España machen. Also, könnte man auch hier von NIEBÜLL aus nach S Ü D E N fahren ??

Fürt Deine / Eure Infos möchte ich mich schon heute bedanken und wünsche allen noch einen guten Rutsch in´s neue Jahr

The Fireman123 :mad::mad:

Ähnliche Themen
18 Antworten
am 27. Dezember 2014 um 9:10

Hi Fireman123,

dir auch erstmal FROHE WEIHNACHTEN und "an guad'n Rutsch"!

Zu deiner Frage: Da schaut's richtig schlecht aus; die Bahn reduziert bzw. stellt ihre Verbindungen nach und nach ein. Die geniale Verbindung von München nach Narbonne z.B. gibt es schon seit Jahren nicht mehr.

Was an aktuellen Reisezielen vorhanden ist findest du hier: http://www.dbautozug.de/autozug/reiseziele/

Von Niebüll aus gibt's nur den Shuttle nach Sylt ...

Für dich käme als nächst gelegener Abfahrtsbahnhof wohl Hamburg in Frage; und von dort geht's im Moment nur nach München oder Lörrach. Die Ziele und Fahrpläne für 2015 sind allerdings noch nicht raus - da heißt's sich überraschen lassen.

Wünsch dir und allen anderen Biker allerdings möglichst viele DB-Angebote ...!?

Schöne Grüße - servus

Andi

So wie es aussieht, bleibt euch nur Hamburg -Lörrach.

Von da oben nach Spanien sind 2 lange Tage. Entweder mit Anhänger oder im Transporter oder auf dem Bock. Oder eben einen Tag im Zug + einen langen Tag auf dem Bock. Wobei die Zugvariante vermutlich die längste ist.

Von da oben würde ich zusammenlegen und je zu zweit einen Vito oder T5 mieten. Moppeds und Gepäck hinten rein und ab dafür. Da kann sich einer auf der Doppelsitzbank lümmeln, der andere fährt. Dann kann man das in 24 Stunden schaffen.

Hab gerade mal nachgeguckt: bei Sixt kostet ein Vito für 11 Tage (Freitag -Montag) und inkl. 4500km € 500,--. Dafür haste nichtmal das Ticket nach Lörrach.

11 Tage 500 Euro??? Das wäre wirklich ein Sonderangebot.

Uns hat ein Sprinter/Crafter 2010 für 8Tage ja schon 800 Euro gekostet.

Aber dennoch ist das Teil immer eine gute Alternative. Nicht zu verachten ist aber auch der DIeselverbrauch. Bei ambitionierter Fahrweise nimmt das Teil 15 Liter auf 100 km. Das macht bei 4000 km auch nochmal gut 700 Euro.

Das passende Video zum neuen Angebot der Bahn....

Realer Irrsinn: Autozug auf der Straße | extra 3 | NDR

Zitat:

@kandidatnr2 schrieb am 27. Dezember 2014 um 12:24:18 Uhr:

11 Tage 500 Euro??? Das wäre wirklich ein Sonderangebot.

Uns hat ein Sprinter/Crafter 2010 für 8Tage ja schon 800 Euro gekostet.

Aber dennoch ist das Teil immer eine gute Alternative. Nicht zu verachten ist aber auch der DIeselverbrauch. Bei ambitionierter Fahrweise nimmt das Teil 15 Liter auf 100 km. Das macht bei 4000 km auch nochmal gut 700 Euro.

Sagt meine Sixt-App. Aber auch ein Vito, kein Sprinter. Bei 500€ für 4500km lohnt sich kaum, mit dem eigenen Auto zu fahren.

Aber in den Vito geht nur ein Motorrad rein??? Oder auch zwei?

Selbst der Kurze hat 2,42m Ladelänge und 1,35m Höhe. Hecktür ist 1,28m breit. Da sollten 2 Moppeds reingehen.

Ich weiß allerdings nicht, wie und wo da die Zurrpunkte sind.

Ja, Zurrpunkte sind auch im Sprinter/Crafter schwierig. Ich habe einen Spanngurt zwischen den beiden vorderen Ösen gezogen (es sind vorn nur eine rechts und eine links) und dann die beiden mittleren Gurte von Motorrad links und Motorrad rechts am quer laufenden Spanngurt fest gemacht. Das geht, ist aber nicht optimal. Alternative wäre eine Hilfskonstruktion aus Dachlatten ... Insgesamt hab ich für zwei Motorräder 12 Gurte gebraucht.

Ich hab auf der Messe so einen Universaltransportkäfig für zwei Moppeds gesehen. Der Käfig passt in jedem Transporter und wird einfach mit den Wänden verkeilt.

Ich hab auf der Messe so einen Universaltransportkäfig für zwei Moppeds gesehen. Der Käfig passt in jedem Transporter und wird einfach mit den Wänden verkeilt.

Zitat:

@kandidatnr2 schrieb am 29. Dezember 2014 um 15:18:45 Uhr:

Ja, Zurrpunkte sind auch im Sprinter/Crafter schwierig.

Na ja,

im Vito und Transit hab ich die Sitzschinen mit verwendet um die Spanngurte zu befestigen,

hatte dadurch beide Möpis vom "Cheffe" mit insges. 6 Gurten verzurrt bekommen.

Jeweils München - Garda oder zurück, je nach dem.

Im Sprinter/Crafter ist der Laderaum vom Fahrerhaus durch eine Wand getrennt. In der Transportausführung gibt es keine Sitzschienen. Das Fahrzeug hat sechs Zurrösen. Auf jeder Seite drei. Vorne, Mitte, Hinten. Es fehlen welche in der Mitte, um eine Vorderradgabel vernünftig ab spannen zu können.

In der Transportausführung gibt es keine Sitzschienen...............

Jep ist dann schlechter.

ev. geht so etwas

Deine Antwort
Ähnliche Themen