ForumMotorrad Reisen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorrad Reisen
  5. Versicherungsschutz KFZ in Marokko

Versicherungsschutz KFZ in Marokko

Themenstarteram 24. August 2009 um 14:00

Hallo liebe Biker,

mein Traumurlaub steht vor der Tür - doch das gute alte Problem außerhalb der EU - der Versicherungsschutz!

Bei meiner Versicherung ist es so, wie bei fast allen Anbietern, dass die grüne Versicherungskarte nicht für Marokko gilt. Jetzt benötige ich natürlich dennoch einen Versicherungsschutz für meinen Urlaub.

Es gibt wohl eine Grenzpolice... hier finde ich jedoch keine weiteren Informationen im Netz, und selbst die Botschaft kann nicht weiter helfen - hat jemand einen Tipp??

Dann wäre da noch das Hamburger Versicherungsunternehmen "Tourinsure" - doch hier kostet die Versicherung ganze 208 Euro für einen Monat mit einer Pauschaldeckungssumme von 500.000 Euro pro Schadensereignis. Einen Voll- oder Teilkaskoschutz für Motorräder bieten diese leider garnicht erst an.

Nun besser über Tourinsure als ohne Versicherung - aber wie auch immer - für jeden erdenklichen Tipp oder Erfahrungswert freue ich mich...

ganz lieben Dank

Ähnliche Themen
16 Antworten

Was hast Du denn für eine Versicherung? Meine Grüne Karte gilt auch für Marokko. Setze Dich mit deiner Versicherung in verbindung, die solen eine neue Karte ausstellen, die auch für Marokko gültig ist, ev. muss man einen kleinen Obulus dafür bezahlen ( gilt für Haftpflicht, nicht für Vollkasko oder so).

Übrigens, meine Grüne Karte ist sogar für Russland gültig!

Grúß

Winterbiker

Themenstarteram 24. August 2009 um 14:22

Hallo Winterbiker,

vielen Dank für Deine Antwort!

Mit meiner Versicherung habe ich schon gesprochen - es ist die HUK-Coburg. Da ist leider nix zu machen - das ist ja das Problem:-(

Und die Versicherung mal eben wechseln - nun da gelten dann wieder die Kündigungsfristen. Ich weiß das wenige - wie beispielsweise die Allianz - einen Versicherungsschutz anbieten - jedoch wie gesagt - ein Wechsel ist so kurzfristig schlicht unmöglich.

am 24. August 2009 um 14:40

Hallo,

ich hatte das gleiche Problem 2007 mit Tunesien und hatte zur Lösung des Problemes einfach direkt bei der Versicherung angefragt. Es gibt die Möglichkeit, und das machen fast alle Versicherungen, die betreffenden Länder über einen bestimmten Zeitraum freigeben zu lassen.

So gab mir damals meine Versicherung eine über 6 Wochen begrenzte grüne Deckungskarte für Tunesien mit. Aber, wie gesagt, erst auf direkte Anfrage bei einem "Teammanager" der Versicherung.

Zweite Lösung: die Versicherung wechseln. Ist zwar der umständliche Weg, aber anderweitig bekommst Du das auf Dauer nicht geregelt. Die Gothaer (Werbung???) z.B. gibt solche Länder frei. Wenn Du also öfter mal so ne Tour machen möchtest, dann kann sich ein Wechsel lohnen.

Gruß

Peter

am 24. August 2009 um 14:43

Zitat:

Original geschrieben von Typohexe2008

 

Und die Versicherung mal eben wechseln - nun da gelten dann wieder die Kündigungsfristen. Ich weiß das wenige - wie beispielsweise die Allianz - einen Versicherungsschutz anbieten - jedoch wie gesagt - ein Wechsel ist so kurzfristig schlicht unmöglich.

Schnellste Lösung:

Moped einfach komplett abmelden und (am nächsten Tag) mit Deckungskarte der neuen Versicherung wieder anmelden. Und schon ist die Versicherung gewechselt....

Kostet bei uns wesentlich weniger als die 200 Euro von Tourinsure.

Nur mal so als Tip.

Themenstarteram 24. August 2009 um 14:56

Perfekt! Ganz lieben Dank - ist sicherlich der günstigste Weg...

Hallo Typohexe,

frag mal Deine Versicherung ob eine "Mallorca-Police" in Deinem bestehenden Kfz-Vers. eingeschlossen ist?

Tja, immer wieder das leidige Problem mit der Grünen Versicherungskarte.. Marokko gehört zu den Staaten, die dem "Grüne-Karten-Abkommen" beigetreten sind (http://www.gruene-karte.de). Die Versicherungen müssen eine entsprechende Grüne Karte ausstellen.

Ruf nochmal in der Zentrale an, weise auf das Abkommen hin und frage ggf. auf welcher Rechtsgrundlage die Versicherung das Ausstellen der Grünen Karte verweigert.

Lass dich nicht abwimmeln.

Zur Info: Auch meinem Kumpel stellte die HUK erst nach der dritten Beschwerde eine Grüne Karte für Russland aus, obwohl das Land seit dem 1.1.09 dem Abkommen beigetreten war. Oft liegt das an der Inkompetenz der Mitarbeiter. Ich hatte meine von der DEVK nach einem Telefonanruf.

Viele Grüße

Winterbiker

Muss das Thema hier leider nochmal aufgreifen, da ich haargenau vor dem gleichen Problem stehe. HUK will auch nichts machen, nichtmal gegen einen Obolus und zeitliche Begrenzung. Ich will am 13.3. ca aber schon los. Geht das wirklich so einfach, dass man das Fahrzeug abmeldet und am nächsten Tag dann mit einer neuen Versicherung anmelden kann?

Zitat:

@SolidSounds schrieb am 1. März 2017 um 23:20:26 Uhr:

Muss das Thema hier leider nochmal aufgreifen, da ich haargenau vor dem gleichen Problem stehe. HUK will auch nichts machen, nichtmal gegen einen Obolus und zeitliche Begrenzung. Ich will am 13.3. ca aber schon los. Geht das wirklich so einfach, dass man das Fahrzeug abmeldet und am nächsten Tag dann mit einer neuen Versicherung anmelden kann?

Ich hab´s zwar noch nie so gemacht, bin mir aber ziemlich sicher, daß es keine formellen Gründe gibt, die dagegen sprechen. Du hast halt die Kosten der An- und Abmeldung.

Da wir viel in ferne Länder reisen, haben wir schon vor Jahren darauf geachtet, eine Versicherung zu haben, bei der kein Kästchen auf der Grünen durchgestrichen ist. Wir fahren seither gut mit der DEVK, zumal deren Tarif zumindest für unsere beiden Kräder auch noch gute Preise respektive Prämien hat.

Gruß

Panny

Da ich mein Motorrad wegen Umzug eh noch ummelden muss wären die Kosten sogar eher vernachlässigbar.

Also bisher habe ich nur gelesen dass es doch iwie nicht geht weil die alte Versicherung das gleich mitbekommt und so.

Muss ich halt doch so ne teure Grenzpolice dann abschließen.

Zitat:

@SolidSounds schrieb am 5. März 2017 um 19:15:54 Uhr:

Also bisher habe ich nur gelesen dass es doch iwie nicht geht weil die alte Versicherung das gleich mitbekommt und so.

Muss ich halt doch so ne teure Grenzpolice dann abschließen.

Ist doch egal, ob die alte Versicherung "das mitkriegt", zumal ich das auch bezweifel.

Warum sollte es einen Unterschied machen, ob das Motorrad für einen Tag oder für eine längere Periode abgemeldet ist. So oder so hast Du freie Versichererwahl bei Neuanmeldung.

Wenn Du das dennoch als unsicher siehst, so rate ich Dir, die potenziell neue Versicherung dazu zu befragen. Die werden Dir bestimmt versichern, daß es geht und auf diese Auskunft kannst Du Dich verlassen. Du bekommst von Ihnen diese Nummer, die Du dann bei der Neuanmeldung nennen mußt und fertig. Die alte Versicherung ist raus und hat da kein Veto.

Gruß

Panny

 

Ja hast recht fragen kostet nix. Ich rufe morgen mal bei der Devk an. Hab dort auch schon mein Auto versichert, mal schauen was mein Berater dazu sagt. Danke mal.

Man liest halt im Internet überall, dass es nicht geht. Aber hat sicher noch keiner von denen probiert.

Nur zur Info, falls noch andere das Problem haben in Zukunft: Habe bei der potentiel neuen Versicherung angerufen und dort wurde mir mitgeteilt, dass das mit dem ab- und anmelden nicht funktioniert!

Zitat:

@SolidSounds schrieb am 7. März 2017 um 15:04:40 Uhr:

Nur zur Info, falls noch andere das Problem haben in Zukunft: Habe bei der potentiel neuen Versicherung angerufen und dort wurde mir mitgeteilt, dass das mit dem ab- und anmelden nicht funktioniert!

Mit welcher Begründung?

Gruß

Panny

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorrad Reisen
  5. Versicherungsschutz KFZ in Marokko