ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Auto parkt jetzt im freien,was jetzt beachten?

Auto parkt jetzt im freien,was jetzt beachten?

Themenstarteram 10. August 2014 um 10:14

Ich habe mir jetzt ein Cabrio gekauft das jetzt in meiner Garage steht. Ich fahre noch eine A-Klasse die noch super da steht..Bj. 2010. Jetzt meine Frage. Was muss ich beachten das die A-Klasse nicht ganz so leidet. Noch eine Garage wollte ich nicht mieten. Klar gegen Vandalismuss kann ich nicht vorbeugen. Mir gehts um die Alterung. Ich habe noch nie ein Auto über Jahre draussen stehen gehabt. Ich denke mal der Sommer setzt hier am meisten zu...das die Sonne die Plastikteile zerstört. Armaturenbrett ..Sitze und ander Plastikteile werden spröde und hell...oder ist das heute nicht mehr so? Wäre echt nett wenn sich ein paar Laternen parker heir melden würden die ihr Auto über Jahre im freien abstellen. Danke für die Tipps.

Gruß Steffen

Ähnliche Themen
8 Antworten

Moin,

Ich habe mein Winteraudi über Sommer draußen stehen..

In der Bucht gibts Sprühwachs, am besten gleich drei Dosen bestellen, Kostenpunkt so 15 € rum....

Dieses Wachs sprühe ich in Türfalze, an Türkanten, also alles was ich so erreichen kann, auch Kotflügelkanten usw

Gruß aus Kassel

Themenstarteram 10. August 2014 um 10:35

Oh sehe gerade du fährst auch ein VW Cabrio ;-)

Hallo,

hier die Erfahrungen nach 16 Jahren Laterne mit einem 3er BMW:

Nach ungefähr 12 Jahren erschienen Lackschäden, und zwar Unmengen feiner Risse auf der Haube (nur bei näherem Hinsehen erkennbar)

Auf dem Dach platzte ein 5-DM großes Stück Decklack ab, ich halte das für Hitzeschäden.

Greschmolzener Schnee hinterließ den Wagen stets hochglänzend!

Gewachst wurde immer Frühjahr und Herbst.

Für den Winter sollte man die Türgummis behandeln, damit sie beim Türöffnen keine Risse bekommen.

Die größten Gefahren sind m.E. Hagel und Vandalismus, da hilft eben nur die TK!

Vogelhinterlassenschaften unbedingt so schnell wie möglich abwaschen!

Noch ein Wintertipp: Ein spezielles Autoheizöfchen (meines ist von der Marke "DEFA" und kommt aus Norwegen, gekauft bei ATU) verschafft Dir bei Minustemperaturen schnell freie oder leicht räumbare Scheiben, einen angewärmten Innenraum sowie beschlagfreie Scheiben! (Voraussetzung natürlich eine erreichbare Steckdose)

Bei den Plastikteilen gab es keine erkennbaren Schäden, nur die Lautsprecher in der Hutablage waren nach Auskunft des späteren Besitzers völlig zerbröselt.

Ich wünsche Dir dauerhaft schadenfreies Laternenparken!

Gruß

Hallo Steffen,

schlussendlich kommt es auch immer etwas drauf an, was das Auto dir wert ist.

Einige Dinge kann und sollte man auch beachten. Wie blaues wunder schon gesagt hat, ist eine Gummipflege absolut Pflicht. Gerade Gummi leidet in den kalten Wintermonaten extrem. Aber auch Kunststoffe und Lack bleiben von der Natur nicht verschont. Kunststoffe bleichen mit der Zeit. Der Lack wird beschädigt durch Vogelkot, Harze und UV Strahlung.

Regelmäßiges versiegeln kann dagegen helfen. Noch besser ein teures GlassCoating.

Auch für die Kunststoffe gibt es gute Mittel welche diesen langfristig schützen.

Allerdings ist das wie angesprochen immer eine Frage des Preises. Tagtäglich stehen Millionen Fahrzeuge im Freien und keinen Interessieren die Auswirkungen ;)

Daher Gegenfrage was möchtest du an Zeit und Geld investieren?

Themenstarteram 10. August 2014 um 23:03

Danke für euere Antworten. Übertreiben will ich es nicht aber ich mag auch keine vergammelten Wagen. Darum will ich nicht zuviel zeit und Geld investieren. Wie gesagt,ich hatte immer eine Garage und wollte halt mal von Leuten die keine Garage haben wie die so pflegen und wie ein Auto nach Jahren unter der Laterne aussieht.

Danke Steffen

http://data.motor-talk.de/.../p140810-14-34-01-1209828429177114911.jpg

so sieht meine 12 jahre alte xsara aus.sie hatte noch nie eine garage. (die räder sind 4 jahre). ich pflege den lack mit deep crystal 1-3 so 2 mal im jahr und die gummi und plastikteile außen mit koch chemie plast star-innen mit koch chemie ...weiß jetzt nicht wie es heißt,aber auch koch chemie. die kosten? megiuars ca. 45 euro alle 4-5 jahre und koch chemie etwa 20 euro...reicht bestimmt auch so lange.

nicht zu vergessen ist die batterie,die nehme ich einmal im jahr raus und reinige sie gründlich mit wasser und die pole einfetten.(ist auch noch die erste)

wie man sieht kann auch ein citroen sehr zuverlässig sein-xsara sowieso.

mfg

http://data.motor-talk.de/.../203612327-w500-h333.jpg

hier noch mein schmuckstück,muß auch draußen parken und ist 6 jahre alt.er wird genau so behandelt wie die xsara.(ok,die xsara bekommt ab und an ne streicheleinheit extra.sie ist ja auch älter)

Themenstarteram 11. August 2014 um 7:48

Danke für die Fotos. Das lässt ja hoffen. Der Volvo gefällt mir,toller Wagen.Ein Cabrio draussen stehen lassen ,den Mut hätte ich nicht.Der hat aber auch kein Stoffdach..oder? Leider gibts zuviele Chaoten.

@steffen2707

Ich selbst habe das Glück das ich jetzt eine Garage nutzen kann.

Als langjähriger Laternenparker kann ich dir folgendes beschreiben.

Gummipflegemittel und für die Wintermonate nutzte ich einen Labellostift damit es nicht zufriert. Ebenso war die Schutzfolie für eine Frontscheibe pflicht. Ebenso eine Eisspray. Egal wie man sich vorsieht, irgendwann gibts kleine Riefen.

Plastikpflegemittel für eventuelle äußere Anbauteile kamen und kommen zum Einsatz. Im Innenbereich nutze ich so etwas nicht. Ob die Mittelchen was gebracht haben weiß ich nicht, jedenfalls sind keinerlei Ausbleichungen zu erkennen.

Batterietest machen lassen bevor die kalte Jahreszeit anfing. Unter Umständen sind doch einge Grade unterschied zu draussen.

Wurde mein Fahrzeug länger nicht bewegt bekam die Batterie eine komplette Schutzhülle verpasst. Sie hat 11 Jahre gehalten.

Fahrzeugspezifisch, sogenannte Frostmotoren, in kalten frostigen Monaten Ölabscheider mit zulaufschläuchen gereinigt.

Abläufe nachschauen seitlich der vorderen Radlaufkästen sowie im unteren bereich der Türen.

Warum?

Ich mußte hinzukommend unter Bäumen parken. Laub sowie von Linden diese kleinen Blüten und Samen setzen unter Umständen diverses zu. Ebenso den Pollenfilter oft zwischendurch abgesaugt.

Eine alte Marotte von mir ist Unterhalb der obenliegenden Matten Zeitungen ausgelegt zu haben. Habe noch nie Feuchtigkeit, was beschlagene Scheiben oder klamme Sitze betrifft, gehabt.

Von einem eventuellen Enteisungszeug für Türschlösser rate ich persönlich ab. Habe mal ein Schloss geöffnet und festgestellt was so ein Zeug anrichtet. Muß aber jeder selbst entscheiden was er macht.

Jetzt wo ich eine Garage nutze braucht man es in meinem Fall weniger machen.

Ich habe festgestellt, das ein Fahrzeug wenn es dann nass und klamm draußen ist, dennoch draußen besser unter gewissen Umständen aufgehoben ist weil es immer wieder schnell in diversen Ritzen und Spalten, die so eine Karosserie mit sich bringt, ablüftet.

Was den Lack anbelangt poliert und ein Wachs. Flugrost- und Steinschlagschadstellenbeseitigung waren und sind normal.

Letztenendes hat beides Vorteile und auch Nachteile, würde aber immer wieder zu einer Garage tendieren.

mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Auto parkt jetzt im freien,was jetzt beachten?