ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Auto für 4000€ oder 9000€ - Täglicher Weg 45KM

Auto für 4000€ oder 9000€ - Täglicher Weg 45KM

Themenstarteram 29. Januar 2016 um 11:35

Hallo allerseits,

ich bin gerade am überlegen was für ein Auto ich mir in naher Zunkunft (3 Wochen) zulegen soll. Entweder einen günstigeren im Bereich von ca. 4000€ welche dann vermutlich nur ein paar Jährchen halten wird oder gut das doppelte Buget einplanen und was länger davon haben (und vermutlich seltener die Werkstatt aufzuchen).

Das Auto soll so oder so bis zum Tode gefahren werden. Am liebsten würd ich die ganze Geschichte nüchtern angehen, aber bei so einen Betrag soll das Auto ja auch irgendwie gefallen.

Bei der Ausstattung wäre mir eigentlich nur Klima(automatik) wichtig. Aux, USB Eingang wären nett. Navi, Panoramadach, Einparkhilfe, Sitzheizung, Ledersitze brauche ich nicht.

Beim etwas höheren Buget hatte ich einen Honda Civic/Jazz bzw. Mazda 3 ins Auge gefasst wobei mir da der Civic am besten gefällt. Wobei ich mir auch schon den Auris, Skoda Rapid bzw. Seat Ibiza angeschaut hatte. A3 und 1er gefallen mir zwar auch, aber ich glaub bei den anderen bekomme ich mir Auto fürs Geld. An sich bin ich aber für alles offen, sofern er ordentliche Qualität bietet und mir auch noch gefällt. Wohnort ist 40210 Düsseldorf

Sowas http://suchen.mobile.de/.../details.html?... oder http://ww3.autoscout24.de/classified/283666550?asrc=st|as beispielsweise.

Wie stark bemerkbar ist der Unterschied zwischen einen 1.4 und 1.8l Motor?

Beim geringeren Buget hab ich leider gar keine Ahnung was empfehlenswert wäre. Autoklasse(größe) soll in etwa die Gleiche sein. Ein Kommilitone hatte vorgeschlagen einen A4 mit um die 100.000km für 3000 zu Kaufen, ein paar Jahre zu fahren und dann für nen 1000er zu verkaufen und dann auf was richtiges umzusteigen. Aber ich traue den braten nicht wirklich.

Achso Fahrprofil:

Täglicher Arbeitsweg 45KM über die Autobahn / Land ca 50:50 macht 12500 km im Jahr plus etwas oben drauf, komme ich denke ich auf ca. 15000. Alle zwei bis drei Jahre noch Urlaub. Da sollte ein Benziner noch Sinn machen, oder? Wobei ich auf der Autobahn nicht auf die 160km/h drücken werde.

Vielen Dank im Vorraus für eure Hilfreichen Beiträge.

grüße

Beste Antwort im Thema
am 3. Februar 2016 um 5:23

Welcher Klappspaten rüstet Hondas auf Gas um??:rolleyes:

Die sind alle definitiv 1000% nicht gasfest.:cool:

Weder Hydrostössel noch gasfeste Ventilsitze.

Das Spiel wird dan ca. aller 30tkm ausser Toleranz sein

und eingestellt werden müssen, meist ist spätestens

bei 100tkm der Zylinderkopf fertig.:cool:

FINGER WEG!!

Wenn du LPG magst kauf nen Nubira oder Lacetti

die können das ab. Die Werksgaser von Ford

sind auch empfehlenswert. Ansonsten

sind diverse Astra G Modelle (ausser Twinport)

super für Autogas geeignet.

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

4000 oder 9000?

Fahrrad oder Moped, oder doch einen Jeep?

Mach es genauer, sonst wird das nix.

Kleine Bemerkung am Rande:

Der 140Ps Civic hat ein i-shift Getriebe, ein automatisiertes Schaltgetriebe. Zur Zuverlässigkeit kann ich zwar nichts sagen, aber diese Form von Getriebe sind etwas gewöhnungsbedürftig (meiner Meinung nach).

Den Motor gibt es aber auch noch mit einer richtigen Wandlerautomatik oder normalem Schaltgetriebe.

Wenn Civic, dann mit Handschaltung oder die neue Baureihe falls es Automatik sein soll.

Der Unterschied zwischen 1.4 und 1.8 ist sehr stark bemerkbar, eigentlich reicht der 1.4er schon, hat meines Wissens auch ein 6-Gang Getriebe, aber der 1.8 ist eben deutlich spritziger.

Um 10.000€ würdest du halt schon den Nachfolger bekommen, zb: http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=220453839

Eine günstige Alternative wäre zb ein später (06/07) Toyota Corolla zb: http://suchen.mobile.de/.../220005564.html?...

Themenstarteram 29. Januar 2016 um 15:47

Zitat:

@rudi333 schrieb am 29. Januar 2016 um 13:42:46 Uhr:

4000 oder 9000?

Fahrrad oder Moped, oder doch einen Jeep?

Mach es genauer, sonst wird das nix.

4000 oder 9000 das die Frage. Ich versuche das möglichst sachlich anzugehen, aber klappt halt deswegen die Frage...

Zitat:

@apfelgruener schrieb am 29. Januar 2016 um 14:05:44 Uhr:

Kleine Bemerkung am Rande:

Der 140Ps Civic hat ein i-shift Getriebe, ein automatisiertes Schaltgetriebe. Zur Zuverlässigkeit kann ich zwar nichts sagen, aber diese Form von Getriebe sind etwas gewöhnungsbedürftig (meiner Meinung nach).

Den Motor gibt es aber auch noch mit einer richtigen Wandlerautomatik oder normalem Schaltgetriebe.

Oh, ok. Sollte schon ein Schaltgetriebe sein. Automatik brauch ich nicht. Autobahn werde ich auch kein Stau erwarten.

Zitat:

@Stratos Zero schrieb am 29. Januar 2016 um 15:28:46 Uhr:

Wenn Civic, dann mit Handschaltung oder die neue Baureihe falls es Automatik sein soll.

Der Unterschied zwischen 1.4 und 1.8 ist sehr stark bemerkbar, eigentlich reicht der 1.4er schon, hat meines Wissens auch ein 6-Gang Getriebe, aber der 1.8 ist eben deutlich spritziger.

Um 10.000€ würdest du halt schon den Nachfolger bekommen, zb: http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=220453839

Eine günstige Alternative wäre zb ein später (06/07) Toyota Corolla zb: http://suchen.mobile.de/.../220005564.html?...

Meinst du mit Nachfolger die 9. Generation?

Also am besten mal zum Händler und die 1.4er und 1.8er Probefahren?

Beim teureren Budget würde ich möglichst junge/neue suchen mit Garantie:

  • Hyundai i20
  • Mitsubishi Space Star(Preisabzug wg. Farbe?)
  • Honda Jazz

Beim kleineren Budget kaufst Du Dir halt ein Los, kann dann auch mal eine Niete sein. Dafür finden sich da gelegentlich auch Schmankerl:

  • Ford Fiesta
  • Hyundai Accent (kaum km)
  • Toyota Yaris
  • Alfa Romeo 147 (Zahnriemen sollte bei 80tkm gewechselt werden, passiert?)
  • Lancia Lybra
  • Ford Focus

Garantie (Umfang, Einschränkungen, Restlaufzeit...), unfallfrei, Scheckheft: immer im Detail klären, was gewährt wird resp. vorliegt. Nicht alle Inserate gehen darauf ein.

Zitat:

Meinst du mit Nachfolger die 9. Generation?

Also am besten mal zum Händler und die 1.4er und 1.8er Probefahren?

Ja.

Probefahrt klärt die Frage natürlich am besten ;)

Themenstarteram 2. Februar 2016 um 21:07

Ich hab das Buget was rauf gesetzt, was haltet ihr davon? http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=282154397

Ich hab zudem 2 mit Autogas gesehen, ist das empfehlenswert?

Zitat:

@ChefCurry schrieb am 2. Februar 2016 um 21:07:46 Uhr:

Ich hab zudem 2 mit Autogas gesehen, ist das empfehlenswert?

Wäre mir neu, dass der Gas verträgt. Frag besser mal im Gas Unterforum nach.

Themenstarteram 2. Februar 2016 um 21:55

Hier http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=280918567

Hatte noch einen anderen gesehen, finde den aber nicht auf die schnelle

Edit, hier:http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=283516095

Das wurde jedenfalls nachgerüstet, würde mich überraschen, wenn der dafür geeignet ist.

Themenstarteram 2. Februar 2016 um 22:05

Ok. Was sagst zu den oben stehenden ?

Zitat:

@ChefCurry schrieb am 2. Februar 2016 um 22:05:07 Uhr:

Ok. Was sagst zu den oben stehenden ?

Das selbe wie vorhin schon ;) Im Gas Unterforum nachfragen, ob der Motor gastauglich ist.

Falls nicht, natürlich Finger weg.

 

am 3. Februar 2016 um 5:23

Welcher Klappspaten rüstet Hondas auf Gas um??:rolleyes:

Die sind alle definitiv 1000% nicht gasfest.:cool:

Weder Hydrostössel noch gasfeste Ventilsitze.

Das Spiel wird dan ca. aller 30tkm ausser Toleranz sein

und eingestellt werden müssen, meist ist spätestens

bei 100tkm der Zylinderkopf fertig.:cool:

FINGER WEG!!

Wenn du LPG magst kauf nen Nubira oder Lacetti

die können das ab. Die Werksgaser von Ford

sind auch empfehlenswert. Ansonsten

sind diverse Astra G Modelle (ausser Twinport)

super für Autogas geeignet.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Auto für 4000€ oder 9000€ - Täglicher Weg 45KM