ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Auto dringend gesucht :(

Auto dringend gesucht :(

Themenstarteram 9. April 2015 um 22:12

Servus :/

Ich habe ein großes Problem .

Ich fahre zurzeit einen alfa 147 2.0l

Das Problem ist er hat 145 000 drauf und fällt auseinander :D

Servolenkung kaputt usw Motor unruhig Getriebe schaltet nach lust und Laune :D

Ein Hinterhof händler gibt mir 1200 sonst will ihn niemand und ich hab viele Gefragt:/

Nun das eigentliche Problem ich will ihn solange er überhaupt noch fährt weg tun also muss schnell wie möglich ein Ersatz her . Ich suche ein Auto bis 10 000-10500

Fahrleistung 20 000 im Jahr meiste Autobahn und Landstraße .

Ich will unbedingt ein zuverlässiges Auto nicht so wie mein alfa -.-

Habe mir bisher einen 320d bj 2006 e90 110 000 drauf für 9700 beim Händler .

520i e60 70 000 km bj2004 10500 Euro .

Nun wollte ich Fragen ob die Preise ok sind für die 2 und ob sie anfällig sind oder eher zuverlässig .

Beide scheckheftgepflegt !

Danke schonmal im vorraus .

Ähnliche Themen
14 Antworten

Als Ersatz für den Alfa in der Kompaktklasse jetzt auf einen Mittelklasse BMW (oder gar obere Mittelklasse beim 5er) umsteigen, halte ich rein finanziell gesehen nicht für wirklich klug.

Schau dir doch was "verünftigeres" in der Kompaktklasse an, wie beispielsweise

Toyota Corolla / Auris

Mazda 3

Seat Leon (Finger weg von den TSI, 1.9 bzw. 1.6L TDI mit 105PS empfehlenswert)

Ford Focus

Citroen C4

Hyundai i30

Kia Ceed

oder dergleichen an. Ich denke mal hier bei all den genannten Teilen wirst du vom Preis/Leistungsverhältnis deutlich mehr für dein Geld bekommen.

Themenstarteram 9. April 2015 um 22:27

Den alfa fuhr ich wegen meiner Ausbildung . Jetzt bin ich ausgelernt und verdiene a) genug Geld und habe genug auf der Bank für so ein Auto b) habe ich ja nicht nach einem Auto gefragt sondern ob diese Autos Probleme machen und ob der Preis ok ist . Aber trz danke für die Antwort :)

Wenn du dich konkret für einen BMW interessierst, frag lieber in den jeweiligen Fachforen nach. Speziell bei der Volkswagen Gruppe und bei BMW gibt es statistisch gesehen die meisten Motorschäden - du mußt dir da am besten einen haltbaren Motor empfehlen lassen.

Die Statistik würde ich gerne sehen.

Mir würde beispielsweis interessieren, was an den neuen VW CR TDI so anfällig sein soll. Meiner subjektiven Meinung nach sind das nämlich sehr zuverlässige Motoren (im Gegensatz zu den 140 und 170PS PD / PPD TDI, welche vor Rund 10 Jahren doch - zumindest was man so liest bzw. auch hier im Forum gelesen hat - teils erhebliche Probleme gemacht haben).

Und ob man für ein 11 Jahre altes Auto (520i, 6-Zylinder Sauger) 10.000€ ausgeben will bleibt auch jedem selbst überlassen. Für die BMW bekommst aber in den einschlägigen Foren eine viel bessere Beratung.

Zitat:

@Chrissalfa147 schrieb am 9. April 2015 um 22:12:39 Uhr:

Habe mir bisher einen 320d bj 2006 e90 110 000 drauf für 9700 beim Händler .

520i e60 70 000 km bj2004 10500 Euro .

Beide haben verdächtig wenig km drauf.

Der Motor im E60 ist super zuverlässig (Pflege ist natürlich trotzdem wichtig). Aber 10.500? Never.

Außerdem ist die 2Liter-Maschine im schweren 5er bestimmt angestrengt. Schau lieber nach einem 525i oder 320i/325i E46 (5000-7000€)

Bei deiner Fahrleistung würde ich aus finanzieller Sicht aber einen Diesel vorziehen. Der E90 hat gerne Probleme mit den 4-Zylinder-Motoren. Vor allem die Benziner, aber die Diesel sind meines Wissens auch nicht die zuverlässigsten.

Die VAG 2.0 TDIs (CR, 140/170 PS) sind gut, ebenso Fords 2.0 TDCI.

Zitat:

@DerDukeX schrieb am 10. April 2015 um 08:46:16 Uhr:

Die Statistik würde ich gerne sehen.

Mir würde beispielsweis interessieren, was an den neuen VW CR TDI so anfällig sein soll. Meiner subjektiven Meinung nach sind das nämlich sehr zuverlässige Motoren (im Gegensatz zu den 140 und 170PS PD / PPD TDI, welche vor Rund 10 Jahren doch - zumindest was man so liest bzw. auch hier im Forum gelesen hat - teils erhebliche Probleme gemacht haben).

Und ob man für ein 11 Jahre altes Auto (520i, 6-Zylinder Sauger) 10.000€ ausgeben will bleibt auch jedem selbst überlassen. Für die BMW bekommst aber in den einschlägigen Foren eine viel bessere Beratung.

Die Diesel von VW sind deutlich besser als die Benziner, zumindest bis vor kurzem.

Auch bei den Dieseln - speziell 170 PS 2.0 hatte VW einen Zeitraum, in dem die Dinger Schrott ab Werk waren.

zur Statistik:

ok, ich hatte es etwas falsch in Erinnerung, aber Audi ist tatsächlich Looser Nr 2 und VW und BMW sind auch in den Top Ten der Motorschaden-Looser.

http://www.telegraph.co.uk/.../...-lose-out-in-reliability-survey.html

 

generell wage ich zu behaupten, daß jeder Hersteller - und sei es nur vereinzelt - unzuverlässige Motortypen auf den Markt gebracht hat. Wirklich bedenkenlos zugreifen kann man wohl heutzutage nur noch bei Toyota und Honda.

Du möchtest etwas zuverlässiges und denkst an einen Bmw? Ich möchte echt keine Marken schlecht reden, nur habe ich genug eigene Erfahrung + viel von Freunden Bekannten mitbekommen und das aller wichtigste, Partner eines Abschleppunternehmens gewesen.

Sogar, wenn eure geliebten gesponserten Magazine schreiben würden, dass Vw etc. gut seien, würde es nichts an der Realität ändern.

 

Das beste Beispiel an Zuverlässigkeit und Qualität sieht man direkt auf der Straße - ich sehe sehr viele alte Mercedes Modelle, aber der Rest stirbt aus. Schau auch mal im Netz nach, bei den Sternen gibt es mächtige Laufleistungen, sogar bei der kleinsten Maschine und wieso wohl kauft sich jeder Taxifahrer eine teure E Klasse.

Naja bin zugegebener Maßen sehr fanatisch ausgerichtet(kam mit der Zeit), doch wenn man andere Marken ansatzweise mit dem Stern vergleichen darf, dann kommt danach eher ein Lexus, von dem ich auch eigentlich nur Gutes berichten kann - müsstest halt finanziell dann eher nach alten Modellen schauen.

 

Meine klare Empfehlung, w211 E Klasse ab 10/2006 Baujahr, sprich Facelift.

 

Nur mal am Rande die eigene Erfahrung bei Abschleppaufträgen meiner Jungs:

Audi war echt ne Katastrophe, fast jeder Fall war wegen einem Motorschaden.

VW hatte immer wiedee verschiedenste Motorprobleme und ich denke der spätere Verlauf war wie bei Audi

Bmw hatte immer wieder defekte Turbolader und manchmal auch Dieselpumpen(wobei die meiner Ansicht nach 20 Jahre halten sollte!) - und bei vielen Fehlern schalten die Dinger halt in den Notlauf

 

Zitat:

@Chrissalfa147 schrieb am 9. April 2015 um 22:12:39 Uhr:

 

Ich will unbedingt ein zuverlässiges Auto nicht so wie mein alfa -.-

Wollen wir das nicht alle ?

Und nun lese dir mal all die Beiträge hier durch. Jeder schreibt , was er für eine Mistkarre hat, weil der ständig in der Werke steht. Wurde ihm etwa das falsche Fahrzeug empfohlen ? Oder hat er den falschen Händler gehabt ?

Was ich damit sagen will: Frage niemals in einem Forum, was man dir empfehlen würde. Du bekommst bei 20 Antworten 20 verschiedene Fahrzeuge mit einem Für und Wider.

Jedes Auto hat mehr oder weniger seine Macken.

Und denke vor allem an Eines: Wie man es auch macht, es ist sowieso falsch !

Gehe also zu einem Händler, schau dir ein paar Gefährte an, mach eine ausgedehnte Probefahrt( meinetwegen auch zu einem Prüfpunkt des ADAC oder einer Werkstatt deines Vertrauens). Kostet zwar meist ein paar Euro, schützt aber mitunter vor bösen Überraschungen.

 

Themenstarteram 12. April 2015 um 10:21

Danke gleiterfahrer für deine Antwort :)

Ich sehe es mittlerweile auch so . Man kann immer Pech mit einem Auto haben egal welche Marke.

Werde morgen meinen e90 320d abholen . 1 Vorbesitzer 110 000 gelaufen scheckheftgepflegt . 2 Jahre Garantie sind dabei .

Am besten direkt bei Probefahrt zu BMW mit dem Wagen. Turbolader checken hat höchste Priorität. Dann beim Fahren penibel auf kleinste Ruckeleien beim Anfahren achten. Koppelstangen, Träger, Achsgelenke auch sehr wichtig bei den Dingern.

Zitat:

@w202w210 schrieb am 13. April 2015 um 05:07:41 Uhr:

Am besten direkt bei Probefahrt zu BMW mit dem Wagen. Turbolader checken hat höchste Priorität. Dann beim Fahren penibel auf kleinste Ruckeleien beim Anfahren achten. Koppelstangen, Träger, Achsgelenke auch sehr wichtig bei den Dingern.

Was für ein Schmarrn!!!

Du weißt überhaupt nicht, welchen Motor der 3er des TE verbaut hat. Turboladerprobleme haben nur die alten mit M47 Motor.

Und wenn beim E90 etwas bei dieser Laufleistung haltbar ist, dann die Fahrwerksteile. Das war beim älteren E46 noch ganz anders.

Wenn man als "nur" Mercedes-Fahrer keine Ahnung von aktuellen BMW-Modellen hat, dann besser die Tastatur nicht benutzen!!!

Zitat:

@w202w210 schrieb am 13. April 2015 um 05:07:41 Uhr:

Dann beim Fahren penibel auf kleinste Ruckeleien beim Anfahren achten.

Da wird er schnell Bekanntschaft mit dem CDV machen ;)

LKOS, es mag sein, dass ich nicht bei Bmw oder irgendeinem gesponserten Dekra Prüf-Team tätig bin. Aber ich spreche aus eigener Erfahrung und da kann sich der TE selbst entscheiden, ob er es für sinnvoll hält, meinen Rat zu befolgen oder nicht.

 

Und auch können immer noch Bmw und Mercedes fahren und die Welt ist immer noch schön.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Auto dringend gesucht :(