ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Auto auf Zeit, variables Budget

Auto auf Zeit, variables Budget

Themenstarteram 28. März 2021 um 19:13

Hallo, ich bin gerade ein wenig ratlos und hoffe auf ein paar Tipps.

Ich suche ein Auto für mindestens die nächsten 6 Monate, in dieser Zeit werde ich voraussichtlich 2-3 mal die Woche eine Strecke von ca. 150km Autobahn fahren und zusätzlich etwas Kurzstrecke im Alltag. Nach den 6 Monaten werde ich umziehen und habe keine Ahnung, ob ich das Auto in der (noch unbekannten) neuen Stadt dann noch benötige.

Also war die Idee ein Auto anzuschaffen, das nach einem halben Jahr ohne großen Wertverlust wieder verkauft werden kann und das im Unterhalt einigermaßen erschwinglich ist. Theoretisch könnte ich bis zu 6000 Euro ausgeben, denke aber, dass in dieser Preisliga der Wertverlust allgemein und durch einen Halter mehr noch eine größere Rolle spielt als wenn man darunter geht? An Komfort und Leistung habe ich keine großen Ansprüche solange man einigermaßen bequem mit 130 auf der Autobahn mitschwimmen kann. Viel Platz brauche ich auch nicht, ein Kleinwagen würde reichen.

Zusammengefasst suche ich ein Auto auf Zeit bei dem ich insgesamt gesehen möglichst günstig wegkomme und das mich nicht mehr als 6000 in der Anschaffung kostet (gerne weniger).

Wäre Dankbar für Tipps und Ideen :)

Ähnliche Themen
29 Antworten

Das wäre doch ein Fall für Langzeitmiete?

Sehe ich auch so wie @CivicTourer!

Hier ist auch ein nahezu perfektes Angebot für Dich:

https://like2drive.de/seat-ibiza-xcellence-?...

6 Monate Allinclusiv (nur noch Benzin) mit einem gut ausgestattenen Seat Ibiza mit 10tkm frei (auf's Jahr dann 20tkm!) für 239€ im Monat...

Da kann man nicht meckern. Sind dann 14,34cent an Kosten (exklusive Benzin)...

Willst Du dann definitiv das Auto wieder verkaufen ?

Ich würde wg. Wertverlust einen möglichst jungen Wagen nehmen wie Seat Mii, Toyota Aygo, Ford Fiesta, etc, . . . ruhig mit hohem km-Stand - frischer TÜV und mögl. nur 1 Vorbesitzer.

Für ca. 5 Mille - Mögl. mit frischem Zahnriemen dann. Die sind dann so ca 4-5 Jahre alt und haben zw. 100-150TKM runter. Guter Pflegezustand entscheidet.

Damit sind 150km AB noch gut zu bewältigen - bei mehr würde ich eher eine Nummer größer nehemn.

Die Kleinen werden immer gesucht - gerne von Damenhand - perfekte Stadtautos. ;)

Zitat:

@olli27721 schrieb am 28. März 2021 um 19:52:21 Uhr:

Ich würde wg. Wertverlust einen möglichst jungen Wagen nehmen wie Seat Mii, Toyota Aygo, Ford Fiesta, etc, . . .

Gerade nicht. Ich würde was nehmen, was so alt ist, dass Wertverlust praktisch gar nicht mehr stattfindet. Günstig kaufen und wenn es richtig gut läuft hat man am Ende vielleicht sogar noch Wertsteigerung, das ist aber Leserei im Kaffeesatz.

Würde auch auf Langzeitmiete setzen. Kein Stress oder Sorgen und ein gutes, bequemes Fahrzeug.

Zitat:

@Go}][{esZorN schrieb am 28. März 2021 um 19:59:14 Uhr:

Zitat:

@olli27721 schrieb am 28. März 2021 um 19:52:21 Uhr:

Ich würde wg. Wertverlust einen möglichst jungen Wagen nehmen wie Seat Mii, Toyota Aygo, Ford Fiesta, etc, . . .

Gerade nicht. Ich würde was nehmen, was so alt ist, dass Wertverlust praktisch gar nicht mehr stattfindet.

-

Nun - einen 4-jährigen Aygo für 5 Mille würde ich keinen großen Wertverlust mehr absprechen, wenn er denn gepflegt rüberkommt. Der hat dann nur eben ein paar km mehr, den der künfige Wenigfahrer vielleicht nicht juckt. ;)

So sehe ich das.

Zitat:

@moinauto schrieb am 28. März 2021 um 19:13:12 Uhr:

Ich suche ein Auto für mindestens die nächsten 6 Monate, in dieser Zeit werde ich voraussichtlich 2-3 mal die Woche eine Strecke von ca. 150km Autobahn fahren und zusätzlich etwas Kurzstrecke im Alltag. Nach den 6 Monaten werde ich umziehen und habe keine Ahnung, ob ich das Auto in der (noch unbekannten) neuen Stadt dann noch benötige.

Da bietet sich ein gut erhaltener Gebrauchtwagen mit 1 Jahr Rest-HU an, der preislich in deinem Budget liegt (wo sich aber sicherlich auch ein Exemplar für einen Preis deutlich unter deinem Maximal-Budget finden läßt).

Ich schiebe mal einen Golf 4 durch die Tür. Wenn man da einen Guten erwischt, der noch nicht durchgefeiert ist, kann man damit super wegkommen.

Themenstarteram 28. März 2021 um 20:25

Langzeitmiete ist bestimmt keine schlechte Idee, ich hatte nur gedacht, mit ein bisschen Geschick kann man mit Kauf und Verkauf günstiger wegkommen. Hinzu kommt, dass es schon möglich ist das ich auch nach den 6 Monaten noch ein Auto brauchen kann. Ich werde zwecks Studium umziehen und das Auto wieder verkaufen falls ich in einer gut angebundenen Großstadt lande, was gut möglich ist.

Ein bisschen Aufwand für Kauf und Verkauf und auch ein überschaubares Risiko, dass man am Ende nicht billiger als mit einer Langzeitmiete weggekommen ist würde ich eingehen.

Toyota Aygo und ähnliches werden hier recht viel angeboten (Bodenseeregion), da gäbe es ein wenig Auswahl zwischen 2000-4000 Euro.

Was haltet ihr von dem da:

https://link.mobile.de/?...(69%C2%A0PS)%0A&si=https%3A%2F%2Fi.ebayimg.com%2F00%2Fs%2FMTYwMFgxMjAw%2Fz%2FRCgAAOSwGvFgBWtj%2F%24_20.JPG&utm_campaign=DynamicLinkApp&utm_medium=android&utm_source=sharedAd

Nicht der Günstigste aber alles wichtige neu gemacht?

Zitat:

@moinauto schrieb am 28. März 2021 um 20:25:20 Uhr:

 

Was haltet ihr von dem da:

https://link.mobile.de/?...(69%C2%A0PS)%0A&si=https%3A%2F%2Fi.ebayimg.com%2F00%2Fs%2FMTYwMFgxMjAw%2Fz%2FRCgAAOSwGvFgBWtj%2F%24_20.JPG&utm_campaign=DynamicLinkApp&utm_medium=android&utm_source=sharedAd

Nicht der Günstigste aber alles wichtige neu gemacht?

-

Warum nicht - Pflegezustand ist immer wichtig - auch Lack und Polster genau angucken - grade, wenn man weiterverkaufen will.

Wasserpumpe hängt eh meist am ZR mit dran - daher gut, wenn die auch gemacht ist - Kühlflüssigkeit haste dann auch neu.

Klimaanlage kann man nicht zwingend erwarten.

Themenstarteram 28. März 2021 um 20:39

Zitat:

@Go}][{esZorN schrieb am 28. März 2021 um 20:23:28 Uhr:

Ich schiebe mal einen Golf 4 durch die Tür. Wenn man da einen Guten erwischt, der noch nicht durchgefeiert ist, kann man damit super wegkommen.

hab ich mir auch schon überlegt, einfach weil man die Dinger glaube ich gut wieder los wird, weil recht beliebt. Die sind aber schon echt alt, bin mir unsicher wie hoch das Risiko ist, dass in der Zwischenzeit was größeres anfällt und das unrentabel wird. Aber ein bisschen Risiko hat man halt immer

Zitat:

@moinauto schrieb am 28. März 2021 um 20:25:20 Uhr:

Langzeitmiete ist bestimmt keine schlechte Idee, ich hatte nur gedacht, mit ein bisschen Geschick kann man mit Kauf und Verkauf günstiger wegkommen. Hinzu kommt, dass es schon möglich ist das ich auch nach den 6 Monaten noch ein Auto brauchen kann. Ich werde zwecks Studium umziehen und das Auto wieder verkaufen falls ich in einer gut angebundenen Großstadt lande, was gut möglich ist.

Ein bisschen Aufwand für Kauf und Verkauf und auch ein überschaubares Risiko, dass man am Ende nicht billiger als mit einer Langzeitmiete weggekommen ist würde ich eingehen.

Toyota Aygo und ähnliches werden hier recht viel angeboten (Bodenseeregion), da gäbe es ein wenig Auswahl zwischen 2000-4000 Euro.

Was haltet ihr von dem da:

https://link.mobile.de/?...(69%C2%A0PS)%0A&si=https%3A%2F%2Fi.ebayimg.com%2F00%2Fs%2FMTYwMFgxMjAw%2Fz%2FRCgAAOSwGvFgBWtj%2F%24_20.JPG&utm_campaign=DynamicLinkApp&utm_medium=android&utm_source=sharedAd

Nicht der Günstigste aber alles wichtige neu gemacht?

Lohnt nicht. Mit der Langzeitmiete kommst du besser raus. Vergiss nicht:

An/Ummeldung des alten Autos: 100-200€

Versicherung für 6 Monate(HP/TK): ca.500€ schätze ich mal weil du sehr jung bist.

Für die 700€, die du an Kaufnebenkosten haben wirst kannst du den Seat schonmal für fast 3 Monate mieten.

Und für den Wertverlust einer RestTÜV Karre, welcher innerhalb von 6 Monaten den Besitzer wechseln wird bezahlst du die restlichen 3 Monate der Miete.

Autofahren kostet nunmal Geld.

Naja, wenn du sowas für unter 2000 schießt (sehr wahrscheinlich) hast du noch genug Geld für etwaige Reparaturen über (eher unwahrscheinlich).

In 6 Monaten ist schon Oktober. In Oktober Autos haben weniger Wert als in April.

Anderes rum, wer kauft Auto in Hebrst, kann in Frühling mehr Geld bekommen.

Gruß. I.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Auto auf Zeit, variables Budget