ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Aufprallgeschwindigkeit bei ca.90 Km/h und 8m Vollbremsung

Aufprallgeschwindigkeit bei ca.90 Km/h und 8m Vollbremsung

Themenstarteram 6. September 2011 um 12:43

Hallo zusammen,

ich hatte am vergangenem Wochenende einen Autounfall.

Ich stand mit meinem A4 Cabrio in einer langgezogenen Kurve auf einer Bundesstraße und wollte nach links abbiegen.

Ich ließ zunächst den entgegenkommenden Verkehr passieren und wollte gerade anfahren als es hinter mir quietschte und unmittelbar ein Auto in das Heck meines Cabrios fuhr. Bis ich wieder in den Sitz einsackte und die Bremse betätigen konnte sind knapp 25-30m vergangen.

Es gab zum Glück keine "schwereren" Verletzungen. Auch wenn es nach Aussage der Polizei ein Wunder ist. Selbst mein originales Radio kam mir entgegengeflogen und hing nur noch an den Kabeln.

Meine Frage ist nun, rein aus pesönlichem Interesse, wie hoch ca. die Aufprallgeschwindigkeit war...

Das Auto, welches mir drauffuhr hatte nach Angaben der Fahrzeugführerin in etwa eine Geschwindigkeit von 90-100 Km/h drauf.

Sie war einen Moment unachtsam, sah mich, und leitete sofort eine Vollbremsung ein.

Die Bremsspuren sind etwas mehr als "8 Meter" lang.

Angaben zum Auto der Unfallgegenerin: Opel Corsa B, Bereifung vermutlich 155-175er.

Wäre echt super wenn mir jemand sagen könnte, wie hoch ungefähr die Aufprallgeschwindigkeit war.

MfG, André

Beste Antwort im Thema

Solche Fragen mag ich.

OK, vorweg: ABS oder nicht ABS spielt ne Rolle, weil blockierende Reifen weniger stark haften als nicht blockierende, Bremsspuren kann es auch mit ABS geben. Weiters ist natürlich wichtig, wie alt (ausgehärtet) die Reifen waren und ob die Straße optimal griffig war. Also alles viel Spekulatius.

Ich gehe im Folgenden von einer Verzögerung von a=9m/s² aus, was einem Bremsweg aus 100km/h von knapp 43m entspräche. v=90km/h=25m/s und s=8m.

s=v²/2a wäre die Ausgangsformel bis zum Stillstand, der Bremsweg dafür wäre mithin 34,7m.

Setzen wir ein s=35m-8m für die Strecke die nötig gewesen wäre um nach dem Kollisionspunkt zum Stillstand zu kommen, verbleiben etwa 79km/h als Aufprallgeschwindigkeit.

Gegenrechnung: Von 90km/h bis 79km/h müssen gut 3m/s Geschwindigkeit abgebaut werden. Bei 9m/s² Verzögerung macht das gut ne Drittel Sekunde Bremszeit. Eine Drittel Sekunde mit durchschnittlich 84,5km/h=23,5m/s bringt uns 7,8m Weg. Wir haben richtig gerechnet.

Und bits hat ebenfalls Recht. Gehen wir von nem Tachovorlauf von 6% aus, stand der Zeiger in dem Moment (79km/h gefahren) bei 84km/h.

 

Wer möchte, kann ja noch mal mit 100km/h nachrechnen.

62 weitere Antworten
Ähnliche Themen
62 Antworten
am 6. September 2011 um 12:48

Wenn sie tatsächlich bei 90 km/h die Notbremsung eingeleitet hat, düfte sie nach 8 Metern Bremsweg noch mehr als 80 km/h auf dem Tacho gehabt haben.

Themenstarteram 6. September 2011 um 12:58

puhh... das ist mal ne Hausnummer.

Ich hätte jetzt maximal mit 60 Km/h gerechnet.

Aber wenn man sich mal die Zusammenhänge betrachtet muss die Geschwindigkeit tatsächlich so hoch gewesen sein.

Opel Corsa B, vielleicht 1,1 Tonnen gegen stehenden A4 Cabrio, ca. 1,7 Tonnen... und dass der mich so weit nach vorne katapultiert hat...

Laut vorläufiger Aussage des Gutachters habe ich an meinem Cabrio einen Schaden von ca. 10.000 €.

Selbst der Rahmen ist gestaucht :(

Solche Fragen mag ich.

OK, vorweg: ABS oder nicht ABS spielt ne Rolle, weil blockierende Reifen weniger stark haften als nicht blockierende, Bremsspuren kann es auch mit ABS geben. Weiters ist natürlich wichtig, wie alt (ausgehärtet) die Reifen waren und ob die Straße optimal griffig war. Also alles viel Spekulatius.

Ich gehe im Folgenden von einer Verzögerung von a=9m/s² aus, was einem Bremsweg aus 100km/h von knapp 43m entspräche. v=90km/h=25m/s und s=8m.

s=v²/2a wäre die Ausgangsformel bis zum Stillstand, der Bremsweg dafür wäre mithin 34,7m.

Setzen wir ein s=35m-8m für die Strecke die nötig gewesen wäre um nach dem Kollisionspunkt zum Stillstand zu kommen, verbleiben etwa 79km/h als Aufprallgeschwindigkeit.

Gegenrechnung: Von 90km/h bis 79km/h müssen gut 3m/s Geschwindigkeit abgebaut werden. Bei 9m/s² Verzögerung macht das gut ne Drittel Sekunde Bremszeit. Eine Drittel Sekunde mit durchschnittlich 84,5km/h=23,5m/s bringt uns 7,8m Weg. Wir haben richtig gerechnet.

Und bits hat ebenfalls Recht. Gehen wir von nem Tachovorlauf von 6% aus, stand der Zeiger in dem Moment (79km/h gefahren) bei 84km/h.

 

Wer möchte, kann ja noch mal mit 100km/h nachrechnen.

am 6. September 2011 um 13:05

Wie alt waren denn die Reifen und von welcher Marke/Typ ?

Ich denke, hier kann man nur noch mit Standardwerten bei der Verzögerung rechnen. Ebenso dürfte die Bremsspur nur den Punkt der "Vollbremsung" anzeigen. Sie dürfte tatsächlich noch etwas früher vom Gas gegangen sein und eher nicht schlagartig ihre volle Beinkraft ins Bremspedal gewuchtet (machen die wenigsten).

Mehr als Spekulationen dürften hier nicht bei rum kommen.

Gutachter könnten jedoch vom Schadbild die Geschwindigkeiten ableiten.

Aber das kostet...

Zitat:

Original geschrieben von A4-Cabrio-3.0

Selbst der Rahmen ist gestaucht :(

Wundert dich das? Bei den Kräften die bei diesem Unfall aufgetreten sind! ;)

Tut dein Nacken nicht weh?

am 6. September 2011 um 13:11

Zitat:

Original geschrieben von VW-Malle

Zitat:

Original geschrieben von A4-Cabrio-3.0

Selbst der Rahmen ist gestaucht :(

Wundert dich das? Bei den Kräften die bei diesem Unfall aufgetreten sind! ;)

Tut dein Nacken nicht weh?

Wenn er seinen Sitz und dei Kopfstütze richtig eingestellt hat, tut ihm der Nacken eigentlich nicht weh.

bei einem Rest von 80km/h Aufprallgeschwindigkeit wäre der Audi Totalschaden und nicht mehr zu reparieren....denn dann wäre er bis zu den Sitzen hinten gestaucht und die Opel Fahrerin würde ihre Aussage wohl vom Krankenbett aus machen;)

man darf nicht vergessen--> die meisten können gar keine richtige Vollbremsung machen und treten erst zögerlich und dann immer fester drauf,deshalb dürften die 8 Meter nur das noch sichtbare Ergebnis der Bremsung sein;)

 

mfg Andy

Themenstarteram 6. September 2011 um 13:19

Respekt! :)

Auf die Formel wär ich niemals gekommen.

ABS? B-Corsa... keine Ahnung., bestimmt, oder?

Klar spielt die Reifenmarke, Sommer oder Winter, Breite, Alter, Straßenbelag (Asphalt, trocken und eben) eine Rolle... aber ich wollte ja nur in etwa eine Geschwindigkeit. Und die habe ich bekommen. Besten Dank an dieser Stelle.

Mein Nacken? Das da nix gebrochen ist ist alles.

Mein oberer Rücken, Nacken, Schultern, linker Arm, diese Muskeln/Sehnen am Hals vorne, meine Brust und mein Kopf wollen zur Zeit ganz und gar nicht mehr so wie ich das gern hätte.

Gestern wurde mir mein von der gegnerischen Versicherung organisierte Leihwagen gebracht. Ein Audi A6 3.0 TDI mit Servotronic... vorhin war ich bei meinem Anwalt. Die Fahrt war trotz Servotronic eine riesen Tortur. Ich hoffe das das nicht allzulang anhält :(

Und besten Dank nochmal für eure Antworten!

mit ABS (unwahrscheinlich bei dem Modell Opel Corsa B) wäre keine Bremsspur zu sehen oder nur in Fragmenten;)

mfg Andy

Themenstarteram 6. September 2011 um 13:21

Zitat:

Original geschrieben von patti106

Zitat:

Original geschrieben von VW-Malle

 

Wundert dich das? Bei den Kräften die bei diesem Unfall aufgetreten sind! ;)

Tut dein Nacken nicht weh?

Wenn er seinen Sitz und dei Kopfstütze richtig eingestellt hat, tut ihm der Nacken eigentlich nicht weh.

Der Sitz war richtig eingestellt. Auch die Kopfstütze!

Nachtrag:

Reaktionszeit mit Rollwiderstand und Motorbremse sowie etwaiges anfängliches "nur sachte bremsen" ist natürlich in obiger Rechnung vollkommen unberücksichtigt. Da haben die anderen Poster Recht, das lässt sich einfach nicht mit einbeziehen. In so fern sind die errechneten 79km/h als oberer Grenzwert zu betrachten.

Zitat:

Original geschrieben von andyrx

mit ABS (unwahrscheinlich bei dem Modell Opel Corsa B)...

Also bei den Autobörsen im Netz finde ich welche, die laut Beschreibung ABS haben ;)

Themenstarteram 6. September 2011 um 13:26

http://imageshack.us/photo/my-images/194/img1013rv.jpg/

http://imageshack.us/photo/my-images/689/img1025wy.jpg/

am 6. September 2011 um 13:29

Das sieht IMHO eher nach einem Crash mit max. 50 km/h auf ein rollendes Hindernis aus…

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Aufprallgeschwindigkeit bei ca.90 Km/h und 8m Vollbremsung