ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. 200 km/h mit einem Roller?

200 km/h mit einem Roller?

Themenstarteram 20. September 2012 um 18:17

Hallo,

ich hätte da mal eine verrückte Idee...

Ich würde gerne ein Roller so umbauen, dass man damit LEGAL 200km/h fahren kann. (Optik soll etwa 50-er Roller bleiben)

(Bitte jetzt nicht über technische Details diskutieren.)

Was mich interessiert, wie man so einen "Roller" zulassen könnte. (Wahrscheinlich als Motorrad?!)

Und welche Abnahmen dazu nötig werden?

Danke schon mal für Eure Antworten...

Beste Antwort im Thema

frage mich auch wie das gehen soll.

alleine in eine 50ccm rollerkarosse einen entsprechend starken motor unterzubringen dürfte schon nicht möglich sein.

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Ich verstehe nicht, warum man nicht über technische deteils reden soll, wenn es um die Zulassung usw geht. Wie ist denn die genaue Frage?

Erst mal einen Motor einbauen, der die Kraft hat so schnell zu fahren.

Dann ein Fahrwerk einbauen, das dem Fahrer die Möglichkeit gibt den Roller bei der Geschwindigkeit unter Kontrolle zu behalten.

Das Mofa Kennzeichen kann nicht genommen werden, sondern ein "normales" das auch an Motorrädern dran ist. Führerscheinklasse AU, und schon ist alles gesagt.

frage mich auch wie das gehen soll.

alleine in eine 50ccm rollerkarosse einen entsprechend starken motor unterzubringen dürfte schon nicht möglich sein.

Mich würde mal interresieren welche Versicherung sich angenommen hat, wenn das Projekt abgeschlossen ist. Du weist das die diese für die Zulassung brauchst, nehm ich an.

:rolleyes:

Es funktioniert.

Einfach umbauen, Einzelabnahme beim TÜV machen, und fertig.

Alles eine Frage des technischen könnens, und des Geldbeutels.

Zitat:

Original geschrieben von Der-0815-Joe

Mich würde mal interresieren welche Versicherung sich angenommen hat, wenn das Projekt abgeschlossen ist. Du weist das die diese für die Zulassung brauchst, nehm ich an.

:rolleyes:

Die Versicherungseinstufungen sind doch klar geregelt.

Um die kleinen Rollerraeder auf 200km/h zu bringen bedarft es schon eines ordendlichen Motors und einer entsprechenden Uebersetzung. Es gibt Roller die laufen um die 190 km/h und haben ueber 70 PS. Allerdings sind das nicht solche Fliegenklatschen wie die 50ccm Roller. Den Rahmen zerreisst und die Reifen treibst auch zum Teufel. Abnehmen wird der auf der 50ccm basis niemand so ein Geschoss.

noch fix nen LINK

Zitat:

Original geschrieben von mattalf

Um die kleinen Rollerraeder auf 200km/h zu bringen bedarft es schon eines ordendlichen Motors und einer entsprechenden Uebersetzung. Es gibt Roller die laufen um die 190 km/h und haben ueber 70 PS. Allerdings sind das nicht solche Fliegenklatschen wie die 50ccm Roller. Den Rahmen zerreisst und die Reifen treibst auch zum Teufel. Abnehmen wird der auf der 50ccm basis niemand so ein Geschoss.

noch fix nen LINK

naja...von einem meiner kunden fährt der junior dragster rennen mit rollern. die kisten laufen auch fast 200. da ist aber ausser dem rahmen nixmehr original. also machbar ja. zulassungstechnisch...durchaus machbar. die frage ist nur ob man sich als privatperson eine solche zulassung leisten kann.

ich glaub kaum das der Rahmen noch orginal ist ;) Da sitzt nen groesserer Motor drin, ne andere Schwinge usw.

jein...anderer hubraum ja, aber der block ist der selbe. ebenso wie der rahmen. ok der wurde auch "modifiziert" aber im grund is der nahezu original. schwinge klaro anders. musst ja auch ordentlich verlängern ;)

Lachplatte, mehr ist das nicht..

Ob diese Vespa 200 schafft...keine Ahnung, aber wäre schon mal ein Schritt in die richtige Richtung...:D;)

Zitat:

Original geschrieben von sasisoli

Ob diese Vespa 200 schafft...keine Ahnung, aber wäre schon mal ein Schritt in die richtige Richtung...:D;)

geiles Teil, nie wieder kalt an den Oberschenkeln :D

pussis! machs doch so: http://www.google.de/imgres?...

Da ist die 50er-Optik aber nicht mehr gegeben...;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen