ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Audi, BMW oder Passat

Audi, BMW oder Passat

Themenstarteram 7. April 2012 um 23:19

Hallo Auto-Gemeinde,

bis dass der TÜV uns scheidet, dass war das Thema bei meinem letzten Auto. Leider kam das ganze zum falschen Zeitpunkt, insofern fehlt im Moment ein bißchen das Geld. Budget ist aktuell so ca. 2500,- Euro plus minus, wobei weniger besser wäre.

Als aktuelle Kandidaten habe ich mir ausgesucht Audi A4, BMW 3er Reihe, Skoda Oktavia oder aber VW Passat, alles so ab BJ. 97, außer beim Passat auch vielleicht BJ 96. Beim BMW gab es ab 97 auf 98 einen Modellwechsel, da kann ich den Unterschied überhaupt nicht einschätzen, lieber das vielleicht ausgereiftere 97 oder 96 er oder doch besser das neue. Bei max. 150000 km ist generell Schluss. Angebote gibt es da genug.

Typsche Schwachpunkte sind beim Passat und beim Audi die vordere Achse (Querlenker usw.) beim Passat auch noch die hinteren Fensterheber und ZV. Beim BMW wird immer vor dem 316er Motor gewarnt bezüglich Kopfdichtung, insofern würde ich da eher einen ab 318er bevorzugen.

Versicherung interessiert mich bei SF 14 nur zweitrangig, das ist kein finanzielles Disaster.

Jetzt meine Bitte an euch. Welche Kostenintensive, noch nicht erwähnten, Schwachstellen sind bei den Modellen bekannt. Spricht irgend etwas generell gegen ein Modell. Welche Wartungsreperaturen sollten bei der Kilometerleistung schon gemacht sein, bzw. was kommt da üblicherweise bald auf mich zu.

Mehr fällt mir an Fragen erst einmal nicht ein. Zeitlich bin ich nicht ganz so unter Druck, da ich die nächsten drei Wochen eh nicht fahren kann.

Gruß

Frank

Ähnliche Themen
17 Antworten

Für die VAG Modelle werden recht günstige Rep. Sets für die Vorderachse angeboten. Ich würde mir an deiner Stelle den Octavia mal näher anschauen. Bei einem Budget von max. 2,5T€ rate ich von allen drei ab. Audi und BMW sind Nobelmarken die als Gebrauchte mit höherer Laufleistung nicht um sonst so billig angeboten werden. Die Unteraltskosten (Wartung, Versicherung, Reperaturen) sind nicht ganz ohne. Und die Passat Modelle grade als TDI werden zu völlg überzogenen Preisen gehandelt.

Moin,

 

mein Rat, schau Dich auch mal bei Volvo um, die Kisten sollen ja jenseits von 400 000 km laufen.

 

Bei BMW fällt mir noch ausgeschlagene Stützlager VA (alte BMW Krankheit) ein.

 

Jo, beim 3er E46 (ab 98) auf die Hinterachsen achtgeben, die schlagen gerne aus. Ansonsten würde ich hier den kleinsten Sechszylinder (320i) empfehlen, denn die ersten 318er waren auch noch nicht so Problemlos. Außerdem sind rund 120PS für so ein schweres Auto nicht allzu viel;)

A4/Passat kosten dich recht schnell mehr, habe mir 2010 einen A4 1.6 Bj. 1994 gekauft, hatte 152XXX auf der Uhr und lag etwas unter deinem geplanten Budget, jetzt sind etwas über 30.000Km mehr drauf und ein Satz neuer Stoßdämpfer und Querlenker drin, sowie ein paar Kleinigkeiten wie ABS-Sensoren etc. , je nachdem in welcher Qualität man Ersatz beschafft kann das dann recht teuer werden, Vierstellig wohl in jedem Fall, wenn man nicht alles selbst macht ;)

Wenn neuere Modelle günstiger angeboten werden, möchte ich auch nicht ausschließen, dass mehr zu machen ist - man kann (!) natürlich immer Glück haben, aber das Risiko fährt eben immer mit.

Beim Passat 3C Modellen,finger weg von 2,0 TDI PD oder PPD Motoren! Ist technisch überteuerter Schrott!

am 9. April 2012 um 12:01

BMW Dreier 2 Liter Diesel würde ich raten die Motoren halten sehr lange oder einfach den typischen Benz 190er

Mfg reinaldinius

Aber gerade die E46 mit höherer Laufleistung blasen als 320d/330d gerne den Turbo durch und das wird dann teuer!

Themenstarteram 9. April 2012 um 13:13

Erst einmal Danke an alle, deshalb auch für alle Daumen hoch. BMW sind wohl raus, da kenne ich mich einfach zu wenig mit den üblichen Schwächen aus, deshalb ist da ein kontrollieren auch schwierig. Auch bekomme ich die ab 320er wohl nicht so versichert wie ich das gerne hätte, da steht dann mein Sohn im Weg der das Auto auch fahren dürfen soll. Meine Versicherung wird dann aber zu teuer. Und aufgrund dessen was ich hier so lese und finde sollte es bei BMW doch wohl eher ein solcher sein.

Danke auch für die Hinweise, dass da noch Kosten kommen können. Dessen bin ich mir sehr wohl bewusst. Das ist auch grundsätzlich kein Problem. Wer Auto fährt der hat auch Kosten. Nur waren mir ca. 3500,- um meinen 95er Passat über den TÜV zu bringen zu viel.

Tendenziell bin ich immer noch bei Passat oder Audi, bei Skoda noch vollkommen im unklaren. Bin übrigens 186cm groß und das macht in kleineren Autos das große Problem. Einfach zu wenig Platz.

Weis jemand ob die 5 Zylinder von VAG eine Steuerkette haben? Nachsehen werde ich auch noch hier im Forum, ich schreib es dennoch einmal hier rein.

Gruß Frank

Welche 5Zylinder meinst du?

Die aus Audi 80 / 100 etc. ?

Im Audi B5 oder Passat 3B gabs nur 4,6 oder 8 Zylinder (Passat 3BG) :confused:

Steuerkette hatte da auch keiner...

Themenstarteram 9. April 2012 um 15:56

Den 2,3l VR 5, den gab es auch bei Audi und VW.

Gruß Frank

Ah, stimmt, im Passat wurde der ja auchnoch verbaut... sorry :D

Themenstarteram 9. April 2012 um 16:13

Auf den Bildern zu diesem Motor sehe ich eine Steuerkette, ist das richtig oder hat der Motor auch einen Zahnriemen?

Gruß Frank

am 10. April 2012 um 23:18

Wie wärs denn mit einen Audi 80 2.3 5ender? Unkaputtbar sagen viele. Da kannst auch ruhig einen mit 230000 nehmen.

Themenstarteram 11. April 2012 um 0:37

Zitat:

Original geschrieben von Arthur4ik

Wie wärs denn mit einen Audi 80 2.3 5ender? Unkaputtbar sagen viele. Da kannst auch ruhig einen mit 230000 nehmen.

Hat ich auch schon in der Überlegung. Problem ist aber, da einen halbwegs gepflegten zu finden. Den letzten den ich mir angesehen hatte hatte heftigsten Rost an den Motorträgern, aber dennoch neuen TÜV. War halt vom Händler. Und wer jetzt sagt, dass man solchen TÜV nicht bekommt dem kann ich mitteilen, dass mein altes Auto ohne vorzufahren für 150,- Euro TÜV gehabt hätte.

ein kleiner Auszug aus der Mängelliste:

poröse Bremsschläuche

stark angerostete Bremsleitungen

Querlenker vorne rechts und links

Achslager hinten links

.............

Gruß Frank

Deine Antwort
Ähnliche Themen