ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Audi, BMW, Mercedes-Benz - Kaufberatung

Audi, BMW, Mercedes-Benz - Kaufberatung

Themenstarteram 7. September 2015 um 2:15

Hallo liebe Motor-Talk Community,

mein Leasingvertrag läuft in 2 Monaten ab und die nächste Bestellung steht an. Ich zerbreche mir nun seit Ewigkeiten den Kopf, welches Auto ich bestellen sollte und kann mich nicht entscheiden. :confused:

Meine Favoriten sind:

- Audi A4 3.0 TDI quattro 272PS (B9) Konfiguration: http://www.audi.de/AWYZFPDL (19"/20" Felgen sowie Glanzpaket Schwarz gibt es leider im Konfigurator nicht )

- BMW 335d xDrive LCI Konfiguration: mein.bmw.de/j0k4z0p9

- Mercedes-Benz C350e Konfiguration: Online-Code: M5001663 (Night-Paket fehlt, da Konfigurator bei Auswahl die 19" Felgen entfernt)

- Eventuell noch 535d mit einer fast identischen Ausstatung wie 335d.

Bin verschiedene Modelle von den drei Herstellern jeweils Probe gefahren (520d, A6 2.0 TDI ultra, C300h, C350e, 320d - kein LCI), jedoch nicht zu einem Entschluss gekommen. Besonders bei dem 335d, A4 und C350e fällt mir die Entscheidung sehr schwer, da alle drei wirklich sehr gute Autos sind.

Für den 335d spricht die unglaubliche Leistung (0-100: 4,8s !) und das wunderschöne Exterieur, aber die Verarbeitung u. Materialwahl im Innenraum finde ich alles andere als Premium - besonders das sehr altmodische Tacho! :(

Der Mercedes überzeugt, im Gegensatz zum 3er, mit seinem perfekten Interieur und vielen Assistenzsystemen wie die Distronic Plus. Ebenso habe ich überrascht festgestellt, dass die neue C-Klasse sich sehr sportlich fährt und ich viel Spaß hatte ! Die Leistung ist auch ausreichend, trotz ~300 Kg Mehrgewicht wegen der Hybridtechnologie.

Und neu in der engeren Auswahl ist der Audi A4 3.0 TDI (272 PS). Ehrlich gesagt hat mich das Design nicht von den Socken gehauen, finde sieht außen etwas langweilig aus, aber Technik sowie die Verarbeitung im Interieur ist Top und gefällt mir sehr. Die Leistung scheint auch sehr gut zu sein.

Ich fahre im Jahr ca. 30k-40k KM bei sportlicher Fahrweise ( Bin noch jung ;) ), überwiegend Autobahn. Unterhalt sowie Verbrauch spielen in dem Vergleich keine Rolle. Außerdem bin ich den 3/535d u. A4 noch nicht Probe gefahren, kann also nicht sagen ob mir die Leistung vom C350e ausreicht bzw. ob der Leistungsunterschied zw. 335d u. C350e so groß ist.

Hoffe Ihr könnt mir die Entscheidung leichter machen :)

Edit: Fahre seit fast 4 Jahren den C220 CDI Facelift.

Beste Antwort im Thema

Wen interssiert autonomes Fahren in diesem Kontext? Es ist bei niemandem serienreif und daher irrelevant für eine heutige Kaufentscheidung. Ich habe übrigens meinen zweiten A6 und beide haben ordentlich geknarzt an diversen Stellen.

Beim wichtigen Thema Infotainment sehe ich Mercedes nach wie vor hinter BMW und Audi und würde das gleichzeitig als deren größte Schwäche bewerten, wenn gleich dort massiv aufgeholt wurde und wird und der Abstand somit endlich wieder geschrumpft ist. Letztlich sind alle Hersteller ab einer gewissen Klasse auf sehr hohem Niveau ohne sich dabei echte Schwächen zu leisten oder sich hinter anderen verstecken zu müssen. Die Entscheidung für oder gegen einen Hersteller kann daher nur auf Basis von persönlichen Vorlieben und Geschmäckern, dem Preis und der Freundlichkeit des Händlers getroffen werden.

36 weitere Antworten
Ähnliche Themen
36 Antworten

Autonomes Fahren läuft bei Audi seit Jahren, in Amerika fahren mehrere A6 und A7. Beim Hybrid zieht Audi mit dem TDI-Hybrid im Q7 nach, Assistenzsysteme sind auf dem neusten Stand. Ich denke, die Unterschiede zwischen den 3 deutschen Marken sind in diesen Bereich marginal.

Themenstarteram 7. September 2015 um 19:22

@alex.miamorsch Darf ich leider nicht bestellen :(

Zitat:

@Drehschappeduckel schrieb am 7. September 2015 um 17:50:25 Uhr:

Würde auch den Audi nehmen...aber nicht in deiner Konfiguration, die macht mich depressiv :p

:D Bin mir bei der Farbe noch nicht sicher.

Zitat:

@Nico82x schrieb am 7. September 2015 um 17:55:12 Uhr:

Ist der MB bei vergleichbarer Ausstattung nicht deutlich teurer, sowohl beim BLP als auch beim Leasing? Bzgl. BMW lohnt ggf. auch ein Blick Richtung 4er Gran Coupe da er gleichzeitig Optik und Praktikabilität verbindet und so zum m.E. besseren 3er wird. Der A4 ist sicher auch ein gutes Auto, so dass es letztlich zur reinen Geschmacksfrage wird. Die neue C-Klasse finde ich auch toll, der deutlich höhere Preis gegenüber des 4ers hat mich jedoch abgeschreckt. Ich glaube bei 36/15tkm/0 Euro lag der Unterschied je Monat bei über 200,- Euro.

Beim MB bekomme ich extra Rabatte, da dieser einen sehr geringen CO2 Ausstoß hat. Somit liegen alle drei preislich ungefähr auf einer Ebene. Den 4er GC kann ich leider nicht als 35d bestellen, weil die Konditionen nicht so gut sind wie beim 3er -> zu teuer.

@w202w210 Die Ausstattung (bei meinen Konfigurationen) ist bei der C-Klasse am besten, dicht gefolgt vom A4. Der BMW ist auch mit allem was ich brauche ausgestattet, zwar nicht so gut wie Audi u. MB, aber dafür mit dem stärksten Diesel Motor in seiner Klasse.

Wen interssiert autonomes Fahren in diesem Kontext? Es ist bei niemandem serienreif und daher irrelevant für eine heutige Kaufentscheidung. Ich habe übrigens meinen zweiten A6 und beide haben ordentlich geknarzt an diversen Stellen.

Beim wichtigen Thema Infotainment sehe ich Mercedes nach wie vor hinter BMW und Audi und würde das gleichzeitig als deren größte Schwäche bewerten, wenn gleich dort massiv aufgeholt wurde und wird und der Abstand somit endlich wieder geschrumpft ist. Letztlich sind alle Hersteller ab einer gewissen Klasse auf sehr hohem Niveau ohne sich dabei echte Schwächen zu leisten oder sich hinter anderen verstecken zu müssen. Die Entscheidung für oder gegen einen Hersteller kann daher nur auf Basis von persönlichen Vorlieben und Geschmäckern, dem Preis und der Freundlichkeit des Händlers getroffen werden.

Merkwürdig, dass Mercedes die erste Marke ist, dessen Serienfahrzeug eine autonome Zulassung bekommen hat - in Nevada.

Der TDI Hybrid wird noch kommen, selbst wenn er erschienen wäre - viel zu spät.

Audi hat lange auf die S und C Klasse gewartet und schon Einiges kopiert, aber selbst die C Klasse hat mehr Assistenzsysteme als der A8 - besuch die Konfiguratoren.

 

Versteh mich bitte nicht falsch, ich mag auch einige Audi Modelle, wie den RS6 und den alten Q7, extremst. Aber fundiert ist echt etwas Anderes...

Zitat:

@Nico82x schrieb am 7. September 2015 um 19:23:10 Uhr:

Wen interssiert autonomes Fahren in diesem Kontext? Es ist bei niemandem serienreif und daher irrelevant für eine heutige Kaufentscheidung. Ich habe übrigens meinen zweiten A6 und beide haben ordentlich geknarzt an diversen Stellen.

Beim wichtigen Thema Infotainment sehe ich Mercedes nach wie vor hinter BMW und Audi und würde das gleichzeitig als deren größte Schwäche bewerten, wenn gleich dort massiv aufgeholt wurde und wird und der Abstand somit endlich wieder geschrumpft ist. Letztlich sind alle Hersteller ab einer gewissen Klasse auf sehr hohem Niveau ohne sich dabei echte Schwächen zu leisten oder sich hinter anderen verstecken zu müssen. Die Entscheidung für oder gegen einen Hersteller kann daher nur auf Basis von persönlichen Vorlieben und Geschmäckern, dem Preis und der Freundlichkeit des Händlers getroffen werden.

Auch von mir ein Gefällt mir. Genau so ist es doch auch. Das autonome Fahren ist serienreif, nur in Deutschland "noch" nicht realisierbar. Siehe obigen Post in Nevada gibt es MB Zulassungen. Beim Infotainment ist MB leider echt hinten, ebenfalls richtig.

Audi hatte das schon 2013 - nichts für ungut.

http://www.spiegel.de/.../...enz-fuer-autonome-fahrzeuge-a-876497.html

Der A8 ist jetzt schon lange auf dem Markt, daher hat er, wie vorhin erwähnt, nicht die neusten Technik-Raffinessen. Er läuft aber absolut zuverlässig und das auch auf der Langstrecke. Das schätze ich bei meinem 4.2 TDI sehr! 2011 hatte ich ihn bestellt und ich war jetzt zum ersten Mal außerplanmäßig in der Werkstatt als ein neuer DVD Wechsler verbaut wurde, da sich eine DVD verfangen hatte.

Ich verstehe dich gut - jeder hat bestimmte Markenpräferenzen. Insgesamt sehe ich aber die 3 deutschen Autohersteller relativ nah beieinander.

Zitat:

@SQ5-313 schrieb am 7. September 2015 um 19:27:13 Uhr:

Audi hatte das schon 2013 - nichts für ungut.

http://www.spiegel.de/.../...enz-fuer-autonome-fahrzeuge-a-876497.html

Der A8 ist jetzt schon lange auf dem Markt, daher hat er, wie vorhin erwähnt, nicht die neusten Technik-Raffinessen. Er läuft aber absolut zuverlässig und das auch auf der Langstrecke. Das schätze ich bei meinem 4.2 TDI sehr! 2011 hatte ich ihn bestellt und ich war jetzt zum ersten Mal außerplanmäßig in der Werkstatt als ein neuer DVD Wechsler verbaut wurde, da sich eine DVD verfangen hatte.

Ich verstehe dich gut - jeder hat bestimmte Markenpräferenzen. Insgesamt sehe ich aber die 3 deutschen Autohersteller relativ nah beieinander.

Audi testet

MB Serienzulassung

 

Naja, es würde wohl tagelang so weitergehen. Einigen wir uns darauf, dass alle ihre Vorzüge haben und man ruhig nach Geschmack entscheiden kann.

Artikel ist von 2013 ;)

 

Ich denke darauf kann man sich gut einigen ;)

Wenn man keine Ahnung hat sollte mal halt einfach mal schweigen.

Der einzige Grund weshalb Audi den A4 und den Q7 extrem spät erneuert hat war der, dass einer der Vorstände seinerzeit in einer entscheidenden Phase ausgetauscht wurde und die Modelle zu diesem Zeitpunkt nicht dem entsprachen, was der Vorstand wollte.

Alles in allem wurde das meiste schon gesagt, übrigens sind das keine "Konkurenten" sonder jeweils Mitbewerber. Wenn ich das Konkurrenz gelaber höre wird mir übel.

Aber dennoch würde mich mal interessieren, was genau Audi bei MB abgeschaut hat? Das unausgewogene Design ja wohl eher nicht.

Übrigens kann ich aus Erfahrung sprechen - 3 Jahre W204 haben mich dazu bewogen NIE wieder einen Mercedes zu kaufen - über 70 ausserplanmäßige Werkstattbesuche sind einfach zuviel.

Danach hatte ich einen Skoda Superb und jetzt bereits den zweiten Q3 - keiner macht annähernd so viele Probleme wie seinerzeit der Mercedes.

Zitat:

 

:D Bin mir bei der Farbe noch nicht sicher.

Hab mir mal erlaubt, deine Konfiguration farblich "etwas" - nach meinen Vorstellungen - anzupassen. :D

http://www.audi.de/A8EG7XAK

Wobei ich Scuba-Blau, Metallic-Weiß oder Argus-Braun (und natürlich schwarz) auch schön finde.

Grau ist in meinen Augen grausam. Völlig 08/15

Aber dat is ja deine Sache ;)

Zitat:

@ChAoZisonfire! schrieb am 7. September 2015 um 19:41:07 Uhr:

Wenn man keine Ahnung hat sollte mal halt einfach mal schweigen.

Der einzige Grund weshalb Audi den A4 und den Q7 extrem spät erneuert hat war der, dass einer der Vorstände seinerzeit in einer entscheidenden Phase ausgetauscht wurde und die Modelle zu diesem Zeitpunkt nicht dem entsprachen, was der Vorstand wollte.

Alles in allem wurde das meiste schon gesagt, übrigens sind das keine "Konkurenten" sonder jeweils Mitbewerber. Wenn ich das Konkurrenz gelaber höre wird mir übel.

Aber dennoch würde mich mal interessieren, was genau Audi bei MB abgeschaut hat? Das unausgewogene Design ja wohl eher nicht.

Übrigens kann ich aus Erfahrung sprechen - 3 Jahre W204 haben mich dazu bewogen NIE wieder einen Mercedes zu kaufen - über 70 ausserplanmäßige Werkstattbesuche sind einfach zuviel.

Danach hatte ich einen Skoda Superb und jetzt bereits den zweiten Q3 - keiner macht annähernd so viele Probleme wie seinerzeit der Mercedes.

Du hattest mit dem W204 scheinbar ein Montagsauto erwischt, da gerade dieses Modell als zuverlässig einzustufen ist.

An den TE:

Ich finde den konfigurierten A4 sehr geil, perfekte Farbe außen, innen ebenfalls dunkel. Warum das depressiv machen sollte, weiß ich auch nicht. Autos müssen nicht außen Silber oder Gelb und innen Rot sein. :D

@RSK64:

Das möchte ich nicht bestreiten, sicher gibt es auch welche die laufen. Das W204 Forum ist aber Problemtechnisch trotzdem ziemlich frequentiert.

Montagsgurken gibt es überall, ich wollte damit nur aufzeigen, dass auch bei den Kollegen aus Stuttgart nicht alles Gold ist was glänzt.

Zitat:

@ChAoZisonfire! schrieb am 7. September 2015 um 20:29:23 Uhr:

@RSK64:

Das möchte ich nicht bestreiten, sicher gibt es auch welche die laufen. Das W204 Forum ist aber Problemtechnisch trotzdem ziemlich frequentiert.

Montagsgurken gibt es überall, ich wollte damit nur aufzeigen, dass auch bei den Kollegen aus Stuttgart nicht alles Gold ist was glänzt.

Stammtischparolen von vorne bis hinten.

Dann fahr doch glücklich Audi, nur jedes Automobilmagazin(Hauptsponsoren VAG wohlgemerkt) sowie die komplette Dekra haben sich wohl beim 204er vertan...

70 außerplanmäßige Werkstattbesuche, das ich nicht lache.

Jeder Mensch mit einer funktionierenden Gerhirnzelle hätte die Möhre bei 7-8 Besuchen, abgetreten...

Wie wahr, wie wahr

Eher nicht, da bin ich ein bisschen informierter als die meisten hier.

Was den W204 betrifft, kannst du gerne nachlesen, alles hier thematisiert.

Wenn man keine Argumente mehr hat fährt man halt die Stammtischparolen Nummer. Das Beste an deinen Post ist, dass du die Stammtischparolen hier selbst noch verteilst.. Von wegen VAG und Hauptsponsor... Deswegen werden derzeit auch sämtliche Mercedes Modelle Testsieger..

am 8. September 2015 um 2:08

Du weißt schon, dass man die Hauptsponsoren aller Magazine auf deren HP einsehen kann?!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Audi, BMW, Mercedes-Benz - Kaufberatung