ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. Audi 500 E

Audi 500 E

Themenstarteram 28. August 2008 um 13:32

Ich lebe in Namibia und habe einen Audi 500 E. Das Auto ist Baujahr 92 und entspricht entweder dem ersten A6 oder dem Vorgängermodell mit Fünfzylinder Motor mit Automatikgetriebe. Habe seit kurzem ziemliche Probleme, offenbar im Bereich der Zündung, das Auto verliert an Kraft und wird extrem langsam. Wer hat damit Erfahrung?

Ähnliche Themen
13 Antworten

Hallo, schöne Grüße zum "schwarzen Kontinent"  !

 

Dein Audi ist mit Sicherheit ein Audi 100, der A6 kam erst 1994 heraus.

Als mögliche Ursachen würden mir jetzt auf die Schnelle folgende einfallen:

- Treibstofffilter verstopft

- Falscher / schlechter Treibstoff getankt

- Treibstoffleitung verstopft

- Motor bekommt von irgendwo Nebeluft, evtl. Schläuche / Dichtungen auf der Ansaugseite defekt.

- Einspritzventile defekt / verschlissen / undicht

 

Gehe vom 5-Zylinder Benziner aus.

 

Grundsätzlich kann ich Dir noch die Bücher "Jetzt helfe ich mir selbst" vom Motorbuchverlag und "So wirds gemacht" vom Delius Klassing Verlag sehr empfehlen. Da werden nicht nur alle möglichen Reparaturen beschrieben, es sind auch recht gute Fehlersuchlisten beinhaltet, die sicherlich weiterhelfen können.

Dürftest Du übers Netz sicherlich auch in Afrika bekommen können.

 

Stelle Dein Problem auch mal im Bereich Audi 80 / 90 / 100 ein, dort sind viele 5-Ender-Spezialisten unterwegs, da dürftest Du sicherlich weiter Hilfe bekommen.

Und bitte auch noch wenn möglich den Motorkennbuchstaben posten.

 

Grüße,

Frank

Themenstarteram 29. August 2008 um 21:46

Hi Frank,

Herzlichen Dank für die Antwort, das hilft schon mal weiter. Werde mal sehen, was ich da an Unterlagen im Netz finde und die Empfehlung mit den anderen Foren 80/90/100, werde ich gerne in Anspruch nehmen.

Was meinst Du mit dem Motorkennbuchstaben? Die Motornummer ist 084103021 M.

Ja, es ist ein Fünfzylinder Benziner.

Zwei Fragen vielleicht noch an Dich. 1. Wir sind ziemlich sicher dass das Auto keinen Kat hat, kann ja sein, da Abgasvorschriften hier nicht in der europäischen Form existieren. 2. Hat dieser Typ einen Diagnoseport zur Auslesung von Fehlercodes oder sowas?

Grüße vom Schwarzen Kontinent

Kimberly

Hallo Kimberly,

 

der Motorkennbuchstabe gibt an, um welchen Motor es sich genau handelt, z.B gibt es für die 5-Zylinder u.a. folgende MKB:

WH  KP  SL  RT  WU  WC  KF  KZ  KU  HX  NF usw.... Auswahl genug :p

 

Wenn Du keine Möglichkeit hast, deinen MKB zu ermitteln, d.h. wenn auch Deine Unterlagen / Fahrzeugbrief, Bordbuch ... nichts hergeben, poste zumindest den genauen Hubraum und mögliche weitere Angaben, z.B. Vergaser, Einspritzung, genaue Leistung, usw.

 

Bei den älteren Motoren konnte man einige Fehler per Blink-Code auslesen, bzw. es gab auch eine Fehlerlampe im Armaturenbrett bei den Anzeigeninstrumenten. Später brauchte man ein entsprechendes Diagnosegerät dafür. Kann Dir aber leider nicht sagen, bei welchen Baujahren die Grenze war.

 

Ich denke, wenn Du hier postest, kann Dir sicherlich weitergeholfen werden !

 

Viel Glück bei der Fehlersuche !

 

Grüße,

Frank

Themenstarteram 4. September 2008 um 15:23

Hi Frank,

Ja, das ist hier nicht so einfach, wir unterscheiden hier nur zwischen Autos mit weniger oder mehr als 12 Sitzplätzen. Mehr geben unsere Fahrzeugunterlagen nicht her. Wenn ich die Haube aufmache und reinschaue, dann sehe ich einen überraschend gut gepflegten Fünfzylinder (na ja, hat wenig gelaufen und war immer ein Autositter vorhanden, der Hobel gehörte dem norwegischen Botschafter. Ich sehe einen Einspritzer, elektronische Zündung (keine Spule), dann einen konventionellen Verteiler mit elektronischem Unterbrecher. Das Ding hat offenbar keinen Kat und auch keine Sonde. Erste Zulassung am 1. 1. 92.

Das einzige was mir auffällt ist, dass die Verteilerkappe am schlechtesten von allen Komponenten aussieht. Der Finger darunter hat auch einen leichten Grad und diese beiden Teile habe ich mir jetzt bestellt. Mal schauen, wie das dann ist.

Im Moment war es immer so, dass nach ca. 200 bis 250 km die Leistung abnahm. Jetzt seit der letzten Fahrt stand das Auto wieder für zehn Tage, vor drei Tagen habe ich angelassen, das braucht dann so zwei bis drei Gasstöße, bis er rund läuft, dann habe ich ihn ein wenig warm laufen lassen und dann Gas gegeben, mühelos drehte er bis oben hin, also kurz vor den roten Bereich. Das jetzt immer noch mit der alten Verteilerkappe, mal gespannt, spätestens übernächste Woche habe ich die neue Kappe.

Vor zwei Monaten, ich hatte das Auto im Mai gekauft, war dann allerdings nicht hier im Land, kam zurück, fuhr damit, hatte ein paar leichte Probleme, damals hat meine Werkstatt in Windhoek eine defekte Sprit Düse gefunden, haben wir getauscht, aber das jetzt scheint ein anderes Problem zu sein. Alles deutet auf Zündung hin oder halt irgendeine Elektronik, die evtl. aussteigt und den Motor stört.

Ich habe übrigens auf der linken Seite, wenn man vorm Auto steht, unter der Haube, ganz hinten bei der Scheibe, einen schwarzen Kasten (sowas habe ich im Flieger auch, wird aber nur gebraucht wenn wir mit dem Kahn irgendwo crashen), darin sind irgendwelche Relais und ein gelber Steckkontakt, sieht zwar nicht aus wie ein Diagnosestecker. Könnte es ein Relais sein?

Ja, hier in Afrika sieht das schon alles ein wenig anders aus, als in Europa, aber wir können ja immer noch zum Schamamen gehen:-)

Wenn Du mal nach Afrika kommst, Sanisibar, dann sag Bescheid, ich habe da eine Lodge am Strand: www.sansibarurlaub.de

für gute Ratschläge spendiere ich dann auch mal ein Zimmer zum Sonderpreis.

Grüße derzeit aus Namibia Kimberly

Vielleicht wäre ein Bild vom Motor schon hilfreich....

Hallo Kimberly,

 

wenn sich nach dem Tausch von Verteilerkappe und -finger nichts ändert,

kannst Du systematisch die folgenden Teile tauschen - sollten nicht allzu teuer sein:

- Neue Zündkerzen inkl. Zündkabel

- Relais für die Kratstoffpumpe erneuern, die Dinger haben gerne mal einen Haarriß auf der Platine,

dann setzt die Pumpe aus und der Motor stottert oder geht aus.

 

Wenn das nichts hilft

- Einspritzdüsen - dabei aber auf absolute Sauberkeit achten

 

Der Kasten für die Zentralelektrink mit diversen Relais sitzt in Fahrtrichtung gesehen hinten links im Motorraum, wenn man davor steht somit rechts ...

So wie Du es beschreibst wäre der "Block" in Fahrtrichtung rechts unter der Scheibe die Batterie ...

Die dürftest Du aber sicher erkennen ? ;)

Im Relaiskasten ist das Relais Nr. 10 das Relais für die Kraftstoffpumpe.

Wenn Du den Relaiskasten dann schon auf hast, kannst auch gleich mal die Sicherungen kontrollieren,

ob die noch alle o.k. sind:

Einfach nach einander herausziehen - normalerweise sollte ein passender Sicherungsgreifer im Kasten

sein - und entweder bei durchsichtigem Sicherungsgehäuse optisch prüfen oder mit einem

Durchgangsprüfer probieren, ob sie noch funktionieren.

 

Ansonsten kann ich mich meinem Vorredner nur anschließen: Bitte Bilder vom Motor + Auto posten, damit hätten wir sicherlich etwas besserer Karten, als nur über Kontinente hinweg zu raten ... :p

 

Grüße,

Frank

 

 

 

 

 

Themenstarteram 7. September 2008 um 11:23

Hi Frank,

Okay, danke das schauen wir uns mal an. Der Kasten sitzt hier dann tatsächlich auf der anderen Seite, okay, das Lenkrad ja auch, vielleicht deshalb. Ich habe jetzt mal ein Photo vom Motor gemacht, vielleicht hilft's:-) Kerzen und Kabel sind bereits erneuert und die Düsen auch entsprechend gecheckt, respektive wurde eine erneuert.

Grüße von der südlichen Halbkugel Kimberly

Hallo Kimberly,

 

sorry, bin davon ausgegangen, daß es ein normaler ;) d.h. linksgesteuerter ist,

beim rechtsgesteuerten kann die Lage von Batterie und Sicherungskasten natürlich auch gedreht sein.

 

Bin bisher auch davon ausgegangen, daß es ein C3 - Modell ist, müßte dem BJ nach aber ein C4 sein.

Ich hänge Dir mal Bilder der beiden Autos an.

 

Bei dem C4 gab es - zumindest für Deutschland - damals nur noch einen 5-Zylinder:

MKB: AAR

KE-III-Jetronic

Hubraum: 2309 ccm

Der Motor ist mit dem Diagnosegerät VAG 1551 auch diagnosefähig, eine Werkstatt kann mit dem Gerät alle Einträge im Fehlerspeicher auslesen.

 

Zusatz-Relaisbox mit Diagnose-Steckanschluß ist die Box mit dem orangenen Aufkleber bei Deinem Photo. Entsprechend müßte der Sicherungskasten seitlich im Armaturenbrett zu finden sein, bei Dir wahrscheinlich in Fahrtrichtung rechts, wenn Du die Türe öffnest müßte eine Abdeckung sichbar werden, da drunter sind dann die Sicherungen.

Sicherung S17 ist die für die Kraftstoffpumpe, wenn meine Unterlagen zu Deinem Auto passen,

ansonsten ist sicherlich im Deckel eine Aufkleber mit der Sicherungsbelegung angebracht.

 

Grüße,

Frank

 

 

 

Hier das Bild vom "alten" C3:

 

 

Und hier das vom C4:

 

 

Ich habe nur für den 80er ein entsprechendes Handbuch, der Motor sollte jedoch weitgehend identisch sein, werde mal versuchen, Dir diese Woche da einige Seiten herauszukopieren, ein KFZler sollte damit sicherlich etwas anfangen können.

 

Grundsätzlich möchte ich Dir nochmals folgende Bücher empfehlen:

 

Jetzt helfe ich mir selbst

 

So wirds gemacht

 

Die beiden Bücher ergänzen sich super, damit sind praktisch alle Reparaturen für den 100er machbar, es sind auch die Stromlaufpläne und Fehlersuchtabellen enthalten.

 

Noch eine Möglichkeit: Reparaturleitfaden

 

Oder einfach mal noch etwas im I-Net stöbern, für den C4 sollte es noch massenhaft entsprechende Literatur geben, sicherlich auch für den englischsprachigen Bereich !

 

Grüße,

Frank

Themenstarteram 7. September 2008 um 19:30

Hi Frank,

Super, danke, also auf jeden Fall der C4. Die Infos helfen enorm weiter. Im Dezember bin ich mal für ein paar Tage in Deutschland, dann besorge ich mir im Vorfeld die Bücher.

Wenn der Motor läuft, dann läuft er sehr schön, keine Geräusche, also keine mechanischen Probleme, kann nur irgendein Elektronik Gimmick sein. Mechanik, da habe ich ein Ohr - fliege auch auf Antonow, da kennt man Mechanik.

Beste Grüße aus dem inzwischen heißen Namibia - Kimberly

P.S. Wenn Du Dateien schickst, bitte so klein wie möglich, haben hier nur sehr langsame Sat Verbindung.

Hallo Kimberly,

 

bitte gib mir per PN Deine Mailadresse, damit ich Dir einige Unterlagen schicken kann.

 

Grüße,

Frank

Deine Antwort
Ähnliche Themen