ForumType R & S2000
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Type R & S2000
  6. Au nicht bestanden...

Au nicht bestanden...

Themenstarteram 7. Oktober 2006 um 11:21

so..

war heut beim tüv wollte die hu machen lassen.

lief alles wunderbar, er stellte mir fragen zu meine r (war nach meinen antworten begeistert von dem wagen)

doch als dann die au dran kamm und er odb stecker einsteckte dann noch die au-sonde in den auspuff, sah er das die drehzahl zu hoch war! (nun war nix mehr mit lachen beim prüfer!)

er stellte fragen ob ich ein chip oder sonst was an dem auto gemacht hätte

laut seinen vorgaben MUSS die leerlaufdrehzahl zwischen 600 und 700 umdrehungen liegen, meiner hatte 778!

hmm

an was kann das den liegen?

die betriebstemp. lag bei 90°

ich hatte doch mal nen neuen motor rumpf bekommen, kann es sein das es daran liegt oder hat der tüv`ler nur falsche angaben?

naja ersta mal ein termin beim netten machen..

gruß sascha

Ähnliche Themen
20 Antworten

Hast du ne erl. Schwungscheibe drin? Das kann, muß aber nicht, das Standgasviveau anheben.

Themenstarteram 7. Oktober 2006 um 11:31

nein an den wagen ist sonst gar nix gemacht...

War bei meiner AU genauso aber bei mir hat der TÜV Prüfer die Werte im Testgerät "angepasst" danach ging es.

Versuch es mal mit Batterie abklemmen, hatte bei mir (zumindest am Anfang) die Drehzahl gesenkt.

Viel Glück noch, andernfalls zum anderen TÜV fahren.

Jo das hatt ich bei meiner au auch,

n kumpel von mir hatte das selbe phänomen bei seinem civic auch...

Also ich bin damals bei "nichtbestandener" au nochmal zu honda in die werkstatt, die haben den fehlerspeicher ausgelesen...

Danach ging es...

Mein honda mensch sagte mir das es davon kommen würde, das wenn man den wagen in den roten bereich drehen würde, es fehler im steuergerät gibt die automatisch die abgaswerte verfälschen würden....

kann schwachsinn sein, muss aber nicht, wie gesagt bei mir gings als ich den fehlerspeicher hab auslesen lassen....

Einfach mal ausprobieren..

Gruß

Chris

Wie soll der CTR auf 700rpm kommen, wenn er Serienmäßig auf 750 eingestellt ist. LoL der Prüfer muss zur Schulung. Golfic an Dir liegt es nicht. :)

Ja steht doch im Handbuch 750 +- 50 oder?

Was ist denn das für ein komischer Kauz der Prüfer?

!

gleich nochmal hin

da denkt man der hat ja Ahnung :P und dann

War bei mir ebenso (GTÜ)!

Die Leerlaufdrehzahl für jedes Model ist im Computer des Prüfers abgespeichert bzw. wird online abgefragt und anhand dieser Daten wird geprüft. Entweder hat Honda die falschen Daten übermittelt oder die Prüforganisationen haben einen Fehler gemacht. Ich vermute ersteres. Mein Prüfer konnte auch nicht messen da jedes Mal seine Software gemeckert hatte. Löschen des Fehlerspeichers brachte auch nichts. Also spielte er ein bißchen rum und fertig, die Werte sind ja sonst auch alle i. O.

doppelt gemoppelt....

Laut meinem Drehzahlmesser liegt meine Leerlaufdrehzahl bei minimal 900 U/min!

Zitat:

meiner hatte 778

so solls sein. honda stock bei 750 +- 50

dem prüfer würd ich das handbuch um die ohren schlagen. 900 aufm tacho ist ok, tacho geht ja vor...

oder dem prüfer das handy mit honda deutschland ans ohr heben. dann soll er selbst nachfragen.

machen die bei mir auch immer weil sie mir nie das mit den recaro sitzen glauben dass die stock sind

am 8. Oktober 2006 um 0:12

kupplung leicht schleifen lassen und gut ist! dakommt man schon auf 700 rpm runter!

Zitat:

Original geschrieben von le_smou

kupplung leicht schleifen lassen und gut ist! dakommt man schon auf 700 rpm runter!

Genauso wurde es bei mir auch mal gemacht. Ist jetzt bald zwei jahre her und im februar bin ich wieder dran.

War bei meinem auch so!

Der Wert den die Prüfer da haben is einfach falsch!

Mein Prüfer damals hat auch erst versucht micht allen elektrischen Verbrauchern die Drehzahl zu senken und als das nicht reichte hat er halt einfach den Motor mit der Kupplung weiter runter gedrückt.

Diese Vorgehensweise schien für ihn aber auch absolut nix ungewöhnliches zu sein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen