ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Anfänger mit ganz vielen Fragen

Anfänger mit ganz vielen Fragen

Themenstarteram 21. April 2017 um 23:19

Hallo zusammen,

nach langem hin und her möchte ich mich nun der etwas besseren Autopflege widmen :)

Ich fahre einen 2013er Ford Mondeo Fließheck in panther schwarz metallic (Garagenfahrzeug, ca. 20.000 km pro Jahr). Leider hat der Wagen bisher nur die Waschanlage um die Ecke gesehen :( Ich habe mich hier ein bisschen eingelesen und auch die FAQ durchgearbeitet, habe aber dennoch ein paar Fragen.

Grundsätzlich möchte ich das Auto 2 mal im Jahr komplett aufbereiten mit Handpolitur und Wachs, zwischendurch etwa alle 2 Wochen eine Hand- oder Kurzwäsche mit Snow Foam.

So wollte ich vorgehen und folgendes Equipment ist vorhanden:

(kurze Anmerkung, da meine Freundin prowin Beraterin ist, habe ich teilweise auch Produkte dieser Fa. im Einsatz)

Vorwäsche:

- Felgen mit TUGA Alu Teufel einsprühen, nach 10 Min. mit abkärchern

- Mit Kärcher Schaumdüse FJ 6 und einer Mischung aus ca. 150 ml Valet Pro Snow Foam pH neutral und ca. 25 ml Chemical Guys Mr. Pink pH neutral Auto komplett einschäumen, nach ca. 10 Min. abkärchern

Dann folgt direkt die 2-Eimer Handwäsche:

- 3 Kappen Chemical Guys Mr. Pink Shampoo auf ca. 10 Liter Wasser

- zweiten Eimer mit klarem Wasser zum Ausspülen

- 2 prowin Mikrofaser Waschhandschuhe für oben und unten/Felgen

- 2 prowin Mikrofaser Trockentücher X-tra Dry 50x70 cm

Bitte keine Preisdiskussion der prowin Produkte, die sind halt da und deswegen benutze ich sie auch :)

Soweit hab ich das Auto heute vorbereitet, morgen soll Folgendes passieren:

Handpolitur:

- Meguiar`s Ultimate Compound

- Lake Country Polishing Pal Handpolierhilfe

- 4 Lake Country Light Cutting Pad für die Handpolierhilfe orange

- 1 Lupus Handpolierschwamm hart GRATISARTIKEL

- 4 Lupus Buffing 380 Microfasertuch 40x40cm zum Politur abnehmen

1. Soll ich den Lack morgen nochmal für die Politur vorbereiten oder kann ich direkt lospolieren? Auto steht in der Garage.

 

Kommen wir nun zum Waxing:

Ich habe mir für das Pre-Waxing das Dodo Juice Lime Prime Pre-Wax Cleanser gekauft. Zusätzlich hab ich mir noch einen halben Liter 70 %igen Isopropylalkohol besorgt.

2. Wie genau soll ich jetzt vorgehen?

Erst mit IPA behandeln, anschließend mit DJ Lime Prime? Womit sollte ich es auftragen und womit abnehmen?

Danach folgt:

- Collinite Double Coat Auto Wachs 476s im Set inkl.Meguiar`s Pad&Microfasertuch,

- 3 Lupus Applicator Pad

- weitere 3 Lupus Buffing 380 Microfasertuch 40x40cm zum Wachs abnehmen

Als Finish habe ich noch das Koch Chemie QS-Elegant inkl Sprühkopf & DFT Microfasertuch superflausch, welches ich nach dem Waxen auftragen wollte und mit dem mitgelieferten MFT abwischen wollte.

3. Muss das QS noch einwirken oder aufsprühen und direkt abnehmen? Oder auf das MFT sprühen und einmassieren? Es soll auch auf den Scheiben zum Einsatz kommen.

Hab ich zum Pflegevorgang noch was vergessen? Knete hab ich jetzt bewusst weggelassen, da der Lack noch nicht sooo alt ist. :D

 

Dann habe ich noch weitere Fragen und zwar:

4. Wie soll ich die B-Säule behandeln? Es ist eine Art Plastik mit Klarlack überzogen (siehe Bild). Auch polieren und wachsen?

5. Kann ich die Felgen auch mit dem Koch QS versiegeln oder wie soll ich die behandeln?

6. Das Auto hat Chromleisten entlang der Seitenscheiben. Muss ich diese vor der Politur abkleben? Gleiche Frage für die Scheinwerfer. Unlackierte Plastikteile sind eigentlich nicht vorhanden.

Jede Menge Fragen, aber ich hoffe ihr könnt mir hier weiterhelfen :) Ich habe noch ein paar Fotos dran gehängt, ich hoffe man kann den Lackzustand einigermaßen erkennen. Kann sonst morgen noch weitere Fotos machen.

Auf jeden Fall vielen Dank im Voraus!! :);)

Gruß

 

20170401-154712
20170421-205244
20170421-205315
+3
Beste Antwort im Thema

Ich kenne die Maschine nicht aus eigener Erfahrung, aber sie gehört zu den "üblichen Verdächtigen" und ist deshalb m.W. empfehlenswert.

Hier kannst du nachlesen warum die bei derartigen Angeboten beiliegenden Pads leider nicht zu empfehlen sind.

Mit der Suchfunktion findest du sicher recht schnell Einkaufsempfehlungen für die Erstaustattung einer Excentermaschine.

Grundsätzlich geht auch die Ultimate Compound für die Maschinenpolitur.

Ich habe noch nie einen Ford poliert und mir fehlen entsprechend die Erfahrungswerte mit welcher Polierpad und Politurkombination hier die besten Ergebnisse erzielt werden.

Vielleicht melden sich hier noch User die mehr zu Ford sagen können.

 

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Da das Auto sauber ist kannst du mit dem Polieren loslegen.

Precleaner / IPA: man setzt entweder den Precleaner oder das IPA ein. Für das Lime Prime brauchst du 2-3 mittelharte oder auch weiche Polierpads, Reste werden mit MFT (3-4 Stück) abgenommen. Das IPA wird nur aufgesprüht und mit 3-4 MFT abgewischt.

Das QS wird nur aufgesprüht und abgewischt. Ein MFT reicht für den Wagen aber bei weitem nicht. Du kannst es auch auf ein MFT sprühen und damit auf dem Lack verteilen und mit einem sauberen MFT sofort nachwischen.

Die B-Säule kann man auch Polieren und Wachsen, aber kleb die Gummis ab. Das UC und auch das Colli hinterlassen dort Flecken. Das QS macht da keine Probleme.

Chromleisten und Scheinwerfer abkleben, die kann man am Schluß auch mit dem QS behandeln.

Ich hoffe, du hast mehr MFT als angegeben, so sind es zu wenig.

Das du dich auf eine sehr harte Arbeit eingelassen hast ist dir hoffentlich klar. Die Politur bei dem lt. den Bildern verkratztem Lack ist per Hand eine Knochenarbeit. Wenn du das richtig durchziehst wird das bis morgen Abend kpl. mit Wachs nicht zu schaffen sein.

Aber der anschließende Glanz wird dich für die Arbeit entlohnen. :)

@TE

Das Du das "Projekt" per Hand angehen willst, verdient Anerkennung.

Dennoch würde ich raten, dass Du dir eine Poliermaschine (Exzenter) zulegst, denn gerade schwarzer Lack zeigt dir recht eindeutig, wie gut oder schlecht Du poliert hast.

Der Lack sieht schon einigermaßen mitgenommen aus, und mit der Hand zu polieren, wird dich sehr wahrscheinlich in den Wahnsinn treiben.

Da ist eine Poliermaschine schon eine sinnvolle Investition.

mfg

 

die beiden haben ja schon einiges zum Ablauf geschrieben, aber nun noch zur Frage der Felgen. Hier bitte nicht das Q&S nutzen da der Detailer so keinen Schutz dafür bietet, hier kannst du auch z.B. das Colinite verwenden (coll wäre es halt die Felgen dann auch von innen damit zu behandeln!).

Nur beim ganzen was ich gelesen habe, fehlen mir da etliche MFT zum arbeiten, hier musst du nochmals kräftig nach steuern sowie auch mit den Applicatorpads.

Themenstarteram 22. April 2017 um 7:21

Vielen Dank für die Rückmeldungen. Über eine Exzentermaschine habe ich auch schon nachgedacht, das wäre aber der zweite Schritt. Zunächst möchte ich es per Hand versuchen. Die gekauften Sachen kann ich dann ja weiterbenutzen und die Polierhilfe dann für das DJ Pre-Wax nehmen. Geht das Pre-waxen auch mit den harten Pads?

Wenn es bis heute Abend nichts wird ist auch nicht schlimm. Morgen ist ja auch noch ein Tag :)

Ich lese aus den Kommentaren, dass ich deutlich mehr MFT brauche. Dann werde ich mir noch ein paar besorgen. Reichen da diese Grünen im 20er pack von Ebay? Hab ich hier im Forum schon öfter gesehen. Für heute müssen dann wohl die prowin Tücher von meiner Freundin herhalten.

Die Felgen werde ich dann mit dem collinite behandeln. Beim Räder Wechsel werden sie dann auch von Innen versiegelt. Danke für den Tipp.

Ich habe jetzt bis auf Kreppband, Panzerband und so einem weißen recht starken Band nichts zum abkleben hier. Das ist ja alles nicht so geeignet. Wo kann man denn diese blauen Abklebebänder her bekommen? Aus dem Baumarkt?

Hab gestern beim Posten Börse in der "Autopflege Abteilung" auch solche bunten Abklebebänder gesehen. Die sind wahrscheinlich eher nicht geeignet? Worauf muss man da achten?

Ich berichte dann, wie es gelaufen ist :D

Zitat:

@Nebiru666 schrieb am 22. April 2017 um 00:20:02 Uhr:

@TE

Das Du das "Projekt" per Hand angehen willst, verdient Anerkennung.

Dennoch würde ich raten, dass Du dir eine Poliermaschine (Exzenter) zulegst, denn gerade schwarzer Lack zeigt dir recht eindeutig, wie gut oder schlecht Du poliert hast.

Der Lack sieht schon einigermaßen mitgenommen aus, und mit der Hand zu polieren, wird dich sehr wahrscheinlich in den Wahnsinn treiben.

Da ist eine Poliermaschine schon eine sinnvolle Investition.

mfg

Auch von mir Respekt für dein Vorhaben.

So wie ich es auf den Bildern sehen kann,hat dein Auto leider! nicht nur die Waschstraße um die Ecke gesehen.

Der Verlauf der "Kratzer" ist sehr unregelmäßig,dein Auto wurde in der Waschstraße gewaschen,aber nicht nur.

Nach nun 4 Tagen in der Fahrzeugpflege würde an diesem Fahrzeug nicht von Hand Polieren.

Um möglich viele "defekte" entfernen zu können,das Best mögliche Ergebnis erzielen zu können,würde auch ich dir eine Exenter ans Herz legen.Von Hand ist es eine Mammut Aufgabe !

Viel Erfolg !

Themenstarteram 22. April 2017 um 8:07

Wie gesagt, zunächst versuche ich es per Hand, Exzenter folgt evtl später.

Noch eine Frage zu den Modellschriftzügen auf dem Auto. Muss man diese auch ankleben, vermeiden oder einfach drüberpolieren/wachsen?

Zitat:

@Jay-Rizzle schrieb am 22. April 2017 um 08:07:11 Uhr:

Wie gesagt, zunächst versuche ich es per Hand, Exzenter folgt evtl später.

Noch eine Frage zu den Modellschriftzügen auf dem Auto. Muss man diese auch ankleben, vermeiden oder einfach drüberpolieren/wachsen?

Drüberpolieren würd ich auf keinen Fall, du zerreißt dir die Polierpads und bekommst im Nachgang die in den Ritzen hängende politur nicht wirklich mehr weg! Lieber abkleben.

Beim Wachs ist es nicht ganz so schlimm da mit kaum/garkein Druck gearbeitet wird. Lediglich das abnehmen der Wachsreste am Ende ist etwas Fummelig, aber da helfen Wattestäbchen fürs ohr sehr gut weiter. Ist übrigens auch das Mittel der Wahl wenn man in den Zwischenräumen der Schriftzüge Polieren will!

Zitat:

@jupdida schrieb am 22. April 2017 um 08:45:56 Uhr:

Zitat:

@Jay-Rizzle schrieb am 22. April 2017 um 08:07:11 Uhr:

Wie gesagt, zunächst versuche ich es per Hand, Exzenter folgt evtl später.

Noch eine Frage zu den Modellschriftzügen auf dem Auto. Muss man diese auch ankleben, vermeiden oder einfach drüberpolieren/wachsen?

Drüberpolieren würd ich auf keinen Fall, du zerreißt dir die Polierpads und bekommst im Nachgang die in den Ritzen hängende politur nicht wirklich mehr weg! Lieber abkleben.

Beim Wachs ist es nicht ganz so schlimm da mit kaum/garkein Druck gearbeitet wird. Lediglich das abnehmen der Wachsreste am Ende ist etwas Fummelig, aber da helfen Wattestäbchen fürs ohr sehr gut weiter. Ist übrigens auch das Mittel der Wahl wenn man in den Zwischenräumen der Schriftzüge Polieren will!

Wie einige hier wohl möglich wissen,ich klebe generell nicht ab,hat aber mit meiner Polier Methode zu tun;).

Auch Schriftzüge werden drüber Poliert,zunächst werden diese entweder mit einem Pinsel oder am liebsten mit Dr.Best,weich mit Hochtief Borsten und einer Schwach abressiven Politur bis in die kleinste Ecke gereinigt.

Die Schriftzüge sind heute nicht mehr in Metall verchromt sondern Kunststoff verchromt,die Chromschicht ist nur drauf gehaucht, mit möglichst geringen Druck und einem schwachen Schleifmittel/Politur ran gehen.

Wenn ich etwas nicht leiden mag ist,wenn man um den Schriftzug herum unbearbeiteten berührten Lack sieht ;).

Das fertige Ergebnis bitte hier mit Bildern zurück melden,das ist quasi der Lohn unserer Arbeit !;).

Nochmals viel Erfolg !

Zitat:

@Jay-Rizzle schrieb am 22. April 2017 um 07:21:49 Uhr:

 

Ich lese aus den Kommentaren, dass ich deutlich mehr MFT brauche. Dann werde ich mir noch ein paar besorgen. Reichen da diese Grünen im 20er pack von Ebay? Hab ich hier im Forum schon öfter gesehen. Für heute müssen dann wohl die prowin Tücher von meiner Freundin herhalten.

Die grünen MFT im 20er Pack, die ich mal empfohlen habe sind nicht mehr die gleichen. Früher waren es 320 GSM und jetzt nur noch 300 GSM und anhand der Bilder ein etwas anderes grün, das wäre ja noch nicht so schlimm. Aber ob bei der Umstellung die Qualität auch noch so gut ist kann ich nicht sagen.

Alles was aus Gummi , Plastcrom , Scheinwerfer und Rückleuchten ...also das was du abkleben willst,mit Q&S behandeln.Dafür ist es bestens geeignet.

Bei Handpolitur würde ich überhaupt nicht Abkleben,das mache ich nicht mal bei Maschinenpolitur.

Das Q&S würde ich am Schluß weg lassen,Wax reicht.Nimm das Q&S danach nach den Wäschen,da zeigt es was es kann.

Übrigens,wenn du in verschiedenen Ritzen Politurreste hast...Q&S hilft.

Die B-Säule...Q&S.

Reifen mit Plast Star von KC...

Themenstarteram 24. April 2017 um 9:43

Erstmal vielen Dank an alle, die geantwortet haben.

Ich habe den kompletten Samstag mit dem Auto verbracht. Es sieht auf jeden Fall deutlich besser aus, jedoch ist die Handpolitur wirklich nicht zu empfehlen. Selbst nach mehrmaligem Polieren sieht man die Kratzer immer noch und es wirklich Knochenarbeit. Um die ganzen Defekte per Hand zu entfernen, hätte ich wahrscheinlich noch 2 weitere Tage nur fürs Polieren einplanen müssen.

Ich werde wohl nicht um eine geeignete Exzentermaschine herum kommen. Wo kann ich mich da am besten informieren für den Einstieg? Will jetzt keine 600 € dafür ausgeben, aber es soll halt schon was bringen.

 

Anbei noch ein paar Fotos

20170422-170629
20170422-170650
20170422-170720
+6

Danke für die Rückmeldung.

Zur Exzenter schau dir mal diesen Blog-Artikel an.

Zitat:

@Jay-Rizzle schrieb am 24. April 2017 um 09:43:16 Uhr:

Erstmal vielen Dank an alle, die geantwortet haben.

Ich habe den kompletten Samstag mit dem Auto verbracht. Es sieht auf jeden Fall deutlich besser aus, jedoch ist die Handpolitur wirklich nicht zu empfehlen. Selbst nach mehrmaligem Polieren sieht man die Kratzer immer noch und es wirklich Knochenarbeit. Um die ganzen Defekte per Hand zu entfernen, hätte ich wahrscheinlich noch 2 weitere Tage nur fürs Polieren einplanen müssen.

Ich werde wohl nicht um eine geeignete Exzentermaschine herum kommen. Wo kann ich mich da am besten informieren für den Einstieg? Will jetzt keine 600 € dafür ausgeben, aber es soll halt schon was bringen.

 

Anbei noch ein paar Fotos

Man sieht,dem Forum ist schon glauben zu schenken;).Es gibt aber auch Ausnahmen,um so wichtger ist es sich mehrere Meinungen einzuholen.

Der Tipp lieber mit einer Exenter statt von Hand zu polieren war schon einstimmig.

Dein Ergebnis kann sich aber durchaus sehen lassen !

Themenstarteram 24. April 2017 um 14:04

Was haltet ihr von der Liquid Elements T3000 V2 für meine Bedürfnisse? Kostet 129,00 € ohne Pads, ist also preislich interessant.

Welche Pads benötige ich dafür und wie viele? Kann ich das UC auch mit der Maschine benutzen oder brauche ich dann was spezielles?

Lohnt sich dieses Angebot?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Anfänger mit ganz vielen Fragen