ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Anfänger (18) sucht Einsteiger Motorrad zum billigen Preis

Anfänger (18) sucht Einsteiger Motorrad zum billigen Preis

Themenstarteram 10. September 2008 um 21:47

Wie es die überschrift schon sagt bin ich gerade neu dabei hab seid 9 Tagen meinen Führerschein und such nun eine Maschiene, die gut für einen Einsteiger wie mich ist. In der Fahrschule bin ich mit einer Honda CBF 600 gefahren sie war sehr angenehm *Lach*. Nun ja leider bin ich knapp bei Kasse und könnte im Moment maximal 1000 € ausgeben.

Nun zum Motorrad, ich stehe eher auf etwas Sportliches und größeres von Kawasaki, wie z.B. eine ZZR 1100 die ich beinahe von meinem Vater gefahren wäre, leider hat er Probleme mit dem 2. Gang und er muss viel arbeiten, also hat er wenig Zeit daran zu basteln falls es überhaupt möglich ist...

Würde mich auf Positve Meldungen freuen.

PS. in der SuFu habe ich nicht das gefunden wonach ich gesucht hab :(

bis dann Newbie 2

Ähnliche Themen
23 Antworten

Hallo Newbie 2,

willkommen im Forum. Und gleich mal eine vor den Latz;):

warum muß es denn was "größeres sportliches " sein? Du mußt doch ohnehin zwei Jahre gedrosselt fahren. Was "großes sportliches" (extrem) gedrosselt zu fahren, stelle ich mir nun doch etwas merkwürdig vor - nahe an der Selbstkasteiung.

Schau Dich doch nach etwas um, was in dieser PS Klasse gut passt. Nen knackigen 27 Ps Eintopf war zu meiner Zeit (werde langsam grau) eine geile Einstiegsdroge. Bums von unten raus, leicht beherrschbar, technisch überschaubar (sollte mal was kaputtgehen - bitte Unterhaltskosten nie unterschätzen) und trotzdem spaßig ohne Ende. Würde auch ins Budget passen;)

1100er gedrosselt ist ungefähr so wie alkoholfreier Whisky - stellt sich schnell die Sinnfrage... Man kann mit Möppis mit wenig Hubraum und PS viel mehr Spaß haben wie Du momentan denkst, es sei denn Du willst vor dem Eiscafé auf Dicke Hose machen.

Ist das der Grund, ist Dein begrenztes Budget ohnehin hinderlich, geht´s Dir um´s Mopedfahren, gibt´s interessantere Möglichkeiten wie gedrosselte, "große sportliche". Spar lieber die zwei Jahre und lass Dir dann Dein Wunschbike raus, und lern in der Zwischenzeit mit dem Material umzugehen (Oberlehrermodus aus):D

Ich wünsche Dir jedenfalls allzeit gute und unfallfreie Fahrt, die linke zum Gruße,

Mike

Themenstarteram 11. September 2008 um 0:13

Nunja ich möchte ja das Motorrad solange wie möglich benutzen also rechne ich nicht mit 2 Jahren und in meiner Ausbildung verdiene ich leider nicht sehr viel um groß sparen zu können. Auf dicke Hose machen will ich nicht ich mag es nur Motorrad zu fahren, bin früher bei meinem Vater oft mitgefahren und so wurde ich schon in kindeszeit zu einem "Geschwindigkeitsfreak" *lach*. Was könntest Du mir denn empfehlen bzw. etwas genaueres ich kenne mich nicht so gut in der Motorrad-Szene aus v.a. nicht darin was früher so passiert ist.

Ich hatte es auch in Erwegung gezogen ein Kawa Ninja 250 R anzuschaffen doch leider spricht mir der Preis nicht zu und möchte für den Anfang eine Gebrauchte (denn damit macht man ja die meisten fehler wie mir öfters gesagt wird...), und diese Maschiene wäre wohl auch eher etwas für die Probezeit (bei mir) allerdings hat mich der Test in 2 Motorrad-Zeitschriften "umgehauen" wurde sehr hoch gelobt und sie gefiel mir auch sehr gut aber naja es fehlt an nötigem Kleingeld. Naja und am liebsten würde ich sofort fahren also noch 2 Jahre warten zu müssen wäre für mich schon die Hölle denn Motorroller zu fahren im Vergleich zu dem Gefühl mit einer 600er unterwegs gewesen zu sein (leider nur 130 km/h wegen einer Fahrstunde) ist doch schon sehr groß.

Edit: Ein Freund von mir hat eine ER 5 allerdings mit einer anderen "Maske", seine gefällt mir auch sehr gut, gibt es Tipps wenn man sich ein Naked Bike oder einen Streetfighter zu legen möchte?

Hoffe ich konnte es Verdeutlichen =)

Bis dann

Newbie 2

Ich kann dir die GPZ 500s empfehlen. Die bekommst du schon für 1000€. Ich selbst fahre so eine und bin sehr zufrieden mit ihr.

Hm... Anfänger... 1 Kiloeuro... knappes Budget... Sportler... ZZR1100...

 

Ok, alles verständlich und jetzt wachen wir einfach sanft auf ;)

Ob eine ZZR1100 oder ein SSpler mit Muckis überhaupt eine sinnige Sache ist.. wurde ja schon angedeutet... ob ein 34PS Mucki-Kastrat mit Standgasleistung unter Moppedfahren zählt... wurde ja auch schon dezent angezweifelt.

Zwei weitere Punkte beissen sich mit dem Traum... 1 Kiloeuro (evtl. ein Teilespender in der Klasse)... und knappes Budget, denn 180er Pellen wollen bezahlt werden, Kettensätze auch usw. usf etc....

 

Ok... also was tun? Ein Bike suchen, welches handhabbar ist, mit 34 Pferdchen Fahrspass bietet, um die Kohle auch in rel. gutem Zustand zu finden ist und im Unterhalt (incl. Wartung und Reps... das bleibt bei 1KE Bikes nunmal sicher nicht aus) im Budget bleibt.

Denn Du willst ja sicher idHS fahren, nicht angucken, herzeigen oder 3 Wochen des Monats nur in der Garage wegen Geldmangel daneben hocken? Eben... ;)

 

Und da ist die GPZ500S sicher kein schlechter Tip...

Die sind zuweilen sehr gut gepflegt, mit frischen Verschleißteilen und TÜV in der Preisklasse zu finden, lassen sich mit 34PS sehr manierlich bewegen, sind technisch überschaubar, haltbarer Natur, rel. einfach zu warten und auch gebr. Teile in Massen am Markt.

Bleiben noch 550er Zephyrs oder 600er GPZetten... beides gestaltet sich aber schnell deutlich komplizierter und teurer.... aber gucks dir halt mal an.... die Zephe ist ne feine Sache und wird eigentlich unter Wert gehandelt (aber unterschätz den Unterhalt nicht...).

 

Und in zwei Jahren schaut die Welt eh ganz anders aus ;)

Eine GPZ500S bekommst auch dann für das gleiche Geld wieder weiter... da gibts keinen Verlust und wer weiß, was es in zwei Jahren gibt bzw. was dir dann vorschwebt - also vergiss den Gedanken mit "besser für das ganze Leben" einfach wieder, is Quatsch.

 

 

Hallo Newbie2,

auch da ich noch nicht ganz kapiert habe, was Du eigentlich verdeutlichen bzw wissen willst:confused::confused:, kann ich mich den Vorrednern nur voll und ganz anschließen, denn die ZZR1100 ist für nen völligen Anfänger ohne jede Fahrerfahrung völliger Irrsinn. Die ist sehr schwer (271kg ohne/mit Sprit und Öl, bin nicht sicher), also in Langsamfahrt kaum balancierbar, also wenn Du mit 34PS damit sagen wir eine Serpentinenstraße hochschaukeln willst, fällt sie Dir sicher mal um, wie das Schnapps-Glas alkoholfreier Whiskey :D:D sozusagen, so peinlich siehste dann nämlich aus damit dort :D:D, wenn's wirklich ein Anfänger ist.... und offen ist sie extrem schnell, klar. Wenn ich bei Freunden von der Garagenauffahrt damit wendend runterhoppele (ich hab' ja eine:D:D), sehe ich auch heute noch aus wie ein idiotischer Anfänger, ist halt so bei den schweren Brocken...:p;), umso schlimmer, je kürzer die Füße sind.

Die GPZetten sind super Motorräder für schmales Budget (alte gibt's locker für 1000Euro, gute aber evtl. eher 1500Euro) und in allen Größen zu haben, also auch Leistungsausbaustufen sozusagen, müßten aber dann 2 verschiedene GPZetten sein, ne kleine jetzt für die gedrosselte Probezeit. Ne offene ZZR1100 als blutiger Anfänger grenzt an Selbstmord (die vom Papa ist doch sicher offen oder ?? Der repariert den 2.Gang sicher nicht, wie ich das einschätze, um zu verhindern, dass Du die mal aus der Garage ziehst, gelle ? Daher weht der Wind, oder liege ich da falsch??;):D:confused::D)

Ich hatte als Anfänger mit ner uralten 250iger RD-Yamaha, Zweitakter angefangen, die ging doch schon flott mit ca.27PS, weil sie leicht war, und die Leistungsentfaltungscharakteristik ist doch sehr ähnlich der heutigen Hochleistungs-4-Zylinder, man lernt's also, richtig zu schalten usw, mit absolut natürlich ca 1/5 der Leistung. Für das Fahrwerksverhalten gilt das ähnlich, bei den niedrigeren Geschwindigkeiten, also runtertransformiert in Anfängergefilde, fuhr's etwa genauso. Würde mal bei Aprilia auch gucken, da gibt's flotte 125iger oder 250iger mit 34PS, weiß aber nicht ob's da schon billige alte gibt, die 250igerNinja ist ja brandneu.

Tja, und ein 1000Euro Schnäppchen KANN ein Reinfall sein, denn wenn Reifen, Kette, Bremsen und womöglich noch die Kupplung fertig sind; wenn sie vielleicht lange stand (z.B. bei verlockend niedrigem km-Stand), dann ist innen auch vieles vergammelt, verdreckt, verrostet, naja, dann wären die 1000Euro in den WInd gesetzt. Aaaalso (der "Editor" machte übrigens "lso" draus und knappste das a weg, keine Ahnung warum...) unbedingt einen mitnehmen, der durchblickt, oder halt beim Händler etwa das doppelte zahlen, je nach Zustand für ne noch relativ gute GPZ500 oder eine gedrosselte GPZ600 z.B.. Ich steh' ja immer noch auf Zweitakter für sowas wie kleine Anfängermotorräder oder auch sehr leichte Renn-Motorräder (gibt's ja beim GP heute noch), aber das ist ja umwelttechnisch ne Sauerei, heißt es jedenfalls.

Gruß:) und allzeit gute Fahrt

:confused:

GS 500 E

Billig in der Anschaffung billig im Unterhalt

Ne Gpz 500 wäre aber die besere Wahl, sag ich mal :rolleyes:

Themenstarteram 11. September 2008 um 23:53

Mir fehlt ja die Erfahrung um die ZZR 1100 zu beurteilen mir wurde lediglich gesagt das sie schwer ist, drauf gesessen habe ich auch schon ist allerdings schon länger her...

Nun ja es war ja schon länger im Gespräch das ich das Motorrad (mit meinem Bruder zusammen) fahre also bezweifle ich das mein Vater mir und meinem Bruder falsche Hoffnungen macht...

Nun ja eine GPZ 500 S gefällt doch schon ganz gut nur nicht alle Version. In meinen jungen Jahren steht man halt noch auf das aussehen eines Fahrzeuges :D

Naja ich google mal weiter und irgendwann werde ich dann wohl auch zum Motorrad fahren kommen...

bis dann

Newbie 2

XJ 600 oder XJ 900

Beides für nen K€ zu bekommen.

Je nach Hirnschmalz kann natürlich alles zwischen 20km/h-Fahrrad mit HIlfsmotor bis ZZR1400 oder Hayabusa genehmigt/vorgeschrieben werden, nur bis 25 gibt's da verschiedene Einschränkungen. Aber wie gesagt, Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste, vor allem auch beim Motorradfahren.

In Zukunft fasse ich mich sicher extrem kurz;), immer.

Gruß

Ne ZZR1100 mit 34PS... die kannst dann echt nur noch angucken :D

 

Hm, der Haken ist 1 Kiloeuro... Wunsch und Wirklichkeit solltest halt unter einen Hut bringen, sorry.

Ich würd ja jetzt sagen, dass es die ZZR auch als 250/400/500/600er gab... oder eine ZXR400 scharf daherkommt... aber das nutzt halt nix... kost einfach mehr.

Hi,

ich möcht nicht wissen wie sich meine ZZR 1100 mit 34 fahren lässt...das macht für mich keinen Sinn :(.

Ich kann nur von meinen Erfahrungen berichten, mein erstes Motorrad war ne KLR 600 und ich war sehr zufrieden mit dem Hobel. Die hatte damals 27 PS (war o.k.)...naja, nicht sehr lange...ist ne Sache von 5 Minuten und dann sind's 42 PS (aber dann darf halt nix passieren!).

Hubraumstarker Eintopf ist am Anfang immer gut...klingt motormäßig auch gut (das entschädigt) und man kann gut dran basteln!

 

MfG

 

 

ich stand auch mal vor der Wahl was soll ich mir holen und zu welchem Preis... unterm Strich wurde es dann nach 2 Jahren SPAREN eine junge gerauchte Honda Hornet aber dann schon offen. schnell können da 1000€ für nen Sarg auf 2 Rädern ausgegeben werden und dann gehste zu Fuß...

ein Tipp Zephyr 550

Ja, man muss da sehr vorsichtig sein, ne uralte 2-rädrige Rakete für 1000Euro, die manchmal sogar noch verlockend aussieht, kann zum Sarg auf 2 Rädern werden. Nicht bloß, weil man's vielleicht noch nicht kann, Youngsters mit Hirn haben da nicht selten 1000mal mehr drauf fahrerisch, als die angeblich so erfahrenen "alten Hasen" (die schon völlig verkalkte Hornhaut im Hirn haben könnten...:D:confused::cool:), und wenn man mal fliegt, ist das "Klappergestell" besser durchtrainiert (manchmal), und meist noch nicht so schwer, als wenn unsereine alten Säcke auf de Schnauze fliegen.

ABER: Ein riesen Problem ist, dass man das Fahrzeug auch technisch beurteilen können muss, vor und nach jeder Fahrt, ob's auch technisch in Ordnung ist, und das können die "alten" meist besser, einfach weil sie schon mehr gesehen haben, manchmal auch mehr gebastelt haben; dasselbe gilt natürlich für die Beurteilung der allgegenwärtigen kritischen Situatiönchen im täglichen Straßenverkehr und die Reaktionen darauf, also das Vorahnen von anfliegender Scheiße, um's mal deutlich zu sagen. Kannscht ja schlecht zweimal am Tag zum TÜV fahren..., das müßten natürlich manche alte auch, die nichtmal merken würden, wenn ihnen einer die Stoßdämpfer aus'm Auto geklaut hätte.

Grruß:):D:confused:

PS: Hey Area51, isch da wat, oder ist das nur ein neugierig machendes Gerücht, das schönste dort waren blühende Kakteen, machen die wohl nur alle 7 Jahre. Paar alte schwarze Flieger habe ich aus weiter Entfernung auch stehen sehen, das Schild "Zufahrt Verbotten" hatte ich aber vorsichtshalber todernst genommen.:confused::p;) - ha, nu kommt meine Maus sogar mal bis zum letzten Smiley, dat ging schon lange nit mehr bei der Hopserei.

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Anfänger (18) sucht Einsteiger Motorrad zum billigen Preis