ForumEdge
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Edge
  6. Andere Motoren

Andere Motoren

Ford
Themenstarteram 6. März 2017 um 8:35

Hallo zusammen,

auf der Ford Seite wird der Edge weiterhin nur mit Diesel Motoren angeboten.

Ist vielleicht bekannt, ob auch Benzin- oder Hybrid Motoren für den Edge zukünftig angeboten werden?

Auf der USA Ford Seite wird der Edge u.a. mit dem 2.0l Benzin Motor angeboten.

Warum auch nicht hier...

Ähnliche Themen
60 Antworten

Weil Ford es nicht geschnallt hat das man auch hier Benzinmotoren verkaufen könnte....als Diesel würde ich den Edge nicht nehmen bzgl. der fahr verbote in Städten

Zitat:

@Majubaro schrieb am 6. März 2017 um 19:27:59 Uhr:

Weil Ford es nicht geschnallt hat das man auch hier Benzinmotoren verkaufen könnte....

Nunja, man kann sowas evtl. als "nicht geschnallt" bezeichnen, oder evtl. einfach ein wenig nachdenken...

Hier mal einige gängige Vertreter dieser Fahrzeugklasse, und deren Dieselanteil in 2016 (Quelle: KBA):

Audi Q5: 93%

Audi Q7: 88%

BMW X5: 90%

BMW X3: 93%

Jaguar F Pace: 94%

Jeep Cherokee: 98%

Jeep Grand Cherokee: 86%

Landrover Disco: 99%

Landrover Evoque: 94%

Porsche Cayenne: 84%

Volvo XC90: 85%

Vielleicht hat Ford ja einfach nur den Markt beobachtet, und erkannt, dass in dieser Fahrzeugklasse Benziner kaum jemanden interessieren. Und sich einfach die Investition in ein Produkt, das keiner will, erspart.

Und selbst in 2017 sehen obige Modelle bisher kaum anders aus.

Natürlich kann sich das irgendwann mit kommender Gesetzgebung auch ändern, und dann wird Ford evtl. auch die existierenden Benziner für den Edge für Europa homologieren.

Man muß dafür nur wissen, dass so eine Typhomologierung eben einige Hunderttausend EUR kostet, und rund ein dreiviertel Jahr dauert. Den Aufwand betreibt ein Hersteller, der Interesse daran hat, mit seinen Autos auch Geld zu verdienen, vielleicht erst, wenn der Markt das hergibt. Und das ist bisher schlicht nicht der Fall.

Zitat:

@XLTRanger schrieb am 6. März 2017 um 21:51:32 Uhr:

Zitat:

@Majubaro schrieb am 6. März 2017 um 19:27:59 Uhr:

Weil Ford es nicht geschnallt hat das man auch hier Benzinmotoren verkaufen könnte....

Nunja, man kann sowas evtl. als "nicht geschnallt" bezeichnen, oder evtl. einfach ein wenig nachdenken...

Hier mal einige gängige Vertreter dieser Fahrzeugklasse, und deren Dieselanteil in 2016 (Quelle: KBA):

Audi Q5: 93%

Audi Q7: 88%

BMW X5: 90%

BMW X3: 93%

Jaguar F Pace: 94%

Jeep Cherokee: 98%

Jeep Grand Cherokee: 86%

Landrover Disco: 99%

Landrover Evoque: 94%

Porsche Cayenne: 84%

Volvo XC90: 85%

Vielleicht hat Ford ja einfach nur den Markt beobachtet, und erkannt, dass in dieser Fahrzeugklasse Benziner kaum jemanden interessieren. Und sich einfach die Investition in ein Produkt, das keiner will, erspart.

Und selbst in 2017 sehen obige Modelle bisher kaum anders aus.

Natürlich kann sich das irgendwann mit kommender Gesetzgebung auch ändern, und dann wird Ford evtl. auch die existierenden Benziner für den Edge für Europa homologieren.

Man muß dafür nur wissen, dass so eine Typhomologierung eben einige Hunderttausend EUR kostet, und rund ein dreiviertel Jahr dauert. Den Aufwand betreibt ein Hersteller, der Interesse daran hat, mit seinen Autos auch Geld zu verdienen, vielleicht erst, wenn der Markt das hergibt. Und das ist bisher schlicht nicht der Fall.

Das ist nicht von der Hand zu weisen - es kommt auch auf den Aufwand für einen Benziner an, wenn dann doch nur jeder 10. danach greift.

Ich würde mir lieber den (von Ford gebauten) V6 Diesel mit passenden Getriebe aus dem F-Pace wünschen. Vielleicht steigt die Chance, wenn auch der F-150 diesen bekommt. (Stückzahlen!)

Wenn man die Diesel Entwicklung beobachtet,würde man feststellen das immer weniger Bock auf Diesel haben, weil keiner weiß wohin die Reise geht, selbst Audi bringt den SQ5 als Benziner....Außerdem gibt's selbst beim Kuga ein Benzinmotor.

Der Kuga ist eine Nummer kleiner als der Edge - je kleiner ein Fahrzeug, desto wirtschaftlicher ist ein Benziner.

Warum Audi beim SQ5 einen Benziner anbietet wissen sie wohl nur selbst - vermutlich um die Exklusivität der S-Reihe zu steigern, indem man die Attraktivität verringert. Oder um in wichtigen SUV-Märkten punkten zu können (was Ford mit dem Edge auch kann, da sie die Motorenpalette den jeweiligen Märkten angepasst haben).

Beim vorherigen Modell hatte der SQ5 in Deutschland einen extrem großen Marktanteil, möglicherweise höher als Audi sich das gewünscht hatte.

Ist auch immer ein bisschen ein Forenphänomen - viele schreiben "wo ist der große Benziner", aber i.d.R. steckt kein Kaufinteresse hinter diesen Aussagen.

Themenstarteram 10. März 2017 um 7:37

Kaufinteresse besteht schon, sonst würde ich mich zumindest nicht mit dem Thema beschäftigen.

Der Edge ist ein ganz tolles Auto.

Aber was ist in 5, 6 Jahren mit dem Diesel?

Daher die Frage nach dem Benziner.

Zitat:

@gdfgsd schrieb am 10. März 2017 um 07:37:07 Uhr:

Kaufinteresse besteht schon, sonst würde ich mich zumindest nicht mit dem Thema beschäftigen.

Der Edge ist ein ganz tolles Auto.

Aber was ist in 5, 6 Jahren mit dem Diesel?

Daher die Frage nach dem Benziner.

Wie gesagt - Ford hat in Nordamerika und China sowohl 4- als auch 6-Zylinder im Edge drin. Die könnte man realistisch gesehen innerhalb eines Jahres auch für den europäischen Markt verfügbar machen. Wenn dieser das hergibt. Im Moment ist das schlicht nicht der Fall, weil sich der Aufwand für die 3 Auto's, die man damit verkaufen würde vermutlich nicht lohnt.

Mit mir wären es dann schon 4 Benziner die Ford verkaufen könnte. ;-) Ich liebäugle schon lange nach einem US-Edge mit einem Benziner. Nach der Ankündigung dass Ford den Edge nach Europa bringt habe ich mich zuerst gefreut. Doch nachdem ich gesehen habe, das es den Edge nur als Diesel gibt und nur in gehobener Ausstattung war ich stark enttäuscht. Gerne hätte ich einen Edge in der SEL Ausstattung wie drüben. Denke damit könnte Ford den hiesigen SUV Markt erst recht aufmischen. Schade, so bleibt mir wohl doch nur die Möglichkeit ein Importfahrzeug zu kaufen. :-(

Themenstarteram 10. März 2017 um 10:33

Ich hatte auch schon mit dem Gedanken gespielt dann eben einen Benziner zu importieren.

Wenn ich das richtig sehe, gibt es aber keine LED Scheinwerfer in den USA

Angeboten werden "HID Headlamps" - Das müssten ja Xenon sein...

Sicherlich wäre ein erweitertes Motorenangebot wünschenswert.

Die Frage nach den Absatzmöglichkeiten wird Ford wohl sehr ausführlich analysiert haben.

Benzinmotoren anzubieten wäre zumindest mal grundsätzlich sinnvoll, da ja nicht jeder zwingend Drehmoment braucht oder ständig mit Anhänger fährt und nur Langstrecke.

Der 2.0 EB oder der V6 wären schon klasse Motoren für Europa und sicherlich würden sich diese auch verkaufen lassen, wenn auch sicherlich in minimalen Stückzahlen. Ein noch stärkerer Diesel wäre sicherlich auch wünschenswert. Den würde ich auch kaufen, wenn es den gäbe. Die 210 PS Variante reicht mir jedoch auch völlig aus.

Zitat:

@gdfgsd schrieb am 10. März 2017 um 07:37:07 Uhr:

Kaufinteresse besteht schon, sonst würde ich mich zumindest nicht mit dem Thema beschäftigen.

Der Edge ist ein ganz tolles Auto.

Aber was ist in 5, 6 Jahren mit dem Diesel?

Daher die Frage nach dem Benziner.

Das mit den Dieseln ist momentan ein Medien-Hype. So wie letztes Jahr die Flüchtlinge, vor einiger Zeit Griechenland usw. Irgendwann wird es wieder ruhig und alles geht so weiter wie bisher.

Meiner Meinung nach werden Elektroautos als dritte Kraft kommen, aber weder glaube ich an ein schnelles Ende der Benziner, noch der Diesel. Möglicherweise werden sie für gewisse Fahrprofile von Hybrid-Fahrzeugen verdrängt, aber für große Fahrzeuge, die flott auf Langstrecke bewegt werden sieht der Benziner kein Land.

HIDs sind übrigens - wie vermutet - Xenon-Scheinwerfer (High Intensity Discharge -> Gasentladungslampen). Da muss eine Scheinwerferreinigung nachgerüstet werden, ggf. auch eine automatische Leuchtweitenregulierung.

Zitat:

@fordwatch schrieb am 10. März 2017 um 14:36:59 Uhr:

Sicherlich wäre ein erweitertes Motorenangebot wünschenswert.

Die Frage nach den Absatzmöglichkeiten wird Ford wohl sehr ausführlich analysiert haben.

Benzinmotoren anzubieten wäre zumindest mal grundsätzlich sinnvoll, da ja nicht jeder zwingend Drehmoment braucht oder ständig mit Anhänger fährt und nur Langstrecke.

Der 2.0 EB oder der V6 wären schon klasse Motoren für Europa und sicherlich würden sich diese auch verkaufen lassen, wenn auch sicherlich in minimalen Stückzahlen. Ein noch stärkerer Diesel wäre sicherlich auch wünschenswert. Den würde ich auch kaufen, wenn es den gäbe. Die 210 PS Variante reicht mir jedoch auch völlig aus.

Mit Einführung der Ecoblue Motoren wird der Edge auch 240PS bekommen als 2.0L twinturbo.

Zitat:

@Gemini481 schrieb am 10. März 2017 um 20:20:15 Uhr:

Mit Einführung der Ecoblue Motoren wird der Edge auch 240PS bekommen als 2.0L twinturbo.

Weiß jemand, wann die Maschine kommt?

Zitat:

@Thommi0_2 schrieb am 11. März 2017 um 21:18:30 Uhr:

Zitat:

@Gemini481 schrieb am 10. März 2017 um 20:20:15 Uhr:

Mit Einführung der Ecoblue Motoren wird der Edge auch 240PS bekommen als 2.0L twinturbo.

Weiß jemand, wann die Maschine kommt?

wenn der Edge sein Facelift bekommt, vermutlich Modelljahr 2019,

Deine Antwort
Ähnliche Themen